G

Gast

Gast

Bitte um Meinungen von Männern, wie ticken die Männer?

Hallo zum Abend,
bin gerade völlig verzweifelt, habe den Traummann gefunden und nun Angst ihn zu verlieren.
Beim letzten Telefonat vor 2 Tagen sagte er das er sich eine Beziehung mit mir aufbauen möchte und unsere Bekanntschaft nicht beenden möchte....
Ich habe ihn im Internet kennen gelernt und nach 4 Wochen hat er mich um ein Treffen gebeten. Er wollte mich unbedingt wiedersehen und war begeistert von mir. Per Smartphone waren wir täglich in Kontakt, der komplette Alltag von früh bis zum schlafen gehen. Ich habe ihn besucht, er hat mich bekocht, wollte sogar mein Kind kennen lernen und alles war schön.
Bis zum letzten Treffen (nach 10 Wochen Dauerkontakt und 7 Treffen), da habe ich wohl genau das Falsche gemacht jedenfalls denke ich das. Er hat wochenlang für sich geworben und er hat mich überzeugt. Ich habe ihn gesagt das ich mich etwas verliebt habe. Das fand er schön. Am nächsten Tag hat er mir noch hinterhertelefoniert....am übernächsten wurde es langsam flauer und nun ist der Kontakt zwar täglich da aber nur sporadisch und abgekühlt,mehr so Kumpelhaft. Vorher waren Alltag, Küsschen, Schatz usw......Wir waren noch nicht intim, auch er wollte noch warten.
Ich habe mir den Rat eines Beziehungscoaches eingeholt. Er meint das Männer jagen wollen und wenn sie denken das sie die Frau haben können dann wird diese uninteressant und sie brauchen wieder das Gefühl erobern zu müssen. Der Ratschlag dazu...Rückzug, aber nicht bockig sondern weil man sich "nicht mehr sicher ist ob man noch will"....Kontaktstop mit Ankündigung sozusagen. Dann sollte der Mann merken was er vermisst und die Initiative ergreifen und dann muss man langsam wieder von vorn anfangen. Macht der Mann nichts....auch nach Tagen, Wochen nicht ,dann den Mann vergessen.
Ja das ist der Rat mit dem ich klar kommen muss.
Vielleicht fange ich morgen damit an, es ist so schwer.
Das ist genau der Mann den ich will und ich habe Angst ihn zu verlieren.
Ich hatte mich gestern morgen erstmals nicht zum Guten Morgen gemeldet.
Gegen 11.00 Uhr kam dann eine Nachricht von ihm ob mein Handy kaputt wäre. Aha dachte ich, er hat wenigstens darüber nachgedacht.... Aber ich habe geantwortet, der Kontakt bleibt auf Abstand, etwas reserviert.
Was mache ich?....Bitte Männer wie tickt ihr?
Liebe Grüße
 
G

Gast

Gast
Also bitte! Du kannst das Verhalten von einem unzuverlässigen Schnösel nicht erklären und jetzt sollen wir Männer angeblich alle gleich ticken?

Such doch mal lieber bei dir, wie das so mit dem "Geticke" läuft. Beziehungscoach? Klammern schon jetzt? Du vermittelst nichts ausser Verzweiflung. Meinst du das wäre sexy?

Deine Fragen stelle mal besser dem "einen" Mann. Und lass uns restliche Männer mit deiner Verzweiflung in Ruhe. Viel Erfolg!

m
 
G

Gast

Gast
Ich finde es, ehrlich gesagt, ganz traurig, dass in der Kennenlernphase immer diese Spielchen kommen. Ich habe da keine List drauf und mache das auch (nicht mehr) mit. Ich bin da mehr für die klare Ansage.

Ich glaube allerdings, wenn ein Mann sich rar macht, weil er merkt: Die Frau kann ich ja haben! Ach, wie langweilig ..., dann ist dieser Mann NICHT verliebt.

Verliebte freuen sich nämlich, wenn ihre Gefühle von dem/der Angebeteten erwidert werden.

Ja, geh bitte auf Abstand. Lauf dem nicht hinterher. Vielleicht hat er dann mehr Respekt vor dir.

Wirklich traurig, wie das heutzutage so abläuft.
 
G

Gast

Gast
Also das kann ich dir auch so sagen: alle Menschen wollen jagen - nicht nur Männer. Z.b. habe ich noch nie etwas für einen Mann empfunden, der sich als mein Verehrer herausgestellt hat. Ist einfach nicht attraktiv, wenn sich jemand wie ein Hündchen fraglos anbiedert und sich praktisch schon aufdrängt oder sich vor einen hinstellt mit großen Augen.

