Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

Bemühen sich Männer nicht um die eigene Attraktivität - kein Sex

Ich bin schon sehr lange mit meinem Partner zusammen.Ich achte auf meine Ernährung, treibe viel Sport und achte auf mein Äußeres. Mein Partner läuft in abgewaschenen, zerschlissenen Jeans herum und es kümmert ihn nicht. Er trägt seit Jahren dasselbe. Manchmal schäme ich mich für seine Lottererscheinung. Dazu kommt, dass ihm jetzt langsam die Haare ausfallen bzw. sich lichten. Ihm steht das nicht und es lässt ihn sehr alt und gerade mit den Klamotten verlottert aussehen. Statt wenigstens eine passende Frisur sich machen zu lassen oder jetzt ers Recht besser an zu ziehen, wird auch das abgelehnt. Er jammert zwar über die kahlen Stellen, tut aber nichts. Mittlerweile haben wir keinen Sex mehr. Ich habe ihm irgendwann gesagt, dass ich ihn nicht mehr anziehend finde. Bisher ist jetzt tote Hose im Bett und es frustriert mich, dass er sich nicht bemüht - für mich nicht bemüht - .Ich bemühe mich doch auch für ihn. Sind alle Männer so?
 
G

Gast

  • #2
Bemühen sich Männer nicht um die eigene Attraktivität - kein Sex
Und wir lassen Frau in dem glauben sie könne uns damit strafen. Lach....

Kauf deinem Partner neue Klamotten wenn es dich stört. Manche Männer sind da etwas unbeholfen. Und haben es gerne wenn Frau da eingreift. Aber bitte nicht so von oben herab. Für seinen Haarausfall kann er nichts.
 
G

Gast

  • #3
Es gibt halt Menschen - Männer wie Frauen - die nicht viel auf ihr äußeres geben bzw. davon eine Zeitlang leben, dass die Natur sie mit guten Genen ausgestattet hat.
Erst im mittleren Alter zeigt sich wirklich die Attraktivität, die einer verdient!
Du, liebe FS, hast halt einen Mann erwischt, der nicht viel auf sein äußeres gibt. Nun musst du entscheiden, wie's weiter geht. Ändern wirst du ihn mit großer Sicherheit nicht mehr können.
 
  • #4
Warum diese pauschalisierte Frage ? " Sind alle Männer so?"...
Nein , nicht alle Männer sind so.
Die Frage die sich mir stellt , wie lange geht das schon so ???
Das mit den klamotten lass ich mal aussen vor , bequem ist nun mal bequem und wenn es die Lieblingsjeans sind ...es gibt nichts tolleres.Reinschlüpfen und wohlfühlen...

und was die Frisur betrifft , kauf ihm nen Langhaarschneider und runter mit den Flusen...
 
G

Gast

  • #5
Hallo,

nein - ich glaube so sind nicht alle Männer.

Was wir aber ganz bestimmt toll finden ist Erpressung! Entweder du machst was ich will oder es gibt keinen Sex mehr.

Was erwartest du denn von ihm? Das ist kein Hamster, den man dressiert und wenn mir eine Frau mit Sex-Entzug kommen würde (weil ich nicht mache, was sie will) würde ich mir ernsthafte Gedanken um meine Beziehung machen (müssen)!!

Hat er dir auch schon gesagt, dass er dich nur toll findet, wenn du 6mm lange Harre in Lila mit gelben Strähnen hast um in superkurzen Röckchen in Gummistiefeln rumläufst?

also manchmal .......
 
G

Gast

  • #6
sind alle Männer so?

Lebst Du zufällig in einem Frauengefägnis?

Schon alleine bei so einer Fragestellung würde ich am liebsten einen Thread eröffnen und fragen ob alle Frauen solche Fragen stellen oder ob sie vielleicht doch mit offenene Augen durch die Welt laufen..

Schau dir doch mal die Männer im Alltag an..Laufen die alle so verschlappert rum?
Beantwortet sich die Frage in deiner Reallität nicht?

Na gut ok..Ich laufe chic und ordentlich angezogen rum

M
 
  • #7
Nein.

Frag Dich ehrlich, ob Du ihn nur nicht mehr körperlich anziehend findest, oder ob Du ihn auch nicht mehr liebst.

Und dann zieh die Konsequenzen. Vielleicht ist es ihm sogar egal, wenn Du ihn verlässt? Wer weiß ...

(Und ich überleg mir derweil, welche Antworten hier aufgelaufen wäre, wenn dies ein Mann über seine Frau gepostet hätte ...)
 
