Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #1

Deutet das auf Homosexualität hin?

Hallo erstmal,
Ich bin seit 2 Jahren mit meinem Freund zusammen. Wir sind vor kurzem in eine neue Stadt gezogen.
Unser Sexleben ist sehr, sehr gut und ich würde nie auf den gedanken kommen mich zu beklagen oder zu sagen das mir etwas fehlt. Auch zwischenmenschlich verstehen wir uns super.
Nun habe ich vorkurzem im Browserverlauf, als ich einen Link suchte, den ich Tage zuvor benutzt habe, gesehen das er Kontaktanzeigen zu Männern besucht hat. Ich habe ihn darauf angesprochen und er sagte mir, das dies nichts zu bedeuten hätte. Man muss vielleicht dazu sagen, das mein Freund im Bett schon sehr auf meinen Po fixiert ist und auch gerne Analsex mit mir praktizieren würde. Ich habe ein wenig Angst davor.
Ich sagte ihm jedenfalls, das er mir gegenüber schon ehrlich sein kann, wenn er solche Interessen hätte und ich es lieber vorher wüsste, bevor er mich die ganze Zeit belügt und ich es irgendwann durch Zufall herausfünde.
Nach einigen Minuten hat er dann zugegeben, das er Penisse schön findet und auch Interesse an Analsex bei sich selbst hätte. Es würde ihn reizen, sagte er.
Ich fand in dem Moment gut, das er mit mir ehrlich war und so offen darüber sprechen konnte.
Nun ließ mich dieses Thema aber irgendwie nicht mehr los und ich habe seit dem viel gegoogelt.
Ein paar Tage später sprach ich abermals mit ihm über dieses Thema und fragte offen ob er Bisexuell sei. Denn ich fand im Netz herraus, das Männer Analsex bei sich selbst, entweder wegen der Prostata Stimulation gut finden, oder halt weil sie auch am Männlichen Geschlecht interessiert sind. Er sagte er fände beides Reizvoll. Er hätte aber noch keinerlei Erfahrungen damit gemacht.
Seit ich das weiß, ( und wahrscheinlich klingt es wahnsinnig spießig und nicht wirklich Zeitgemäß, aber das ist numal meine Sicht der Dinge und meine Einstellung dem gegenüber) komme ich mit dem Gedanken, das er Sex mit Männern haben könnte oder wollen würde, nicht zurecht. Ich könnte ständig nur weinen, auch jetzt kommen mir grade die Tränen, weil ich sowas nie von ihm gedacht hätte. Er hat sich immer recht homophob geäussert und irgendwie passt das alles für mich nicht so recht zusammen.
Ich liebe ihn über alles und bin gerne mit ihm zusammen, wir haben schließlich unsere Zukunft miteinander geplant, aber ich bin mir nicht sicher ob ich mit dieser seiner Neigung dauerhaft leben könnte.
Ich bin eine sehr eifersüchtige Person und habe schon so meine Probleme, wenn Frauen ihn anflirten. Oder er offen sagt, welche Frauen er sexy findet. Jetzt aber auch noch Männer?
Ich weiß wirklich nicht mehr weiter, vielleicht hat ja jemand hier schonmal ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir irgendwie helfen?
Muss denn eine Neigung zwangsläufig immer ausgelebt werden oder kann es auch sein, das es sich ausschließlich nur im Kopf abspielt ? Oder ist es gar so, das seit er es mir gesagt hat, er nun ein noch größeres Verlangen danach hat, dieser Neigung nachzugehen und sie auszuleben?

<Mod. Signatur entfernt.>
 
  • #2
Hallo,

weist Du manchmal sind Homophope Äußerungen einfach auch nur der Versuch von der eigene Homo / Bi oder einfach Sexuellen Vorlieben abzulenken.

Es kann durchaus sein das es einfach eine Vorliebe oder Wunsch von ihm ist und er es einfach ausprobieren möchte.
Ein Freund von mir ist verheiratet er liebt seine Frau usw. aber er liebt auch das Männliche Geschlechtsteil und Analsex aber er ist sowas von Hetero.

