G

Gast

  • #1

Eine Frage an die Männer: Warum seid Ihr hier so passiv?Habt Ihr so viel Angst vor Zurückweisung?

Als Frau finde ich es viel schöner, wenn der Mann zuerst aktiv wird
 
G

Gast

  • #2
also wenn das stimmen würde, wären hier noch nie zwei zusammengekommen, meiner erfahrung ist eher, dass trotz kontinuierlichem anschreiben nur ein bruchteil der frauen überhaupt reagiert, wobei ich eine absage schon als reaktion werte.

anders gefragt, warum fällt es dir so schwer aktiv zu werden bzw. warum willst du diese rolle nur den männern aufzwingen. *g* wo bleibt da die gleichberechtigung ;-)
 
G

Gast

  • #3
Gegenfrage: Warum haben Frauen selten Lust auch mal auf die Männer zuzugehen? Ich lese überall, dass auch Frauen auf den Single-SEiten eine kreative erste Mail haben wollen, da weiß ich dann auch nicht was ich schreiben soll. Aber eigentlich ist der Text auch egal, denn wenn dann das Bild dazu nicht gefällt, ist es eh egal was man geschrieben hat.
 
G

Gast

  • #4
Eine berechtigte Frage.. würde mich auch mal interessieren.. warum schaut ihr Herren nur statt anzusprechen?
 
G

Gast

  • #5
Nun, ich würde es nicht als passiv bezeichnen. Ich habe in den zwei Monaten EP 200 Mails geschrieben, jede einzelne persönlich, keinen vorgefertigten Gruß. Die Ausbeute war: 18 Antworten, ja in Worten: achzehn!
Es ist weniger die Passivität und ich schätze sowohl mich als auch mein Profil nicht als langweilig ein, es ist mehr die Ermüdung. Auf Dauer habe ich nachgelassen und meine Aktivität reduziert.
 
G

Gast

  • #6
Ich kann natürlich nur für mich sprechen, aber ich hab einfach das Gefühl, dass Frau mit Mails überrannt wird und gar nicht mit dem Antworten hinterherkommt, bzw. einfach unter einem Überangebot an Single-Kerls "erstickt". Vielleicht ist das ja auch regionabhängig? Für die Hauptstadt könnte es zutreffen... Es ist jedenfalls schon so manche eigene charmante Mail unbeantwortet im Nichts verschollen. Das kostet einfach Kraft - vor allem wenn man nicht auf 0815 Standard Mails oder die komischen Grüße steht...

Ich hatte ursprünglich mal die fixe Idee, ich such mir nur ein Profil raus und schreib die Dame dazu an. Aber das ist natürlich Humbug. So kommt man nicht weiter. Aber trotzdem will ich auch nicht massenhaft Kontaktanfragen starten und hier rum spammen! Daher ist die Aktivität zwar vorhanden, aber nicht flächendeckend.

Die andere Frage ist, wie machst Du im Virtuellen als Frau dem Mann klar: Hey komm doch mal rüber und sprich mich an! Im echten Leben kann Frau mit Blicken um sich schmeißen, scheinbar zufällige Nähe suchen, usw. Aber hier?

Nur mal so ein paar Gedanken dazu ...
 
G

Gast

  • #7
Als Mann finde ich es auch viel schöner, wenn die Frau zuerst aktiv wird. Wahrscheinlich wünscht sich, das jeder das man angesprochen wird, weil es einem das Gefühl gibt interessant zu sein, gemocht zu werden, begehrenswert zu sein. Und seien wir uns doch ehrlich, jemanden einen Korb zu geben, den man noch nicht gut kennt, ist doch viel leichter als einen einzustecken.
Bei mir liegt die Quote ca. auf 50 Anfragen die ich schreibe, kommen 3-5 antworten, und 1 Anfrage einer Dame, soviel zur Information.
Viel Glück F.
 
G

Gast

  • #8
Ist für mich zwar unzutreffend, aber ein paar Zeilen wollte ich schon dazu schreiben. Viele sind gar keine Premium Mitglieder und können nicht schreiben, die die schreiben könnten, haben vielleicht nicht so viel Zeit dazu oder haben Ansprüche die nicht jede Frau erfüllt. Leider sind auch viele Frauenprofile nicht richtig bzw. komplett ausgefüllt. Für mich ist der Familiengedanke sehr wichtig, was praktisch nur ein "ja,sehr gerne" zuläßt. Warum sollte ich (30) eine Frau anschreiben, die beim Kinderwunsch was anderes als ja ankreuzt und vielleicht noch die Familie als unwichtigstes Handlungsmotiv angibt? Ich für meinen Teil schreibe oft auch Frauen mit "weiß nicht" "im Moment nicht" an und Frage gezielt nach, die Mehrzahl der Männer macht sich diese Mühe aber sicherlich nicht. Und so kann es passieren, das einige Dinge anders geschrieben sind, als wie sie gemeint sind und man sich deswegen nie begegnen wird. Da hilft nur selber die Männer aktiv und in großer Zahl anschreiben. Alle Damen die für mich nicht in Frage kommen werden gelöscht, jedoch ist der Knopf ziemlich klein und nicht jeder wird ihn finden bzw. anwenden.
 
