Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #1

Bevorzugen Frauen nicht instinktiv Aufreißer und Blender?

Mir kann einer sagen was er will: aber Frauen stehen nunmal mehr auf Männer die wie ein Brüllaffe oder Pfau durch die Welt gehen und auch Männer lassen sich von solchen gerne beeindrucken - Wir sind kein Land des dezenten Understatements. Den Frauen die jammern sie wären ja so sehr enttäuscht worden, sei deshalb gesagt: ihr habt bekommen was ihr wolltet, zuverlässige Männer langweilen Euch - beschwert Euch also nicht!
 
G

Gast

Gast
  • #2
DIE Frauen gibt es sowieso nicht - und Brüllaffen und Blender, Männer, die zu viel auf Statussymbole und Äußerlichkeiten haben, bekommen bei mir keinen Fuß an Land.

DU bist offensichtlich gerade frustriert - bitte lass das nicht an allen Frauen aus!
 
G

Gast

Gast
  • #3
Mir kann einer sagen was er will: aber Frauen stehen nunmal mehr auf Männer die wie ein Brüllaffe oder Pfau durch die Welt gehen und auch Männer lassen sich von solchen gerne beeindrucken - Wir sind kein Land des dezenten Understatements. Den Frauen die jammern sie wären ja so sehr enttäuscht worden, sei deshalb gesagt: ihr habt bekommen was ihr wolltet, zuverlässige Männer langweilen Euch - beschwert Euch also nicht!

Klingt verdammt frustiert, ich geb Dir mal ein Kontra.
Dezentes Understatement ist so dezent eben auch wieder nicht, das kleine Abzeichen am Revers, das beifällig fallen gelassene Wort....., sagen der angestrebten Zielgruppe was Sache ist. Understatement ist lediglich eine Sonderform des Angebens. Ich gebe Dir in einem Punkt recht, der 1. Schritt liegt beim Mann, der braucht aber weder laut noch pfauenmässig zu sein.
M52
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ich glaube nicht das sie die bevorzugen, aber sie fallen darauf rein bzw. geben anderen garkeine Chance. Erst wieder erlebt, eine Frau die mir erzählt, wie toll ich doch wäre, sie nicht verstehen könnte warum keine Freundin und das sie sonst nur von Deppen angemacht werden würde. Da habe ich auch gesagt, ich bin genauso einer von den Deppen. Wenn du als Mann es nicht drauf hast und es nicht durch Zufall mal zu einer glücklichen Fügung kommt, kannst du so gut sein wie du willst, du bekommst nie eine Chance. Also ja, als Mann ist Schein sehr viel wert.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Ja, die meisten Frauen bevorzugen Aufreißer und Blender, das ist richtig. Ich (w) mag diese Art von Männern überhaupt nicht und stehe auf Männer, die von anderen Frauen als "zu nett" bezeichnet werden. Ergebnis: Die "zu netten" Männer stehen nicht auf mich, Aufreißer haben großen Respekt vor mir und kontaktieren mich immer wieder, und ich bin Langzeitsingle, weil ich mich zu Aufreißern überhaupt nicht hingezogen fühle.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Diese Aussagen sind mir zu pauschal und klingen frustig und enttäuscht und vor allem sehr provokant.

Mein Partner ist weder Blender noch Aufreisser und beeindruckt hat mich, nach Deinen Worten, ein sog. Brüllaffe, nicht. Ich finde diese Typen eher belustigend.

w
 
  • #7
Bevorzugen Frauen nicht instinktiv Aufreißer und Blender?

Nö.
"Die" Frauen gibt es nicht hinsichtlich der weiblichen Vorlieben in Bezug auf Männer. Die Geschmäcker sind da genau so unterschiedlich wie umgekehrt auch die Vorlieben der Männer.

Sicher gibt es einige Frauen, die leicht zu blenden sind und die häufiger auf diesen Männertyp "hereinfallen". Ebenso sicher gibt es viele Frauen, die sich irgendwann einmal in einer bestimmten Sache von einem bestimmten Mann haben blenden lassen. Der Eingangstext spiegelt m.E. nicht die Wahrheit wider, sondern ist völlig überzogen.

