• #31
Ich mach mich nicht über diejenige lustig, so war das nicht gemeint. Es gab z.B. eine 17-jährige Freundin seiner Schwester, die ihn total angehimmelt hat, das war eben witzig, weil sie noch so ein richtiger Teenager war. Nicht, dass ich denke, oh ist die doof. Aber wäre für ihn jetzt keine potenzielle Partnerin, wenn er Single wär, d.h. ich bin dann nicht eifersüchtig, sondern kann das locker sehen. Gleiches gilt auch für sehr oberflächliche Frauen, die sich nur um ihr Aussehen kümmern, oder einfach BLWerinnen oder meinetwegen sehr linke Veganerinnen oder rechtsgerichtete Hau-Drauf-Frauen oder einfach Frauen, die ein total anderes Leben führen oder andere Interessen haben; also einfach Frauen, bei denen ich weiß, dass sie ihn nicht interessieren. Daher ist das nicht abwertend gemeint. Ich meinte eher, lustig in einem positiven Sinne, dass er schon wieder so begehrt ist und ihn die Frauen gut finden, und er das nicht mal merkt :) Da ich häufig genug die Frau war, die jemanden gut fand, der mich nicht mal angeschaut hat, fände ich es wirklich herzlos, sich dann über andere Frauen aus dem gleichen Grund lustig zu machen.
Es gab allerdings bei meinem Ex mal eine Situation mit einer Frau, die ihn so krass in meinem Beisein angegraben hat und die wirklich so weit unter seinem Niveau war, mich aber behandelt hat wie Luft, dass ich da wirklich null Mitleid hatte, sondern wirklich einfach dachte: Was bildet die sich eigentlich ein, kann nicht bis Drei zählen, ist dumm wie Stroh, aber denkt echt, dass sie ihn mir ausspannen könnte. Das war einfach absurd.
Lustig finde ich so etwas überhaupt nicht. Insbesondere wenn ich es selbst nicht bemerke oder es völlig missinterpretiert wird. Es nervt.
Wenn es ständig der Fall wäre, würde es mich wohl auch nerven, aber hin und wieder sind solche Situationen ja normal und dann denke ich einfach nur, mein Partner ist eben auch toll, ist doch klar, dass das auch anderen auffällt. Nerven würde mich sowas ja erst, wenn dann immer einer total eifersüchtig reagiert, nur weil ein dritter irgendwie interessiert ist; wenn man dann immer Diskussionen hat in der Beziehung. Das wäre nervig. Aber wenn dich jetzt die Radfahrerin wirklich interessant fand, dann ist das doch total egal? Was ist denn daran nervig? Es ist ja dann höchstens einfach unbedeutend.
Ich meine damit auch wirklich NICHT, dass man irgendwie mit anderen flirtet um den Partner eifersüchtig zu machen. Bei uns ist das wirklich einfach manchmal so, dass wir eben mit Leuten irgendwo reden und dann merkt man sowas ja, wenn eine Frau den Partner anhimmelt. Nervig finde ich das nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #32
Es gab allerdings bei meinem Ex mal eine Situation mit einer Frau, die ihn so krass in meinem Beisein angegraben hat und die wirklich so weit unter seinem Niveau war, mich aber behandelt hat wie Luft, dass ich da wirklich null Mitleid hatte, sondern wirklich einfach dachte: Was bildet die sich eigentlich ein, kann nicht bis Drei zählen, ist dumm wie Stroh, aber denkt echt, dass sie ihn mir ausspannen könnte. Das war einfach absurd.
Also die Abwertung der Frau darin teile ich jetzt nicht, aber ich finde deren Verhalten total daneben und respektlos Dir gegenüber. Ich wäre auch sauer gewesen und hätte sie total bescheuert gefunden. Egal, ob sie genau sein Typ wäre oder eben das Gegenteil und unter seinem Niveau (da wäre ich auch echt vorsichtig, weil manchmal manche Männer so plumpe Annäherung auf einmal doch gut finden. Dazu hatten wir ja hier auch schon Threads zu), sowas ist total daneben.

