G

Gast

  • #1

Die besseren Karten?

An die Männer hier: Wer hat eigentlich die besseren Karten ?
Frau 50, Kind außer Haus mit relativ viel Freizeit oder Frau 43 mit Kleinkind und viel Arbeit ? Gleiches Bildungsniveau , beide attraktiv . Oder sind beide von vorherein ' Ladenhüter' ?
 
G

Gast

  • #2
Gleiches Bildungsniveau , beide attraktiv . Oder sind beide von vorherein ' Ladenhüter' ?
Liebe FS, ich bin eine Frau und selbst mir als Frau ist es aufgefallen, dass das, was wir Frauen unter "attraktiv" verstehen, muss nicht das Selbe sein, was auch die Männer darunter verstehen.
Und für die Männer spielt schon die optische Attraktivität eine sehr große Rolle.
Daher finde ich, dass Deine Frage erst dann wirklich beantwortet werden kann, wenn die Attraktivität dieser beider Frauen von dem Mann tatsächlich bewertet wird.
Optische Attraktivität ist sehr subjektiv-der eine mag nur blonde, schlanke Frauen, der andere findet eine leicht mollige Brünette auch durchaus attraktiv.

Von daher kannst Du dich davon verabschieden, dass Dein Verständnis von weiblicher Attraktivität dem Verständis dieser von Männerseite her. enstpricht.

Deine Frage kann ein Mann nur dann auch relevant beantworten, wenn er konkret diese beide Frauen kennt.

Jede Frau ist individuell zu betrachten.

Davon abgesehen, haben es die wenigsten Männer gerne, wenn eine Frau viel Arbeit mit in die Beziehung bringt-das kannst Du bestimmt auch nachvollziehen.
Die meisten Männer möchten eine attraktive (individuell und subjektiv) Frau, die unkompliziert ist.
Bei Deiner Frage sagst Du nichts über den Charakter dieser beider Frauen. Er ist aber auch ziemlich wichtig.

Kurzum-wäre ich ein Mann, würde ich Dir sagen-alles Einzelfallabhängig.

Dir viel Glück!

w/40
 
G

Gast

  • #3
Hier nochmal FS : die eine sehr klein , zierlich, ohne weibliche Formen , hübsch , legt nicht viel Wert auf Äusseres , braune Haare. Die andere ca 1,70 , schlank / normal , mit weiblichen Formen , hübsches Gesicht, sehr gepflegt , modische Kleidung, blond .
 
G

Gast

  • #4
Genau: Einzelfallabhängig.
Jenseits der optischen Hürde, die wir angesichts der Beschreibung als genommen annehmen wollen - kommt es darauf an, dass er eine für ihn positive Zukunftsvision erkennen kann.
Ein noch vielbeschäftigter Mann mit verklüngeltem Familienwunsch, würde sicher mehr mit der Alleinerziehenden anfangen können. Ein anderer schon versorgter Mann auf dem Sprung zur reichtumsbefeuerten "Frührente" der alles erreicht hat und nun genießen will, der wird mit der älteren Frau vermutlich mehr anfangen können - jeweils persönliche und charakterliche Kompatibilität vorausgesetzt.

Liebe Frauen, vergesst jenseits des üblichen, unausweichlichen Minimums (optische) Attraktivität - zeigt ein Lebensangebot auf.
Der Fokus auf der Optik kommt doch abseits der Trophäenjäger daher, dass ihr eben nichts anderes zeigt und dann kommt unter gleichen sonstigem Mangel an Informationen und erkennbaren! Signalen eben dem zweitrangigen Optikelement die Rolle zu, über die Reihenfolge des Ansprechens zu entscheiden.
 
G

Gast

  • #5
Hallo FS!

Bin zwar eine Frau, aber nehmen wir mal an, beide Frauen sehen gleich aus, dann bin ich mir sicher, dass die Frau ohne Kinderkram punktet. Ja, da bin ich überzeugt von. Männer wollen Spaß und Unabhängigkeit und keine fremdem Kinder ertragen, oder erziehen. Frauen übrigens auch.
 
G

Gast

  • #6
Hier nochmal die FS

Die Alleinerzieherin will keine Kinder mehr und der Vater des Kindes ist nur Seltenheit bereit sich um dieses zu kümmeŕ
 
G

Gast

  • #7
Eindeutig pro "Frau mit Kleinkind und viel Arbeit". Nicht wegen des Altersunterschiedes, sondern weil eine Frau "mit relativ viel Freizeit" auch relativ viel Freizeitdruck ausübt. Das würde mir als Mann, der voll im Berufsleben steht, nicht behagen, ich hätte Angst, daß sie - typisch Frau halt - meine gesamte Freizeit zu vereinnahmen versucht. Bei der "Frau mit viel Arbeit" sehe ich diese Gefahr nicht, bei ihr kann ich bleiben, wie ich bin. Ohne täglichen Zank und Streß.
 
