• #31
Also Du bist ja ein Hasi! Schon Haus und Hof und Praxis verkauft, und noch nie dagewesen? Und wenn sie schnarcht wie ein Baumfäller? Oder andere kuriose Ansichten hat, obwohl ihr Euch via Facetime seht?
Mach einen schönen Urlaub da, schau Dir Frau und Klinik, Land und Leute an und klär vorher die Sprache, sonst mir das auch nix mit dem Praktizieren dort....und sehnsuchtsvolle Blicke allein kann man nicht essen, die Grundlage muss doch stimmen. Ansonsten: Ich bin sehr für verrückte Geschichten im Namen der Liebe. Nur zu. Aber nicht senden Auges von der Klippe hupfen. Nimm einen Fallschirm mit!
 
  • #32
Wir können ja mal eine Umfrage starten, wie viele Frauen hier schon von sich aus Nacktfotos verschickt haben an jemanden, den sie noch nie gesehen haben...
Gerne, ich fange mal an: ich nicht.

@FS, du bist ja schon entschlossen. Also, was soll's ? Fahre halt hin, wenn es wieder geht und bis dahin genießt du die schönen Facetimes.
Meine Empfehlung: schicke ihr KEIN Geld, nicht mal 100 €, weil sie gerade einen Engpaß hat. Nichts, weil gerade ihre Mutter eine Operation braucht. Und nichts, weil sie Geld für ein Visum und den Flug zu dir braucht. Oder irgendwo festhängt und nun weinend und verzweifelt bei dir anruft.
Gib ihr auch nichts, um dafür für dich das Visum zu kaufen.
Sage ihr, dass du gut verstehst, dass es ihr wichtig ist, von einem Mann nicht ausgenutzt zu werden, da es dir genauso gehe.
Und dass es da bei uns so absurde Vorurteile gebe, dass russische Frauen vor allem Geld von deutschen Männern wollen
Sie sei da aber zum Glück ganz anders, und wenn du den Eindruck hättest, sie wollte auch Geld von dir, dann wärst du sehr enttäuscht und müsstest dann leider den Kontakt abbrechen.
Aber du seist ja sicher, da sie als Ärztin gut verdiene, dass das nie passieren werde.
Mal sehen, ob sie dir dann noch schreibt.

Lieber FS, auch ich denke, du bist ein bisschen umnebelt, was aber nicht schlimm ist, das waren wir sicher alle schon mal.
Gib ihr kein Geld, alles andere findet sich dann schon.

w 52
 
  • #33
Was für eine verlogene Einstellung! Ich erinnere an den Freud'schen Ausspruch, dem zu Folge nur die allerschwächsten Charaktäre sich durch gesellschaftliche Normen in ihrer Sexualität beschränken lassen.
Danke für diesen Satz. Ich vermute, dass du deine Sexualität offen auslebst, weil sie dem momentanen Zeitgeist entspricht? Weil mir persönlich ist es egal, was die Gesellschaft jetzt oder später erwartet, ich mache meine eigene Regeln, mit denen ich mich wohl fühle und wenn ich dabei prüde und verklemmt aussehe, dann ist das eben so.
Und wenn in Deinem Umfeld die Frauen nur im engsten Kreis von Mann zu Mann springen, hat das ja mit "Anstand" auch nicht wirklich was zu tun.
Wir REDEN im engsten Kreis und nicht, dass da Frauen von Mann zu Mann springen, das habe ich gemeint.
 
  • #34
Dann versuche ich es noch mal etwas abgeschwächt.

Für mich ist die Frage und der Inhalt ein Fake um das Forum und die Leser mal wieder etwas zu unterhalten. Alles was das FS geschrieben hat ist so vorhersehbar und übertrieben.

Jeder der hier nur manchmal mitliest, wird die Reaktionen vorhersehen und der TE hat soviel Schubladen aufgemacht wie es geht.

Nein, ich glaub das nicht.
 