Übrigens: unter "blenden" verstehe ich das Vorspiegeln falscher Tatsachen. Nicht jeder Mann, der beim Werben um eine Frau oder zu Beginn einer Beziehung sehr aufmerksam und gentlemanlike ist, ist automatisch ein Blender.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Also ich stehe total auf Understatement!
Aber NB: Für UNDERstatement muss einfach schon ein gewisses und auch hohes Statement vorhanden sein, was man aber eben erst so nach und nach entdeckt.
Das ist ein großer Unterschied zum mittellosen Durchschnittsmann.;-)
Und Aufschneider und Blender haben in der Regel wiederum kaum etwas vorzuweisen, "blenden" aber eben mit ein paar zusammengespaarten Designerklamotten, ner teuren Uhr und coolen Sprüchen, evtl. nem coolen Leasingauto, an dem sie sich verschulden. Auf sowas steht keine halbwegs intelligente Frau. Allerdings mögen Frauen eben meistens schon gerne Männer, die sich gut verkaufen können, die eine Frau gut unterhalten können, die gute Locations kennen, die sich gut kleiden können oder die auch Geld haben.
Ein Aufschneider und Blender verschießt ja gleich am Anfang sein ganzes Pulver, danach kommt nichts mehr. Das reicht dann den meisten Frauen nicht oder sie nutzen die Blender einfach auch nur aus.
Die stilleren sind nicht immer die besseren Männer, aber manchmal sicher auch die eigentlichen Schätze. Das gilt es eben herauszufinden, ist aber bei Mann und Frau gleich.
Männer stehen auch wie ein Kind vorm Weihnachtsbaum, wenn sie ne gut gekleidete Frau mit großen Brüsten, langen wallenden Haaren und schmaler Taille sehen, die in High Heels an ihnen vorbeistolziert und lächelt... Da hat es dann eine Unscheinbarere auch nicht leichter, obwohl sie vielleicht 1000x besser passen würde.
Also klassischer Blender findet man ja zuhauf in München im P1 und anderen IN-Locations usw.
Wenn da einer mit seinem Masserati-/Porsche-Cayenne- oder wasweißichwas-Schlüssel vor meiner Nase rumwedelte und nach der Spritztour fragte, musste ich immer laut lachen! Wie peinlich! Männer, die die Labels ihrer Klamotten zur Schau tragen müssen, sind auch peinlich (Kragen hochstellen beim Burberry-Mantel oder so). Sowas törnt viele Frauen ab und macht die Männer zur Lachnummer. Würde aber sagen, dass esinsgesamt aber eine schmale Gratwanderung zwischen "noch cool" und "peinlich" ist.
So einen "Macher" oder einen eher erfolgreichen Mann mögen natürlich die meisten Frauen. Alphamännchen eben ;-) Das sind dann aber nicht die Aufschneider. Mit denen wollen die Mädels höchstens Spaß!

w, 39
 
  • #9
Also dieses dauernde Geheule nervt, Männer wollen nur arrogante Zicken, Frauen wollen Blender. Hallo sieht hier keiner von euch die Logik. Jammerlappen und Heulsusen will gar kein Mensch.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Lieber Fragesteller, es scheint so zu sein. Ich, w, bevorzugte schon immer ruhige, ernstere Männer. Im Allgemeinen habe aber auch ich den gleichen Eindruck wie Du. Und z.B. auch, dass Viele anscheinend einen "Alleinunterhalter" brauchen, vielleicht weil sie selbst nicht viel mit sich anfangen können und daher sehr schnell gelangweilt sind. Oft ist frau vielleicht auch auf der Suche nach einem Mann, der den Eindruck macht, als könnte er ihr viele Probleme vom Hals halten, für sie kämpfen, etc.
Abgesehen davon, sind die "Aufreißer" oder "Blender", wie Du schreibst, diejenigen, die eher mit Frauen ins Gespräch kommen, weil sie sich eben trauen. Ob sie aber bei jeder Frau gut ankommen, das ist doch fraglich (bei mir nicht).
Es ist für eine Frau schwieriger, mit einem ruhigeren und ernsteren Mann in Kontakt zu kommen. Vor allem, wenn sie selbst eher zurückhaltend ist und keine "Ulknudel".
Ich denke, dass auch Frauen, die kein übersteigertes Selbstbewusstsein sowie "laute" Verhaltensweisen (wie z.B. ständiges grundloses Lachen, Dauergrinsen, affektierte Körpersprache, etc.), bei den meisten Männern nicht gut ankommen. Aber das wichtigste ist doch, dass man irgendwann mal bei demjenigen oder derjenigen "gut ankommt", die/der zu einem passt.
 