Der Fehler liegt an dir: du strahlt Dinge aus, die Männer nicht faszinieren: Unsicherheit, Angst, kein Selbstbewusstsein. Arbeite lieber daran. Wenn du diesen Mann verlierst, dann verlierst du ihn halt. Davon sollte deine Welt nicht untergehen. Und das würde dir mehr Persönlichkeit bescheren, die sowohl dich glücklich macht, als auch für solche Männer interessanter macht.
 
G

Gast

Gast
Gratuliere 10 Wochen Dauerkontakt und 7 Treffen und kein Sex oder zumindest von Ihm aus was ernsteres find ich is schon heut zu Tage was Besonderes. Vielleicht merkt er jetzt auch erst das die Sache jetzt ernster wird und da du ja ein Kind hast merkt er jetzt auf was er sich da einlässt.
Ausserdem kann mann ja sich nie sicher sein was im anderen vorgeht. Kontaktsperre währe wohl eine Alternative wobei ich mich immer frage warum mann sowas nicht einfach beredet und nachfragt wie es aussieht? Ist doch viel einfacher. Aber Gut scheinbar funktioniert das Heute wirklich nur mehr mit diversen Spielchen und Ratschlägen aus dem Netz.
m/32
 
G

Gast

Gast
Den Rat Deines Beziehungscoaches könnte man auch so übersetzten: Das Kennenlernen wie auch die Beziehung auf Dauer ist ein Ping-Pong, ein Agieren und Reagieren, Aktionen geben und Aktionen bekommen. So ist es besser verstanden, denke ich, als wenn man es geschlechtsspezifisch ("Männer jagen") betrachtet.

Auch das Folgende hat mit Mann oder Frau nicht wirklich zu tun: Du machst Dein Ergehen vom Erfolg mit der Beziehung zu der einen Person abhängig. Auch weil Du bestimmte Wünsche (Träume - "Traummann") hast, die Du, wie Du meinst, nur erfüllt haben kannst mit einem von ganz wenigen, oder in romantischer Vorstellung gar nur mit einem von nur einem in der Welt. Und dieser Mann ist jetzt

Du kannst so vorgehen, wie es Dir der Coach vorgeschlagen hast. Als sinnvolles Ziel sehe ich dabei, dass Du Dich, indem Du Dich zu unabhängigerem Verhalten ihm gegenüber zwingst, Du im Ergebnis tatsächlich unabhängiger wirst. Vielleicht ist der Mann tatsächlich einer (von vielen), mit dem Du Deine Wünsche erfüllt bekommen könntest. (Vielleicht sind diese Wünsche auch realistisch und sinnvoll. Welche Wünsche denkst Du Dir denn bei dem Mann?). Soll zum Thema erstmal reichen.

Wenn Du den so vorgehen willst, wie es der Coach vorgeschlagen hat, was okay ist, dann hast Du schon richtig gestartet und einen ersten Erfolg erzielt im Zurückgewinnen des Ping-Pongs und einer, wenn auch noch nicht tatsächlichen, aber immerhin schon praktizierten stärkeren Unabhängigkeit. M.
 
Bis zum letzten Treffen (nach 10 Wochen Dauerkontakt und 7 Treffen), da habe ich wohl genau das Falsche gemacht jedenfalls denke ich das. Er hat wochenlang für sich geworben und er hat mich überzeugt. Ich habe ihn gesagt das ich mich etwas verliebt habe. Das fand er schön. Am nächsten Tag hat er mir noch hinterhertelefoniert....am übernächsten wurde es langsam flauer und nun ist der Kontakt zwar täglich da aber nur sporadisch und abgekühlt,mehr so Kumpelhaft. Vorher waren Alltag, Küsschen, Schatz usw......Wir waren noch nicht intim, auch er wollte noch warten.
Ich habe mir den Rat eines Beziehungscoaches eingeholt. Er meint das Männer jagen wollen und wenn sie denken das sie die Frau haben können dann wird diese uninteressant und sie brauchen wieder das Gefühl erobern zu müssen. Der Ratschlag dazu...Rückzug, aber nicht bockig sondern weil man sich "nicht mehr sicher ist ob man noch will"....Kontaktstop mit Ankündigung sozusagen. Dann sollte der Mann merken was er vermisst und die Initiative ergreifen und dann muss man langsam wieder von vorn anfangen. Macht der Mann nichts....auch nach Tagen, Wochen nicht ,dann den Mann vergessen.

Liebe Grüße

Ihr Beziehungscoach liegt falsch.


Der Feminismus hat neuerdings definiert "Die Frau ist der Preis", der Mann muss hinterherhecheln, zum Essen einladen und mit Aufmerksamkeit um sich werfen.

So wie es in jedem Hollywood-Movie
Standard ist. Männer wollen überhaupt nicht erobern. Es hat für die Frau nur Vorteile (Ressourcen), wenn
sie es schafft, sich zu "zieren". Kein richtiger Mann würde und muss das mitmachen.