  • #35
Auf die Idee, dass sie sich einfach vor allem wirtschaftlich verbessern möchte und Dich als Eintrittskarte für ein besseres Leben in Deutschland sieht, bist Du wohl nicht gekommen.
Soll mir noch einer sagen, Männer seien nicht naiv. Du bist echt ein Negativbeispiel.
Das glaube ich nicht. In diesem Fall würde sie nach Deutschland kommen wollen, nicht umgekehrt. Wenn er eine Arbeit in Rußland annimmt, kann das ja nur zu den dortigen Tarifen sein. Außerdem wird auch Rußland eine Ärztin nicht am Hungertuch nagen. Das Lohnniveau in Deutschland ist nicht so viel höher als in vielen anderen Ländern, wie viele noch glauben. Das war einmal.
 
  • #36
Ich glaube, ich habe das noch nie geschrieben, aber Du bist TOTAL bekloppt! Bitte nochmals den Beitrag von @Fledermaus3 durchlesen, ich hoffe, Du verstehst die ironischen Passagen, dann ist auch gut ...
Habe aber die Befürchtung, dass Du da durch musst ... ich kann es nur leider nicht nachvollziehen, da Du ja keine 30 mehr bist. Aber alles passiert ja im rechten Moment und vielleicht ist das jetzt DEINE Prüfung!
 
  • #37
Mir fällt noch etwas dazu ein, in Rußland 800 km von Moskau entfernt zu leben: Eine Ex von mir kam aus der DDR. Nach dem Mauerfall ist sie zwischenzeitlich nach Neuseeland gegangen. Sie kam wieder zurück, weil sie sich dort auch wieder in ein Land eingesperrt gefühlt hat. Schon allein Australien ist mehrere Flugstunden entfernt und Australien ist nicht viel anders wie Neuseeland. Mal eine Urlaubsreise mit Abwechslung war immer mit Fernreise verbunden. Von Deutschland aus kann man in überschaubarer Zeit mit dem Auto nach Italien, Frankreich, Prag fahren, im Handumdrehen nach England fliegen. Schon Wien ist verglichen mit München eine ganz andere Welt. Amsterdam, Madrid, ... alles mit überschaubarem Zeitaufwand erreichbar.

Eine andere Bekannte von mir hielt es in San Antonio, Texas nicht mehr aus. An sich schön zu leben dort, aber die nächste Stadt ist Aberstunden Autofahrt durch die Prärie davon entfernt und die andere Stadt ist wiederum ganz ähnlich ... Das macht den Einheimischen nichts. Aber Zentraleuropäer sind ein abwechslungsreicheres Umfeld gewohnt.
 
  • #38
Ja, es ist verrückt.
Was willst Du mit einer 2500 km entfernten Frau.
Und warum um Himmels willen schickt sie einem Wildfremden Nacktbilder?!
Ich bin auch Ärztin und habe einen sehr schönen Körper.
Nie würde ich Nacktbilder an russische fremde Männer schicken!

Finger weg! Sage ich...
 
  • #39
Sofern sie echt ist sehe ich da keine Probleme, Russisch ist halt wie alle slawischen Sprachen nicht gerade leicht, weniger wegen der Grammatik sondern auch weil kaum lexikalische Übereinstimmung besteht.

Als Fernbeziehung wäre es denke ich nicht machbar, in diesem Fall würde ich abraten.
 
  • #40
Lieber @Russland, a weng naiv scheinst Du ja zu sein, aber das sei Deiner Verknalltheit geschuldet. Hier meine Idee zu Deiner Story. (Ich dachte ja erst, du bist ein Troll)
Mach´ Dir mal erstmal gar keine Gedanken und einfach weiter wie bisher. Sollten Forderungen kommen, laß´ Dich nicht drauf ein. Wenn die Grenzen wieder offen sind und die Flieger fliegen, dann jettest Du entspannt nach Moskau, fährst mit der Metro zum Jaroslawer Bahnhof und kletterst in einen der Züge, die bis Wladiwostok fahren. Da kriegste gleich mit, wie´s in Russland so aussehen kann und wie die Russen so im Zug drauf sind (habe ich mal so gemacht, bis Novosibirsk, 56 Std.). In ihrer Nähe steigst Du aus, dann holt sie Dich ab, und Ihr verbringt mal 2 Wochen zusammen, z. B. nimmst Du Urlaub. Empfehlenswerterweise legst Du noch eine Schüppe drauf und unternimmst Du dieses Abenteuer im Winter.
Und dann fliegst Du wieder heim. Das nächste Mal kommt sie. So geht das ein bißchen hin und her, vll. 2 Jahre.
Und dann - erst dann - sollte das große Wort "Beziehung" in Deiner Denkblase auftauchen.
Ich ahne nämlich, soweit kommt es nicht.
 