G

Gast

  • #8
Ich denke nicht alle Männer sind so, aber ab einem gewissen Alter viele Männer. Ich würde mich aber nicht fragen, warum die Männer so sind, sondern würde mich von so einem Mann, der einer Frau kein Partner ist, trennen. Das heist meine Energie darauf verwenden, mich mit Menschen zu umgeben, die sich selber wertschätzen und auch die Beziehung zu mir, in welcher Form auch immer, schätzen und pflegen. Das geht auch im Alter!

Wenn Mann nicht bemüht ist, attraktiv für eine Frau zu bleiben, dass geht auch im Alter, dann will er sie nicht mehr und ist an der Partnerschaft nicht interessiert. Ich vermute mal, dass er früher auch so nachlässig mit sich umgegangen ist.

w 49
 
G

Gast

  • #9
Wie lange geht das denn schon so? War dein Partner am Anfang der Beziehung denn anders? Oder war es dir zuerst egal, wie er rumläuft. Dann kannst du jetzt nicht erwarten, dass er von alleine etwas ändert.
Wahrscheinlich bist du ihm egal, denn kein Sex wäre für andere Männer ein Grund, sich zu ändern.
 
M

Mooseba

  • #10
Also ich tue einiges dafür. Mir ist ein attraktives Äußeres sehr wichtig. Ich habe eine Trichterbrust und komme nur auf 170 cm. Das will ich so gut wie möglich ausgleich. Allerdings habe ich momentan dennoch kaum Lust auf Sex.
 
G

Gast

  • #11
Also ich kann die FS gut verstehen. Und es ist auch keine "Erpressung mit Sexentzug" sondern eine logische Konsequenz, dass wenn sich der eine Partner total gehen lässt, der andere sich irgendwann abgestossen fühlt. Klar, kann der Mann nichts für sein lichtes Haar, er kann aber was für seinen Haarschnitt. Und für seine Kleidung. Manche Männer denken dass es nur "normale Männer" à la Homer Simpson oder Poser à la Christiano Ronaldo gibt. Ist aber nicht so. Die meisten Männer sehen um Welten besser aus - und bekommen auf einmal mehr Frauen ab - wenn sie alle 4 Wochen zu einem anständigen Friseur und einmal im Jahr zum Zahnarzt gehen. Sich Nasen- und Ohrenhaare schneiden lassen und wuchernde Augenbrauen ein bisschen bändigen. Auch bei Klamotten ist es eigentlich so einfach für Männer, ein paar nette Polo-shirts, ein paar nette Hemden, ein paar modern geschnittene jeans/chinos, fertig!
Wenn die Fs schon selbst sagt, dass sie auf sich achtet finde ich es total legitim, dass sie ihrem Partner klar kommuniziert dass sie dasselbe von ihm erwartet.
Es kann natürlich sein, dass er sich mit dieser Verweigerungshaltung passiv-agressiv aus der Partnerschaft löst, quasi durch die Hintertür Schluss macht...
 
  • #12
Oh natürlich, alle Männer sind so... du solltest dringend lesbisch werden. Jetzt mal Ironie beiseite, sag ihm das einfach auf die nette Tour, dass erotisch was anderes ist.
Männer können andere Sachen als exzessive Fellpflege. Der bestangezogenste und gepflegteste Mann mit dem ich zusammen war, war im Bett nicht grade eine Leuchte (und das ist noch untertrieben).
 
M

Mooseba

  • #13
Die meisten Männer sehen um Welten besser aus - und bekommen auf einmal mehr Frauen ab - wenn sie alle 4 Wochen zu einem anständigen Friseur und einmal im Jahr zum Zahnarzt gehen. Sich Nasen- und Ohrenhaare schneiden lassen und wuchernde Augenbrauen ein bisschen bändigen.
Na klar, die sind mir regelrecht zugeflogen, da ich immer auf mein Äußeres geachtet habe. Welch Unsinn. Das bestätigt nur, dass es bei mir stets zu wenig war, was ich gemacht habe, dass immer noch etwas gefehlt hat.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #14
Mittlerweile haben wir keinen Sex mehr ... es frustriert mich, dass er sich nicht bemüht - für mich nicht bemüht - .Ich bemühe mich doch auch für ihn. Sind alle Männer so?
Sind alle Frauen so? Mir wäre oft lieb, die Frau würde nicht so viel Zeit in ihr Äußeres investieren, stundenlang das Bad besetzt halten, viel Geld für Klamotten und Friseurbesuche ausgeben ...!