Das ist leider nicht der natürliche, evolutionäre Mechanismus. Der Mann ist der Preis, eine Frau
muss um den Mann werben.
Sie muss jemand für ihre Eizellen finden.
Der Mann kann viel "großzügiger" mit seinem Sperma umgehen.

Schwänger ich nicht die, schwänger ich eine andere.


Sie haben den Bogen überspannt. Zumal sie auch noch alleinerziehend sind. Da sollten sie den Männern eher "entgegenkommen"
 
G

Gast

Gast
Den Coach kannst Du eintüten. Das ist ja albern. In Wahrheit passt es nicht. Er hat sich alle Mühe gegeben und Du sitzt gepampert auf seinem Sofa und sagst, Du seist ein "bisschen verliebt". In Wirklichkeit willst Du "ihn haben". Katalognummer xyz gefällt. Das reicht nicht. Was soll er damit? m
 
G

Gast

Gast
Ich habe mir den Rat eines Beziehungscoaches eingeholt. Er meint das Männer jagen wollen und wenn sie denken das sie die Frau haben können dann wird diese uninteressant und sie brauchen wieder das Gefühl erobern zu müssen.
Liebe Grüße

Ich würde mein Geld von dem "Beziehungscoach" zurück verlangen und ihm raten er soll sich umbenennen.
So etwas wie: MR Mindf* getreu dem Motto "Für alle, denen die Partnersuche nicht schwierig genug ist".

Dieselben "Ratschläge" gibt es ja auch für Männer - da sind dann auf einmal die Frauen die Jägerinnen, die man mit einem sog. Push and Pull bespaßen soll.
Kann auch funktionieren, wenn man nichts gegen Blendung, Manipulation und ein haufen ONS und Affären hat, aber mit einer Beziehung hat das ganze dann wenig zu tun.

Was macht denn ein Jäger?
Richtig, wenn er seine Beute abgeknallt hat, jagt er weiter- naja, wenn Sie solch einen "Mann" suchen, dann bitteschön.
Bei Frauen dasselbe - was macht denn eine Prinzessin wenn sie endlich das Spielzeug hat, dass man ihr schmackhaft gemacht hat?
Richtig, sie schmeißt es weg sobald sie es hat, weil es dann ja langweilig geworden ist und nichts mehr besonderes ist.
Leute die einfach eine schöne Beziehung führen wollen und das Leben ansatzweise verstanden haben, spielen keine Spielchen, das ist ganz einfach.

Sie sind halt an einen depperten Mann geraten - tja das ist nicht schön, passiert aber bei der Partnersuche.
Staub abschütteln, Kopf hoch und jemanden finden der sich nicht selbst im Weg steht wie Ihr Typ an den Sie da geraten sind.
Bleiben Sie sich selbst treu, auch wenn es schwer fällt und vorallem geben Sie in Zukunft bitte nichts mehr auf solche "Experten" (die wachsen inzwischen ja schon auf den Bäumen) wie Ihren Mr Mindfuck.

M32
 
G

Gast

Gast
Danke an bigger für seine Ausführungen. ENDLICH erfahren hier viele Frauen, warum ihre Wirklichkeit nicht mit ihren Beziehungsratgerber-Büchern übereinstimmt. Das muss doch helfen, sich in der Paarungs-Realität zurecht zu finden. Also auch der FS. Halte dich an diese Tipps. Alles Gute!

m
 
G

Gast

Gast
Was sollen die Spielchen ? Wenn es abkühlt nach der kennenlernphase passt es eben nicht und wenn man nicht miteinander im Bett war haben beidenix dabei verloren . vielleicht hat er auch einfach keine Lust auf Frau mit kind von einem anderen Mann? Vielleicht bist du zu wenig gebildet etc das kann vieles sein warte ab und Frage einfach nach aber ehrliche Meinung musst du auch aushalten koennen
 