  • #41
Bin ich verrückt, wenn ich diesen Job und Beziehung annehme?
Kurze Antwort: Ja, wenn du eine solch riesige Entscheidung aufgrund derart weniger Informationen zu treffen bereit wärst, ist das komplett gaga! Und das meine ich nicht als Witz, es ist meiner Meinung nach wirklich bescheuert und ich benutze diese krasse Ausdrucksweise, um zu betonen, dass es mir ernst damit ist.
Wie würde es sich für dich anhören, wenn ich sagen würde: "Hey Leute, ich ziehe zu einem Mann aus einer völlig anderen Kultur, den ich noch nie in echt gesehen habe, in die hinterste Ecke eines Landes, wo ich mich überhaupt nicht auskenne! Und ich brech' hier alle meine Zelte ab und verlasse mich blindlings drauf, dass er mir einen Job beschaffen kann."
Es geht hier nicht darum, ob Russland schön ist, ob man dort auch Geld verdient, ob sie wirklich Ärztin ist oder ob sie ansprechende Nackt- und Familienbilder versendet. Es geht darum, dass diese Überlegungen - gemessen am tatsächlichen Stand der Beziehung - komplett voreilig sind!
Du kennst weder ihre Persönlichkeit, ihre Lebensumstände, deine Zukunftsperspektiven noch sonst etwas. Geh' das Ganze einmal realistisch und ruhig an, nicht übereilt. Wenn sie dich zeitlich drängt mit Jobangeboten oder dir sonst bereits so viel Verbindlichkeit abringen will, überlege bitte zwei, drei Mal oder mehr!
Sie hat viele Freunde, aber jeder Mann den sie kennenlernte nutze sie nur aus. Ich wäre der 1 Mann, der nie nach Geld fragte, sondern sie respektiert hat.
Ja genau, du bist mit Sicherheit die einzig integre Person im Umkreis von 2800km und ansonsten alles nur Schmarotzer und Säufer? Für mich klingt das danach, dass hier emotionaler Druck aufgebaut wird, die Frau zu "retten" vor den ach so bösen Männern/Umständen etc.
Warte ab, bis die ersten Geldforderungen bei Dir eingehen.
Man weiss das natürlich nicht. Aber es gibt ja, mit umgekehrten Vorzeichen, viele Geschichten von "Bezzness". Und es beginnt immer mit so romantischem Zeugs, wo man das Gefühl hat, endlich "den Einen" getroffen zu haben. Weil diese Personen natürlich viel ungehemmter schwärmen.
Nun, wie dem auch sei.. so rasch so stark verliebt, da bin ich einfach skeptisch. Sehr, sehr, sehr skeptisch. Selbst wenn dahinter etwas "Harmloses" steckt, droht die völlige Desillusionierung, wenn man sich von irgendwelchen Träumen, Projektionen und Abenteuerlust leiten lässt.
 
  • #42
Du kennst sie übethaupt nicht. Ist sie auf der Seite des Krankenhauses verzeichnet, wo sie arbeitet?
Ihr kennt euch nur virtuell, auch wenn ihr Videotelefonate macht.
Es heisst gar nichts. Offensichtlich bist du so ausgehungert nach weiblicher Zuneigung, dass dich diese Frau so um dem Finger wickeln kann. Bevor ihr euch nicht einmal gesehen habt, ist es zu früh, über irgendwas nachzudenken. Aber sie scheint dich schon mit einem russischrn Zauberbann belegt zu haben.
Gibt es sonst keine weiblichen Wesen in deinem Leben?
 