Er sieht das ganze eben deutlich lockerer und will sich auch nicht verbiegen lassen, noch nicht einmal durch Sexentzug.

Mein Tipp: hör auf, ihm ständig vorzuhalten, er sei Dir nicht gepflegt genug. Das macht alles nur noch schlimmer, denn so hat er auch selbst keine Freude mehr daran ("ich gehe duschen, wenn ich will, und nicht wenn meine Frau sagt, daß ich es soll").

Welcher Mann gibt sich denn die Blöße, zu tun was seine Frau will, damit er von ihr zur Belohnung Sex bekommt? Dann doch lieber verzichten.
 
G

Gast

  • #15
@13 Das ist doch Quatsch.
Stattdessen gibt sich Mann lieber die Blöße, sich gehenzulassen??

Es hat etwas mit Achtung vor dem Partner zu tun, nicht ungepflegt und ungeduscht herumzulaufen!
Der Wunsch nach Sex entsteht erst gar nicht, wenn jemand sich total vernachlässigt.
Das ist bei Männern nicht anders, als bei Frauen.
 
G

Gast

  • #16
Es hat etwas mit Achtung vor dem Partner zu tun, nicht ungepflegt und ungeduscht herumzulaufen!
Es hat etwas mit Achtung vor dem Partner zu tun, ihn nicht wie ein Kind zu behandeln. Wenn die Frau den von der Gartenarbeit ins Haus kommenden Mann statt mit "war ganz schön anstrengend, gell" mit "du solltest dich mal duschen!" empfängt, fällt duschen bei mir erst mal flach. Weil ich mich nicht so ‘rumkommandieren lasse. Ich dusche wann ich will.
 
G

Gast

  • #17
@Mooseba - na ja vielleicht lag's an etwas anderem. Aber ich garantiere Dir, dass Du ungepflegt noch weniger Chancen bei den Damen hättest. Ist doch bei Frauen genauso.
 
G

Gast

  • #18
Die Fragestellerin:

ich bin schon ein wenig enttäuscht über die teils harten Worte. Irgendwie wurde der Spieß umgedreht. Jetzt bin ich die Böse, die ihm den Sex entzieht? Wenn euer Partner mit völlig kaputten oder abgewaschenen Klamotten (Löcher, Risse, zu kurz etc - aus Schwarz wird Grau etc) herum läuft, man sich sogar für ihn schämt und ich ihm seit Ewigkeiten das begreiflich mache, dass das so abturnend ist, dann bin ich also die Böse, wenn ich ihn irgendwann Null atttraktiv finde? Ich erpresse ihn nicht, aber ich kann mich nicht weiter zwingen oder Sex über mich ergehen lassen. Ich fühle mich Null von ihm angezogen. Ich bin einfach traurig und wütend.

Ich versteh das einfach nicht. Für ihn ist das alles rund um Styling zu anstrengend, kostet zu viel Zeit und er will sein Leben für wichtigere Dinge nutzen. Das hat etwas mit Bemühen zu tun und ihm wird einfach nicht klar, wie sehr mich das verletzt.

Mir geht es nicht darum, dass er wie ein Modepüppchen herumläuft sondern einfach mal normal....mit Niveau...vorzeigbar....Es ist doch oft so, dass man sich in der Partnerschaft verändert. Mal ehrlich,w ie viele laufen herum und haben dann mal locker 20kg mehr auf den Rippen, ziehen den alten Jogginganzug auf der Couch abends vor? Wie viele Bemühen sich über viele Jahre, dem Partner zu gefallen? Viele Freundinnen beklagen auch, dass ihr Partner sich höchstens bei Festlochkeiten, Treffen mit Freunden schick machen oder schick machen lassen und daheim auch wie Lodder herum laufen. Ab einer gewissen Beziehungsdauer scheint das wohl normal.
 
  • #19
Frage an die FS:

Kann es sein, dass dein Partner aus irgendwelchen Gründen depressive Stimmungen hat? Ich frage deshalb, da man in einer depressiven Phase sich selten dazu aufraffen kann sich schick zu machen oder sogar nur zum Friseur zu gehen, oder einen neuen Pulli anzuziehen viel zu anstrengend ist.

Ich kann dich auch sehr gut verstehen. Andererseits ist es ja selbstverständlich, dass ein Mann sich trennt, fremdgeht etc. (wie in anderen Threads zu lesen), wenn sich die Frau gehen lässt (ist ja die Frau Schuld) aber wenn eine Frau sich null angezogen fühlt vom Mann nicht zum Sex gezwungen werden will,...dann ist aus mit dem Verständnis.
 