G

Gast

Gast
Und wieso rufst Du ihn nicht an, triffst ihn redet Auge in Auge?
Das ganze Whats-appe und gechatte per Messenger ist zwar sehr lustig und unterhaltsam, ersetzt aber ein echtes Gespräch nicht.
Kann mir nicht vorstellen, dass er kein Interesse mehr hat, vielleicht ist er gerade nur beschäftigt, vielleicht überlegt er sich, wie er mit Deiner Aussage umgehen soll!?
Vielleicht freut er sich auch einfach und merkt, dass seine Mühen sich gelohnt haben und er sich jetzt ein bisschen entspannen kann und nicht jagen muss!?
Ich würde nicht den Kontakt abbrechen.
Ich würde einfach fragen, wann ihr Euch wiederseht ohne ein Problem daraus zu machen.
Und wenn Du ihn live vor Dir hast, dann zeig ihm, was Du fühlst und sag es nicht nur!?
Finde es ja komisch, dass ihr Euch schon 7 Mal getroffen habt und Du bist verliebt und es ist rein gar nichts gelaufen!?
Du hast doch noch gar keine Annäherung versucht und die Kunst der Verführung scheinst Du auch vergessen zu haben.
Sei doch mal ein bisschen mehr Frau und ein bisschen weniger scheues Reh.
Und frag nicht Christian Sander sondern deinen "Freund".
Männer haben auch Zweifel und Ängste, vielleicht solltest Du ihm die einfach nehmen.
Du hast ein Kind. Vielleicht ist auch das ein Problem für ihn, aber dann zeig ihm doch mal, wie schön es mit Dir sein kann, anstatt von vornherein die Flinte ins Korn zu werfen.
Ruf ihn an und mach ein WE-Date aus inkl. einkalkulierter Übernachtung (ohne Kind versteht sich).

Und sch... auf Christian Sander und Co - der mag mal recht haben, aber in dem Fall nicht!

w,40
 
G

Gast

Gast

Das ist leider nicht der natürliche, evolutionäre Mechanismus. Der Mann ist der Preis, eine Frau
muss um den Mann werben.
Sie muss jemand für ihre Eizellen finden.
Der Mann kann viel "großzügiger" mit seinem Sperma umgehen.

Schwänger ich nicht die, schwänger ich eine andere.


Sie haben den Bogen überspannt. Zumal sie auch noch alleinerziehend sind. Da sollten sie den Männern eher "entgegenkommen"

Du bist doch der der sich als Psychiater hier anpreist. Du glaubst doch hoffentlich nicht das was du da schreibst. Der Mann ist der Preis, aha. Manchmal frage ich mich ob manche Frauen die Herren schon entmannt haben und dann wird von Seiten der Männer die Feminismus-Keule rausgeholt.

Interesse ist ein gegenseitiges Annähern, ein Ping-Pong-Spiel dass man nicht überreizen sollte. Beide nicht. Nur dann wird ein Schuh draus.

Ob die Frau jetzt alleinerziehend ist spielt hier überhaupt keine Rolle. Soll sie dem Mann jetzt noch huldigen weil er sie überhaupt ausgewählt hat, sozusagen als. 2. Wahl-Frau. Tzzzz

w46
 
G

Gast

Gast
10 Wochen 7 Treffen und kein SEX ???

Da wäre ich schon lange WEG. Ich hätte mich gar nicht mehr gemeldet,hab das was du geschrieben
hast mal meinen Freunden erzählt: Es kam nur Kopfschütteln und danke kein INTERESSE !

Ein ehrlicher m (32)
 
G

Gast

Gast
Ja, es gibt typisch männliches und typisch weibliches Verhalten, da können jetzt viele jammern über die Aussage so viel sie wollen. Wer mit offenen Augen durchs Leben geht und es sehen möchte, der/die kann das sehen. Das Dumme ist nur, das ist alles Statistik und die sagt bekanntlich nichts über den Einzelfall aus. Und genau der ist für dich interessant:)

Schleierhaft ist nur, warum du die Meinung Unbeteiligter möchtest. Warum fragst du nicht genau die eine Person, die dir auch wirklich Auskunft geben kann? Den Grund für deine aktuelle Situation.
Bist du ihm wichtig, bekommst du eine zufriedenstellende Antwort, bist du es nicht, dann wahrscheinlich irgendein BLABLA. Wir alle haben einen sehr feinen Sinn für das, was echt ist und was Ausreden sind. Die Meisten entscheiden sich, nur diesen Sensor abzuschalten oder zu ignorieren;-)

Also noch einmal mein Rat: frag die Person, die dir auch die Antwort geben kann auf die es ankommt!

M, 41
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
Ich vermute mal ihr seid noch sehr jung wenn ihr/du solche Spielchen braucht. Entweder man interessiert sich für einander oder man lässt es. Mir als Mann wäre das echt zu dumm.

Natürlich kann man nicht den ganzen Tag nur chatten/whattsapp usw. Habt ihr real nichts anderweitiges zutun? Arbeiten?? Das würde mir schon zudenken geben wenn jemanden ständig verfügbar ist.Ständig das Handy an, ständig drauf schauen.
Das geht schon mal für ein paar Tage, aber 10 Wochen "Dauerkontakt "per Handy? Vielleicht hat er langsam darauf keine Lust mehr. Darüber schon mal nachgedacht?
Du schreibst ihm, du bist jetzt einwenig verliebt in ihm. Von ihm kam diesbezüglich in deine Richtung nichts. Auch nicht nach 10 Wochen.
 
