G

Gast

Gast
  • #1

Ende, bevor es richtig angefangen hat?

Hallo Zusammen.
Benötige bitte mal Rat, vorzugsweise gern von Männern, da es natürlich um einen Mann geht, aber Frauen dürfen gern ihre Erfahrungen mitteilen. :)
Also, habe vor kurzem einen tollen Mann im Internet kennengelernt, Chemie stimmt, Sympathie stimmt und auch so Alles. Wir wohnen ca 100km auseinander und können/konnten und deshalb nicht so oft sehen. Er hat es jetzt beendet, weil er keine Zeit hat und den Kopf nicht frei für eine Beziehung. Interesse besteht laut seiner Aussage, aber er weiß halt nicht wie er es umsetzen soll, eine ernsthafte Beziehung einzugehen. sind das Ausreden? Oder wie soll ich das alles deuten?
Bitte helft mir es zu verstehen.
Dankeschön.
 
G

Gast

Gast
  • #2
Natüerlich ist das auch wieder eine typische Ausrede. Wenn er in dich verliebt wäre, würde er alles tun, um mit dir so oft es geht zusammen sein zuwollen.
Wie heißt es doch so schön. " Er steht nicht auf dich".
 
G

Gast

Gast
  • #3
Aber er ist beruflich sehr gestresst... Hat viel zu tun, weil er selbsttsändig ist und sein Geschäft aufbauen will... deshalb habe er keine Zeit und will meine Zeit nicht verschwenden, weil er keine für mich hat demnächst.
FS
 
G

Gast

Gast
  • #4
1. er liebt dich nicht
2. er sieht nicht vor, dir deine Zeit zu stehlen

Das ist nur fair.
Er will keine Beziehung zu dir.

Nun ja, ansonsten bin ich auch selbstständig und gerade dann kann man sich doch frei nehmen wann immer man möchte! Selbst wenn man ein Geschäft gerade aufbaut! Man ist eben flexibler als der Rest.
Und wenn er jetzt schon keine Zeit hätte, dann hätte er das in 2,5 oder 10 Jahren erst recht nicht mehr! Denn hat man sich erstmal erfolgreich selbstständig gemacht, hat man noch viel weniger Zeit zu verschwenden.

Ganz ehrlich, er schwindelt dir ein bisschen was vor und du glaubst ihm das!
 
G

Gast

Gast
  • #5
Liebe FS, als mein Mann u ich uns vor 17 Jahren kennenlernten, wohnten wir 500 km auseinander. Wir hatten ein Jahr lang eine Fernbeziehung. Es war trotzdem von Anfang an klar dass wir uns lieben und uns zusammentun wollen. Denke auch dass Liebe und selbst "nur" Verliebtheit normalerweise viel Energie und Motivation freisetzt so dass man dann zu fast allem bereit ist.
Leider liegt es sehr nahe, dass es von ihm aus nicht genug Gefühle gibt und dass er deshalb Ausreden benutzt.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Sei froh das er es gleich am Anfang sagt. So Brauchst du nicht noch mehr Energie und Zeit in einen Menschem stecken der dich nicht zu 100% will!

Beziehung sollte was schönes sein, wenn er das als " Stress" sieht, vergiss es.
 
G

Gast

Gast
  • #7
@3
aber er hat erst gesagt, er könne sich mehr mit mir vorstellen und hätte sich auch verliebt und hat mich sehr gern etc.
und dann plötzlich ändert sich das???
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #8
Liebe FS,
Meine Erfahrung: Zu Beginn des Kontaktes hatte er betont, räumliche Entfernung wäre für ihn kein Problem, deshalb würde er auch Frauen im gesamten Norden der Republik kontaktieren. Er sprach auch ständig davon, eine feste Beziehung zu suchen.
Nach unseren Treffen im RL hieß es von ihm: "Ich verliebe mich gerade in dich".
Der Kontakt lief weiter, wir planten die nächsten Treffen, wurden immer vertrauter im Umgang miteinander (tägliche Kommunikation Telefon/mail). Beide stellten wir Aktivitäten auf der PB endgültig ein. Er machte sein Profil "unsichtbar".