  • #20
Die Fragestellerin:

ich bin schon ein wenig enttäuscht über die teils harten Worte. Irgendwie wurde der Spieß umgedreht. Jetzt bin ich die Böse, die ihm den Sex entzieht?
...
Wie viele Bemühen sich über viele Jahre, dem Partner zu gefallen? Viele Freundinnen beklagen auch, dass ihr Partner sich höchstens bei Festlochkeiten, Treffen mit Freunden schick machen oder schick machen lassen und daheim auch wie Lodder herum laufen. Ab einer gewissen Beziehungsdauer scheint das wohl normal.
Ähm, Fragestellerin. Wenn du hier mit solchen "sind alle Männer so?"-Geschichten und der Keule Sexentzug kommst, ist das doch genauso wie der etwas rustikale Stil, den dein Partner pflegt. Das gibt halt weder Lob noch Zuspruch. Allgemeines frauensolidarisches Gejammer bringt auch nicht weiter.
Und wo liegt denn nun das Problem? Zu Hause oder beim Vorzeigen? War er denn schon so, als du ihn kennengelernt hast oder ist das ein Trend der letzten Jahre?
Habt ihr eine Beziehung mit konservativer Arbeitsteilung? Dann wären Löcher und verwaschene Klamotten eh dein Verantwortungsbereich. Wenn nicht und ihr lebt dazu getrennt, dann ist das leider, leider so, dass viele Männer auf Klamottenpflege nicht viel Wert legen. Schau mal die Autos von vielen Frauen an, vor allem den Innenraum, da hast du das Pendant dazu. Ist halt nicht wichtig, erfüllt seinen Zweck.
Man bekommt in der Intimität eben auch Sachen mit, die nicht angenehm sind. Du wärest wahrscheinlich sehr verwundert, wenn dein Partner diese Dinge, die ihn an dir stören aufzählen würde.
Bring ihn ein bisschen auf Trab, geh mit ihm Klamotten kaufen und sag ihm, was du magst. Versuche abe nicht, etwas aus ihm zu machen, was er nicht ist, sondern ersetze mit ihm ggf. nur den völlig verotteten Kram. Lass ihm seine abgeliebten Entspannungsklamotten. Die braucht er zum Wohlfühlen. Und an dünner werdenden Haaren lässt sich nur etwas ändern, wenn er entweder viel Geld für Implantate investiert (Bullshit, wie ich finde) oder aber die Frisur ändert.
 
G

Gast

  • #21
Frage an die FS:

Kann es sein, dass dein Partner aus irgendwelchen Gründen depressive Stimmungen hat? Ich frage deshalb, da man in einer depressiven Phase sich selten dazu aufraffen kann sich schick zu machen und dann sogar nur zum Friseur zu gehen, oder einen neuen Pulli anzuziehen viel zu anstrengend ist.

Ich kann dich auch sehr gut verstehen. Andererseits ist es ja selbstverständlich, dass ein Mann sich trennt, fremdgeht etc. (wie in anderen Threads zu lesen), wenn sich die Frau gehen lässt (ist ja die Frau Schuld) aber wenn eine Frau sich null angezogen fühlt vom Mann nicht zum Sex gezwungen werden will,...dann ist aus mit dem Verständnis.
Die FS
Danke Pippi. Genau so fühle ich mich hier. Ich bin jetzt die Böse und er DARF sich gehen lassen. Er hatte schon immer kein großes Gespür für Mode, war aber immer sauber und ordentlich angezogen. Er will dafür keine Zeit verschwenden. Depressionen hat er nicht. Energie hat er z.B. Sport.
 
G

Gast

  • #22
Ich kann die FS verstehen. Warum Er sich so gehen lässt sei mal dahingestellt, aber das muss nicht sein und sollte deutlich ausgesprochen werden.

Ich finde voll in Ordnung wenn mir meine Frau sagt, dass ich Duschen muss. Ich selber rieche es nicht so gut und ganz sicher will ich nicht stinken, weder vor ihr noch vor anderen. Es kommt immer auf den Ton an. Genauso mit der Sache der Klamotten.

Und der Sexentzug ist ja nicht einfach nur eine Strafe oder Erpressung, viel mehr will Sie ihn so nicht mehr anfassen, er war früher eben "leckerer". Ich finde nicht, dass wir deshalb auf ihr rumhacken müssen.