Ich habe aber auch schon Männer länger angesehen, weil ich dachte "DIE sind echt ein Paar" oder "ist das seine Tochter/ein Escortgirl oder nicht ...."? Und mein Ex wurde mal von einer Frau angestarrt und ich dachte schon "was will sie denn", bis mir auffiel, dass sie meinte, ich müsste meinen Mann wegen seines Benehmens doch mal zurechtweisen. (Er hatte sich nicht daneben benommen, er hat nur etwas länger und lauter geschnieft.)
 
  • #33
Also die Abwertung der Frau darin teile ich jetzt nicht, aber ich finde deren Verhalten total daneben und respektlos Dir gegenüber.
Ich glaub, die Abwertung kommt durch meine damalige Empörung :D Sie sah wirklich toll aus und man hat deutlich gemerkt, dass sie einfach dachte, wie kommt denn DIE an den, da hab ich doch auf jeden Fall Chancen, dass er mich toller findet. Sie hatte durch ihre Attraktivität das Gefühl, dass alle Männer ihr hinterherrennen MÜSSEN, und sowas finde ich furchtbar.
Ich glaube, es ist ja normal, dass man sich manchmal bei Paaren kurz wundert, gerade bei großem Altersunterschied. Es ist ja eben häufiger so, dass Partner ähnlich attraktiv sind oder ähnliche Eigenschaften haben; wenn das nicht so ist, wird das ja häufig ausgeglichen durch was anders. Ich kann mich noch erinnern an ein Pärchen in den USA an der High School. Er war sehr umschwärmt, recht klug, sah toll aus, Gentleman. Dann kam er mit einem Mädchen zusammen, die sehr nerdig war, extrem intelligent, aber weder besonders sozial, liebenswürdig oder beliebt. Der ganze Jahrgang hat darüber getratscht. Aber er war total verliebt in sie und das hielt auch einige Jahre. Da ich da mit ihm befreundet war, hab ich aber total verstanden, dass er ihre Intelligenz, die Gespräche, ihre wahnsinnig schnelle Art zu Denken einfach mega anziehend fand. Von außen sieht man das natürlich nicht. Da ist es sicher menschlich, im ersten Moment zu denken, warum sind die denn zusammen? Solange man das nicht laut ausspricht, auch in Ordnung. Hat bei mir sicher auch schon mal jemand gedacht, das stört mich auch nicht.
 
  • #34
Sie hatte durch ihre Attraktivität das Gefühl, dass alle Männer ihr hinterherrennen MÜSSEN, und sowas finde ich furchtbar.
Ich auch, aber ich glaube, vielleicht auch aus dem Grund, dass Männer das oft machen :D Diese Frauen haben einem ja durchaus was voraus, sie sind sich ihrer Reize absolut sicher und - um mal einen Bogen woandershin zu schlagen - lieben es, ein Restaurant zu betreten und von allen angestarrt zu werden.
Aber ihre Abwertung Dir gegenüber ist natürlich im Wortsinne reizend. In jüngeren Jahren hätte ich da auch Konkurrenzdruck empfunden. Heute würde ich sofort denken "na mach" und mal gucken, was passiert. Was bleibt einem denn auch "im Alter" :rolleyes: (nein, Spaß, es ist schon wirklich Gelassenheit und die Lebenserfahrung, dass sowas keine echte Bedrohung sein wird).

Ich war schon Zeugin solcher Situationen, wo der Mann dann drauf einstieg und offensiv rumflirtete. Klar ging er wieder mit seiner Frau nach Hause, die auch 15 Jahre jünger und sogar etwas größer war als er. Die sah auch nicht schlecht aus, aber OPTISCH konnte sie nicht mithalten und vom ... wie soll man das nennen ... weiblichen Charme her auch nicht? Aber sie kann ja nun sowieso schlecht so rumflirten, als sei sie "neu" und "zu erobern" für ihren Mann.
Naja, war jedenfalls Fremd-Schmerz, den ich empfand, weil ich so einen Mann nicht haben wollte.