H

hudsonhawk

  • #9
Hallo zusammen,

die Frage ist ja eine Steilvorlage für meine Theorie, daß die Gleichberechtigung bei der Partnersuche noch nicht stattgefunden hat. Wobei ich mal gehört habe, daß Frauen jenseits der 40 da schon deutlich emanzipierter sein sollen.

Angst vor Zurückweisung ist es sicher nicht, denn dann ist man in einer Singlebörse völlig falsch, denn man braucht ein dickes Fell.

Ich könnte die gleiche Frage an die Frauen stellen, warum die so passiv sind und ihre Mails nicht beantworten.

Meine Erfahrungen decken sich weitgehend mit denen von #4, #5 und #6. Grüße versende ich nicht, sondern nur persönliche Mails, in denen man sich auf Punkte im Profil bezieht usw. Meine Beantwortungsquote liegt wie bei meinen Vorrednern auch bei ungefähr 1:10. Es ist also nicht verwunderlich, daß man irgendwann mal die Lust verliert und passiver wird, da ja im Regelfall eh kaum eine Frau sich bemüßigt fühlt, eine Mail zu beantworten.

Ein Teil dieser weiblichen Passivität kommt sicher aus der Tatsache, daß ein Nichtpremiummitgleid nicht antworten kann.

Andererseits ist es sicher so wie es #5 vermutet, daß das weibliche Antwortverhalten eine Frage des Marktes also von Angebot und Nachfrage ist. Frauen im wohl am meisten nachgefragten Altersbereich von 25 - 35 Jahren werden wohl mit überproportional vielen Mails bombardiert, so daß sie gar nicht mehr alle Mails beantworten können bzw. sich die Rosinen rauspicken können. Es ist also kein Wunder, daß man da in der Vielzahl der Anfragen untergeht.

Schöne Grüße

Hudsonhawk
 
G

Gast

  • #10
Dieses Thema beschäftigt mich schon geraume Zeit. Ich habe mehrfach erlebt, was in #2 steht. Dazu kommt, dass Frauen manchmal einfach unhöflich sind: Es gibt nicht einmal eine Absage. Ich schreib das mal der Schüchternheit zu. ;o)

Die Geschichte mit der Gleichberechtigung aus #1 geht mir auch irgendwo im Hinterkopf rum.

Und: Die Ladys haben sich hier (hoffentlich) selbst angemeldet. Da ist schon mal schwer zu verstehen, wieso einige die 'Spielregeln' nicht beachten.

Viel schlimmer ist aber: Eine Frau hat feste Vorstellungen von ihrem nächsten Partner: 32 - 36 Jahre alt, mind. 1.80 m groß (eigene Körpergröße der Dame lt. Profil 1.60m). Und davon weicht sie keinen Millimeter ab. Nach der x-ten Absage resigniert Man(n, leider nur 1.71 m) dann ein wenig.

Noch schlimmer wird die Geschichte, wenn Man(n) es doch zu einem Date schafft: Die Inquisition ist harmlos gegen die Fragen. Zumindest mir ging es bisher so, dass deutlich zu spüren war: Den will ich so hinbiegen, wie ich (Frau) ihn mir vorstelle.

Ich bin bestimmt kein ängstlicher Typ aber sowas macht mir Angst. Deshalb habe ich denn schon mal aus diversen Foren die Flucht ergriffen. Mal sehen, ob diese Seite hier annähernd das hält, was sie verspricht.
 
G

Gast

  • #11
4,5,6,7 sprechen mir voll aus der seele und meine erfahrungen sind 1:1 die selben.
 
G

Gast

  • #12
Ausschnitt: Ich als Mann hatte vor ein paar Tagen nett und Höflich eine Mail einer Frau geschickt. Ihre Antwort: "Du schreibst mir nicht lustig genug, das Gefllt mir nicht" (Anmerkung sie hat mein Profil nie besucht!!!) Meine eher Sprachlose Antwort sinngemäß: Du kennst mich doch gar nicht, aber wenn du so Oberflächlich denkst, bist du nichts für mich..." + Löschen gedrückt. Diese Aussage oder Antworten sind relativ häufig. Was sind den das für Suchkriterien ? Da wünscht man sich doch eine Übersicht, welche Wunschvorstellungen eine Frau hat, damit man solche Frauen gleich löschen kann.
 
G

Gast

  • #13
hier ist nochmal poster #6, der punkt den #11 anspricht fällt mir auch häufig auf als hauptwunsch an den traumpartner .. muss mich zu lachen bringen.
Ich bin immer irritiert über diese Ansage weil es für mich sowas selbstverständliches ist, das man mit miteinander Lachen/Spass haben kann, das ich es nicht mal im Profil anführe.
lg F.
 
