• #1

Er ändert sein Verhalten beim Zusammenziehen, warum?

Ich bräuchte eure Ratschläge.
Wir wollten zusammen ziehen, nun haben wir eine schöne Wohnung gefunden. Der Umzug ist im vollen Gang. Er sagt, er freut sich auf die gemeinsame Wohnung. Nun finde ich es komisch, dass er sich bei mir nicht meldet, obwohl wir vorher vereinbart haben, oder er ist telefonisch nicht erreichbar. Hat der Mann dann Angst vor der gemeinsamen Zukunft?

Danke euch für eure Meinungen!!
 
G

Gast

  • #2
seit wann meldet er sich nicht?
lg w45
 
G

Gast

  • #3
Vielleicht einfach Ziel erreicht. Partnersuche abgeschlossen, ihr habt einander und zieht zusammen. Da muss man sich ja dann nicht mehr zwischendurch melden ...

(m)
 
G

Gast

  • #4
Nein, du hast jetzt den Status eines Möbelstücks: Gemütlich, immer da, läuft nicht weg, muss man sich nicht drum kümmern.
 
G

Gast

  • #5
Mehr Infos please! Wie oft hat er sich trotz Vereinbarung nicht gemeldet? Wie oft konntest du ihn nicht erreichen?

Es kann alles einen harmlosen Grund haben, muss es aber nicht. Mein Ex fragte mich, ob ich mit ihm zusammenziehen möchte, sagte mir ich sei seine Traumfrau, er könne sich gar nicht vorstellen, ohne mich zu sein.
Er hatte schon eine tolle Wohnung in Aussicht, die wir bald besichtigen wollten. 3 Wochen nach der Zusammenzieh-Frage machte er Schluss mit mir. Er liebt mich nicht mehr. Er hat keine Gefühle mehr für mich. In den 3 Wochen merkte man ihm absolut nichts an, wie auch? Ich hatte keine Antennen dafür, da ich gerade von ihm gefragt wurde, ob ich mein Leben mit ihm verbringen wollte. Was ich im Nachhinein glaube bemerkt zu haben, war, dass er gestresster war, weniger Zeit hatte, distanzierter war. Wann das aber genau anfing, weiß ich nicht. Mal abgesehen davon, dass ja nicht gerade sehr viel Zeit war, um eine Veränderung zu bemerken.

Soviel dazu. Man sollte ein seltsames Verhalten nicht gleich überinterpretieren, aber man sollte sich auch nicht zu sicher fühlen.
Nach der Aktion meines Ex' bin ich ein gebranntes Kind!
 
G

Gast

  • #6
Nun ja, er wird halt seinen Krempel ordnen. In den letzten Wochen vor unserem Umzug war ich wohl auch ziemlich "abgetaucht". Umso schöner dann, wenn man nachher wieder weiß, wo alles ist.
 
G

Gast

  • #7
Was ich im Nachhinein glaube bemerkt zu haben, war, dass er gestresster war, weniger Zeit hatte, distanzierter war. Wann das aber genau anfing, weiß ich nicht.
Was tut ein Mann, wenn er umziehen will? Er räumt erst einmal seinen Keller auf. Ist dort natürlich telefonisch nicht erreichbar, weil er ja fertig werden will und nicht, auf Jugendbüchern und Diakästen sitzend, gemütlich (?) telefonieren.

Was findet er im Keller? Erinnerungsstücke an frühere Liebschaften. Mann, war das damals schön mit ihr, warum sind wir eigentlich nicht zusammen geblieben? Egal, werfe ich das jetzt weg, oder kommt es in die große Kiste? Erst noch einmal durchblättern...!

Ja, und wenn er dann wieder oben in der Wohnung ist und das Telefon abhebt bzw. zurückruft, hagelt es erst einmal Vorwürfe: wo warst du? Warum warst du nicht erreichbar? Liebst du mich vielleicht gar nicht?

Offen gesagt: da bekäme ich als Mann auch Angst vor einer gemeinsamen Zukunft!
 
G

Gast

  • #8
Liebe FS,

gab es den im Vorfeld schon Anzeichen, woraus du das Gefüh bekammst, dass er kalte Füsse vor dem Zusammenziehen bekam? War er früher auch schon so unzuverlässig?

Nur, weil er sich jetzt nicht mehr meldet.... das ist zu einfach.

w 48