Die Grenze ist da fließend, vielleicht will er es mal ausprobieren, vielleicht simmulierst Du einfach mal den "Mann" Thema Harness & Strap On.

Die Frage ist ob Du das willst und kannst.
Was gut ist er hat es angesprochen und vielleicht könnt ihr das ein oder andere ausprobieren... und nein manchmal bleibt es bei der Fantasie...

Nicht wenige Frauen haben Vergewaltigungsfantasien das heißt aber nicht das sie wirklich vergewaltigt werden wollen... vielleicht in sehr abgemilderter Form (also das erleben).
 
  • #3
Es ist doch eindeutig das er bisexuell ist. Nur das er noch keine praktischen Erfahrungen hat und momentan vermutlich auch noch eine Hemmschwelle, so ist es eine frage der zeit und der Gelegenheit, bis es passiert. Er sucht ja schon aktiv. Damit nicht alles im verborgenen passiert und wenn du damit leben kannst, wenn dein Freund auch mit anderen Männern schläft, solltet wir mal swingerclub oder so in Betracht ziehen. Für mich käme so was alles nicht in Frage und auch kein Partner der bi ist, weil ich auf keinen Fall tolerieren würde wenn er Sex mit jemand Anderen hat. Für mich wäre die Beziehung beendet.
 
  • #4
achherrjeh..

nur weil er anal mag, heisst es noch lange nicht das er mit Mænnern schlafen wuerde. Auch ist "bi" sein keine Zwangsneurose bei der man unkontrolliert mit Menschen schlafen MUSS weil man keine andere Wahl hat.. es ist eine Neigung, kein Zwang.. Gugg einfahc wies weitergeht und wie sich das entwickelt.. und kommuniziere klar was du willst und was nicht..
 
  • #5
Nach meiner persönlichen Erfahrung gibt es eine ganze Reihe heterosexuelle Männer, die es wirklich toll finden, am Anus und der Prostata stimuliert zu werden. Auf aktiven Analverkehr stehen auch einige.

Vielleicht geht es ihm in erster Linie um diese sexuellen Praktiken und er sucht sie dort, wo er eine große Offenheit dafür erwartet, also bei homosexuellen Männern. Mit Dir konnte er diese Praktiken bisher schließlich nicht ausleben. Dann kann es schon mal passieren, dass das Kopfkino mit einem durchgeht.

Ihr könnt ja versuchen, das Thema Stück für Stück in Euer Liebesleben einzubauen. Das muss nicht gleich wechselseitiger Analverkehr (mit strap on etc.) sein. Du könntest auch erst einmal vorsichtig mit einem Finger und viel Gleitgel seinen Anus erkunden und die Prostata ausfindig machen.
Vielleicht findet er die ganze Angelegenheit dann in der Praxis gar nicht mehr so erstrebenswert. Oder ihr habt ein neues Feld für Eure gemeinsame Sexualität gefunden.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ja, das deutet klar auf Homosexualität hin. Auf diese Weise habe ich nach x Beziehungsjahren meine große Liebe verloren. Geblieben ist er mir als Freund.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Nein, das deutet nicht auf Homosexualität hin.

Das deutet nur darauf hin, dass ihm bewusst ist, dass der Anus und die Prostata sehr sensible und gefühlsintensive Körperteile sind und dass er es schön fände und es einmal ausprobieren möchte, entsprechend stimuliert zu werden.

Ich als Mann bin jetzt 40 und ich möchte nicht sterben, ohne es einmal erlebt zu haben mit einer Partnerin einmal anal herumzuexperimentieren. Das heisst ja nicht, dass man es immer so möchte. Aber einmal probieren möchte ich schon.

Du nicht?

Internet-Clips schaut man sich nur an um zu sehen, wie das geht und was es so gibt. Man ist sich aber auch im Klaren darüber, dass da Darsteller etwas darstellen, träumt aber davon, so etwas mal selbst auszuprobieren.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top