G

Gast

  • #1

Einseitig verliebt - Ich möchte ihn als Freund nicht verlieren

Bitte helft mir. Ich habe vor über einem Jahr einen Mann kennengelernt. Wir kamen zusammen und es war alles wirklich schön, dann wollte er irgendwann nicht mehr und ich dachte, ich käme damit klar, wenn wir - weil wir uns wirklich schätzen und gut verstehen - einfach Freunde mit gewissen Vorzügen bleiben. Das heißt jeder von uns datet andere und wir sind uns aber treu bzw. beenden es sofort, wenn ein neuer Partner ins Spiel kommt. Er weiß, dass ich ihn mehr liebe. Er zieht mich immer auf, weil ich ihn so anhimmel, aber es macht mir nichts aus. Ich stehe zu meinen Gefühlen.

Jetzt merke ich aber doch, da er langsam intensiver eine andere datet und meine SMS ignoriert bzw. gar keinen Wert mehr darauf legt sie zu beantworten, dass mich das massiv verletzt. Er versteht das nicht und wir haben uns schon mehrfach gestritten. Er lässt mich sofort fallen und ignoriert mich bzw. unsere Freundschaft... Ich leide extrem und ich weiß, dass er es nicht nachvollziehen kann. Er versteht das einfach nicht, dass es mich verletzt, wenn er mich sofort fallen lässt, denn dann weiß ich wieder "Aha, jetzt hat er grad ne andere die er abcheckt" Wenn es dann nichts wird, dann ist er wieder für mich da. Ich mag ihn aber eigentlich ziemlich und möchte auch, dass er sein Glück findet, aber eben dieses ausblenden tut weh, auch weil er es nicht nachvollziehen kann.

Um mich zu schützen dachte ich jetzt schon mehrmals daran, dass ich den Kontakt abbreche bis wir beide Partner haben, so dass wir dann eine normale Freundschaft pflegen können. Dieses mal mehr mal weniger Zuneigung geht mir extrem an die Substanz und ich merke auch, dass ich nicht frei bin im Kopf für einen anderen. Ich habe halt mehr Gefühle, was ja auch in Ordnung war. Aber jetzt habe ich Angst ihn völlig zu verlieren, denn auf meine Erklärungen hin, dass er mich doch nicht so ignorieren braucht, reagiert er gar nicht. Er ignoriert munter weiter und schreibt nur zwischendurch "Schweinkram" mit mir, wenn er grade Lust hat. Ich spring dann an, weil ich ja darauf nicht verzichen möchte und zack antwortet er erst wieder einen Tag später. Ich habe keine Probleme damit, dass er datet, aber er soll mich als Kumpeline doch weiter behalten und nicht einfach über mich drüber trampeln als sei ich gar nicht da.

Was meint Ihr? Er ist ein ganz lieber Mensch und ich schätze ihn als Freund, aber die Situation im Moment lässt unsere Freundschaft gegen die Wand fahren und das will ich doch gar nicht..
 
G

Gast

  • #2
Liebe FS, du befindest dich in einer Zwickmühle: du bist verliebt und er nicht. Und eine Freundschaft ist das nicht, weil ihr einfach momentan nicht auf "Augenhöhe" seid, weil du mehr Gefühle für ihn hast. Ich kann dich gut verstehen! Mein Tipp: Sei souverän und ignoriere ihn. Das klingt einfacher als es ist, leider. Aber lass dich von ihm nicht zum Spielball machen! Dein Gefühle werden nicht erwidert und die Erwartungen, die du an ihn hast, auch nicht. Er ist sich keiner Schuld bewusst - Du hast mitgemacht und machst es weiter, auch wenn es dir mittlerweile weh tut. Du musst dich sicher nicht schämen, dass du Gefühle für ihn hast, die er dir nicht in gleicher Weise entgegenbringt. Aber eine "Freundschaft", in der man so leidet, so abhängig vom Anderen ist, ist nicht gut und bringt dir nichts als Leid. Also sei stark, breche den Kontakt ab und komm wieder zurück auf die Erde :) Du wirst dich richtig mies fühlen und traurig sein und er wird dir fehlen! Aber glaube mir, umso besser wird es dir dann nach einiger Zeit gehen, wenn du merkst, dass du stark warst, konsequent und dann wirst du den Kopf und auch das Herz frei haben für jemanden, der dich wirklich will!! Und wenn ihr euch dann mal wieder auf nen Kaffee trefft, dann könnt ihr vielleicht eure Freundschaft, also eine normale Kumpel-Freundschaft - wieder aktivieren. Oder auch nicht. Das wirst du dann sehen.