  • #43
Für die Liebe ist kein Wagnis zu groß!
Ich gebe es zu, am Anfang war ich skeptisch. Aber als ich las, dass sie dir ein Nacktfoto geschickt hatte, verflogen meine Bedenken. Du freust dich auf sie, hast auch schon Bilder ihrer Eltern gesehen..
Hört sich alles gut an.
Worauf wartest du noch?
Und dazu kommt noch

Ich wäre der 1 Mann, der nie nach Geld fragte, sondern sie respektiert hat. Wir ähneln uns sehr Sie hat mit 49 keine Kinder und auch ich habe mit 51 keine Kinder.
UND sie ist 1,70m groß, und wiegt 49kg.
Sie ist DIE Traumfrau.

Tu es, bevor diese Chance ein Anderer ergreift.
Löse umgehend alles auf, kündige Wohnung, Job...

Das EINZIGE Problem - wie kommst Du nach Russland?
Aber WAHRE LIEBE überwindet alle Hindernisse.

Und wenn sie nicht gestorben sind, leben fortan der deutsche Prinz und die einsame russische Prinzessin glücklich und zufrieden miteinander in ihrem russischen Schlösschen.

Sorry, FS - das musste sein...
Bitte mal kalt duschen und dann Verstand einschalten.

Ergänzung zur kleinen Umfrage - ich bin keine Katze, und man kann mich nicht kaufen... Mich gibt es visuell nur mit Geschenkpapier.

W,50
 
  • #44
Außerdem wird auch Rußland eine Ärztin nicht am Hungertuch nagen.
Wenn Sie in einer Privatklinik in einer großen Metropole arbeitet - nicht. Wenn es durschnittlicher KH in einer normalen Stadt ist - schon. Verrostete Betten, verschimmelte Wände und Patienten im Gang liegend sind keine Seltenheit. Chronischer Personalmangel, öftere Abwesenheit der Standardausstattung im Krankenhaus machen den Rest. Meine Mutter hatte OP vor zwei Jahren. Bei Eingliederung hat sie einen langen Zettel bekommen, was sie alles kaufen muss, ohne dies keine OP stattfindet. Dazu gehörten unter anderem Masken, Handschuhe für Ärzte, Verbandzeug, Spritzen, Infusionen usw. Ärzte stellen zur Verfügung nur ihr Wissen und solche Sachen wie Skalpell und Medizingeräte. Kleinigkeiten wie Bettwäsche und Verpflegung übernehmen selbstverständlich Angehörige. Und nicht vergessen, die Krankenschwester zu belohnen, damit sie auf einen gut aufpasst und nicht nur ein mal am Tag vorbei kommt.
Die deutschen Menschen jammern über Zerfall der Gesellschaft und wie schlimm alles geworden ist, aber sie wissen nicht, wie gut sie es eigentlich haben.
 
  • #45
... ist nicht die Verliebtheit an sich schon ein psychotischer Zustand? ... als Arzt weißt Du das selbst...

Den Begriff "Romance Scam" und die Geschichten dazu kennst Du...

Ansonsten kenne ich einen Mann aus den Alpen, der als Student eine Niederländerin im Skilift in den Alpen kennengelernt hat und dann zu ihr in die Niederlande gezogen ist und einen Schotten, der vor über 30 Jahren auf einer Motorrad-Tour durch Europa eine Wirtstochter in Süddeutschland kennengelernt und geheiratet hat.

Die Bandbreite der Möglichkeiten dazwischen ist groß.

Du bist ein kluger Mann. Dein Leben, Deine Entscheidung.
 
  • #46
Ich frage mich gerade, was mit dir geschehen ist, dass du dich auf sowas Unseriöses einlässt, eine seriöse Ärztin verschickt an einen fremden Mann, keine Nacktbilder, .niemals würde ich das tun, was du vorhast, ich gebe dir einen heißen Tipp, sage ihr, sie soll dich besuchen kommen, dann kommst du relativ schnell an die wirkliche Realität, ich könnte dir jetzt schon vorab sagen, was dann folgen wird!
 
