G

Gast

Gast
  • #1

Butter bei die Fische: Sind hier wirklich alle reich und schön?

In vielen Threads kommt rüber, die Frauen hier seien alle schön oder erfolgreich - oder gar beides. Die Männer tun so, als hätten sie alle mega Jobs und Status und könnten sich vor Angeboten deutlich Jüngerer kaum retten. Dabei wirken die regelmäßigen Forumsschreiber eher bodenständig und "normal". Erwartet der Durchschnitt hier etwa, weil das hier "Elite" heißt, müsse man besonders auftrumpfen, um was zu gelten? In meinen Partnervorschlägen stehen auch Busfahrer, Metzger und Hauptschüler. Ein Goßteil der Männer ist nicht in der Lage, sein Profil fehlerfrei auszufüllen und mindestens 10% schreiben sogar den eigenen Beruf falsch - elitär? Machen wir uns hier alle was vor?
 
G

Gast

Gast
  • #2
ja..... sehe ich genauso, jede Menge Orthographieverweigerer sind hier unterwegs.......
 
G

Gast

Gast
  • #3
Ganz sicher ist dem nicht so. Kleine Rechtschreibschwächen sollte man aber, den "elitären" Mitbesuchern der Seite, nachsehen können.

Selbst ist man sicherlich auch nicht immer fehlerfrei. Du hast z.B. im vorletzten Satz im Plural angefangen ("Ein Großteil der Männer...") und vollendest mit "...sein Profil"...(Singular).

Aber ich glaube nicht, dass hier ein Forum gegeben ist um Rechtschreibung zu diskutieren oder anderen Fehler vorzuhalten.

Ich glaube auch nicht, dass es auf den Beruf der Mitmenschen ankommt, sondern eher darauf ob man "matcht". Alle anderen "Absichten" sind im Voraus zum Scheitern verurteilt.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ja, genau so ist es....
Alle sind natürlich hoch intelligent, schauen toll aus, laufen Marathon, haben mind. 2 Studiengänge, verdienen überdurchschnittlich, spielen Golf, tauchen und segeln, lieben die Natur und suchen en Partner fürs Leben, der natürlich genauso intelligent ist, tolle Haare und Figur hat, die richtige Intimfrisur besitzt und natürlich den Beruf und alles liegen lässt um zu ihm in sein Haus zu ziehen und seine perfekten Kinder in seiner perfekten Welt grosszuziehen.
Genauso ist es hier und die Realität zeigt dann aber, dass es sich hier nicht um Elite, sondern um elitemässiges Selbstmarketing handelt.
Das überaus attraktiv würde mir bei einem normalen Geschäftsessen eher als "nichts schlimmes" nebenher unbewusst notieren, der Geschiedene schlief noch auf dem Sofa, der, der (ohne das ich ihn danach fragte) irre viel verdiente, hatte 500.- weniger als ich netto usw usw usw.
Nein, ich bin nicht frustriert, sondern Realist und deshalb kein Mitglied mehr....
 
G

Gast

Gast
  • #5
Die Frage scheint mir infantil. Es werden weder unter "Elite" einfache Berufsgruppen verstanden noch können in einer freien Gesellschaft alle den gleichen Status haben (Reichtum für alle).
Natürlich gibt es immer reiche und schöne Leute. Wenn diese Gruppen Single sind dann ist dies oftmals auch mit deren hohen Ansprüchen an einen Partner verbunden.

Traurig ist es in der Tat, dass hier viele Forumsschreiber noch Single sind, obgleich deren Meinungen ganz vernünftig klingen. M38
 
G

Gast

Gast
  • #6
#1 (erst seit ein paar Tagen hier)
Befinden wir uns hier nicht auf einem virtuellen Wochenmarkt? An einem Markstand würde doch auch keiner den angebeulten Apfel nach vorne legen oder? Versuchen wir nicht alle uns interessant darzustellen um nach Möglichkeit einige Zuschriften zu erhalten, damit wir (unabhänig von Geschlecht, Alter, Status, etc) selektieren können? Was die Rechtschreibung angeht, jeder von uns macht doch dein einen oder anderen Fehler (oder nutzt Du lieber Fragesteller immer erst die Rechtschreibkontrolle in Word??) Wer von uns schreibt in sein Profil was er / sie alles nicht kann? Wir schreiben doch alle überwiegend das was wir besonders gut können (oder zumindest meinen es gut zu können).
Bei der Eingabe Deiner Daten wirst Du doch auch nach Deinen Wünschen und Vorstellungen gefragt! Hast Du hier Deine Selektionskriterien so eingegeben, dass es passt? Schau doch nochmal nach, vielleicht ist Dir ja ein kleiner Fehler unterlaufen!
In diesem Sinne, entschuldige ich mich für eventuelle Rechtschreibefehler und wünsche Dir ein kleines bisschen Geduld beim Suchen, Finden oder sogar Gefunden werden. Gib den Männern / Frauen doch einfach eine Chance!!
w/ 44
 
G

Gast

Gast
  • #7
Ich bin noch keine Woche dabei und habe auch langsam so den Eindruck, dass sich hier einige ganz schön was vor machen.