Plötzlich kam die Ansage, er wisse nicht, was er wolle. Und plötzlich wohnte ich dann doch (zu) weit weg. Aber er wollte sich weiter treffen und "schauen was passiert", wir würden uns so gut verstehen und ich wäre ihm sehr wichtig...etc.
Ich entschied mich dafür, seinen kleinen Satz, "ich weiß nicht, was ich will", ernstzunehmen. Ich will einen Mann, der weiß, dass er sich auf mich einlassen will. Er muss nicht in Flammen stehen für mich, nach ein paar Dates. In dieser Phase ist alles offen, keiner weiß, was sich letztendlich entwickeln wird. Aber, er sollte zumindest wollen - es herausfinden wollen. Und wenn er es denn wollen würde, hätte er mir bestimmt nicht gesagt, dass er nicht wisse, was er wolle. Ich formuliere dies jetzt genauso unerträglich verquast, wie die Situation war, die er geschaffen hatte.
Es war ein sehr intensiver, schwärmerischer Kontakt. Selten war ich so umworben worden. Wir beide waren der Meinung, uns wirklich über die Maßen gut verstanden zu haben. Nachdem ich klar geäußert hatte, dass es für mich keine "Schau'n wa ma"-Phase geben würde, war das Thema "Freundschaft" angeschnitten worden.

Und bis letzte Woche fragte ich mich, ob die o.g. Ausführungen von ihm "Ausreden" waren, mit denen er - ganz geschickt - MIR eine Steilvorlage für den Abbruch der Sache gegeben hatte ... oder ob ich hätte geduldiger mit seinem "Ich weiß nicht..." umgehen sollen.

Ich habe Kontakt aufgenommen, letzte Woche. Wie gesagt, "Freundschaft ausprobieren" war Thema. Sein Antwort war derart vulgär, grob und verletzend....: Schock. Noch nie zuvor erlebt. Und die späte Erkenntnis, dass ich da wohl nur Mr. Jekyll, aber nicht den Hyde kennengelernt hatte.
Nun weiß ich eines ganz sicher: Es waren Ausreden. Er wollte damals nach 3 Monaten wunderbaren Kontakts gar nichts, außer ohne allzu offene Worte den Abgang einzuleiten.

FS, für welche Deutung seiner Aussagen du dich auch immer entscheiden wirst, zerbrich' dir bloss nicht zu lange den Kopf. Es kursieren in den Threads hier immer wieder Verweise auf Strategien (Christian Sander etc.) im Umgang mit Männern, die "kalte Füße" bekommen - die, nach einer Phase der Nähe, plötzlich auf Distanz gehen. Den betroffenen Frauen wird geraten, sich komplett zurückzuziehen, damit "Mann" wieder den Wunsch nach "Wollen" entdecken kann: Rückzug und volle Konzentration auf das eigene Wohlbefinden und Leben...
Viel Glück!

w, 42
 
G

Gast

Gast
  • #9
ich bin FS, @3
aber er hat erst gesagt, er könne sich mehr mit mir vorstellen und hätte sich auch verliebt und hat mich sehr gern etc.
und dann plötzlich ändert sich das???
 
G

Gast

Gast
  • #10
Er hat es jetzt beendet, weil er keine Zeit hat und den Kopf nicht frei für eine Beziehung. Interesse besteht laut seiner Aussage, aber er weiß halt nicht wie er es umsetzen soll, eine ernsthafte Beziehung einzugehen.
sind das Ausreden? Oder wie soll ich das alles deuten? Bitte helft mir es zu verstehen.