  • #47
Es gibt da doch dieses Geschaeftsmodell mit den kriminellen Afrikanern, die sich als amerikanische Offiziere ausgeben. Zunaechst wird das Opfer - meist Frauen zwischen 50 und 60 - mit Liebesbezeugungen eingelullt (keine Nacktfotos!!) Dann wird ein Treffen in Deutschland vereinbart. Ploetzlich geschieht aber etwas Unvorhergesehenes, Vater stirbt, Autounfall oder was auch immer. Der angebliche Offizier ist klamm. Es wird um Geldueberweisung gebeten, natuerlich nicht ueber Banken. Viele, viele Frauen sind schon darauf hereingefallen. Manche berichten auch im FS darueber.
Ist die Geschichte der russischen Aerztin die oestliche Variante?
Oder ist die Anfrage eine Verar..ung?
Von einem so bloeden 51jaehrigen Arzt moechte ich nicht behandelt werden.
 
  • #48
Da kommt eine Frau daher mit Modelmaßen, wahrscheinlich auch noch hübsch zurecht gemacht so wie die Russinnen nunmal sind und der Mann rastet völlig aus und ist bereit, seinen gesamten Lebensmittelpunkt nach Russland zu verlegen, ohne die Dame auch nur einmal real kennengelernt zu haben oder Ihre Angaben überprüft zu haben.

Sorry da kann ich mir nur mit der Hand vor den Kopf schlagen und hätte jetzt gerne einen Smiley dafür gehabt.

Du wärst nicht der erste und der letzte, der auf so eine Masche reinfällt, die letztlich nur darauf abzielt, dass die Dame nach Deutschland kommt und hier auf deine Kosten lebt.

Natürlich will sie das nicht das hat sie ja GESAGT.

Die Umstände die dazu führen, werden sich dann schon noch zeigen.

Manche dieser Frauen sind sehr intelligent und wissen Männer sehr gut zu manipulieren so dass sie glauben, es war eigene Idee. Da kann man ja schon mal vorbauen und behaupten, man hätte selbst genug Geld und gar kein Interesse herzukommen.

Natürlich wird dann gerne eine konservative Einstellung oder ihre Tradition als Totschlagargument verwendet, um die wahren Interessen durchzusetzen.

An deiner Stelle würde ich mich fragen was es denn wohl außer dem Nich-Alkoholismus sein soll, was sie an dir interessiert.

Ich habe so einige Russen / Ukrainer schon kennengelernt. Die meisten waren sehr intelligente, gut aussehende und charmante Männer. Und viele auch mit reichlich Geld.

Dann frage ich mich doch, was mit der russischen Ärztin, die offenbar auch noch sehr gut aussieht, nicht stimmt, wenn sie keinen guten Mann in diesem riesigen Land findet.

Oder eben, was ihre wahre Intention ist.
 
  • #49
Danke für diesen Satz. Ich vermute, dass du deine Sexualität offen auslebst, weil sie dem momentanen Zeitgeist entspricht? Weil mir persönlich ist es egal, was die Gesellschaft jetzt oder später erwartet, ich mache meine eigene Regeln, mit denen ich mich wohl fühle und wenn ich dabei prüde und verklemmt aussehe, dann ist das eben so.
Ist für Dich vorstellbar, dass man einfach seine Sexualität offen auslebt, weil sie einem persönlichen Bedürfnis entspricht? Dass vielleicht auch viel eher Du mit Aussagen wie
... aber meine Generation 40+ legt noch Wert auf echte Intimität. Natürlich gibt es auch in unserem Alter Frauen, die von Mann zu Mann springen und wir selber reden auch offen über Sex, aber das findet im engen Kreis statt und die meisten Frauen legen Wert auf Monogamie und gewisse Anstandsregeln, keine will wie eine Nutte aussehen.
eigentlich zeigst, dass Du einem bestimmten Bild entsprechen möchtest, dass in Deinem Umfeld, Deiner Generation, vielleicht auch Deiner Herkunft als "anständig" gesehen wird?

Ich lese hier selten bis nie, dass jemand Dir nahelegen würde, mal richtig hemmungslosen Sex mit drei Männern gleichzeitig zu haben, weil das andere auch tun. Andersherum verallgemeinerst Du ständig Dein Weltbild.