G

Gast

Gast
Hallo zusammen, danke für Eure Antworten,

ich denke ja auch das er auf Abstand geht weil unser Tempo unterschiedlich ist. Während mir sein werben gefallen hat und ich mich für ihn entschieden habe ist er noch nicht so weit und will das alles noch unverbindlicher.
Seine Aussagen sind ,dass er mich besser kennen lernen möchte, z.B. meine "Macken"
Das bedeutet für ihn auch über mal einen längeren Zeitraum als einige Stunden.
Seine Aussage er möchte sich mit mir eine Beziehung aufbauen was aber Zeit erfordert.
Er spricht immer wieder vom Zeitfaktor.
(Mit der letzten Partnerin hatte er keine guten Erfahrungen gemacht. er wurde von ihr auch verlassen.)
Mein Kind ist kein Thema weil er selbst Vater und sogar schon ein junger Großvater ist.
Was komisch ist wir hatten schon alles besprochen wie es laufen könnte wenn ich in seine Nähe ziehe und wir uns gemeinsam ein Zuhause suchen.... Wie der Alltag laufen könnte. Also bei den Rahmenbedingungen sind wir auf einem Nenner.
Ich hatte mich am Donnerstag erstmals nicht wie regelmäßig morgens gemeldet. gegen Mittag dann kam die Frage ob mein Telefon kaputt wäre oder der Akku leer? Also hat er schon gemerkt das etwas fehlt....nämlich die ,die immer zur Stelle ist.
Heute habe ich es wieder getan, gegen 10.00 kam dann seine Nachricht.
Ich denke er braucht diesen Abstand.
Was soll er denn tun wenn ich schon ganz nah bin und er noch nicht so weit?
Klar ist er nicht Hals über Kopf in mich verliebt....denke ich auch. Aber loslassen will er auch nicht entgültig.
Ich habe vor 3 Tagen bei unserem letzten Telefonat gefragt ob er unsere Bekanntschaft nicht mehr möchte oder wir eine Pause machen wollen....nein er möchte...er möchte eine Beziehung aufbauen.
Wenn er das nicht wollte , so seine Aussage, hätte er es längst gesagt oder würde gar nicht an das Telefon gehen.
Ich weis nicht, soll ich die Zügel in die Hand nehmen und Eigenwerbung betreiben oder soll ich mich zurückziehen?
 
G

Gast

Gast
Er meint das Männer jagen wollen und wenn sie denken das sie die Frau haben können dann wird diese uninteressant

Das wäre mir ein seltsamer Jäger, der die Beute zum Greifen nah hat und sie wieder laufen läßt, um sie nochmal zu jagen. Wahrscheinlicher ist, daß er sich, wenn ihm die Beute nicht mehr entkommen kann, eine Verschnaufpause gönnt, denn jagen strengt an. Wenn Du gerne seine Beute bist, lauf besser nicht nochmal weg, Du könntest ihm am Ende noch versehentlich entkommen.
 
G

Gast

Gast
Liebe FS,
bevor du dir jetzt Asche über dein Haupt streust, weil du ein "Opfer" feministischen Denkens und als AE angeblich benachteiligt bist und deshalb deinem Traummann nicht genügend angeboten hast: "Einer Frau den Hof machen" existiert (spätestens) seit dem Mittelalter als Ritual und erblühte zur Hochform im 18. und 19.Jhrdt, lange vor Aufkommen des Feminismus. Literarisch hinlänglich bekannte Zeugnisse: "Anna Karenina" oder "Romeo und Julia". Im Tierreich werben, so weit ich mich erinnern kann, viele Männchen mit buntem Gefieder und Balztänzen um ihr Weibchen...
....[BDu fragtest dich, ob du einen Fehler gemacht hast, ihm zu früh Einblick in deine Gefühle gegeben zu haben; nach dem Lesen der Posts hier fragst du dich vielleicht, ob du ihm nicht schnell und überschwänglich genug deine Gefühle gezeigt hast[/B]. Dieses Forum ist voll, wirklich randvoll mit Posts von Frauen (AEs oder Singles!), die ähnliche Erfahrungen gemacht haben wie du jetzt gerade. Die gute Nachricht daran ist: Sie haben alle das Gefühl, den falschen Zeitpunkt für Verliebtheitsbekundungen bei ihren Traummännern erwischt zu haben. Ob nun nach dem ersten Date, oder nach dem 3. (mit oder ohne Sex), nach dem fünften (Sex o. auch nicht), nach 3 Monaten intensiven Kennenlernens (mit Sex).Alle kämpfen mit dem Phänomen des plötzlichen Einbruchs (Abflauen) im Kontakt und meistens geht dies einher mit Bekundungen der Männer "den Kontakt halten zu wollen", "dich wirklich sehr gern zu haben", "interessiert zu sein, aber erst einmal sich noch besser Kennenlernen zu wollen", "Lust wäre ja da, aber im Moment ist beruflich so viel Stress" usw.
Ich habe das auch erlebt, bei einem Mann, der mich wissen ließ, dass er sich in mich verliebt hat und für den ich mir den A... aufgerissen habe. Und auch er hat, wie die Männer der o.g. Frauen, den Kontakt gehalten und immer wieder gesucht, obwohl er zuvor verbal einen Rückzieher gemacht hatte.
Ich habe mich mittlerweile dafür entschieden, jegliche Form von Anleitungen/Anweisungen durch Beziehungscoaches oder selbsternannte Psychologie-Experten in Foren als Anregung zu werten, aber nicht als sklavisch zu befolgende Maxime. Ein Tipp ist jedoch immer nützlich: Ruhe bewahren, sich auf sich selbst besinnen (auch wenn das gerade unendlich schwer erscheint) und ernsthaft die Möglichkeit andenken, dass du FS, -wie ein Gast hier anmerkte - leider an einen "depperten" Mann geraten bist, der nicht weiß, was er will. In diesem Zusammenhang: Die Vorgeschichte des Datingpartners ist relevant. Was hat der Mann für eine Beziehungsbilanz aufzuweisen? War er überhaupt schon einmal ein verlässlicher Partner?
Viel Kraft wünsche ich dir! w
 