Liebe FS,
was ist so schwer daran zu verstehen? Er will aktuell keine Beziehung mit DIR. Sei sicher, er würde Platz für eine Beziehung haben, wenn die Frau es ihm wert wäre. Du bist für ihn nachrangig. Das ist die bittere Wahrheit - keine Ausreden.
Lass' ihn los und schaff' Platz in Deinem Leben für einen anderen. Was immer der Grund ist (Job ....), warum er den Kopf für eine Beziehung nicht freihat - käme die richtige Frau, hätte er den Kopf frei.
w
 
G

Gast

Gast
  • #11
Mein Gott FS - es gibt Geschwätz und es gibt Taten. Also ER - großgeschrieben, denn so himmelst du ihn an - ER hat klar gezeigt, dass er derzeit aus keine Beziehung mit dir will. Grund kann sein dass du ihn zu viel anhimmelst, er von dir genervt ist, Grund kann sein dass er keine Distanzbeziehung will, Grund kann sein, dass seine rosa Verliebtheitsbrille abgefallen ist - bei manchen Menschen geht das schnell, bei anderen weniger schnell, Grund kann sein dass er beruflichen Stress hat, Grund kann sein dass er eine andere Frau kennengelernt hat.

Er hat dir klar kommuniziert, dass er keine Beziehung will. Erstens - sei froh, dass er es klar gesagt hat - zweitens - es ist kein Verbrechen zu erkennen dass ein potentieller Partner doch nicht passt.
Also - geh dein Leben weiter und hör auf ihn zu nerven. W 55
 
G

Gast

Gast
  • #12
Ich bin auch selbstständig. Und gerade bei Selbstständigkeit, kann man sich seine Zeit einteilen.

Er hat kein Interesse.

Wäre er Hals über Kopf in dich verliebt, würde er sich die Zeit nehmen.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Finger weg von dem Mann! Du wirst immer um ihn kämpfen müssen, das bisschen was er dir an Zuwendung gibt, wird dich niemals wirklich glücklich machen. Such dir einen, für den du von Anfang an das Beste und Wichtigste bist! Alles Gute!
 
G

Gast

Gast
  • #14
Ist sehr eindeutig: Er hat kein Interesse an Dir ... genauer gesagt ... kein Interesse mehr.

Er hat also seine Meinung geändert. Wie kommt sowas? Entweder ihm ist klar geworden, dass, falls ihr irgendwann zusammenziehen wollt, min. einer von euch sein Umfeld aufgeben muss. Oder er hat einfach gemerkt, dass Du nicht die Richtige bist. (Nimm das bitte nicht persönlich)

Da sehe ich leider keine Chance auf Erfolg, d.h. kämpfen macht keinen Sinn. Investiere Deine Zeit lieber in einen besser geeigneten Kandidaten, die Auswahl ist sehr groß.

m48
 
G

Gast

Gast
  • #15
Bitte lass´ ihn ziehen.
Ein Mann, der Dich will, lässt es Dich spüren und wissen.
Dieselbe Geschichte ist im Zeitalter des Online-Dating schon hundertfach vorgekommen. Die große Verfügbarkeit von potentiellen Partnern und die scheinbar grenzenlosen technischen Möglichkeiten bewirken, dass wir uns der Illusion hingeben, alles sei machbar. Da nehmen wir auch schnell eine Gelegenheit wahr, die uns zunächst lebbar erscheint. Aber die Entfernung verhindert, dass man sich wirklich kennenlernt. Wie auch, bei Treffen in großen Abständen. So passiert, was passieren muss. Man entscheidet sich, ohne geprüft zu haben und ohne die Verliebtheit zu zelebrieren. So entsteht keine Bindung, die über kleine Macken hinwegzusehen hilft bzw. man hat keine Gelegenheit, die gesamte Persönlichkeit des anderen in Ruhe kennenzulernen. Beides führt letztlich zum Aus.
Es gibt natürlich die seltenen Ausnahmen, dass zwei sich sehen und merken, das ist etwas ganz Großes zwischen ihnen. Mit Betonung auf Ausnahme.
Es tut mir leid, dass es für Dich so gelaufen ist. Bitte schau´jetzt nach Dir.

Gib´ ihn frei, dann bist Du es auch!
Alles Liebe!!
 
G

Gast

Gast
  • #16
Klar ist das eine Ausrede. Was er meint ist, er hat kein Interesse an einer Beziehung mit Dir. Hak ihn ab, bringt Dir nur Kummer.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Bin die FS
aber er hat erst gesagt, er könne sich mehr mit mir vorstellen und hätte auch Lust dazu und hätte sich auch in mich verliebt und hat mich sehr gern etc.
und dann plötzlich ändert sich das???
 
