• #1

Ende der Beziehung und was kommt danach?

Ich war 3 Jahre in einer Beziehung wo recht einseitig war. Sie war anfangs noch verheiratet und ich wurde auch konfrontiert mit dem damaligen noch Ehemann wo das ganze Elend begann.
Sie hatte kaum Geld und ich lernte sie in meinem Betrieb wo ich schon über 25 Jahre arbeite kennen.
Ich gab ihr damals zum Zeitpunkt der Trennung ein Dach über ihrem Kopf um dem ganzen Stress ein Ende zu setzen und um die Situation zu entschärfen .
Als die Scheidung durch war und sie zurück in ihr Eigenheim ging gab es immer wieder Probleme und ich hatte mich dann immer wieder zurück gezogen und sogar die Beziehung beendet. Nach einer gewissen Zeit kam sie immer wieder zurück und meinte jedesmal ich sei die Liebe ihres Lebens ,wäre ich das hätte sie nicht immer so ein Theater inszeniert und es wäre Harmonisch gelaufen .
Die Sache ging jetzt bis Mitte Mai und ich hatte endgültig die Faxe und beendete diese Liebelei .Sie holte nach 4 Wochen periodisch ihre Dinge ab und immer wieder bombardierte sie mich mit den Worten ich sei der Traummann usw ,rief mich an und sagte sie wollte meine Stimme hören aber ich ging darauf nicht mehr ein.
Als sie das letzt mal hier bei mir war um ihre Dinge abzuholen sagte ich im Vorfeld sie möchte mir bitte dass ausgeliehene TV Gerät das ich ihr zum Zeitpunkt der Beziehung geliehen hatte da ihres defekt war bitte mit bringen und mir es zurück geben ,WhatsApp Nachricht Betätigung das es geliehen war.Sie verneinte natürlich die herausgebe und meinte es wäre ein Geschenk gewesen .Eine Woche danach bin ich nach der Arbeit bei ihr vorbeigefahren und wollte bei ihr mein TV abholen da sie es nicht rausgab ,natürlich ohne Erfolg und ich stellte fest das schon ein neuer aus und eingeht .Ist ja legitim da wir getrennt sind aber wie dreist ist das denn ?!
Ich ging danach zum Anwalt mit dem Kaufbeleg und allen beweisen was den Nachweis angeht und der natürlich der WhatsApp wo steht dass das TV Gerät geliehen war.
Ich würde gerne mal eure Meinung dazu lesen .
 
  • #2
Wozu möchtest Du die Meinung lesen? Zum Rechtsstreit um das TV-Gerät?

Wohl nicht. Du willst die Meinung zu der Kiste mit ihr hören. Nun, sie ist offenbar psychisch schwierig. Dass eine Frau liebt, bedeutet nicht, dass sie emotional-psychisch angenehm zu Dir ist; eher im Gegenteil. Je mehr sie emotional agitiert sind, desto nerviger agieren viele. Das ist der Typus Drama-Königin. Mein F+ waren immer nicht nur sexuell gut, sondern auch immer Seelenbalsam, was ich von meinen Beziehungen beileibe nicht behaupten kann.

Sei froh, es ist vorbei. Du hast nun diese Sorte kennen gelernt. Schopenhauer hat gesagt, kein Geld sei besser angelegt als das, um welches wir und haben prellen lassen. Denn man handelt sich Lebensweisheit dafür ein. Sieh den Verlust des TV-Geräts als ein solchen Tausch Materielles vs. Weiseheit an und lass sie ihre schrillen Runden mit Deinem Nachfolger drehen. Du hast nun Deinen Frieden wieder. Darauf ein kühles Bier!
 
  • #3
Lieber Fs,
meine Meinung dazu ist, dass Du wohl auch nicht von ihr lassen kannst und darum den Nebenschauplatz Fernseher aufmachst.
Ein gebrauchter Fernseher kostet nicht die Welt - ein guter neuer auch nicht.
Als Mann in den mittleren Jahren oder älter solltest Du das Teil als Lernverlust abhaken können, statt Dir Stress und Anwaltkosten wegen Rechthaberei zu bereiten.

Es ist dumm gelaufen. Sei froh, die Dramaqueen los zu sein und wirf ihr den Fernseher hinterher.
Oder wenn sie noch Krempel bei Dir hat, mach die Erpressernummer: kriegt sie nur zurück, wenn sie den Fernseher mitbringt.
 
  • #4
Da du wirklich nach unserer Meinung fragst:

Machst du jetzt wirklich einen Aufstand wegen einem TV-Gerät? Ist das eine 10000€ - Flimmerkiste?
Ich finde das kleinlich, wenn ich du wäre, würde ich darauf verzichten und dies als Lehrgeld verbuchen. Dann mach das halt beim nächsten Mal nicht mehr. Bei Geld und bei Sachwerten gibt es das Motto: 'Man sollte nur das verleihen, was man auch wirklich entbehren kann."

Du bist doch jetzt (möglicherweise zurecht) nur gekränkt, dass du da einen vermeintlichen Neuen entdeckt hast. Nun willst du auf diesen Kleinkram rumhacken, damit du deinem Ärger Luft machen kannst, und das Gefühl bekommst, ein wenig im Recht zu sein.

Bist du auch. Und nun?
 
  • #5
Hier gibt es m. E. zwei Baustellen. Die erste Baustelle ist natürlich deine Trennung und dass es wohl einen neuen Mann in ihrem Leben gibt. Die zweite Baustelle ist dein TV-Gerät.

Ich weiß jetzt nicht wie groß und wie teuer dein Fernseher war aber wenn ich du wäre, würde ich den Fernseher als geschenkt abhacken und gut ist es. Du hast aber bereits einen Anwalt konsultiert und er wird dann für 5000 Euro deinen Fernseher hoffentlich zurückbekommen. Ob es das Geld und die Zeit und Nerven wert ist, überlasse ich dir. Das ist dein Leben.