Da ist es sicher menschlich, im ersten Moment zu denken, warum sind die denn zusammen? Solange man das nicht laut ausspricht, auch in Ordnung.
Na das wäre ja komplett daneben. Rumstarren finde ich auch schon grenzwertig. Finden sich schon immer die, die auch passen und die irgendwas finden, das sie von der Beziehung haben.
Blöd ist es, wenn man als Außenstehender sieht, dass es sowas wie weiblicher Masochismus sein muss oder eben männlicher. Ich hatte mal mit einem Paar zu tun, da war der Mann ein supernetter, total liebenswerter Arzt, der auch noch gut aussah. Die Frau war auch hübsch, aber ein Drachenweib vor dem Herrn oder der Herrin. Uh, war die furchtbar, man konnte kein Wort mit ihr wechseln, ohne dass sie provozieren wollte und einen im Gespräch "besiegen" wollte als klüger. Ich hatte geschäftlich mit denen zu tun und hoffte immer, dass der Mann zum Besprechen kommt. Aber natürlich war das nicht so. Ich glaube, die fand auch alle anderen Frauen sch***.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #35
Ich habe nie darüber nachgedacht, aber man sieht es und hört es überall.

Welche Erfahrungen habt ihr damit?

Frage an die Männer : habt ihr tatsächlich eure Meinung/ Gefühle "geändert", nachdem ihr es mit einem Konkurrenten zu tun hattet?

An die Frauen : Habt ihr so eine "Waffe" mit Erfolg benutzt?

Ich halte zwar nichts von diesen Spielchen, möchte aber echt wissen wie schwach oder stark das "starke Geschlecht" ist.

Naja, es könnte schon sein, dass bei dem einen oder anderen der Jagdinstinkt geweckt wird. Aber will man einen Mann, der nur gewinnen will, also die Konkurrenz ausstechen und einen nach „Eroberung“ vielleicht gleich wieder fallen lässt?

Muss natürlich nicht so sein, aber da du fragst, ob andere Frauen schon Erfolg mit sowas hatten, das klingt schon so, als ob du darüber nachdenkst. Inszeniert könnte das auch sehr peinlich werden, wenn die Geschichte auffliegt.

Kommt wohl auf das Verhalten von V an ......... ein Flirt ist absolzt in Ordnung, hätte ich allerdings den Eindruck, sie würde überlegen, mich auszutauschen, gäbe es eine Reaktion meinerseits.

Da würde mich interessieren, was deine Reaktion wäre, @Tom26? Du betonst doch immer, dass ihr euch freiwillig zueinander bekennt ohne Beziehungsgedöns. Dann musst du doch auch akzeptieren, dass sie einen anderen Mann interessanter findet, oder nicht?
 
  • #36
Dann musst du doch auch akzeptieren, dass sie einen anderen Mann interessanter findet
Interessant finden - klar, das ist drin. Aber interessanter als mich ?Und das dauerhaft, nicht nur für den Augenblick ? Eine Reaktion vorhersagen kann ich nicht .... das könnte aber bis zu "neue Freundin" gehen. Dann wäre nämlich das "beide entscheiden sich freiwillig füreinander" nicht mehr gegeben.
Ein bissel Konkurrenz allerdings sehe ich gar nicht als schlecht an. Denn ohne diese wäre Stillstand, kein Bemühen mehr .....
Allerdings kann ich @mokuyobi völlig verstehen. Sie findet keine freundlichen Worte für eine Frau, die sich ungeniert dazwischen drängen will. Und fährt die Krallen aus. Gut und richtig so. Dass ihre Wortwahl natürlich den "polit. korrekten Gedankenvorschreibern der moralinsauren Fraktion" nicht passt - so what. Für mich ist ihre Reaktion menschlich und natürlich. Und sympathisch.
 
  • #37
Das "Problem" bei der Sache mit der "Konkurrenz" ist die Asymmetrie zwischen Mann und Frau was den Dating und "Hookups" angeht.
So lange der Mann nicht immens attraktiver wie seine Partnerin ist oder ordentlich Status und Geld bieten kann wird die Frau immer 10-100x so viele Möglichkeiten haben wie der Mann.

Wer bereit ist sich der "Konkurrenz" zu stellen sollte sich klar sein dass er sich als Mann weitaus mehr davon stellen muss wie die Frau.
Was natürlich helfen kann sind Absprachen wie "nur 1 Sexdate pro Monat" oder so...aber selbst da könnte es für den Mann schwer werden.
 
Top