G

Gast

  • #14
Es ist eigentlich schon fast alles gesagt worden zu dem Thema, das meiste kann ich bestätigen.

Auf dieser Plattform ist es ausserdem besonders schwierig, "ins Gespräch zu kommen", denn die Funktionalität ist auch für Mitglieder sehr eingeschränkt.
 
G

Gast

  • #15
Naja, das Mail schreiben ist auch etwas schwieriger, wenn man nicht systematisch vorgeht.

In den letzten 12 Monaten habe ich hier 4000 Mails versendete, 1200 haben mein Profil angeschaut, 600 davon haben sich nicht gemeldet, 400 abgesagt. Effektiv blieben also 200 Kontakte. Wobei mein Suchprofil extrem weit gestreckt war und somit auch viele von den 1000 Nichtmeldern/Absagern ich eh nie als Partner aufgrund der Entfernung und Alters in Frage käme....
 
G

Gast

  • #16
Schon erstaunlich, was ich hier lese: Ich bin 1.Hälfte 50, m, und habe hier in kürzester Zeit einige ausgesprochen nette Kontakte bekommen. Wenn ich nicht alles abblocken würde, was weiter als 100 km ist, dann hätte ich nach drei Wochen das 10. Date haben können.
So sind es nur drei, die aber alle super waren.
Irgendwie scheint da oft der falsche Ansatz zu sein: Erwartet doch nicht die Traumfrau auf dem Tablett, sondern serviert den eventuell interessierten eine ausgefüllte Seite mit pfiffigen Feststellungen oder Forderungen. Und wenn Ihr eine Seite findet, die gut ist, dann schickt doch dazu einen Gruß, selbst wenn diese Person für euch ansonsten aus irgendwelchen Gründen nicht interessant ist.
Leider können wir ja nur immer die Gegenseite sehen, aber wenn Ihr mal jemanden trefft, mit dem man sich kumpelhaft mailen kann, dann lasst Euch doch einmal einige gute Screenshots des "Ich über mich" schicken und vergleicht die mit Euren eigenen Seiten.

Wenn Ihr Persönlichkeit habt, dann lasst die so raus wie sie ist, auch mit Ecken und Kanten. Das gilt für Frauen und Männer!
Unter "Auszeichnungen" der Text "Seepferdchen" oder "Kenterorden" oder "Papierkrone von meinem Sohn" oder "Ja, schon mehrere von den netten Politessen", das bringt andere zum Lächeln und stiftet an einmal weiter zu gucken.
Es gibt so viel Durchschnitt, da ist es so einfach sich etwas zu profilieren!

Viel Spaß beim Überarbeiten Eurer Seiten wünscht Euch LAMPIOON
 
G

Gast

  • #17
Auch ich (55, w) habe leider die Erfahrung gemacht, dass die meisten Männer auf Anfragen gar nicht reagieren. Dazu kommt, dass diese Plattform aus Deutschland stammt und für die Schweiz nicht unbedingt passend ist. Die Schweizer sind sesshaft und möchten nicht unbedingt in eine andere Region ziehen, alles was mehr als 50 km entfernt ist, ist für die Schweizer Ausland oder Ferienziel. Die meisten Profile stammen aus der Region Zürich, da hat man keine Chance wenn man mehr als 20 km entfernt wohnt. Schade, die Plattform in der Schweiz müsste noch die Region vorsehen.
 
  • #18
Zur Titelfrage: Das ist mir ja als Frau regelrecht peinlich. Ich bin nur wirklich eher normal und gar nicht irgendwie feministisch angehaucht, aber selbst ich empfinde es als außerordentlich anachronistisch, wenn Frauen ausgerechnet in diesem modernen Medium dasitzen und angesprochen werden wollen. Warum? Such Du Dir doch die Männer aus, die Du magst! Du hast die freie Wahl! Und die Männer freuen sich auch noch riesig darüber!

Ich habe auch schon von Männern ähnliche Quoten wie oben berichtet gehört. 50 Mails, nur 5 Antworten, davon 4 Absagen. Kein Wunder, dass die Männer sich freuen, wenn ich sie direkt anschreibe! Was in aller Welt spricht dagegen?
 
G

Gast

  • #19
Liebe Fragestellerin,
wenn es so einfach wäre eine Frau oder Frauen anzusprechen wären wir dann hier. Zumindest bei mir ist dies der Fall. Schüchternheit endet doch nicht wenn ich vor diesem Kasten sitze. Es gibt mir doch nur die Möglichkeit ohne Angstgefühl ( Hals zugeschnürt ) zu antworten und eben nicht zu verkrampfen. Aber wer in der Realen Welt nicht den ersten Schritt macht wird auch in dieser Welt nicht gerade auf das andere Geschlecht zugehen.
Henry