G

Gast

Gast
  • #11
ja da gebe ich dir recht-obwohl ich hier mal etwas differenzieren möchte: es ist manchmal äußerst schwierig, selbst nach ein paar monaten- eine person (in diesem fall dem mann) zu vertrauen-denn auch ein blender kann sich derart verstellen, daß er als vertrauenswürdig gilt. diese männer kennen die ängste der frauen und all die tricks, um sich nicht zu erkennen zu geben. es hilft hier nur eins-auf das gefühl lauschen. die innere stimme ist leise, aber sie ist nicht zu überhören. oft deckt sich das verhalten der person nicht mit dem, was er vorgibt zu sein:)

aber dennoch-deine aussage ist nicht an den haaren herbeigezogen, in meinem bekanntenkreis höre ich immer wieder "er ist toll, aber das kribbeln fehlt" oder "wir verstehen uns wunderbar, aber die leidenschaft fehlt" alles aussagen, die nicht gerade auf reife und beziehungsbereitschaft schließen lassen.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Das ist eine schöne einfache "Wahrheit" mit der man gut Leben kann um sein eigenes scheitern zu begründen da ja die anderen Schuld sind.
Fakt ist aber nun einmal dass das nicht den Tatsachen entspricht, es gibt Frauen die diesen Typ Mann toll finden aber es gibt auch mehr als genügend Frauen die von solchen Männern eher einen Brechreiz bekommen. Wenn du hauptsächlich Frauen kennst die auf solche Männer abfahren während du selbst keiner von diesen bist dann verkehrst du offensichtlich in den falschen Kreisen und suchst dir die falschen Frauen aus.
Unter den Frauen die ich kenne sind solche die Aufreißer und Blender toll finden eine verschwindend kleine Minderheit.

Du hast also die Wahl entweder weiterhin einfach Probleme bei anderen zu suchen, die du dann ohnehin nicht lösen kannst, oder du siehst einmal der unangenehmen Wahrheit ins Gesicht und siehst zu das du Probleme bei dir selbst suchst und löst.
 
  • #13
Wieso in aller Welt sollte es nicht aufregende UND zuverlässige Männer geben? Es wundert mich bisweilen wenn so getan wird als ob es keine Menschen geben die das worüber sie erzählen einfach mal gemacht haben und es "normal" für sie ist und eben kein Angeben. .. Grade hier bei "Eliteparter" sollte es eigentlich Usus sein, dass der "Normaluser" einfach ein paar PS mehr unter der Haube hat als der Durchschnittsbürger und deswegen "Elite" ist..
 
G

Gast

Gast
  • #14
was wir auf jeden fall nicht wollen, sind frustrierte langweiler, die dann zickig werden.
 
  • #15
Ehrlich gesagt: Was bevorzugen Männer ? Auf was "springen die an" ? -
Die Frauen könnten den Männern ähnliche Vorwürfe machen ?
...aber Frauen stehen nunmal mehr auf Männer die wie ein Brüllaffe oder Pfau durch die Welt gehen
Mich (m) hat dieses primitive "Brunft-Gehabe" und Ähnliches seit der Pubertät stets angewidert und abgestoßen. Lieber bleibe ich Single, als sowas Frauen antun zu müssen.
Aber für sehr Viele scheint mir Dieses zu deren Paarungs-Verhalten "notwendig". Ich habe oft Vorfälle erlebt, was zu meiner großen Verwunderung der Frau trotzdem gefiel, und Beide dann beim Sex oder gar Beziehung landeten.

Wenn Frauen sich über Männer beschweren, glaube ich ihnen nicht mehr so leicht wie früher. Und auch mein Mitleid hält sich inzwischen in Grenzen.
Man sollte die Frauenhäuser vergrößern, deren Bedarf wird steigen ?. Fragt mal Mitarbeiterinnen von Frauenhäusern, wieviele Frauen trotzdem zu ihren Peinigern zurück kehren !