Wenn kaum ein E-Mail-Kontakt über 3-4 Mails hinaus geht, wird man hier auch nie jemanden kennenlernen. Auch wenn das System 100%ige Übereinstimmung sagt. ;)
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ganz ehrlich?

Die Bezeichnung ELITEPartner finde ich persönlich eher absurd und sie hält mich davon ab, hier Mitglied zu werden.

Ich möchte keinen ELITEPartner, sondern einen warmherzigen, (herzens-)gebildeten Menschen, auf den ich mich auch in schlechten Zeiten verlassen kann.

Umgekehrt wäre ich peinlich berührt, wenn ich irgendwie als "elitär" wahrgenommen werden würde. Ich möchte an meiner Persönlichkeit und den daraus resultierenden Taten gemessen werden.

Notfalls auch auf H4-Ebene, wenn mich (uns) das Leben dorthin spülen sollte.
 
G

Gast

Gast
  • #9
hi,
ist das eine ernst gemeinte frage?
das portal heißt elitepartner und wirbt zur zeit mächtig mit genau diesem bild....
das ist werbung und nicht realität. mein eindruck ist, dass durch das aufgebaute image und ggf die preisstaffelung hier eine höhere dichte an uni absolventen vertreten ist. das heißt aber nicht, dass dies die geistige elite sein muss :eek:)
auch wirken die profile etwas wertiger als bei anderen portalen. es gibt nach meinem subjektivem empfinden weniger fake und weniger anzügliche inhalte.

mein fazit nach ein paar monaten ist zwiespältig. das niveau ist eindeutig höher, als erwartet und auf anderen portalen erlebt. ob, dass die einordnung in die rubrik elite erlaubt???? wer mag dass entscheiden.
das forum ist aus meiner sicht geeignet zu zeigen, dass man hier -was positiv ist- sehr offen über die zig ängste und nöte plaudert. wenn überhaupt, so würde ich dies besonders hervorheben wollen

was elite mit der fähigkeit die deutsche sprache richtig zu schreiben können zu tun hat, wird mir aber immer ein geheimnis bleiben.


m43
 
B

Berliner30

Gast
  • #10
Wer hier wem etwas vormacht, das kann ich nicht beurteilen. Letztlich ist es eine Frage, was versteht man unter erfolgreich, reich, schön, ...
Um zu beurteilen zu können, ob man selbst reich ist muß man erstmal einen gut ermittelten Durchschnittswert haben und kann sich erst dann äußern. Gleiches gilt für alle anderen Eigenschaften.
Auch ist die Frage beim Reichtum: Wie bewertet man ihn? Man müßte erstmal gleich Vorraussetzungen schaffen um einen Vergleich durchzuführen zu können (z.B. 40 Stunden Woche, dann würde es bei vielen Unternehmern, leitenden Angestellten, usw. ganz anders aussehen) ...

Öfters hab ich von den Frauen zu hören bekommen, das es in meiner Altersklasse viele Unternehmer (davon sind aber nur sehr wenige wirklich reich...) usw. gibt ... also scheint ja doch etwas wahres dran zu sein.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Also ich habe bei ElitePartner ein Abo, und ich habe gewiss meine Ansprüche, Sehnsüchte und Träume, was eine Lebenspartnerin angeht. Aber nicht in erster Linie in Richtung "schön oder erfolgreich oder gar beides".

Würde mich nämlich vor allem die Schönheit faszinieren, wäre ich auf einer Plattform, wo man zu jedem Profil als erstes das Foto sieht.

Wie mich eine Frau ausgerechnet durch beruflichen Erfolg faszinieren sollte, wüsste ich auch nicht. Mein Berufsleben habe ich nämlich selber. Mehr Management als was ich im Beruf erlebt habe - und was mir dort eher unkultiviert als sexy vorkam -, brauche ich im Privatleben _nicht_, vielen Dank. Ich bin aus genau dem Grund freiberuflich und unabhängig, dass ich weitestgehend mein eigenes Management selbst übernehme und mich fremdem Management weitestgehend entziehe.
 
G

Gast

Gast
  • #12
@2
ein Großteil ist Singular, sein bezieht sich auf Großteil! Aber das dürfen die Germanisten unter uns gern unter die Lupe nehmen! Aber ich hatte ein r vergessen - komisch, dass das nicht aufgefallen ist, naja, ich hab's ja auch nicht bemerkt.
Allerdings ist dies ein schnell eingetippter Post und nicht mein Profil, in dem ich mich meinem Gegenüber präsentiere, das ist für mich ein Unterschied. Ein GROSSER Unterschied!
Wer sich keine Zeit für sein Profil nimmt, nimmt sich wohlmöglich auch keine Zeit für seine mögliche Beziehung, seinen Partner etc....
fragestellerin
 
G

Gast

Gast
  • #13
@1
Nun, da bin ich der falsche Ansprechpartner und auch kein Germanist. (Würde mir gerade noch fehlen. Bin froh, dass ich mich halbwegs vernünftig artikulieren kann und man mein Geschreibsel auch noch, so hoffe ich zumindest, verstehen kann).
Ich wollte Dich mit meiner Nachricht auch nicht angreifen oder gar belehren, sondern es schon als Antwort auf die eigentliche Frage verstanden wissen.

Viele Grüße
Chris 7E266E55
 
Top