G

Gast

Gast
Liebe Frau

den Depp kenne ich schon ! Er macht das immer so. Ungefähr 3 mal pro Jahr.
Er kommt sehr romantisch rüber und er bedrängt die Frauen auch nicht gleich mit der Masche "Wenn du mir nicht ein bisschen entgegen kommst, Süsse, dann kannst du Beziehung sowieso vergessen."
7 x Treffen, wow, er steigert sich.

Leider hast du ihm gestanden dass du anfängst tief für ihn zu empfinden. Das habe ich auch gemacht- taktisch unklug das zu sagen zu einem, der nur spielen wollte.
 
G

Gast

Gast
10 Wochen 7 Treffen und kein SEX ???

Da wäre ich schon lange WEG. Ich hätte mich gar nicht mehr gemeldet,hab das was du geschrieben
hast mal meinen Freunden erzählt: Es kam nur Kopfschütteln und danke kein INTERESSE !

Ein ehrlicher m (32)

Sex hat sie ihm (noch) nicht "geboten", aber eine kleine Liebeserklärung. Und erst seitdem hat er sich verändert.

Gut, dass es noch nicht zum Sex kam. Wenn er sich danach rar gemacht hätte, müsste sich die FS jetzt anhören, dass sie zu schnell mit ihm im Bett war.

Die FS sollte sich ebenfalls rar machen. Sie fängt ja auch gerade damit an. Männern, die nur Spielchen spielen wollen, wird schnell langweilig, wenn die Frau nicht mehr mitspielen will.
 
G

Gast

Gast
Hallo an alle Meinungsgeber, DANKE allen bitte noch mehr

Unser Alter: ich 45 , er 46
Hätte ich vielleicht erwähnen sollen
Unsere Wohnorte liegen ca.80 km entfernt.
Bitte auch meine 2. Ausführung mit beachten da habe ich noch mal etwas nachgetragen.
Ich habe ja mit ihm gesprochen, steht alles in der 2. Ausführung.

Danke allen und einen schönen Sonntag
 
G

Gast

Gast
...ist er noch nicht so weit und will das alles noch unverbindlicher.

Das bedeutet für ihn auch über mal einen längeren Zeitraum als einige Stunden.
Seine Aussage er möchte sich mit mir eine Beziehung aufbauen was aber Zeit erfordert.

Was komisch ist wir hatten schon alles besprochen wie es laufen könnte wenn ich in seine Nähe ziehe und wir uns gemeinsam ein Zuhause suchen.... Wie der Alltag laufen könnte. Also bei den Rahmenbedingungen sind wir auf einem Nenner.

Klar ist er nicht Hals über Kopf in mich verliebt....denke ich auch. Aber loslassen will er auch nicht entgültig.

Ich weis nicht, soll ich die Zügel in die Hand nehmen und Eigenwerbung betreiben oder soll ich mich zurückziehen?

Also irgendwie verstehe ich Dich nicht?
Ihr redet schon übers Zusammenziehen und eine gemeinsame Zukunft ohne, dass ihr jemals Sex hattet.
Du sagst, er geht auf Abstand, aber ihr redet von einer Beziehung - was denn nun?