Die andere Baustelle ist die Trennung. Ja, es ist blöd aber du hast dich getrennt und wolltest sie nicht mehr. Hast du jetzt deine Meinung geändert? Willst du sie wieder zurück? Wenn ja, sag es ihr doch, kämpfe doch um sie, wenn du sie willst. Wenn aber die Trennung eine bewusste Entscheidung war, dann lass es auch dort gut sein. Sie ist weg, hat ihre Sachen geholt und bis auf den TV, hat auch nichts mehr von und bei dir.

Die Trennung ist natürlich eine schlimme Erfahrung. Das verstehe ich sehr gut. Es wird bald besser gehen.
 
  • #6
Lieber Fs,
meine Meinung dazu ist, dass Du wohl auch nicht von ihr lassen kannst und darum den Nebenschauplatz Fernseher aufmachst.
Ein gebrauchter Fernseher kostet nicht die Welt - ein guter neuer auch nicht.
Als Mann in den mittleren Jahren oder älter solltest Du das Teil als Lernverlust abhaken können, statt Dir Stress und Anwaltkosten wegen Rechthaberei zu bereiten.

Es ist dumm gelaufen. Sei froh, die Dramaqueen los zu sein und wirf ihr den Fernseher hinterher.
Oder wenn sie noch Krempel bei Dir hat, mach die Erpressernummer: kriegt sie nur zurück, wenn sie den Fernseher mitbringt.
Mir geht es da eher darum das sie hier kostenlos gelebt hat aber ich habe es auch zugelassen
Lieber Fs,
meine Meinung dazu ist, dass Du wohl auch nicht von ihr lassen kannst und darum den Nebenschauplatz Fernseher aufmachst.
Ein gebrauchter Fernseher kostet nicht die Welt - ein guter neuer auch nicht.
Als Mann in den mittleren Jahren oder älter solltest Du das Teil als Lernverlust abhaken können, statt Dir Stress und Anwaltkosten wegen Rechthaberei zu bereiten.

Es ist dumm gelaufen. Sei froh, die Dramaqueen los zu sein und wirf ihr den Fernseher hinterher.
Oder wenn sie noch Krempel bei Dir hat, mach die Erpressernummer: kriegt sie nur zurück, wenn sie den Fernseher mitbringt.
Nein,ich möchte mit der Aktion endgültig einen Punkt setzen damit sie nicht nochmal vor meiner Tür steht weil mit solchem Typ Frau ist mit allem zu rechnen
 
  • #7
Da du wirklich nach unserer Meinung fragst:

Machst du jetzt wirklich einen Aufstand wegen einem TV-Gerät? Ist das eine 10000€ - Flimmerkiste?
Ich finde das kleinlich, wenn ich du wäre, würde ich darauf verzichten und dies als Lehrgeld verbuchen. Dann mach das halt beim nächsten Mal nicht mehr. Bei Geld und bei Sachwerten gibt es das Motto: 'Man sollte nur das verleihen, was man auch wirklich entbehren kann."

Du bist doch jetzt (möglicherweise zurecht) nur gekränkt, dass du da einen vermeintlichen Neuen entdeckt hast. Nun willst du auf diesen Kleinkram rumhacken, damit du deinem Ärger Luft machen kannst, und das Gefühl bekommst, ein wenig im Recht zu sein.

Bist du auch. Und nun?
Ich brauche den Anwalt nicht zu zahlen da ich Rechtsschutz habe und zudem sind Haushaltgegenstände die „vor“ einer Beziehung erworben wurden zurückzugeben,innerhalb ist das Zugewinn.
Sicher hatte die Tussi einen Massiven Unfall im Kopf
 
  • #8
Ich verstehe, dass du dich ausgenutzt fühlst und ihr Verhalten doof findest, eben weil du ihr so viel gegeben hast. Das mit dem Fernseher ist echt bescheuert. Aber ich glaube, es geht dir eher ums Prinzip: Du hast sie unterstützt und ihr auch allgemein finanziell viel geholfen, und jetzt ist sie so undankbar und dreist und behält auch noch den Fernseher. Ganz ehrlich: Ich würde mich auch ärgern. Und doch darfst du dafür, dass sie kostenlos bei dir gelebt hat usw., keine Gegenleistung erwarten, denn du hast es in Liebe zugelassen. Liebe ist bedingungslos. Oder wolltest du sie kaufen/bestechen? So was darf man nur tun, wenn man es selbst möchte, wenn man gerne gibt und damit leben kann, dass man nichts zurückbekommt. Du erwartest Dankbarkeit und bist jetzt verärgert, weil sie sich undankbar und frech verhält. Ja, ökonomisch betrachtet war deine Beziehung, wie sich im Nachhinein herausstellt, eine Fehlinvestition. Aber auch auf dem Aktienmarkt gilt: Man soll nur mit Geld zocken, das man nicht dringend braucht und dessen Verlust man ertragen kann. Sieh es als Lehrgeld. Und: Liebe ist nicht käuflich. Man kann schenken und geben, so viel man möchte, das ist nett und toll. Aber man darf einfach keine Gegenleistung oder Dankbarkeit erwarten. Tu so was nur, wenn es dich selbst im Moment glücklich macht und du es wirklich willst, unabhängig von den Folgen und der Reaktion.
 
  • #9
Sei froh, dass Du die Dramaqueen los bist, letztlich warst Du wohl eine wille Unterstützung bei ihrer Trennung. Wegen einem Fernseher einen Anwalt zu beschäftigen, ist Geld zum Fenster rausgeworfen. Da geht es ja bestenfalls um ein paar Hundert Euro.
 