G

Gast

  • #8
ich suche eine Frau, die meinen optischen Wümschen entspricht, nämlich gross, mollig, grosse Brüste, kurze Frisur, Brille und femininer Kleidungsstil. Bei anderen Dingen bin ich nicht festgelegt, also Alter, Bildung, Kinder, Freizeit usw.
 
G

Gast

  • #9
Das kann dir hier niemand beantworten, da es total personenabhängig ist.
Aber allein die Frage zeigt, dass du ziemlich unsicher bist (falls du eine der betroffenen Frauen sein solltest) und Unsicherheit stärkt meisten nicht die Attraktivität. Vielleicht kannst du daran arbeiten und so deinen Chancen erhöhen...
w
 
G

Gast

  • #10
Wie sieht es denn mit den Intimitäten bzw Sex aus? Ohne das bringen tausend Gedanken nicht weiter.
 
G

Gast

  • #11
Auch auf die Gefahr hin, dass man mich jetzt steinigt..

Ich kann es langsam nicht mehr lesen hier.. Jede Dame schreibt immer "attraktiv, Alter...." usw hin, dann müsste die gesamte weibliche Menschheit ja attraktiv sein. Aber zugegeben, die Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters, jeder hat für sich genommen eine gewisse (innere/äußere) Schönheit und das kann durch Kleidungsstil, Makeup, sonstige Tricksereien auch beeiflusst werden.

Um deine Frage zu beantworten, das gibt es nicht pauschal zu sagen. Manch einer möchte das Kind manch einer gar nicht..
 
G

Gast

  • #12
Hier nochmal FS : die eine sehr klein , zierlich, ohne weibliche Formen , hübsch , legt nicht viel Wert auf Äusseres , braune Haare. Die andere ca 1,70 , schlank / normal , mit weiblichen Formen , hübsches Gesicht, sehr gepflegt , modische Kleidung, blond .
So, siehst Du-diese Frauen sind lt. Beschreibung ziemlich gegensetzlich. Du als Frau empfindest beide als attraktiv. Der Mann, der aber auf die sehr gepflegte, modisch gekleidete Frau mit weiblichen Formen steht, wird kaum eine Frau ohne weibliche Formen und mit wenig Wert auf Äusseres ausreichend attraktiv finden.

Zerbrich Dir nicht den Kopf-probiere es einfach aus. Man kann wirklich nicht wissen, wie der eine bestimmte Mann sich entscheiden wird. Jeder Mann entscheidet sich individuell.

Was wichtig ist-jeder Mann sucht eine Frau, die in sein Lebenskonzept passt. Die beiden Frauentypen sind optisch wie lebenskonzepttechnisch ziemlich gegensetzlich.

Welches Lebenskonzept hat dieser Mann-das solltest Du hinterfragen. Daraus kannst Du viel mehr schließen, als nur über die Optik der Frauen.

Es kann auch sein, dass er sich für keine der beiden entscheidet und weiter sucht. Falls die eine zwar optisch sein Typ ist, aber lebenskonzepttechnisch nicht passt und die andere zwar ins Lebenskonzept nicht passt, aber optisch soweit das Interesse weckt. Es kann dann durchaus sein, dass er weiterhin suchen wird. Viele Männer möchten heutzutage eine Frau, wo es fast alles passt. Sonst suchen sie weiter, haben dazwischen Affären und leben als glückliche Singles. Die Kompromissbereitschaft beider Geschlechter ist heutzutage ziemlich gering. Und solange man sich finanziell, emotional und sexuell als nicht-bedürftig selbst empfindet, versucht jeder das Maximum bei seiner Wahl haben zu wollen.

Versuch das Lebenskonzept des Mannes zu erfahren, vielleicht die Optik von seinen Exen zu sehen-dann bist Du in Deinem konkreten Fall schlauer.

w/40
 
G

Gast

  • #13
FS also Du bist mit Deinen 50 oder 43 doch keine 15 mehr! Es ist so eine Frage, wie; was mögt ihr lieber - Äpfel oder Birnen! Gut Birnen sind im Durchschnitt teurer.

Du lieferst, in Deinem zweitem Beitrag, eine Beschreibung, der beiden Damen. Aber welche ist welche!