Wieso meinst Du, dass er nicht in Dich verliebt ist?
Wieso habt ihr nach so vielen Treffen und obwohl ihr über eine Beziehung redet nicht mal Sex?
Man kann natürlich auch vor dem ersten Sex einen wasserdichten lebenslänglichen Vertrag machen, aber eigentlich lässt man sich doch von seiner Stimmung und seinen Gefühlen leiten!?

Du scheinst ja auch nicht wirklich verliebt, wenn Du mit einem Mann zusammen Tage verbringst und ihn nicht anfassen willst?!
Also wenn ich verknallt bin, kann ich gar nicht anders, als diesen Mann dann knutschen, anfassen und ihm die Klamotten vom Leib reißen, weil ich dann alles von ihm will.

Ich finde Dich irgendwie viel zu verkopft und leidenschaftslos, null sinnlich, und total passiv.
Wie sollen denn tiefe Gefühle ohne Leidenschaft aufkommen?

Ihr könnt natürlich auch erst ein Grundstück kaufen und ein haus bauen und dann Sex haben.
Aber der Mann scheint sehr interessiert, nur wirkst Du nicht so, als ob Du ihn wirklich begehrst, als MANN.
Vielleicht fühlt er sich eher in deiner Nähe wie ein väterlicher Versorger!? Würde mich als Mann abtörnen.

w,40
 
G

Gast

Gast
Aber Du schreibst doch: "Beim letzten Telefonat vor 2 Tagen sagte er das er sich eine Beziehung mit mir aufbauen möchte und unsere Bekanntschaft nicht beenden möchte.... Wo bitte ist dann das Problem? Wenn das nicht deutlich genug ist!

Ich würde am Ball bleiben und vor allem authentisch sein. Nur dann kann man sehen, ob sich das Ganze in der nächsten Zeit verfestigt oder aber nicht. Also Geduld haben und optimistisch bleiben. Künstliche Strategien von sog. Coaches verkomplizieren so eine Situation doch nur unnütz. Warum nicht dem eigenen Gefühl vertrauen? Warum gleich zu Beginn die Sache mit Spielchen verkomplizieren, wenn es auch einfach geht?

Wenn's auf beiden Seiten passt, dann freut sich der Andere über das Ausdrücken von Verliebtheitsgefühlen. Und dann ist das Ganze ein Selbstläufer: Man kann dann gar nichts falsch machen.
 
G

Gast

Gast
Hier noch einmal Gast 17.
FS, was mir noch einfiel: Bevor du dich auf den Rat eines Coaches oder sonstiger Frauenexperten verlässt, würde ich prüfen, was für ein Frauen- und Menschenbild dieser Mann hat. Gute Coaches haben sich freiwillig zur Einhaltung ethischer Richtlinien (z. B. Ablehnung manipulativer Einflussnahme auf den Klienten) im Sinne einer professionellen Beratungstätigkeit (s. Deutscher Bundesverband Coaching e.V.) verpflichtet. Christian Sander ist m. E. ein relativ harmloser Zeitgenosse, obwohl es hochspannend wäre zu wissen, wie hoch die Erfolgsquote von Tipps wie "Halten Sie sich unbedingt zurück, wenn sein Interesse spürbar abnimmt" tatsächlich liegt. Dieser Tipp Sanders basiert sicherlich auf einer schlichten Beobachtung menschlichen Verhaltens (Psychologen hätte dafür jetzt einen Fachbegriff parat, ich nicht): 1. Wir klassifizieren das, was schwieriger zu bekommen ist, als "wertvoller". 2. Wir fühlen uns zu Menschen hingezogen, die nicht klammern, sondern eine Nähe-Distanz-Balance halten können, denn dies deutet auf Sebstbewusstsein (= Attraktivitätsfaktor) hin.

Ratschläge, die auf die "Natur des Mannes" (oder der "Frau") verweisen, reduzieren den Umgang von Mann & Frau oft auf ein rigides System, im dem es - wie im Wolfsrudel - klare Hierarchien gibt (Alpha oben, der Rest ist 2.Klasse). Vertreter dieser Richtung raten dir in deinem Thread zu massiver Werbung um das "Männchen", Sander bezieht sich nun auch auf typisch weibliche und männliche Verhaltensweisen ("die Natur") und rät aber das Gegenteil: Keine Anbiederung durch Eigenwerbung, Abstand! Und nun?
Auch dein Datingpartner verhält sich objektiv gesehen widersprüchlich: Er will deine "Macken" kennenlernen, dich über längere Zeiträume hinweg erleben und geht gleichzeitig auf Abstand. Aus seiner Sicht macht sein Verhalten aber vielleicht Sinn: Er hat um dich geworben, ihr habt grundlegende Dinge abgeklärt (Zusammenleben in der Zukunft), du hast ihm signalisiert, dass du zu haben bist. Verliebt ist er noch nicht, deshalb führt er eine nüchterne, distanzbetonte Komponente in eure Geschichte ein.
Ähem, und somit wären wir ja fast wieder bei C. Sander: Geduld und Verständnis für sein Tempo, kein Jammern über das Ausbleiben von "Küsschen, Schatz" der Werbephase, das Risiko aushalten, dass dieser Mann sich auch gegen dich entscheiden kann. Die beste Eigenwerbung in deinem Fall wäre wohl, dich auf dein Leben/Kind zu konzentrieren, deine Sensoren (s. anderer Gastkommentar) einzuschalten und deinen Datingpartner des öfteren inhaltlich interessanten Input sowie reizvolle Vorschläge für die Gestaltung weiterer Treffen zu machen (subtil, nicht im Übermaß). Also, die Warteschleife, in die dich dieser Mann hängt, souverän ertragen. Ist nicht jedermanns Sache, aber du hast dir sicherlich gut überlegt, ob sich der Aufwand bei diesem Kandidaten lohnt.
 