  • #10
Scheiss auf den Fernseher. Der Klügere gibt nach und gerade-wie ich vermute -bei einem Ding das nicht die Welt kostet. Bei meiner Scheidung habe ich um des Frieden willens und dass es problemlos durchgezogen wird auch nicht peinlich genau gerechnet. Hauptsache abhaken! Und irgendwie hört sich der Kontakt eh stressig an. Sei doch froh, dass es beendet ist. War ich auch damals nach Scheidung ( nach 20 Jahren Ehe) und führe ein super Neues spannendes Leben
 
  • #11
Ich war 3 Jahre in einer Beziehung wo recht einseitig war. Sie war anfangs noch verheiratet und ich wurde auch konfrontiert mit dem damaligen noch Ehemann wo das ganze Elend begann.
Sie hatte kaum Geld und ich lernte sie in meinem Betrieb wo ich schon über 25 Jahre arbeite kennen.
Ich gab ihr damals zum Zeitpunkt der Trennung ein Dach über ihrem Kopf um dem ganzen Stress ein Ende zu setzen und um die Situation zu entschärfen .
Als die Scheidung durch war und sie zurück in ihr Eigenheim ging gab es immer wieder Probleme und ich hatte mich dann immer wieder zurück gezogen und sogar die Beziehung beendet. Nach einer gewissen Zeit kam sie immer wieder zurück und meinte jedesmal ich sei die Liebe ihres Lebens ,wäre ich das hätte sie nicht immer so ein Theater inszeniert und es wäre Harmonisch gelaufen .
Die Sache ging jetzt bis Mitte Mai und ich hatte endgültig die Faxe und beendete diese Liebelei .Sie holte nach 4 Wochen periodisch ihre Dinge ab und immer wieder bombardierte sie mich mit den Worten ich sei der Traummann usw ,rief mich an und sagte sie wollte meine Stimme hören aber ich ging darauf nicht mehr ein.
Als sie das letzt mal hier bei mir war um ihre Dinge abzuholen sagte ich im Vorfeld sie möchte mir bitte dass ausgeliehene TV Gerät das ich ihr zum Zeitpunkt der Beziehung geliehen hatte da ihres defekt war bitte mit bringen und mir es zurück geben ,WhatsApp Nachricht Betätigung das es geliehen war.Sie verneinte natürlich die herausgebe und meinte es wäre ein Geschenk gewesen .Eine Woche danach bin ich nach der Arbeit bei ihr vorbeigefahren und wollte bei ihr mein TV abholen da sie es nicht rausgab ,natürlich ohne Erfolg und ich stellte fest das schon ein neuer aus und eingeht .Ist ja legitim da wir getrennt sind aber wie dreist ist das denn ?!
Ich ging danach zum Anwalt mit dem Kaufbeleg und allen beweisen was den Nachweis angeht und der natürlich der WhatsApp wo steht dass das TV Gerät geliehen war.
Ich würde gerne mal eure Meinung dazu lesen .
Männer, die in ihrem Ego getroffen sind treffen oft zu solchen Maßnahmen.
Wenn die Trennung da ist muss als Strafe etwas geliehenes, geschenktes, was auch immer, zurückgegeben werden.
Wieso lässt du ihr nicht einfach den TV?
Du gehst wegen einem TV zum Anwalt?
Das steht in keinem Verhältnis zueinander!
Das wirkt wirklich so: Der zeige ich es jetzt mal so richtig!
Man hat sich doch mal geliebt!
Kann man sich nicht friedlich trennen?
Wenn sie jetzt einen Neuen hat, ist das ihr Recht, du hast die Beziehung beendet!
Alles eine Frage des Egos!
 
  • #12
Mir geht es da eher darum das sie hier kostenlos gelebt hat aber ich habe es auch zugelassen

Nein,ich möchte mit der Aktion endgültig einen Punkt setzen damit sie nicht nochmal vor meiner Tür steht weil mit solchem Typ Frau ist mit allem zu rechnen
Das bestätigt meinen Beitrag von eben, du rechnest auf!
Für mich bedeutet Liebe Geben und Nehmen, und, wenn ich entscheide, ich lasse jemanden kostenlos bei mir wohnen, entscheide ich das aus Liebe heraus, aus meinem Herzen und komme nicht nach einer Trennung daher und sage: Die hat mich ja nur ausgenutzt!
Warum ist bei der Frau mit allem zu rechnen?
Deine Bestrafungsaktionen sind eher fragwürdig!
 
  • #13
Vermutlich warst du ein sogenannter Übergangsmann. Sie brauchte jemanden, weil sie erstens nicht allein sein konnte und zweitens wirtschaftlich aus eigener Kraft nicht stark genug war, um sich von ihrem Ex trennen zu können.
Als Beziehung hat das vermutlich nie wirklich gepasst, sonst hätte es nicht ständig so ein Drama gegeben.
Die Dame hat dich sehr übel ausgenutzt, was sehr schäbig ist. Aber es ist ja vorbei. Betrachte es als Lehrgeld, auch das blöde TV. Ist doch den Ärger nicht wert.
Im Grunde ist sie doch ein armes Würstchen. Mit ihrem Gezicke versucht sie für sich selbst ihre Würde zu erhalten, weil sie auf einen Versorger angewiesen ist und wohl immer sein wird. Deshalb auch direkt ein Neuer. Eigentlich ja nur eine subtile Variante vom ältesten Gewerbe der Welt.
 