Alles Gute!!
w,34
 
G

Gast

  • #3
Liebe FS,
so so, er ist also "ein ganz lieber Mensch". Er trampelt auf deinen Gefühlen rum, bekommt Sex von dir, wenn ihm danach ist (-klingt jedenfalls für mich so), ignoriert dich, wenn ihm der Sinn danach steht, schreibt dir "Schweinkram", wenn er gerade Lust hat.

Ja, hast recht, klingt nach "ganz lieber Mensch".

Die Welt ist nicht schwarz-weiß, und mir ist schon klar, dass er vermutlich auch viele liebenswerte Charakterzüge hat, sonst würdest du dich vermutlich nicht mit ihm abgeben. Und dennoch scheinst du unter der derzeitigen Situation sehr zu leiden. Möchtest du wirklich einen Freund an deiner Seite haben, der dich so behandelt, wie er es momentan zu tun scheint? Der sich nicht in dich hineinversetzen kann (oder will), der dich nicht respektiert und augenscheinlich für seine Bedürfnisse ausnutzt?

Alles Gute für dich!
 
G

Gast

  • #4
Du hast doch oben geschrieben, Ihr beendet es sofort, wenn ein neuer Partner ins Spiel kommt. Und dann kommst Du aber nicht damit klar.

Ich denke, ihn als Freund zu behalten, kann nur funktionieren, wenn Du ihn ab sofort nur noch als guten Freund betrachtest und nicht als mehr. Und das dann auch kommunizierst.
Themen wie Partnersuche sollten dann erst mal komplett außen vorbleiben, das verletzt Dich doch nur.

Das kann schon klappen, wenn beide dasselbe wollen, nämlich Freundschaft. Will ER das denn? Oder will er Dich nur als Lückenbüßer für seinen Trieb?

w, 44
 
G

Gast

  • #5
Er ist eiskalt und nutzt Dich aus. Mir ist, als würde ich ihn kennen. Das Spiel hatte ich über ein Jahr lang. Du BIST ihm EGAL! Meiner hatte ständig Sexchats usw mit weiteren Frauen. Meinen Unmut darüber bestrafte er mit schweigen. Weil ich ihm egal war. Wenn Du nicht vor die Hunde gehen willst, beende das! Kontaktabbruch. Tut sauweh, ist aber der einzige Weg.
 
G

Gast

  • #6
<mod.>

Liebe FS!

Die Baustelle in der "Freundschaft" zu deinem Freund spiegelt ganz deutlich deine eigene Baustelle mit Dir selbst. Siehst Du nicht wie widersprüchlich deine Zeilen sind?! Es ist ganz klar: Du bist in ihn verliebt, aber lässt einiges mit Dir machen weil Du Angst hast, ihn komplett zu verlieren.
Somit stehst Du nämlich NICHT zu deinen Gefühlen, respektierst Dich selbst und deine eigene Grenzen nicht, weil Du Dich selbst nicht ernst nimmt und Dich nicht beschützt.
Wenn Du nicht zu Dir und zu deinen eigenen Bedürfnisse und Gefühle stehst und keine Grenzen ziehst und diese nicht Klar und Konsequent vermittelst, wirst Du von anderen nicht respektiert oder ernst genommen. Und das ist der Fall bei deinem Freund.