Der Grat bei den Frauen zwischen "Oh, wie erregend" und "Hilfe, Vergewaltigung" ist seehr dünn.
Und ggf. Absage ("Schlappschwanz") oder Strafanzeige am Hals ?
Juristisch scheinen Männer inzwischen "Freiwild" zu sein. Die Frauen können Alles behaupten + anzeigen, und der Mann muß dann mühsam, langwierig und teuer ggf. seine Unschuld beweisen ?
Aber so manche Frauen beurteilen es gaanz anders: Bei Denen ist stets der Mann der Schuldige ?

m.E. haben diese Frauen nicht bekommen, was sie wollten. Sondern "sie spielten mit dem Feuer", und haben sich ggf. dabei "ihre Finger verbrannt". - Aber sich dann beschweren, daß "Feuer heiß ist, und brennt" ?

So manche Frauen: Hohe Ansprüche stellen, aber sich dann "dem letzten Dreck an den Hals werfen". Aber sich dann beschweren, wenn die Frau wie "der letzte Dreck" behandelt wird ?
Auch ein Art von (gewolltem) Masochismus ?
Jedem das Seine, mir das Meine. Wenn solche Frauen lieber "bad boys" haben wollen - bitte sehr, aber ohne mich. Man muß es nicht verstehen, aber auch nicht mitmachen.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Hat da jemand einen Korb bekommen und schiebt es jetzt lieber auf die Oberflächlichkeit der Frauen, statt auf die eigene Mittelmäßigkeit?

Die meisten Menschen (Frauen UND Männer) finden eben einen BMW attraktiver als einen Panda, trinken lieber Champagner als Asti Spumante und würden lieber zum Shoppen nach New York als zum Discounter. Finde dich damit ab!
 
G

Gast

Gast
  • #17
Ich erweitere deine Frage: Im Endeffekt hängt die persönliche Enttäuschung "reingefallen" zu sein mit mangelnder Menschenkenntnis/ Lebenserfahrung zusammen?
 
G

Gast

Gast
  • #18
Kann ich so gar nicht bestätigen. Mein Freund ist alles andere als ein "Brüllaffe" oder Aufreißer und ich war vom ersten Augenblick an bis über beide Ohren in ihn verliebt.
 
G

Gast

Gast
  • #19
Wieso in aller Welt sollte es nicht aufregende UND zuverlässige Männer geben? Es wundert mich bisweilen wenn so getan wird als ob es keine Menschen geben die das worüber sie erzählen einfach mal gemacht haben und es "normal" für sie ist und eben kein Angeben. .. Grade hier bei "Eliteparter" sollte es eigentlich Usus sein, dass der "Normaluser" einfach ein paar PS mehr unter der Haube hat als der Durchschnittsbürger und deswegen "Elite" ist..

Ja, genau meine Meinung - wie auch schon in anderen Threads... Manchmal frage ich mich auch, was sich hier so alles als Elite bezeichnet? Ein abgeschlossenes Studium allein reicht dafür auf alle Fälle nicht aus.
Natürlich gibt es gutaussehende erfolgreiche Männer, die zuverlässig sind auch auch Familie oder ein heim suchen. meistens gerade WEIL sie so erfolgreich sind. Aber das kann der Normalmann eben nicht ertragen!
Genauso wie ja gutaussehende Frauen dumm sein müssen, da beides ja nicht geht!

w, 39
 
G

Gast

Gast
  • #20
Anhand der zahlreichen Antworten, lieber FS, kannst Du sehen, dass die Mehrheit der Frauen nicht auf Blender und Lackaffen stehen.

Aber diesem Zitat kann ich nur zustimmen:
was wir auf jeden fall nicht wollen, sind frustrierte langweiler, die dann zickig werden.

Denke, bevor Du pauschal urteiltst, mal über Dein eigenes Verhalten nach, bevor mal wieder die "schrecklichen" Frauen an allem Schuld sind.

w
 
G

Gast

Gast
  • #21
Hat da jemand einen Korb bekommen und schiebt es jetzt lieber auf die Oberflächlichkeit der Frauen, statt auf die eigene Mittelmäßigkeit?

