• #1

Dauernd Kontakt mit der Ex. Was meint ihr?

Schon zig Jahre geschieden hat er immer noch Kontakt zur Ex.
Sie hat ihn damals rausgeschmissen nach diversen Affären. Befreundet ist er mit ihr.
Ich sehe das anders. Wenn er befreundet ist mit ihr, hätte sie ihn gleich behalten können. Ich habe das keine Lust drauf und bleibe dann lieber alleine. Er weiß das.
Was meint Ihr ?
 
  • #2
Geht es um den freiheitsliebenden latent polygamen Mann aus deinem letzten Thread?

Der zieht sein Ding durch und macht was er will, egal wie deine Meinung ist. Daher trenn dich oder akzeptier ihn wie er ist. Das ist sein Angebot an dich egal was wir hier sagen.

Alternativ: Was hast du ihm zu bieten, dass ihn motiviert sich deinen Wünschen anzupassen?
 
  • #3
Sehe ich genauso wie die Fragestellerin.

Ich könnte niemals akzeptieren, dass meine Freundin noch Kontakt zu ihrem Ex hat. Das hat nichts mit mangelndem Selbstbewusstsein oder Vertrauen zu tun.

Das ist einfach unüblich und stellt eine immense Belastung für die aktuelle Beziehung da. Was ist endgültiger als eine Trennung? Könnte nur minimalen organisatorischen Kontakt verstehen wenn gemeinsame Kinder vorhanden sind.

Dein "Freund" scheint auch wenig Respekt vor dir zu haben, sonst würde er dir das niemals zumuten.
 
  • #4
Befreundet sein oder eine Beziehung haben ist für mich ein gewaltiger Unterschied.

Warum soll man Menschen aus seinem Leben total entfernen, nur weil das Ding Beziehung nicht funktioniert?

Gerade wenn man verheiratet war, hängt da ja noch ne ganze Familie mit dran.

Ich hab zu einigen Exen noch gelegentlich freundschaftlichen Kontakt, insbesondere jedoch auch zur Familie meines Mannes.

Zu ihm und seiner 'neuen' Lebensgefährtin netten Kontakt.
Es kann auch einfach sein, wenn man sich selbst das Leben nicht mit Eifersucht und Besitzansprüchen schwer macht.
 
  • #5
Und wieso hast Du dann immer noch Kontakt mit dem?
 
  • #6
Das ist ganz genau meine persönliche Einstellung, ich würde niemals einen Kontakt mit einer Person in Richtung Beziehung gehen, wenn ich weiß, dass da noch Kontakte zu Exen bestehen, das ging nie bei mir und das geht bei mir niemals, schon mal aus Respekt zu einer evtl. neuen Beziehungsanbahnung, Trennung ist für mich gleich Trennung, Ende ist für mich gleich Ende, sonst könnte man ja gleich bleiben!!
 
  • #7
Das Thema kommt jede Woche hier im Forum mehrfach auf.

Was sind Deine Standards? Was sind Deine NoGos? zu einer Beziehung gehört Trennungskompetenz.

Take it or leave it.

Du brauchst nicht unsere Erlaubnis. Es ist auch egal, ob ein paar anonyme Foristen das gut finden oder ablehnen
 
  • #8
Sie hat ihn damals rausgeschmissen nach diversen Affären.
Wenn das noch der Mann von Deinem anderen Thread ist, dann waren es IHRE Affären, sehe ich das richtig? Er meinte ja, er sei betrogen worden, und der Mensch sei für Monogamie nicht geschaffen.

Wenn er befreundet ist mit ihr, hätte sie ihn gleich behalten können.
Freundschaft ist ja was anderes als Beziehung. Aber wenn sie ihn rausgeschmissen hat und die jetzt aber doch noch befreundet sind, obwohl wer den anderen betrog, ist das für mich Wischiwaschi.
Ich stehe mehr auf Leute mit eindeutigen Gefühlen, die dann auch konsequent sind im Handeln.

Ich habe das keine Lust drauf und bleibe dann lieber alleine. Er weiß das.
Was meint Ihr ?
Was meinst Du, frage ich mich an dieser Stelle. Denkst Du, er wird sich ändern für Dich? Wenn es wirklich der gleiche Mann ist, hat er Dir doch schon eine klare Ansage gemacht - er wird mit anderen Frauen auch noch "befreundet" sein und mit manchen vielleicht auch nur befreundet. Oder mal so, mal so. Das ist kein treuer Mann, aber Du scheinst so einen zu wollen. Denk nicht, Deine Liebe würde "reichen", da holst Du Dir nur ne Beule in der Seele, wenn Du versuchst, ihn zu "heilen" oder Dir zu beweisen, dass Du "die Eine" sein wirst, der er treu ist, weil er sie so liebt.
 