Zwischen den Damen sind nur 7 Jahre dazwischen, ob das Alter da die extremste Rolle spielt, bezweifele ich.

Ein Kind was noch im Haushalt lebt, ist sicher kein großer Vorteil aber das Kind ist auch keine 10 oder noch jünger. Alles was so über 14 ist, ist recht selbstständig.

Zeit! Ja, wenn die Frau Zeit hat aber kein Geld, dann ist eine Frau über 40 sicher nicht sehr spannend (der Mann darf dann alles bezahlt).

Ich vermute, als Frau - die Blondine mit weiblichen Formen bessere Chancen (aber das ist auch so eine Beschreibung, was oder ab wann sind es weibliche Formen und was ist schon mollig - eine Kleidrgröße sagt da etwas mehr).

Was für Männer suchen diese Frauen!

Also FS, ich kann Deinen Wunsch verstehen, dass Du Deine Chancen abschätzen willst und vielleicht auch gegen die andere Frau. Aber das kann Dir hier keiner beantworten.

Wenn Du unbedingt eine Antwort willst! Dann gibt es von mir eine sehr pessimistische. Beide Frauen gehen leer aus! Weil die Herren sich Frauen wünschen, die mindestens 20 Jahre jünger sind, traumhaft schön aber sich dessen nicht bewusst. Hat Geld ohne Ende und muss kaum dafür arbeiten. Hat Null Ansprüche an den Mann und verliebt sich auch in der Gartenzwerg, mit der Glatze und 08/15 Job. Hat keine Kinder, weil sie die Zeit für das Verwöhnen ihres Liebsten braucht (natürlich wenn er ein Kind will, dann bekommt er sie aber die Figur der Frau leidet nicht drunter). Sie schaut gleich morgens aus, wie aus dem Ei geschält. Bring dem Mann sein Bier. Erfüllt ihm alle Sex -Wünsche u.s.w. Da Du mit so einer Frau nicht mithalten kannst, egal welche der beiden Frauen Du bist, bekommst Du nie wieder einen Mann. ;-)

Ich denke, beide Frauen haben Chancen, egal welche je welche ist. Beide Frauen müssen nur sehr realistisch mit ihren Chancen sein. Die Männer die sie beide bekommen können, sind nicht die jüngsten, habe vielleicht lichtes Haar, dafür einen Bauch. Job naja. Es gibt kein Standard! Vielleicht hat auch ein hoch gewachsener Arzt, mit vollem Haar, an einer der Damen Interesse. Das weiß hier keiner.
 
G

Gast

  • #14
Wenn die jüngere schlank und attraktiv ist, keine Forderungen nach Zusammenleben sowie festen Zeiten stellt, aber immer bereit ist, wenn der Mann es will, dann ist die jüngere die stärker nachgefragte, gerade auch von gebundenen Maennern.

Wenn die jüngere eine feste Partnerschaft will, muss sie klar machen, welchen Platz der Mann in ihrer knappen Zeit hat. Von Vorteil ist immer ein fester gut bezahlter Job, dass Mann sieht, er muss nicht zubuttern, sondernnsie entscheidet sich für ihn, weil sie ihn mag.

Die ältere Frau hat bei ähnlicher Attraktivität immer das Nachsehen, weil die meisten Männer Altersfaschisten sind (so wie Frauen Größenfaschisten), insbesondere ist eine ältere Frau, die vieles erledigt hat in ihrem Leben nicht mehr leicht steuerbar. Die hat ihren eigenen Kopf und das ist für die meisten Männer schwer auszuhalten.
Ich bin eine 50+ Frau, die es im Leben geschafft hat und hätte reichlich mit Männern zu tun, die eigentlich eine jüngere Frau wollten, aber leider deren Rahmenbedingungen nicht. Ich wäre immer ihre Notlösung gewesen und da griff dann, dass ich selbstverständlich keine Notlösung bin, sondern mich als echten Mehrwert sehe. Natürlich date ich keinen Mann, dervsich mit einer Notlösung zufrieden gibt. Der ist mir nicht ehrgeizig genug. Verstehst Du, worum es geht?
 
  • #15
Das sind wieder die Fragen, die ich so "liebe" - kopfschüttel.

Was wollen Männer, wie sehen Männer das?
Liebe FS, ist es nicht schnurzegal wie Männer was sehen?

Wie seht ihr euch denn?
Ich wette auf o.g.Frage antworten gerade die Männer, die sich selbst mal reflektieren sollten.

Überhaupt finde ich es unter aller Kanone so einen Vergleich aufzuführen.
Ist das Elite? Oder Soap-Niveau?