  • #14
Scheiss auf den Fernseher. Der Klügere gibt nach und gerade-wie ich vermute -bei einem Ding das nicht die Welt kostet. Bei meiner Scheidung habe ich um des Frieden willens und dass es problemlos durchgezogen wird auch nicht peinlich genau gerechnet. Hauptsache abhaken! Und irgendwie hört sich der Kontakt eh stressig an. Sei doch froh, dass es beendet ist. War ich auch damals nach Scheidung ( nach 20 Jahren Ehe) und führe ein super Neues spannendes Leben
Der Kontakt war immer stressig und oftmals mit Problemen verbunden.
Ihr damaliger Ehemann nahm restlos alles mit als er gegangen war wo sie sich immer darüber beschwert hatte .Die Zeit vor ihr ging es mir gut und besser wie heute . Nach näherem Hinschauen behaupte ich heute dass diese Frau alleine überhaupt nicht lebensfähig ist und somit ist auch klar das ein neuer sofort her muss , und ich denke sogar das sie zum Ende hin zwei Gleisig gefahren ist als sie merkte das Eis wird immer dünner. Das TV-Gerät ist mir wie schon erwähnt egal und mir geht es um das Prinzip weil ich hatte ihr nicht nur das TV gegeben es waren noch andere Dinge was man innerhalb einer Beziehung gibt und macht .Es geht hier eher um die verarsche eben was vorzugeben was nie war eben das typische Verhalten eines Schizophrenem Narzissten (Zuckerbrot und Peitsche)
 
  • #15
Ich würde die Sache mit dem TV-Gerät auch auf sich beruhen lassen oder bist du knapp bei Kasse? Das Verfahren kostet dir wahrscheinlich mehr als das Gerät Wert ist und wenn das Gerät nicht auffindbar ist, wird das Verfahren sowieso eingestellt. Ich hatte erst einen ähnlichen Fall, den Ermittlungsbehörden ist es ziemlich egal.

Du fühlst dich von ihr ausgenutzt, da sie in eurer Beziehung kostenlos bei dir gewohnt hat und du sie finanziell unterstützt hast. Es gehören aber immer zwei dazu, der eine der nimmt und der Andere der gibt. Du hast sie quasi so erzogen. Mach es in Zukunft besser.
 
  • #16
Hallo FS,
natürlich hat sie den TV zurück zugeben, denn dieser ist Ihr Eigentum.
Und ich finde das auch in Ordnung, dass Sie den Anwalt einschalten, wenn Ihre Expartnerin den von alleine nicht herausrückt.

Ich vermute mal Ihre Expartnerin hat mit der Trennung zu Ihnen noch nicht abgeschlossen und ist sehr anhänglich, deshalb möchte Sie in Kontakt bleiben mit Ihnen (über die nicht zurückgegebenen Gegenstände).
 
  • #17
Vermutlich warst du ein sogenannter Übergangsmann. Sie brauchte jemanden, weil sie erstens nicht allein sein konnte und zweitens wirtschaftlich aus eigener Kraft nicht stark genug war, um sich von ihrem Ex trennen zu können.
Als Beziehung hat das vermutlich nie wirklich gepasst, sonst hätte es nicht ständig so ein Drama gegeben.
Die Dame hat dich sehr übel ausgenutzt, was sehr schäbig ist. Aber es ist ja vorbei. Betrachte es als Lehrgeld, auch das blöde TV. Ist doch den Ärger nicht wert.
Im Grunde ist sie doch ein armes Würstchen. Mit ihrem Gezicke versucht sie für sich selbst ihre Würde zu erhalten, weil sie auf einen Versorger angewiesen ist und wohl immer sein wird. Deshalb auch direkt ein Neuer. Eigentlich ja nur eine subtile Variante vom ältesten Gewerbe der Welt.
Genauso sehe ich das heute auch .Ich an ihrer Stelle hätte das gleich zurück gegeben ohne Aufforderung .Sie hat ja auch alle ihre Dinge die hier waren bekommen und ich hatte nichts einbehalten . Aber sie schrieb ich hätte 0 Ahnung was liebe angeht und wäre Eiskalt nur weil ich nicht mehr funktioniert hatte wie sie es sich vorgestellt hatte......
 
  • #18
Das bestätigt meinen Beitrag von eben, du rechnest auf!
Für mich bedeutet Liebe Geben und Nehmen, und, wenn ich entscheide, ich lasse jemanden kostenlos bei mir wohnen, entscheide ich das aus Liebe heraus, aus meinem Herzen und komme nicht nach einer Trennung daher und sage: Die hat mich ja nur ausgenutzt!
Warum ist bei der Frau mit allem zu rechnen?
Deine Bestrafungsaktionen sind eher fragwürdig!
Weil sie einfach keinen Stolz hat .Erklär mir dann bitte mal warum man von der einen in die andere Beziehung hüpft ,hat man es so nötig ?!
Ich hatte anfangs noch eine Freundschaft in Erwägung gezogen weil sie mir leid tat ,aber das hat sich mittlerweile erledigt .
 