Es ist völlig in Ordnung, wenn Du Wert auf Monogamie (steht hier aber nicht zur Debatte) und gewisse Anstandsregeln legst und nicht wie eine Nutte herumläufst oder wie das, was Du dafür hältst. Ohne den Damen zu nahe treten zu wollen, würde ich aber doch feststellen, dass es gerade unter den Damen aus dem ehemaligen Ostblock viele gibt, die entweder sehr bieder aussehen oder aber sehr "aufgebrezelt", man könnte das öfter mal durchaus als "nuttig" bezeichnen. Auch welche aus Deiner Generation. Du kannst aus meiner Sicht nicht mal für Frauen mit Deinem Hintergrund allgemeingültig sprechen. Für welche mit anderem sowieso nicht.
Warum lässt Du uns also nicht unseren Spaß incl. drei ONS die Woche und zwei Swingerclubbesuchen (natürlich nicht heimlich!) und geniesst Deinerseits, jeden Morgen in den Spiegel schauen zu können ohen Dich irgendwie "unanständig" finden zu müssen?
 
  • #50
Spaß incl. drei ONS die Woche und zwei Swingerclubbesuchen
Das wären dann 5 mal die Woche. Bist du völlig irre? 🤪
Da brauch ich anschließend ne Kur, Har,Har.....
@realwoman , wir haben alle unsere eigenen Sichtweisen und schön wäre es, wenn wir sie anderen auch gönnen.
Wenn eine Frau wie eine Nutte ( ich finde das Wort allein schon Menschlich abwertend) herumlaufen möchte, dann soll sie es bitte.
Ob ich mir jetzt denn Arsch versollen lassen möchte weil ich das Geil finde oder nicht ( Nö, Frau @frei , ich denke nicht das ich das mag. Ich hab das letzte mal als Kleinkind den Arsch versohlt bekommen und kann mich leider nicht mehr daran erinnern, ob ich das Geil fand 😂 ) sollte auch mir oder jedem anderen gegönnt sein.
Ich ticke ähnlich wie du, realwoman, dass ich Wert auf echte Intimität lege.
Aber ich mache das nicht zur gesellschaftlichen Norm oder sehe andersdenkende dadurch als unnormal oder seltsam.
Jeder Jeck ist anders und das ist auch gut so.
Ich finde mich gut so wie ich bin und das sollen andere für sich selbst auch empfinden dürfen.
m49
 
  • #51
Aber ich mache das nicht zur gesellschaftlichen Norm oder sehe andersdenkende dadurch als unnormal oder seltsam.
Jeder Jeck ist anders und das ist auch gut so.
Ich finde mich gut so wie ich bin und das sollen andere für sich selbst auch empfinden dürfen.
Mir ging es um was anderes. Im Straßenverkehr gibt es bestimmte Regeln. Nicht, weil man Menschen massregeln will oder bestrafen, sondern damit kein Chaos besteht oder andere verletzt werden. Es fahren trotzdem Leute ohne Führerschein, über rote Ampel, überhöhen Geschwindigkeit etc. Früher war ein Alkoholverbot, heute wurde Grenze gelockert. Viele halten sich an die Regeln, weil sie keine Strafe wollen, nicht, weil sie Regel für sinnvoll erachten. So ist das auch mit den Normen in der Gesellschaft. Wenn viele Menschen bestimmte Handlungen machen, dann wird es irgendwann mal zu Norm. Es wird zu Norm, unabhängig davon, ob es sinnvoll, notwendig oder wohlwollend ist. Wie zum Beispiel mit Rauchen.
Ich habe eine Sendung angeschaut über ein Psychologietest - Menschen sollten über einen Raum laufen. Der Boden war mit weißen Belag ausgekleidet, die meisten liefen um den herum, bis einer mit schmutzigen Schuhen drüberlief, ab da liefen alle durch. Der Fazit war eben, dass Menschen sich oft herdenartig verhalten und brauchen Anführer, sobald jemand Vorgaben macht, halten sie sich daran, unabhängig davon, welchen Zweck die Aufgabe erfüllt.
So ist das auch mit Sex. Es ist "normal" Pornos zu schauen und in Swingerklub zu gehen oder bei dritten Date Sex zu haben. Ob es sinnvoll oder stimmig ist, schaut keiner, man macht es weil viele es machen und do entsteht auch "Norm". Wenn jemand gefestigt ist oder Erfahrungen hat, kann sagen, dass echte Intimität eben das beste beim Sex ist, früher oder später landen die meisten doch in monogamen Beziehungen und zwar bei einem Partner, für den sie echte Zuneigung empfinden. Das machen sie eben nicht, weil sie Angst haben, sich sexuell auszutoben, sondern weil es eben inneres Empfinden ist, aus welchen Gründen auch immer.
Jeder kann machen, was er will, ich plädiere bloß dafür, dass man das bewährte nicht als überholt, prüde oder "so 50-er" abtut.
 