Und dann das Wort Ladenhüter, wie tief muss man sinken um sich als Frau derart "anzubiedern"?

Frauen, achtet mehr auf euren Selbstwert, als auf das was andere über euch denken.
Welche Frau will einen Mann, der zwischen "Ladenhütern" Punkte verteilt?

Ich frage mich ehrlich, wann hat ein Mann sich hier mal so negativ gesehen?
Arme Frauenwelt, mich schockt so eine weibliche Denkweise als Frau total.
 
G

Gast

  • #16
An die Männer hier: Wer hat eigentlich die besseren Karten ?
Frau 50, Kind außer Haus mit relativ viel Freizeit oder Frau 43 mit Kleinkind und viel Arbeit ? Gleiches Bildungsniveau , beide attraktiv . Oder sind beide von vorherein ' Ladenhüter' ?
was suchen die Frauen in Deinem Beispiel: Beziehung oder Sex ?
was suchen die Männer in Deinem Beispiel: Beziehung oder Sex ? Ein Kind, dem sie beim Aufwachsen zusehen können ....

ich denke, es gibt keine pauschale Aussage.
 
G

Gast

  • #17
Für mich als Mann wären für eine Partnerschaft beide Alternativen wegen des Kindes, egal welchen Alters, inakzeptabel. Da ich selbst kein Kind habe, möchte ich mich in einer Beziehung nicht damit auseinandersetzen und Rücksicht darauf nehmen. Ich weiß, es wirkt arrogant, aber es ist meine subjektive Meinung. Bei einer Freundschaft oder Bekanntschaft sehe ich das etwas entspannter, da in diesem Fall kein Bestreben nach einer gemeinsam aufzubauenden Zukunft besteht. Hier könnte ich mir eine Frau mit einem erwachsenen Kind vorstellen.
 
G

Gast

  • #18
Du hörst Dich an, als ob Du Dich in eine Frau verwandeln willst, die Männern gefällt. Hast Du kein Selbstbewusstsein?

Ich denke mal, das die meisten Männer (zumindest "richtige" Männer - also keine Machos oder Weicheier) authentische Frauen für eine Partnerschaft bevorzugen.

Außerdem kann Dir niemand pauschal beantworten, wer die besseren Karten hat. Jeder Mann (aber auch Frauen) hat einen individuellen Geschmack.

w, 50
 
G

Gast

  • #19
Grundsätzlich wären mir zwar beide zu alt, aber die 50jährige käme auf keinen Fall in Frage. Lieber die jüngere.

m/47
 
G

Gast

  • #20
Bessere Karten? Man soll es ausprobieren bevor man solche Frage stellt!

Es ist echt lustig, dass sich Leute in SB kennenlernen und ein paar Eckdaten austauschen und schon Gedanken über die Möglichkeit eines gemeinsamen Lebens aufstellen. Wie naiv! Man fragt sich wirklich, ob sich in SBs Beziehungs- und Liebesunerfahrener gesammelt haben.
 
G

Gast

  • #21
Tendenziell immer die Jüngere, ich sage dir auch warum!

Alte Frauen haben den Drang immer belehrendender, rechthaberischer und dominanter zu werden. Besonders zwischen 40 und 55. Sie wollen sich wie eine nervige Mutti aufspielen. Sie nehmen den Mann nicht als Mann ernst, sondern sind sehr besserwisserisch. Viele Frauen mutieren in dem Alter zur eigenen Mutter, meinen die Weisheit mit dem Löffel gegessen zu haben, tratschen viel, was sowas von unwichtig ist, und sehen es auch nicht ein, dem Mann im Alter noch Jugendlichkeit und Ungebundenheit zuzuschreiben. Alles wird verpöhnt, was nicht den normalen Konvensionen der Gesellschaft folgt. Sie sind sehr oberflächlich und von der Gesellschaft abhängig. Was man über sie spricht, ist ihnen sehr wichtig. Ihnen ist es wichtig, dass sie nach außen hin ein altersgemäßes Bild abgeben und der Mann an ihrer Seite ein Trottel ist. Das nervt! Was denkst du, warum so viele Männer fremdgehen. Genau wegen solchen Frauen wie dir, die sofort das Wort erheben, keifen, sich verteidigen, rechtfertigen und ihre besserwisserische Meinung raushängen lassen.

Ich wette, auf meine Antwort kommt wieder eine Herde von Frauen zwischen 40 und 55, die ihren unwichtigen Senf darauf abgeben MÜSSEN, anstatt einfach mal den Schnabel zu halten! Das macht eben den Unterschied bzw. die Begehrlichkeit - die Coolness der Frau, die Frauen in dem Alter nicht mehr haben.
 