Es kann jedem so passieren, dass man sich in jemanden verliebt und dieses nicht erwidert wird. Aber Gesund wäre dann klare Grenzen zu ziehen, auch wenn es unglaublich schmerzhaft ist.
Wenn Du Dich selbst wirklich mögen - und ja, Lieben würdest, würdest Du sagen, es wäre seine Verlust wenn er nicht mehr will (auch wenn es natürlich weh tut) und dann würdest Du Dich abgrenzen um Dich zu beschützen. Also wenn Du ihm seiner Meinung nicht "gut genug" bist für eine Beziehung, dann gibst Du Dich natürlich nicht für weniger her, weil Du Dir nämlich eine Beziehung wert bist und dann suchst Du jemanden der Dich so liebt und annimmt für die, die Du bist.
Weil Du dieses nie gemacht hast, vermittelst Du deinem Freund, dass Du keinen Respekt vor Dir selbst hast und, dass man Dich somit respektlos behandeln kann und es Dir nichts ausmacht.

Du musst bei Dir selbst anfangen. Dein Freund macht nur das, was Du ihm erlaubt hast.

Also steh zu Dir. Sag ihm wie es ist: Dass es Dir so weh tut (Ja, und Du HAST doch gewaltige Probleme, dass er Datet) und Du einfach nicht mehr kannst. Und dann ziehe deine Grenzen und brich den Kontakt ab, DIR ZULIEBE.
Den Freund hast Du schon längst verloren, pass auf, dass Du Dich selbst nicht komplett verlierst.

Was willst Du mit einer Freundschaft wo Du Dich selbst verleugnen müßtest?!
Alles Gute!
W 40 (nicht Muttersprachlerin)


<mod. sorry, das hat wohl nicht geklappt.>
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #7
brich den Kontakt ab.
Er hat genug von Dir und benutzt Dich, wenns ihm danach ist.
Er verhält sich nicht wie ein Freund - Du hast ihn nicht als Freund und wirst ihn nicht als Freund haben.
Es wird Dir alles nur weh tun, insbesondere, wenn er eine Frau findet und sex mit ihr hat, wirst Du leiden, weil er entweder Dich auch noch mitnimmt und anlügt oder Du Dir immer vorstellst, wie er gerade mit der anderen schläft.

Kontaktabbruch und wenn Du wieder glücklich mit einem anderen bist, dann brauchst Du ihn auch nicht mehr.

w
 
G

Gast

  • #8
Wenn er eine Neue kennenlernt - sei es als Partnerin oder nur zum Sex - dann wird er dir das nicht erzählen. Weil das schlichtweg keiner tun würde! So bitter es klingt, ein kompletter Kontaktabbruch wird das Einzige sein, das dir gut tun wird.

Du himmelst ihn an, obwohl er kein Gefühl hat. Du machst dich selber minderwertig.
Er lacht dich zudem noch aus. Bist du dir nix wert?
Das kann eines Tages ganz bitterlich zurückschlagen, wenn deine Gefühle absacken und er in ein paar Jahren immer noch über dich lacht - vielleicht sogar vor seinen Freunden lacht, was du für eine Klette bist. Denn solche Sachen lassen sich nie wieder aus der Welt bereinigen.

Lasse Vernunft walten! Das führt doch nichts. Du machst dich lächerlich! Eines Tages ärgerst du dich über dein eigenes Verhalten.

Deine Liebe zu ihm ist nix wert. Denn wer liebt, klebt nicht so angestrengt, verzeifelt am anderen. Mach dich doch mal frei von ihm, Mensch! Das Leben geht auch ohne einen Partner weiter, der deine Gefühle entgegen bringt.
Du liebst eine Illusion, eine Hülle, mehr nicht. Vielleicht liebst du auch nur seine oberflächliche Optik. Denn sein Verhalten ist der letzte Dreck und alles andere als liebeswürdig.
 