  • #19
Hallo FS
Ich verstehe, dass Du dich enttäuscht und verärgert fühlst. Aber das Wiedererlangen deines Fernsehers und die damit rechtlichen Belastungen werden dein Thema nicht lösen - und meines erachtens ist dein Thema vom Anfang an das fehlende Selbstwertgefühl und die Selbstliebe.
Du sagtest:
Ich war 3 Jahre in einer Beziehung wo recht einseitig war.
Warum hast Du das mitgemacht?
Was ist dein echtes Thema? Warum könntest Du dich nicht schützen? Warum suchst Du von Anfang an niemand die frei ist, die dich Wertschätzt für wer Du bist? (Ohne Dich beweisen zu müssen - oder hat dir die Rolle des quasi „Retters“ dir auch ein Gefühl gegeben, stark zu sein, und dein Selbstwertgefühl gestärkt)
Das es weiter ging, hat auch was mit Dir zu tun. Siehst Du es nicht? Wie schon gesagt worden ist, gehören immer 2 dazu.
Jetzt willst Du es ihr zeigen, und quasi erziehen, dass sie so mit jemandem nicht umgehen kann. Aber siehst Du nicht, SIE hat DICH weiter an der Leine, eure co-abhängkeit geht weiter- du beschäftigst Dich weiter mit ihr - hälst durch deine rechtlichen Schritte weiterhin eine Bindung und eine emotionale Beschäftigung mit ihr aufrecht! Warum? Evtl weil Du auch nicht endgültig abschließen willst und allein sein möchtest?? Wut zu fühlen ist besser als nichts?
Du sagst
Es geht hier eher um die verarsche eben was vorzugeben was nie war eben das typische Verhalten eines Schizophrenem Narzissten (Zuckerbrot und Peitsche)
Wenn sie so ist, kannst Du ihr nicht helfen. Du kannst Dir selbst sagen, sie hat ein Problem, aber ich kann es nicht lösen, ich akzeptiere sie wie sie ist, und gerade deshalb möchte ich nichts mehr mit ihr zu tun haben weil ich mich selber schützen möchte.
Da Du hier nicht nachgeben möchtest, siehe ich, dass nicht nur sie, sondern Du auch ein Thema mit Dir rum schleppst.
Auch wenn Du hier Recht bekommst und dein Fernseher wieder erlangst, wird dein Selbstwertgefühl nicht nachhaltig gestärkt sein, und es wird das Gefühl der Leere nicht füllen.
Wenn Du die Welt zeigen möchtest „so nicht mit mir!“ dann lerne Dich selbst zu achten und zu lieben, und so wirst Du automatisch viel früher gesunde Grenzen für Dich ziehen, und Dich schützen. Du wirst wissen was Du willst und was nicht.
Wie wäre‘s wenn Du eine Freiwillige Tätigkeit suchst? Etwas, dass dein Herz füllt?
Dir alles Gute und viel Kraft
W 50 (nicht Muttersprachlerin)
 
  • #20
Hallo FS,
natürlich hat sie den TV zurück zugeben, denn dieser ist Ihr Eigentum.
Und ich finde das auch in Ordnung, dass Sie den Anwalt einschalten, wenn Ihre Expartnerin den von alleine nicht herausrückt.

Ich vermute mal Ihre Expartnerin hat mit der Trennung zu Ihnen noch nicht abgeschlossen und ist sehr anhänglich, deshalb möchte Sie in Kontakt bleiben mit Ihnen (über die nicht zurückgegebenen Gegenstände).
👍 richtig genau so ist das auch und ich sehe auch absolut nicht ein dass ich im Nachhinein das noch unterstützen sollte , warum auch .
Ich hatte genug gemacht angefangen vom Auto und Motorrad reparieren was ich aber zum damaligen Zeitpunkt gerne gemacht hatte weil es selbstverständlich war für mich .
Zudem die Blamage auf meiner Arbeit wo ich immer den Daumen drauf gehalten hatte .
 
  • #21
Hallo FS
Ich verstehe, dass Du dich enttäuscht und verärgert fühlst. Aber das Wiedererlangen deines Fernsehers und die damit rechtlichen Belastungen werden dein Thema nicht lösen - und meines erachtens ist dein Thema vom Anfang an das fehlende Selbstwertgefühl und die Selbstliebe.
Du sagtest:

Warum hast Du das mitgemacht?
Was ist dein echtes Thema? Warum könntest Du dich nicht schützen? Warum suchst Du von Anfang an niemand die frei ist, die dich Wertschätzt für wer Du bist? (Ohne Dich beweisen zu müssen - oder hat dir die Rolle des quasi „Retters“ dir auch ein Gefühl gegeben, stark zu sein, und dein Selbstwertgefühl gestärkt)
Das es weiter ging, hat auch was mit Dir zu tun. Siehst Du es nicht? Wie schon gesagt worden ist, gehören immer 2 dazu.
Jetzt willst Du es ihr zeigen, und quasi erziehen, dass sie so mit jemandem nicht umgehen kann. Aber siehst Du nicht, SIE hat DICH weiter an der Leine, eure co-abhängkeit geht weiter- du beschäftigst Dich weiter mit ihr - hälst durch deine rechtlichen Schritte weiterhin eine Bindung und eine emotionale Beschäftigung mit ihr aufrecht! Warum? Evtl weil Du auch nicht endgültig abschließen willst und allein sein möchtest?? Wut zu fühlen ist besser als nichts?
Du sagst

Wenn sie so ist, kannst Du ihr nicht helfen. Du kannst Dir selbst sagen, sie hat ein Problem, aber ich kann es nicht lösen, ich akzeptiere sie wie sie ist, und gerade deshalb möchte ich nichts mehr mit ihr zu tun haben weil ich mich selber schützen möchte.
Da Du hier nicht nachgeben möchtest, siehe ich, dass nicht nur sie, sondern Du auch ein Thema mit Dir rum schleppst.
Auch wenn Du hier Recht bekommst und dein Fernseher wieder erlangst, wird dein Selbstwertgefühl nicht nachhaltig gestärkt sein, und es wird das Gefühl der Leere nicht füllen.
Wenn Du die Welt zeigen möchtest „so nicht mit mir!“ dann lerne Dich selbst zu achten und zu lieben, und so wirst Du automatisch viel früher gesunde Grenzen für Dich ziehen, und Dich schützen. Du wirst wissen was Du willst und was nicht.
Wie wäre‘s wenn Du eine Freiwillige Tätigkeit suchst? Etwas, dass dein Herz füllt?
Dir alles Gute und viel Kraft
W 50 (nicht Muttersprachlerin)
Vielen Dank für die Antwort. Ich habe absolut keine Langeweile und brauche auch keine Teraphie egal in welcher Richtung da ich immer was zu tun habe .Ich habe sie auf allen wegen blockiert und ich möchte hier nur noch mein Recht . Ich finde es schlichtweg krank ihrerseits so zu agieren .Eigentlich bestraft sie sich selbst und ist auch gestraft dazu mit ihrem Verhalten.
 