Die Frage ist doch, wird er an sich arbeiten oder lässt er sich weiter gehen und nimmt damit in Kauf, dass die Beziehung in die Brüche geht.

Alles Gute!
 
G

Gast

  • #23
Hallo,

nein - ich glaube so sind nicht alle Männer.

Was wir aber ganz bestimmt toll finden ist Erpressung! Entweder du machst was ich will oder es gibt keinen Sex mehr.

Was erwartest du denn von ihm? Das ist kein Hamster, den man dressiert und wenn mir eine Frau mit Sex-Entzug kommen würde (weil ich nicht mache, was sie will) würde ich mir ernsthafte Gedanken um meine Beziehung machen (müssen)!!

Hat er dir auch schon gesagt, dass er dich nur toll findet, wenn du 6mm lange Harre in Lila mit gelben Strähnen hast um in superkurzen Röckchen in Gummistiefeln rumläufst?

also manchmal .......
ich hatte die FS aber so verstanden, dass ihr ganz einfach die Lust auf Sex mit ihrem Partner vergangen ist - von gezielter Erpressung lese ich da nichts. Welcher Mann hätte denn noch Lust auf Sex mit einer Partnerin, die so lumpig rumläuft und eine hässliche Frisur hat??

w
 
G

Gast

  • #24
Es hat etwas mit Achtung vor dem Partner zu tun, ihn nicht wie ein Kind zu behandeln. Wenn die Frau den von der Gartenarbeit ins Haus kommenden Mann statt mit "war ganz schön anstrengend, gell" mit "du solltest dich mal duschen!" empfängt, fällt duschen bei mir erst mal flach. Weil ich mich nicht so ‘rumkommandieren lasse. Ich dusche wann ich will.
Hier die FS:

Ich finde es unglaublich, was man(n) hier rein interpretiert! Anscheinend habe ich bei diesem Thema wirklich bei Männern den wunden Punkt getroffen. Ich bin wirklich enttäuscht über die Beiträge...Nichts Konstruktives nur Abfälliges....

Ihr würdet SIE selbstverständlich nicht von der Bettkante stoßen....selbst wenn sie in abgewaschenen, ausgeleierten Klamotten und mit Löchern in den Socken sih euch vor die Füße wirft? Männer ticken also doch anders....

PS Von Stinken hat niemand etwas gesagt...
 
G

Gast

  • #25
Ich finde voll in Ordnung wenn mir meine Frau sagt, dass ich Duschen muss.
Es kommt auf den Ton an, und auf die Zeit, die sie Dir gönnt, es selber zu merken. Was das letztere betrifft, liegt die Reaktionszeit einiger Frauen knapp an der Schallgrenze, wenn dir da ein Bleistift vom Tisch fällt, kommt ihr "dir ist was runtergefallen" schneller als der Bleistift den Boden erreicht. Ähnlich beim Duschen: da läßt man ihr großzügig den Vortritt im Bad, und was passiert? Sie klettert aus der Dusche und raunzt sofort los: "du könntest auch mal wieder duschen!"

Liebe FS, statt an ihm rumzumeckern, solltest Du es mal auf die "fördern und fordern" Tour probieren: zerre ihn mit in die Dusche, vergnüge Dich anschließend mit ihm (wenn es wirklich nur die Hygiene war, solltest Du ihn jetzt ja anfassen mögen), und spare nicht an Lob, wie sehr es Dir gefällt, wenn er so frisch gewaschen ist.

Und dann künftig kein Meckern mehr, kein Entzug, nur mehr Belohnung! Sollte Wunder wirken!
 
G

Gast

  • #26
Ich glaube, hier läuft von beiden Seiten etwas schief. Ich denke nicht, dass die FS Sex "verweigert", wie hier teilweise unterstellt wird. Sie hat einfach nur keine Lust mehr. Und evt. wird auf der Gegenseite (lies: FS) das Problem auch ein wenig überzeichnet. Und nein, nicht alle Männer sind so. Was hier vielleicht als kleine Provokation gemeint war, erscheint selbst mir (w) eher wie eine pauschale Unterstellung. Dass dadurch bei manchen Wasser auf die Mühlen gerät liegt auf der Hand. Die Bemerkung, dass hier "nur Abfälliges" kommt, geht in eine ähnliche Richtung, denn sie entspricht nicht der Wahrheit.