G

Gast

  • #9
...das klingt für mich leider überhaupt nicht "gesund". ich bin auch der Meinung dass du auf alle Fälle (erstmal) den Kontakt abbrechen solltest... wird schwer (und liest sich vermutlich auch nicht "schön" aber einen anderen Weg gibts da nicht! selbst schon erlebt!

alles liebe
 
G

Gast

  • #10
"Friends with benefits" funktioniert eben nur, wenn sich beide einig sind was sie wollen. Ihr seid das nicht. Du bist verliebt und möchtest eine Beziehung.

Du hast geschrieben, ihr datet auch andere und beendet es sofort, wenn sich was ernstes ergibt. Für ihn gilt das offsichtlich momentan, aber du willst es nicht wahrhaben. Wenn er wirklich eine Partnerin hat, kann ich schon verstehen, dass er versucht, dich von dir zurückzuziehen, um das nicht zu riskieren. Ich finde es aber natürlich auch keinesfalls in Ordnung, dass er danach wieder zu dir zurückkehrt, als wäre nichts geschehen.

In deinem eigenen Interesse würde ich dir raten, entweder versuchen ihn wirklich an dich zu binden oder falls das nicht gelingt (wovon ich nach deiner Schilderung leider ausgehe) den Kontakt abzubrechen und dir jemanden zu suchen, der deine Gefühle auch so erwidert. Das ist aber natürlich viel einfacher gesagt, als getan.
m35
 
G

Gast

  • #11
Liebe FS,
gib' es auf, es funktioniert nicht. Er benutzt Dich für seine Bedürfnisse und Du hast Deine Gefühle überhaupt nicht im Griff. Du kannst mit ihm kein friends with benefits.
Wenn man Friends with benefits war, wird kein späterer Partner die Aufrechterhaltung dieser Freundschaft akzeptieren, von beiden Seiten nicht.
 
G

Gast

  • #12
Ihr seid nicht auf Augenhöhe - weil Du Dich unterworfen hast. Du will eine richtige Partnerschaft - er gibt Dir "friends with benefits". Du nimmst die friends und willst dann aber wenigstens gleichbleibende Aufmerksamkeit. Die kriegst Du zugeteilt wenn er nicht anderweitig unterwegs ist. Du willst Zugewandtheit - er gibt Dir Schweinkram. Du nimmst auch das hin.
Dass er bei Euren Treffen zugewandt, lieb und nett ist - geschenkt. Er kriegt immerhin Sex in bewährter Qualität mit Dir.
Du wirst niemals klar kommen und es wird sich von seiner Seite kein Gefühlswechsel ergeben.
Geh mal in Gedanken 5 Jahre weiter in Deinem Leben. Willst Du immer noch da sein?
Oder ist es nicht eine schönere Vision, dass Du bis dahin eine Partnerschaft hast wo auch Du mal angehimmelt wirst? Und was ist mit Kindern etc.? Frau, 48
 
  • #13
Da führt kein weg rein, also musst du da raus-...

ich hatte mal so eine "on-off" Beziehung mit 2 Mädels die meinten das mit mir machen zu wollen.. Es war sogar NOCH schlimmer ich war gut für Geld, Reparaturen und Feiern aber nichts weiter.. ich musste den Kontakt abbrechen obwohl beide zeterten wie die Rohrspatzen.. im Endeffekt tat aber keine etwas um auf mich zuzugehen.. ergo wars dann doch nicht so wichtig..
 
G

Gast

  • #14
Liebe W,

du hälst aber wenig von Freundschaft. Was der da mit dir macht ist das Gegenteil von freundschaftlicher Behandlung.

Du bist noch gar nicht so weit eine Freundschaft zu schliessen.

Erst mal müsste das Machtgefälle weg.

Du willst ihn- er weiss das dummerweise ganz genau.
Erst wenn klar ist dass du ihn nicht mehr brauchst und nicht mehr willst kannst du ihm Freundschaft anbieten. Aber wieso willst du die so billig anbieten ?

Freundschaft schliesse ich nur mit ganz wenigen Menschen. Sex bedeutet viel weniger, weisst du. Freundschaft ist was echt Verlässliches im Leben. Liebe trotz allem und zwar ohne Sex und Machtspielchen.