  • #22
Es geht hier eher um die verarsche eben was vorzugeben was nie war eben das typische Verhalten eines Schizophrenem Narzissten (Zuckerbrot und Peitsche)
Oh my goodness...in den 3 Jahren bist jetzt echt viel am rechnen, deine ganze Hilfe, sie hat kostenlos bei dir gewohnt, du hast ihr unter die Arme gegriffen, sie durch die Scheidung begleitet, sie ist zurück in ihr Eigenheim und hat dich - sie Böse - nicht mitgenommen, nur ihre Sachen, die Du nicht willst und auch sicherlich nicht gebrauchen kannst und sie nimmt dafür noch den alten - geliehenen Fernseher - oh Mann... und anstatt wirklich rigoros den Kontakt abzubrechen, fängst Du einen Rechtsstreit an, wegen eines alten TV-Geräts, da würde ich mal sagen, da hältst eher Du jetzt Kontakt zu ihr, als umgekehrt.
Der Fernseher wird zum Maßstab, aller materiellen Zuwendungen, welche Du ihr freiwillig und völlig mit freien Willen gesponsert und hast zukommen lassen, ausser das TV-Leihgerät, nun ja... Du hast Dich ausnutzen lassen oder wahrscheinlich auch nicht, sie wird sicherlich ihren kleinen Beitrag die 3 Jahre in eure Beziehung gesteckt haben, welchen du nicht sehen kannst oder sehen willst.
Die Beziehung ist vorbei, so wie Du es wolltest und entschieden hast, oder fehlt es Dir einfach, dass sie dir immer wieder erneut und vergeblich hinterherläuft und dich als ihre große Liebe bezeichnet, fehlt dir das Drama und ihr Ego-Push? Die On-Off-Dramatik?
Worüber bist Du noch enttäuscht, dass sie nicht ihrerseits Dir ihr ganzes Geld oder Eigenheim aufnötigt? Und ehrlich, bist du wirklich sauer, wegen ihrem Neuen? Ich denke, du bist nicht wegen dem Neuen an sich sauer, denn er hält jetzt deine Holde, dir vom Leib, aber er hat das erreicht, was Du in 3 Jahren nie geschafft hast, nämlich mit ihr gemeinsam in ihrem Häuschen zu wohnen, und er geht bei ihr, schon ein und aus. Glaubst Du ehrlich mit einem solchen fingierten Rechtsstreit (und das sich für diese Bagatelle überhaupt ein Anwalt findet), wird es sicherlich zu einem juristischen Vergleich kommen, doch Ruhe wirst du deswegen nicht finden, Du fühlst Dich von ihr massiv ausgenutzt und sie soll Wiedergutmachung leisten? Doch nur wie, bei immateriellen Werten wie Unterstützung, Hilfe, Einladungen und Hilfebereitschaft deinerseits?
 
  • #23
Falsch !
Ich hatte es jedesmal beendet und sie kam immer wieder !
Aber egal jetzt .Ich bin rechtlich auf der absolut richtigen Seite und wie gesagt ich werde diese Faulheit nicht länger billigen .
so wie du deine Ex beschreibst, scheint sie sehr berechnend zu sein, denkst du ernsthaft, die nimmt sich einen armen Schlucker? Wenn sie die Anhörung erhält, wird sie laut darüber lachen. Dein altes Gerät ist schon längst ersetzt, genauso wie du auch. Sie hat bereits einen neuen Dummen gefunden.

Was meinst du mit „Faulheit nicht länger billigen“? willst du sie zum Arbeiten zwingen? sie wird doch bereits wieder versorgt

Wie wärs, wenn du neue Frauen kennenlernst und gewisse Punkte wie Arbeit vorhanden gleich zu Beginn klärst, dann kannst du dir nämlich im Nachhinein solch einen Ärger sparen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #24
Oh my goodness...in den 3 Jahren bist jetzt echt viel am rechnen, deine ganze Hilfe, sie hat kostenlos bei dir gewohnt, du hast ihr unter die Arme gegriffen, sie durch die Scheidung begleitet, sie ist zurück in ihr Eigenheim und hat dich - sie Böse - nicht mitgenommen, nur ihre Sachen, die Du nicht willst und auch sicherlich nicht gebrauchen kannst und sie nimmt dafür noch den alten - geliehenen Fernseher - oh Mann... und anstatt wirklich rigoros den Kontakt abzubrechen, fängst Du einen Rechtsstreit an, wegen eines alten TV-Geräts, da würde ich mal sagen, da hältst eher Du jetzt Kontakt zu ihr, als umgekehrt.
Der Fernseher wird zum Maßstab, aller materiellen Zuwendungen, welche Du ihr freiwillig und völlig mit freien Willen gesponsert und hast zukommen lassen, ausser das TV-Leihgerät, nun ja... Du hast Dich ausnutzen lassen oder wahrscheinlich auch nicht, sie wird sicherlich ihren kleinen Beitrag die 3 Jahre in eure Beziehung gesteckt haben, welchen du nicht sehen kannst oder sehen willst.
Die Beziehung ist vorbei, so wie Du es wolltest und entschieden hast, oder fehlt es Dir einfach, dass sie dir immer wieder erneut und vergeblich hinterherläuft und dich als ihre große Liebe bezeichnet, fehlt dir das Drama und ihr Ego-Push? Die On-Off-Dramatik?
Worüber bist Du noch enttäuscht, dass sie nicht ihrerseits Dir ihr ganzes Geld oder Eigenheim aufnötigt? Und ehrlich, bist du wirklich sauer, wegen ihrem Neuen? Ich denke, du bist nicht wegen dem Neuen an sich sauer, denn er hält jetzt deine Holde, dir vom Leib, aber er hat das erreicht, was Du in 3 Jahren nie geschafft hast, nämlich mit ihr gemeinsam in ihrem Häuschen zu wohnen, und er geht bei ihr, schon ein und aus. Glaubst Du ehrlich mit einem solchen fingierten Rechtsstreit (und das sich für diese Bagatelle überhaupt ein Anwalt findet), wird es sicherlich zu einem juristischen Vergleich kommen, doch Ruhe wirst du deswegen nicht finden, Du fühlst Dich von ihr massiv ausgenutzt und sie soll Wiedergutmachung leisten? Doch nur wie, bei immateriellen Werten wie Unterstützung, Hilfe, Einladungen und Hilfebereitschaft deinerseits?
Falsch!
Ich würde mich niemals in ein gemachtes Nest setzen wollen und zudem habe ich mehr als ein schönes Zuhause und bin daher in keiner Form abhängig .
Es ging hier um Zuneigung und Liebe und Hilfsbereitschaft die ausgenutzt wurde und letztendlich das bestätigt wurde was man dachte und immer wieder ans Tageslicht gekommen war aber immer was anderes gesagt wurde . Der andere Typ ist doch genauso ein Betroffener wie ich selbst war ,eben eine Marionette ihrerseits .
Dein denken ist ein typisches Frauendenken und differnziert sich sehr wenig von ihrem denken .
 