G

Gast

Gast
Vielleicht ist dein Datingpartner auch davon überzeugt, dass der Mann "der Preis" ist? Er will dich also mit Entzug seinerselbst gefügig machen, dich von ihm abhängig bekommen, damit er dich sicher hat. Dann machst du alles mit. Dann hat er Handlungsraum, um "seine Gene" in der Gegend zu streuen. Naturgemäss? Naturgemäss wäre ebenfalls, dass die Frau ihr einzige Eizelle sicher befruchtet bekommt und das geschieht viel sicherer, wenn sie mit mehreren Männern schläft. Und das ist, was diese "ich-bin-der-Preis-Männer" Angst macht. Das ist keine Evolution, sondern Kontrolle.

Du hast mit der Verkündung deiner Gefühle einen Schritt auf ihn zu gemacht. Er entzieht sich dir. Renne ihm nicht hinter her, er ist am Zug. Nicht er ist "der Preis", sondern die Beziehung ist der Preis.
 
G

Gast

Gast
Eben ist mir die Kinnlade runter gefallen. Hält sich dieses Gerücht von wegen Männer wollen jagen und erobern immer noch? Und dann kommt noch eine solche Aussage von einem Geschlechtsgenossen.
Das soll er mal einem erzählen der sich seit Jahren erfolglos um Frauen bemüht. Wisst ihr was der mit demjenigen macht? Der Mann keine Ahnung welche Torturen und Demütigungen die meisten Männer, bis auf ein paar Ausnahme Gigolos, auf sich nehmen.

Liebe FS wenn DU ihn haben möchtest dann lass ihn UM GOTTES WILLEN nicht mehr zappeln und sag ihm was Du für ihn empfindest. Er hat sich doch schon auf dem golden Tablett Dir gegenüber präsentiert. Was willst Du denn noch mehr?

Wenn Du jetzt keinen Zug tust sucht er sich ne andere! Ich verfahre auch nicht anders. Wenn ich merke das kaum was zurück kommt verläuft sich die Sache wieder. Ein monatelanges rumgebagger damit sie sich alle Möglichkeiten offen halten wird keine mehr von mir erleben.

In der Liebe darf es keine Spielchen geben. Es zählen nur offene und klare Worte und Taten!! Bitte rot einrahmen und nie mehr vergessen!!!
 
G

Gast

Gast
Bigger bringt es auch hier wieder auf den unbequemen Punkt.
Aus meiner Sicht hat die FS den Bogen überspannt. Liebe ist Spontanität und Leidenschaft. Wenn man eine kompatible Person gefunden hat, muss die schnelle Anbahnung Priorität haben. Über ZWEI MONATE Schnarchgang ist eindeutig zuviel. Das nächste Mal zupacken und Gas geben!
Das Feuer ist, denke ich, unwiederbringlich erloschen. Zumindest, wenn ich von mir ausgehe.

M31
 
G

Gast

Gast
Sex hat sie ihm (noch) nicht "geboten", aber eine kleine Liebeserklärung. Und erst seitdem hat er sich verändert.

Unglaublich und beschämend für FS was hier so abgelassen wird.

Liebe FS,

rein intuitiv würde ich mich an deiner Stelle konsequent zurückziehen. Auch wenn er beginnen sollte, sich zögerlich wieder zu melden. Kein Antwort geben und das über einen langen Zeitraum. Lebe dein Leben wir zuvor. Für mich sind das alles feige Ausreden von ihm. Mann wird an seinen Taten gemessen und nicht an seinen Worten ...

Vermutlich solltest du ihn sogar ganz abhaken.

Mach dich hübsch, gönn dir Schönes, treib Sport.

Es gibt wichtigeres als Männer ;-))! Zumal wenn sie nur Leid und Ärger bringen

Alles Gute!
w
 
Top