  • #9
Dein Freund und nicht meiner, deshalb hilft Dir kaum, was wir antworten.

Ich finde es grundsätzlich nicht schlimm, wenn jemand einen guten Kontakt zur Ex hat, vorallem wenn die seit Jahren getrennt sind.
Dann ist das etwas anderes, als gerade getrennt und es könnte noch gar keine Freundschaft sein

Bei vielen Jahren glaub ich das mit der Freundschaft und da ich das selbst habe und auch so männliche Freunde, wäre es für mich kein Problem

Nur hilft Dir das?
So wie Du schreibst, spuckst Du schon Gift und Galle, damit ist doch klar, dass Du damit nicht klar kommst.
Nur wenn er den Kontakt seit Jahren hat, wird er damit nicht aufhören, ich würde mir das nicht verbieten lassen.
Wenn es Dir nicht gefällt, was völlig legitim ist, dann musst Du es beenden.
Weil nur Du Dich da "entlasten" kannst.

Ich persönlich hätte mehr Probleme mit der Tatsache, dass er mehrfach fremdgegangen ist.
Da bilde ich mir nicht ein, dass Mann das bei mir bleiben lässt und hätte ihn mir nicht als Partner gewählt
 
  • #10
Ich habe auch ein sehr gutes Verhältnis zu meiner Exfrau. Die Beziehung scheiterte aus bestimmten Gründen, wir gingen ohne Streit und Rosenkrieg auseinander. Zudem haben wir gemeinsame Kinder, da entsteht zwangsläufig Kontakt. Und wenn dies von einer potenziellen neuen Partnerin nicht akzeptiert wird ist das deren Problem.
M/50
 
  • #11
Deine Einstellung dein Ding. Ich möchte nicht mit einer Frau mit deiner Einstellung in einer Beziehung sein. Das wäre dann meine Lösung, ich würde nicht versuchen deine Einstellung zu ändern. Dann ist es ebenso und ihr zwei könnt nicht zusammen sein.
 
  • #12
Ich habe das keine Lust drauf und bleibe dann lieber alleine. Er weiß das.
Was meint Ihr ?
Was soll die Frage sein? Du hast kein Interesse und ihm das kommuniziert. Damit ist das Thema doch erledigt. Du brichst den Kontakt ab und suchst Dir einen Partner, der zu Dir passt.
Ich lese aus Deinem Beitrag, Du möchtest ihn passend erziehen. Das wird Dir nicht gelingen. Ob Du die Konsequenzen ziehst, ist Deine Entscheidung.
 
  • #13
Ist das derselbe Mann vom letzten Mal? Da hiess es noch das er irgendwas für die Ex am zahlen ist.
Also hast du entgegen allen Ratschlägen damals dich doch für den Mann entscheiden und nun wunderst du dich das er sich nicht geändert hat?
Obwohl er und wir hier genau dies von Anfang an gesagt haben?
Was erwartest du dieses Mal von ihm und von uns?
Die Situation ist dieselbe und die Antworten werden es auch sein
 
  • #14
Ich persönlich finde, dass gar nichts dagegen spricht, wenn jemand mit der/dem Ex befreundet ist. Praktiziere ich auch seit etlichen Jahren mit meinem Ex. Mein Mann ist cool damit und schätzt ihn auch sehr.
Unsere Beziehung ist ein halbes Jahr nach dem Zusammenzug gescheitert,weil wir unter einem Dach nicht dauerhaft miteinander können. Als Freunde funktionieren wir definitiv besser.

Aber zu deiner Geschichte @NemesisSelene :
Bei dieser Vorgeschichte kann ich deine Skepsis aber verstehen. Er hat seine Ex-Frau mehrfach betrogen und da dürfte deine Angst groß sein, dass er das gleiche Ding mit dir abzieht. Du machst das schon richtig,wenn du sagst, dass du dann lieber alleine bleibst.
 
  • #15
Ich denke, Du willst unsere Meinung gar nicht.

Seit mehr als einem halben Jahr arbeitest Du Dich an ihm ab.
Er ist so, er ist da ganz ehrlich.
Nur Du bist nicht bei Dir, grummelst, aber ziehst die Konsequenz nicht.

Generell sehe ich es als normal, dass man auch mit Exen befreundet sein kann - Partnerschaft und Freundschaft sind getrennte Dinge und sowohl mein LG als auch ich haben platonische Freund*innen.
Eine Sache des Vertrauens, weil wir wissen,, was wir füreinander empfinden.

W, 50