  • #25
Weil sie einfach keinen Stolz hat .Erklär mir dann bitte mal warum man von der einen in die andere Beziehung hüpft ,hat man es so nötig ?!
Ich hatte anfangs noch eine Freundschaft in Erwägung gezogen weil sie mir leid tat ,aber das hat sich mittlerweile erledigt .
Ich denke eher, dass Du selbst keinen Stolz hast. Wegen nem Fernseher so ein Theater zu machen 🙈 🙄
Ob sie von einer Beziehung zur nächsten hüpft, ob sie es nötig hat oder nicht, kann dir schnurz sein. Hat mit den Gegenständen und Servicedienstleistungen deinerseits absolut nichts zu tun.

Ich denke, auf deine Freundschaft, die Du ihr aus "Mitleid" anfangs angeboten hast, kann sie auch verzichten, wer will schon so einen Freund haben? Das ist doch quatsch. Außerdem ist das doch von dir auch nicht ernst gemeint. Wenn du ernsthaft ihr Freund hättest sein wollen, würdest du nicht so handeln, wie du es jetzt tust.

Man liest aus jeder Silbe deiner Sätze deinen Wutschaum raus. Was für ein Prinzipienreiter. Sehr sympathisch. Muss echt ne super Beziehung mit dir gewesen sein. Mach du doch bitte sie nicht dafür verantwortlich, dass du nicht damit klarkommst, dich für sie 3 Jahre zum Trottel gemacht zu haben! Das hast du doch selber so entschieden.

Aber egal jetzt .Ich bin rechtlich auf der absolut richtigen Seite und wie gesagt ich werde diese Faulheit nicht länger billigen.
Ok, nochmal deutlicher: Du bist auf der rechtlich sicheren Seite. Na und? Was genau hast du davon, jetzt so rumzuzicken, ihr jetzt noch einen reinwürgen zu wollen mit dem Fernseher, unter dem Motto "jetzt zeig Ichs ihr mal richtig". Du willst Wiedergutmachung und sie umerziehen, ("ich werde diese Faulheit nicht länger billigen"). Was glaubst du denn, wer du bist? Sie wird nur müde drüber lächeln, du verhältst dich sinnlos wie Rumpelstilzchen, das wütend ums Feuer tanzt.

Ich habe sie auf allen wegen blockiert und ich möchte hier nur noch mein Recht . Ich finde es schlichtweg krank ihrerseits so zu agieren .Eigentlich bestraft sie sich selbst und ist auch gestraft dazu mit ihrem Verhalten.
Kennst du die Geschichte von Michael Kohlhaas? Der wollte auch immer nur sein Recht haben, setzte sich damit ins Unrecht und landete am Ende am Galgen. Bezeichne sie nicht als krank, das steht dir doch gar nicht zu! Es ist doch deinerseits eher krank, so zu agieren, also immer schön an der eigenen Nase packen.
Ob sie sich selbst bestraft, oder gestraft ist mit ihrem Verhalten, kann dir schnurzepiepegal sein. Es ist ihr Leben, und du läufst mittlerweile unter "ferner liefen...". Damit kommst du eben nicht klar. 🤷‍♀️
 
  • #26
FS
Es ist dein Leben, aber Du als erwachsener Mann hast die Möglichkeit deine Emotionen halbwegs zu steuern und nicht nur weiterhin zu reagieren. Somit hast Du die Macht zu entscheiden wie weit Du Dich kränken lässt und wo dein cut off point ist. Akzeptiere, dass es einfach nicht paßt. Vergiß die Schuldfrage, vergiß was sie Dir vorwirft, Du bist erwachsen und kannst einfach akzeptieren, dass es nicht passt und LOSLASSEN. Sie ist wie sie ist mit allen Problemen und Du bist wie Du bist mit deinen Themen. Es passt nicht. Aus die Maus.
Ich habe das Gefühl Du suchst eine Art Absolution in diesem Rechtstreit und in dem du hier gepostet hast. Nur Du für Dich kannst abschließen, da brauchst Du keinen Anwalt. Rechtlich auf der richtigen Seite hilft Dir nicht Gefühlmäßig abzuschließen. Du hast schon die Macht, warum brauchst Du einen Anwalt an der Hand nehmen?
Du sagtest:
Ich finde es schlichtweg krank ihrerseits so zu agieren .Eigentlich bestraft sie sich selbst und ist auch gestraft dazu mit ihrem Verhalten.
Das könnte man über dein Verhalten auch sagen. Wie schon gesagt, Du hälst das ganze am Leben anstatt mit erhobenen Hauptes auszusteigen was Stärke und Reife zeigen würde.
Die ganze Aktion zeigt eher wie gekränkt Du bist und wie dein Stolz verletzt wurde. Ja, Du hast natürlich das Recht auf deiner Emotionen, aber mit dieser Aktion hat sie Dich weiterhin in ihrer Bahn und in ihrer Macht - auch wenn Du jetzt mit deiner starken Gesetze da stehst. Du zeigst eigentlich nur wie schwach Du dich selber fühlst.
Reife und Kraft zeigst Du wenn Du aussteigst, weil Du es für Dich machst. Momentan bist Du zuviel beschäftigt ihr zu zeigen wo es lang geht. Wenn es vorbei wäre, wäre es komplett überflüssig.
Es ist dein Leben - wie ich schon gesagt habe, warum suchst Du nichts anderes schönes um dein Herz zu füllen.. ?