G

Gast

  • #22
Du bist die mit 50, richtig? Du hättest für mich zu viel Freizeit. Viel Freizeit bedeutet, Abhängigkeit und Klammerung an den Mann, ständiges Probleme wälzen, Nachdenken, Gespräche suchen, du willst den Mann ständig um dich haben und nervst ihn damit. Schlimm! Such dir bitte einen Zweitjob, wenn du so viel Freizeit hast. Eine vielbeschäftige Frau ist immer interessanter, weil man zu diser Aufsehen kann und über ihre Leistung stolz sein kann.


Dein Denken, ist wiedermal typisches Frauendenken. Die Frau mit 43 und Kleinkind und viel Arbeit, ist niemals ein Ablehnungsgrund! Sondern eher, weil das meistens Frauen sind, die ihre wilde Sexzeit einfach hinter sich haben bzw. sich reichlich ausgelebt haben, fertig und geschafft sind, und nicht mehr so viel spontanen, wilden, neuartigen Sex wünschen. Das Kind wird bei vielen Übermüttern dabei auf eine Säule gestellt und der Mann ist das fünfte Rad am Wagen. Aber es ist beiweitem nicht die Arbeit oder Beschäftigung mit dem Kind selbst oder weil das Kind existiert!

Wenn du die 50 jährige bist, kann es ja auch sein, dass du mehr an deinem Kind klammerst, oder deinen Partner zwingst, ständig an Familienfeiern zusammenzusitzen, was weder Partner noch Kind sonderlich toll finden.

Also lieber erstmal unter seinen Teppich schauen, weil du bist mit 50 und "frei" nicht unbedingt vorteilhafter als die andere Frau.
 
G

Gast

  • #23
Ich schätze, du bist die Frau um die 50, weil Du die andere Frau so schlecht machst! Ein Kind ist nun für Männer ab 40 nicht sooo ein Super-No-Go und wenn die Frau nicht "Mrs. Supermami" ist sonder auch noch Frau sein kann, dann stört ihn das Kind nun auch nicht.
Außerdem sind Frauen mit Kind nicht gleich beleidigt, wenn er das WE mal mit seinen Kumpels verbringen will.
Würde sagen, er wählt die Jüngere, aber letztendlich wird er die Frau haben wollen, mit der es lustig ist und die er mag.
Es kommt doch letztendlich auf den menschen und die Persönlichkeit an. Habe erst letzte Woche eine supercoole Frau kennengelernt, die 50 ist, Sah top aus und war wahnsinnig witzig, schnell im Kopf, schlagfertig und tiefenentspannt, dazu stylish mit Top-Figur und Top-Beruf. Es kommt doch auch auf die gleiche Wellenlänge an.
Ich hab auch 2 Kinder unter 10 und im Gegensatz zu dem, was hier ein Gast zum Thema Mütter und Sex von sich gab muss ich sagen, dass ich gerne und viel Sex habe... wenn ich denn eine Affäre oder ähnliches habe.

w,40
 
G

Gast

  • #24
Hier nochmal FS : die eine sehr klein , zierlich, ohne weibliche Formen , hübsch , legt nicht viel Wert auf Äusseres , braune Haare. Die andere ca 1,70 , schlank / normal , mit weiblichen Formen , hübsches Gesicht, sehr gepflegt , modische Kleidung, blond .
Liebe FS,
du definierst nur über die Optik. Das ist zwar für den ersten Blick gut, aber nicht dauerhaft ausschlaggebend. Was macht euch sonst noch aus? Was ist sonst im Kopf?
 
G

Gast

  • #25
Die Frau mit viel Arbeit und Kind. Dabei geht es nicht darum, dass sie jünger ist. Das ist mir schlicht egal. Ein Kind stört mich in keiner Weise. Eine Frau mit zu viel Freizeit würde mir aber auf den Zeiger gehen. Solche Frauen sind sehr anspruchsvoll und wollen - da schon mittags oder am frühen Nachmittag zuhause, das Leben genießen und ständig ausgehen und in Urlaub fahren. Deshalb sind mir teilzeitbeschäftigte Frauen ein Graus.
 
G

Gast

  • #26
Liebe FS,

wäre ich ein Mann würde ich weder noch nehmen. Sondern kinderlose Frauen ... jede 5 Frau in Deutschland über 40 hat kein Kind.
Wozu also soll Man(n) sich den Stress antun?

LG

W/ 40 und zum Glück ohne Kind