L

LilaLaunebär

Gast
  • #18
ich bin FS, @3
aber er hat erst gesagt, er könne sich mehr mit mir vorstellen und hätte sich auch verliebt und hat mich sehr gern etc.
und dann plötzlich ändert sich das???

Wahrscheinlich hat er inzwischen eine andere kennen gelernt, die er besser findet.

Wäre er wirklich in Dich verliebt, dann wäre die Entfernung kein Problem und alles andere auch nicht. Ich (30) hatte mal Kontakt zu einem Mann (37), der sich aber auf nichts einließ, weil ich angeblich zu jung wäre und die Distanz (München - Wien) ihm zu groß sei. Heute führt er eine Fernbeziehung mit einer 25jährigen Frau aus der Ukraine. Soviel dazu...
 
G

Gast

Gast
  • #19
Ich bin die FS
Vielen Dank für die zahlreichen Antworten.
Vermutlich brauchte ich diese Antworten, um klar zu sehen, was ich vielleicht eh schon instinktiv wusste oder geahnt hatte.
Danke Euch.
 
G

Gast

Gast
  • #20
aber er hat erst gesagt, er könne sich mehr mit mir vorstellen und hätte auch Lust dazu und hätte sich auch in mich verliebt und hat mich sehr gern etc.
und dann plötzlich ändert sich das???


Jaja, das kennen wir hier im Forum schon. Im Laufe der folgenden Treffen hat sich sein Bild von DIr und Eurer möglichen Beziehung geändert, so dass er jetzt anders darüber denkt. Manche Männer wählen einfach nicht sorgfältig. Du kannst dem nur vorbeugen, indem DU Dir so viel Zeit lässt, wie Du brauchst, um Dir sicher zu sein. Der Richtige macht das alles mit, weil DU es ihm wert bist!!!
 
G

Gast

Gast
  • #21
Du möchtest eine ernsthafte Beziehung, er nur Freundschaft. Mach Dir das bewusst. Lass los. Der Richtige wird irgendwann kommen ! w, 32
 
G

Gast

Gast
  • #22
Bin die FS
aber er hat erst gesagt, er könne sich mehr mit mir vorstellen und hätte auch Lust dazu und hätte sich auch in mich verliebt und hat mich sehr gern etc.
und dann plötzlich ändert sich das???

Liebe FS,
Männer sagen irgendwas, um eine unangenehme Pause zu füllen und Frauen interpretieren das rein, was sie sich wünschen. Fakt ist: er will nicht in Dich seine knappe Zeit investieren.

Ja, es ändert sich, weil adere Dinge interessanter sind - total normal, habe ich selber oft genug mit Männern gemacht. Wenn sie bedürftig werden, werden sie massiv unattraktiv. Genauso geht es Männern mit klammernden Frauen. Nur wen man ziehen lässt, der kommt u.U. zurück.

100 km sind nur wirklich keine Strecke. Ich lebe seit 5 Jahren mit meinem Partner über 800 km-Distanz. Sorry, aber 100 km die erledige ich hin und zurück nur um ein Glas Wein zusammen zu trinken, wenn er mir wichtig ist. Das ist alles eine Frage der Prioritäten. Das heißt: Du bist in seiner Prioritätenliste nicht sichtbar. Wenn er mir unwichtig wäre, dann mülle ich ihn mit vermeintlichen Sachargumenten zu - wie Dein Partner es mit Dir macht.
Mein Partner wohnt 800 km entfernt. Wir sehen uns fast jedes Wochendende- außer wenn wir berufliche Weiterbildungen haben. Wir sind uns eben wichtig.

Keine Ahnung welchen Job Dein Schwarm hat; ich bin IT-Beraterin (Bundesministerien) und er ist Chefarzt in einer Privatklinik und Vortragsreisender - also alles andere als trivial auf beiden Seiten. Wir finden die Zeit füreinander, weil wir uns wichtig sind. Wenn er nicht so einen Job hat, dann bist Du wohl nicht wirklich wichtig für ihn, d.h Du kannst ihn durch ein anderes Männermodell ersetzen.
 
Top