Die meisten Menschen (Frauen UND Männer) finden eben einen BMW attraktiver als einen Panda, trinken lieber Champagner als Asti Spumante und würden lieber zum Shoppen nach New York als zum Discounter. Finde dich damit ab!

Ich lach mich tot!-sehr lustig! Stimmt aber! Und mittelmäßige Männer kommen eben nicht zuerst dran...
Ein bisschen klotzen gehört zum Werbeverhalten dazu. Außer einer einzigen Dame hier im Forum, die nicht auf Champagner und BMW steht und gerne sparsam lebt, ist das nunmal so.
Wobei ich einen Traummann hatte, bei dem das alles erst so nach und nach ans Tageslicht kam, was für ein "Toller" er doch war (Mega-Familienvilla, nebenher Model, vier Sprachen fließend, super Koch und Gastgeber, promoviert, 2 abgeschlossene Studien, usw...) - der klotzte anfangs so gar nicht!
Bin heute noch traurig, dass aus uns nach drei Jahren nichts für die Ewigkeit wurde!
Leider wollte er unbedingt in New York leben und ich nicht. Aber der war trotz seiner Vorzüge immer wahnsinnig aufmerksam und liebevoll zu mir, hat mich auf Händen getragen, ohne es zu übertreiben und war selber sogar meist bescheiden, was nicht heißt, dass er nicht wusste, wie man Feste feiert.

Im übrigen wollen Frauen am liebsten Männer, die nicht blenden, sondern, bei denen es eben einfach etwas mehr ist! Ich bewege mich meist in Freundeskreisen, in denen Geld so gar keine Rolle spielt und da gibt es viele nette Männer leider sind die meisten aber verheiratet oder mir zu klein.
Elitepartner wirbt ja eigentlich auch damit, dass auf dieser Plattform gut aussehende erfolgreiche und durchaus betuchte Menschen einen Partner suchen. Scheint aber für die wenigsten zu gelten...?!

w, 39
 
G

Gast

Gast
  • #23
Ich wünsche mir einen Mann, der in seinem Leben etwas erreicht hat. Das betrifft vor allem den Beruf. Außerdem möchte ich ihn auch attraktiv finden. Nicht zu vergessen ist aber auch der Charakter. Auch Moralvorstellungen und ähnliche Dinge sind wichtig. Das sind alles Bereiche, in denen der Mann nicht "blenden" kann (höchstens beim Beruf; da kommen Lügen aber schnell heraus).
 
G

Gast

Gast
  • #24
Da du offensichtlich ziemlich enttäuscht worden bist, solltest du trotzdem nicht alle Frauen über einen Kamm scheren.

Dazu könnte ich dann nämlich sagen: Männer wollen immer nur das eine und zwar die Frauen ins Bett bekommen. Ich jedenfalls habe bisher sehr selten erlebt, dass die Männer das meinen was sie hier als wünschenswert angeben. Da ich mein Profil nicht geschönt habe und auch ganz klar sage was ich mir von einem Mann wünsche, bekommen viele der hier bei EP vertretenen Männer kalte Füsse und schreiben mich erst gar nicht an, aber wie man es macht, man kann es eigentlich nur verkehrt machen - siehe deine Erfahrungen.

Lass den Kopf nicht hängen, du solltest nur von Anfang ehrlich geziehlt Fragen stellen, dann kann man die Spreu vom Weizen sehr schnell erkennen und wird nicht mehr so oft enttäuscht :)
 
  • #25
ein simples Beispiel:
Ich habe einen Kollegen, der den Frauen gegenüber etwas frecher und wortgewandter auftritt als ich. Ratet mal, bei wem die Azubienen und Kolleginnen eher auf einen Plausch stehen bleiben??
Ich glaube nicht, dass ich den Frauen gegenüber verklemmt oder gehemmt entgegentrete - gerade Kolleginnen, die ich kenne - nicht. Trotzdem ist es offensichtlich so, dass sie bei ihm mehr Gelegenheiten finden, sich im Büroalltag zu necken oder mal einen Spaß zu machen. Mir macht das nichts aus, da ich in diesem Revier (Büro) sowieso nie wildern würde, aber es fällt mir halt auf....
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top