  • #52
Es fahren trotzdem Leute ohne Führerschein, über rote Ampel, überhöhen Geschwindigkeit etc.
Ok. Verkehrsregeln sind gesetzlich geregelt. Das sind keine Normen. Und kaum ein jemand befolgt diese wie sie beschrieben sind.
Hat nichts mit liebe oder Beziehung zu tun. Wenn ich auf der Autobahn fahre und niemand sich an das rechtsfahrgebot hält, geht mir das auf den Sack. Wenn keine Staugasse gebildet wird auch. Das nervt mich und deshalb halte ich mich bei diesen Punkten daran.
Wenn ich schnell fahre auf der Piste mache ich das vorausschauend.
In der Lebenseinstellung schadet Man niemanden wenn man jeden Tag schnellen Sex haben will, ob man ihn bekommt ist eine andere Frage.
Aber mich hat das nicht zu jucken weil es mich persönlich nicht betrifft und deshalb nicht stört.
Anders gesagt, was Andersdenkende tun interessiert mich, aber stört mich nicht.
Es ist nicht gesetzlich geregelt zum Glück.
Und das ist wohl die große Herausforderung der Menschheit such mal irgendwas ohne staatlichen Leumund zu vollbringen.
Leben und Leben lassen.
M49
 
  • #53
Wenn jemand gefestigt ist oder Erfahrungen hat, kann sagen, dass echte Intimität eben das beste beim Sex ist, früher oder später landen die meisten doch in monogamen Beziehungen und zwar bei einem Partner, für den sie echte Zuneigung empfinden.

Jeder kann machen, was er will, ich plädiere bloß dafür, dass man das bewährte nicht als überholt, prüde oder "so 50-er" abtut.
Ich plädiere dafür, dem einen seinen Swingerclub zu lassen und ihm nicht geistige Reife oder "Festigung" abzusprechen und dem anderen eben seine "prüdere" Einstellung zu lassen. Also nicht nur für eine Sicht zu plädieren...
Man könnte ja auch argumentieren, Dir fehle die Reife, mit Sexualität ungezwungen umzugehen und Du würdest noch in den strikten Vorgaben Deiner konservativen Erziehung in Moralvorstellungen festhängen, ohne diese jemals reflektiert zu haben. Wer legt denn "echte Intimität" fest? Und warum sollte es nicht erlaubt sein, Dein Weltbild als "konservativ" zu bezeichnen, wenn ich es natürlich respektiere? Und ich kann nichts dafür, dass die Sichtweise der Mehrheit auf viele Dinge in unserer Gesellschaft sich in den letzten 60 Jahren geändert hat und nicht mehr dem entspricht, was Du teilweise vertrittst.

Und ich bin dafür, jedem die Verantwortung zu überlassen, für sein eigenes Leben, aber selbstverständlich auch für die Vermeidung der Schädigung anderer. Wer also nachts an übersichtlicher Stelle über eine rote Ampel fährt oder ohne Störung falsch parkt, ist für mich kein Verbrecher.
Oder mit aktuellem Bezug: selbstverständlich hat jeder das Recht eine schützende Maske zu tragen. Bei der Verpflichtung, zum Schutz anderer wirkungsarme, feuchtbeatmete Masken zu tragen, hört für mich der Spaß und das Vorgaberecht auf.

Du kannst mannlos leben, um jeden Swingerclub einen großen Bogen machen, Sex nur mit Kondom zu haben, nach Monaten des genauen Kennenlernens. Und trotzdem dürfen andere Menschen jeden Abend einen flotten Dreier als ONS ohne Kondom haben. Die unterschiedlichen Sichtweisen dazu sind nur wechselseitig zu respektieren.