Alles Gute
G
 
  • #27
Jetzt muss ich grinsen .Wer hier bedürftig ist und war , ist ja offensichtlich.
Ich sage dir jetzt was dass ich sowas von bedient bin was die Sache angeht .
Bei mir ist das nicht die erste Trennung und im Regelfall läuft sowas auch halbwegs Harmonisch ab .

Aber ich habe aus dieser Sache gelernt dass ich keine Bedürftigen mehr an mich ran lasse und eine Beziehung funktioniert auch nur mit einer gewissen Dynamik wo hier gefehlt hatte .

Ich finde es eben wie anfangs erwähnt innerhalb von 4 Wochen eine neue Liebelei einzugehen mehr als suspekt und das in einem alter wo man von einer gewissen Reife ausgehen könnte .
Das Verhalten spricht für sich selbst und hat mit Selbstachtung und Selbstliebe nichts zu tun und zeigt mir das Verhalten wie bei einem beleidigten 👶
 
  • #28
Einen Fernseher??? Prinzip?
Ok , du bist sauer weil enttäuscht.
Verstehe ich sehr gut, ha..... welch ein Wunder!
Drei Jahre? Kenn ich auch!
Aber wenn du dich mal kurz abregst, was schwer ist, kannst du dann mal kurz durchdenken was so gut war, das du drei Jahre mit ihr verbracht hast?
Du frisst dich gerade selbst auf.
Es kann doch nicht alles Mist sein das du so durchdrehst als hätte sie dir das Leben nur zur Hölle gemacht.
Deine Partnerin hat durch ihr Verhalten gezeigt das sie einige Baustellen hat, die nicht Deine sein sollten.
Die muss sie selbst bewältigen.
Du bist nur der Mensch, der in dieser Zeit zwischen ihre Fronten gelangt ist.
Ich weiß es hört sich leicht gesagt an, aber ich versichere dir, ich weiß wovon ich spreche.
Du kannst Dich jetzt auf verlangen deines Egos mit ihr um einen Fernseher kloppen, der schon wertlos war als er den Laden verließ oder um Deine Prinzipien.
Oder du bewahrst dir deinen Selbstwert und versuchst gerade und aufrecht nach vorne zu sehen.
Glaub mir der letzte Weg ist steinig aber der kürzeste Weg.
M49
 
  • #29
Ich hatte genug gemacht angefangen vom Auto und Motorrad reparieren was ich aber zum damaligen Zeitpunkt gerne gemacht hatte weil es selbstverständlich war für mich .
Dass du gekränkt bist, ist ja sogar nachvollziehbar. Offenbar hast du sehr viel für sie getan. Das hast du damals zwar freiwillig und gern gemacht, aber wenn die Freundschaft dann vorbei ist - dann kann es sein, dass man sich - bedingt durch die Kränkung - im Nachhinein ausgenutzt fühlt. Man realisiert erst dann so richtig, was man da alles für einen Menschen gemacht hat. Und wofür es gut war - oder auch nicht ...

Ungewöhnlich ist das keineswegs. Man liest deine Enttäuschung, deine Wut in jedem deiner Posts.
Mag sein, wenn du diesen Thread in ca. einem Jahr noch mal hervorkramst und dein Geschriebenes noch mal durchliest - dann wirst du vielleicht denken: DAS habe ich geschrieben?
Ich bin sicher, du wirst bis dahin wieder zur Ruhe gekommen sein. Sie wird nach und nach unwichtiger für dich werden. Bis du irgendwann gar nichts mehr für sie empfindest und dich fragst, ob sie diese Aufregung wirklich wert war. Dann hast du es geschafft.
 
  • #30
Hallo M49,

Also du hast in allem Recht und da bin ich ganz bei dir .
Das Fernsehgerät hatte ich vorab ohne zu wissen das da ein neuer da ist verlangt.

Nur als ich nach einer Woche bei ihr vor Ort war und es verlangte sah ich erst das dort ein neuer eingeht.

Ich hatte mich zu keiner Zeit in ihrem zuhause Wohlgefühlt aus dem einfachen Grund ,sie hat eine Tochter und dieser war es nicht recht das
nach der Scheidung ein neuer Mann kommt .
Aus diesem Grund war sie die meiste Zeit hier bei mir .
Ich sagte zu ihr ich koche täglich und habe auch kein Problem damit das sie hier wohnen und leben kann .
Das TV ist mir wie gesagt egal und ich würde daran auch nicht sterben.
Der letztendliche Entschluss resultiert aus ihrem Verhalten einen RE zu konsultieren.
Mein Gleichgewicht hatte ich gefunden indem ich einen großen Haken an die Angelegenheit machte.
Fakt ist das sie einen massiven Schaden hat und ich zum 🍀 die Sache erkannt hatte und habe.
Mal ehrlich ich habe den 📺 mit meinem Geld bezahlt wie auch andere Dinge die ich nicht mehr haben möchte wie nur das 📺 .