Wenn es sich wirklich um das Thema Löcher in den Socken handelt, verschwinden lassen, neue kaufen. Stopfen wird wohl kaum noch jemand heute. Vielleicht mal ein nettes Hemd besorgen etc. Es ist gerade heiss => zusammen duschen gehen usw. usf. Ein Teil war hier bereits aufgeführt. Ideen gibt es sicher weit mehr. Versuche mal aus deiner Frust-Schleife heraus zu kommen, liebe FS :)
 
  • #27
Manche Leute sind dankbar für ein direktes Feedback und interpretieren es als aufrichtiges Wohlwollen, andere können keine Kritik vertragen, und dazwischen gibt es noch viel Abstufungen. Du weißt am besten, denke ich, wo und wie Du Deinen Partner auf dem richtigen Fuß erwischen wirst.
Was Du bisher gemacht hast, hat seine Wirkung offenbar verfehlt. Dann musst Du vielleicht etwas deutlicher werden. Manchmal tut sanfte Provokation auch gut.
Auf jeden Fall solltest Du beharrlich bleiben - eine Paarbeziehung lebt schließlich auch von Sexualität, und wer sich verweigert, kann nicht erwarten, dass man bei ihm bleibt... in allerletzter Konsequenz, versteht sich.
 
G

Gast

  • #28
Herrje, was ist denn hier schon wieder los? Die Herren, die hier so aggressiv reagieren, sollten sich mal überlegen, wie sie, die ja alle so top gepflegt rumlaufen, es finden würden, wenn sich ihre Partnerin so gehen lassen würde, dass sie nur noch in abgewetzten Klamotten, ungepflegt und mit nicht mehr vorhandener Frisur rumläuft. Zugegeben, die FS hätte die Frage nicht so allgemein, sondern bezogen auf ihren Partner formulieren sollen. Aber es ist doch hinlänglich klar geworden, worum es ihr geht. Und das kann ich gut verstehen. Diese Problem gibt es bei Männern und Frauen. Eines Tages schient der Moment zu kommen, an dem sie glauben, sich nicht nur keine Mühe mehr mit ihrer Erscheinung geben zu müssen, sondern auch, dass sie jetzt komplett verlottern können. Die FS erwartet ja gar nicht, dass er plötzlich zum super gestylten Model-Typen mutiert, aber eben auch nicht zum zotteligen Altkeiderständer. Das nicht attraktiv zu finden, ist vollkommen verständlich. Was dahinter steckt, ist mir nicht klar geworden. Bequemlichkeit? Resignation vor dem älter werden? Trotz? Unzufriedenheit? Mir stellt sich die Frage, warum er sich gehen lässt. Und i.Ü.: Ich gehe gerne mit meinem Partner einkaufen, wenn er meine Beratung möchte. Aber ich kaufe ihm doch nicht ohne ihn neue Klamotten, die ihm dann womöglich auch gar nicht gefallen. Das sollte ein erwachsener Mann selbst können und entscheiden; gerne mit meinem Rat, wenn er möchte. Aber ich bin nicht seine Mutter, die ihm seine Klamotten kauft. Wenn er in seinen abgewetzten Klamotten rumlaufen will, wird er das auch tun, wenn ich ihm was Neues mitbringe. Er muss es auch wollen, sonst klappt das nicht. Hat was von Antriebslosigkeit. Und dafür muss es doch einen Grund geben, oder FS?
 
G

Gast

  • #29
Manche Leute sind dankbar für ein direktes Feedback und interpretieren es als aufrichtiges Wohlwollen, andere können keine Kritik vertragen, und dazwischen gibt es noch viel Abstufungen. Du weißt am besten, denke ich, wo und wie Du Deinen Partner auf dem richtigen Fuß erwischen wirst.
Was Du bisher gemacht hast, hat seine Wirkung offenbar verfehlt. Dann musst Du vielleicht etwas deutlicher werden. Manchmal tut sanfte Provokation auch gut.
Auf jeden Fall solltest Du beharrlich bleiben - eine Paarbeziehung lebt schließlich auch von Sexualität, und wer sich verweigert, kann nicht erwarten, dass man bei ihm bleibt... in allerletzter Konsequenz, versteht sich.
Die FS

Danke für deinen Beitrag. Hier wird ein Bild von mir gezeichnet, was ich nicht bin. Es gibt auch keine Informationen meinerseits, die darauf schließen lassen.Ich habe ihn nie blöd deswegen angemacht, was mir hier von anderen unterstellt wird. Es tut mir weh, weil man aus der Luft heraus Dinge behauptet. Ich weiß auch nicht, woher das kommt, dass er stinken soll? