G

Gast

  • #1

Bin verheiratet, aber Jugendfreund geht mir nicht aus dem Kopf

Ich 53 Jahre verheiratet habe seit ca. 30 Jahren immer wieder Kontakt zu meinem Jugendfreund ebenfalls verheiratet 2 Kinder.

Unser Kontakt besteht allerdings nur sms sowie telefonieren Mails. Vor drei Jahren haben wir uns getroffen, geplaudert geküsst sowie Intime Berührungen. Seither geht es mit meinen Gefühlen auf und ab. Einmal hoch dann wieder tief. Glaube sogar das mein Jugenfreund der richtige Ehemann für mich gewessen wäre.

Allerdings weiß ich auch das wir keine Chance haben. (Wohnorte - Finanziell - seine Kinder) Trotzdem geht er mir nicht aus dem Kopf muß jeden Tag an ihn denken. Telefonieren und sms nachwievor.
 
  • #2
Reiß Dich einfach zusammen!

Du weißt doch selbst, dass es keine Chance hat und würdest bei weiterer Verfolgung dieser fixen Idee nur Deine eigene Ehe gefährden und alles aufgebaute ruinieren -- Dein Leben, das Leben Deines Ehemannes, Deine Familie und das Leben Deines Jugendfreundes, seine Ehe, seine Familie.

Es schon schon extrem falsch, ihn zu küssen und intim zu berühren. Das war schon Fremdgehen und jenseits aller akzeptabler Grenzen. Sei anständig, reiß Dich zusammen und bleibe vernünftig.

Mein Rat: Brich den Kontakt zum Jugendfreund endgültig und vollständig ab. Fortwährender Kontakt lässt die Wunden nie heilen, nur Kontaktabbruch kann Dich vergessen lassen. Also sag ihm beim nächsten Telefonat, dass es so nicht weitergehen kann und verabschiede dich von ihm -- ab dann keine Telefonate und keine SMS mehr. Gar nicht mehr. -- Zugleich solltest Du schauen, dass Du Deine ehe wiederbelebst und mehr und intensiver mit Deinem Mann unternimmst und wieder enger zusammenrückst. Habt gemeinsame Erlebnisse, verwöhnt Euch, genießt das Leben zusammen. Lass es nicht nur vorbeigleiten.
 
G

Gast

  • #3
Das gibt es und glaub mir, es ändert sich nicht. Auch wenn du den Kontakt mit ihm abbrichst, es wird sich nichts in deinem Kopf ändern.
Trenn dich von den Träumereien, er ist der bessere Ehemann für dich etc, denn in der Praxis hab ihr es nie gelebt und so sind es nur Phantasien....
Versuche ihn in deine Leben " einzubauen", versuche von seinem Problemen des Alltags etwas mitzubekommen, von den Schwierigkeiten die jeder so hat und du wirst ganz schnell sehen, dass er nicht der Prinz ist von dem du träumst und es komplizierter ist, als es in deinem Hirn z.Z. vorgeht. Reduziere den körperlichen Kontakt und lasse auf keine Fall Sex zu, aber alles andere mußt du in der Realität erleben - sonst kommst du von den Schwärmereien nicht los.
Ich kenne diese Situation und habe vieles probiert - mein Fazit ist, den Kopf kann man nicht ausschalten nur in die Realität bringen. Es gibt keinen und niemanden der perfekt ist....
 
G

Gast

  • #4
Liebe FS, Du bist schon Fremdgegangen. Wie weit möchtest Du noch gehen? Möchtest Du warten, bis Dich Dein Mann rauswirft?
Denkst Du die Situation wird besser?
Mach einen Schlussstrich unter die Geschichte und konzentriere Dich auf Deine Familie.
 
G

Gast

  • #5
In eure Ehe hat sich Routine eingeschlichen, was ja ganz normal ist. Mit deinem Jugendfreund hattest du nie einen Alltag, kannst also all deine Wunschvorstellungen auf ihn projizieren - der Nachweis, wie es wäre, kommt ja nicht, also kein Risiko.

Hättest du diesen Alltag mit ihm, würdest du ganz schnell feststellen, dass er auch nur mit Wasser kocht.

Sicherlich ist er wahrscheinlich aufmerksamer als dein Mann, die Situation ist neu, aufregend...

Da kann man schon mal rosa Wolken sehen. Ich würde mir an deiner Stelle versuchen klarzumachen, dass er einfach den imaginärer Märchenprinz ist. Und mich fragen, ob es noch eine Möglichkeit gäbe, deine eigene Ehe wieder zu beleben.

Problematisch ist nur, dass der Funke schon gezündet hat. Unabhängig von deinem Jugendfreund trägt du irgend eine Frustration mit dir herum, frage dich, was dir wirklich fehlt. Aufmerksamkeit? Das Gefühl, geliebt zu werden? Wie verhält sich dein Mann dir gegenüber? Kannst du da ansetzen? Oder hast du für deinen Mann keine Gefühle mehr?
 
  • #6
Liebe FS,

leider kann ich Dir auch nichts anderes an meine Vorredner schreiben: Du bist schon fremdgegangen, bist unglücklich in Deiner Ehe und sehnst Dich nach jemanden, von dem Du die Illusion hast, er wäre der perfekte Ehemann für Dich.
Du solltest den Kontakt zu ihm abrechen, wenn Dir noch etwas an Deiner Ehe liegt. Konzentriere Dich auf Eure Ehe und flüchte nicht in Träume zu Deiner alten Jugendliebe.
Alles Gute für Dich!
 
G

Gast

  • #7
Ja, Du bist faktisch schon fremdgegangen.
Hier hilft nur noch der sofortige und vollständige (!) Kontaktabbruch.
Anderenfalls musst Du Dich von Deinem Mann trennen und Deine Familie zerreißen.

Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.
m,49
 
G

Gast

  • #8
Liebe FS, ich sehe das etwas differenzierter als meine Vorschreiber.
Ein Kontaktabbruch bringt nichts, wenn du doch die ganze Zeit an deinen Freund denken musst. Du kannst das Problem meiner Meinung nach nur dann nachhaltig lösen, wenn du einmal ganz tief in dich reinhörst. Zieht es dich zu deinem Jugendfreund aufgrund echter Gefühle ODER weil etwas in deiner Beziehung nicht stimmt, deine Ehe eingeschlafen ist? Versuche das mal zu überprüfen, erst dann kann du stimmig handeln.
Des Weiteren: Wie ist es denn überhaupt zu dieser Küsserei gekommen, war das aus einer Sektlaune heraus wie man so schön sagt oder eine sehr überlegte Handlung? Wie verhielt sich denn dein Jugendfreund nach diesem ,Vorfall'? Könntest du dir vorstellen, ihn offen auf das Thema anzusprechen?
 
  • #9
Ich finde dein Verhalten unfair und egoistisch. Wie kannst du eine Ehe aufrecht erhalten und einen anderen lieben. Das hat dein Mann nicht verdient. Ich weiß ja nicht wie alt deine Kinder sind, aber entweder der Kontakt zu deinemmJungendfreund ist ab sofort und für immer vorbei, oder du trennst dich von deinem Mann, egal ob aus dem anderen was wird oder nicht. Ob eine Verliebtheit in einer Beziehung führt oder nicht darf und kann nie entscheidend sein für die Aufrechterhaltung der vorhandenen Beziehung. Du hast Gefühle für einen anderen Mann, dass ist entscheidend dafür, dass du ihn betrogen hast und jeder hat es verdient von seinem Partner bedingungslos geliebt zu werden und nicht so was hintenrum was du da machst. Schlimm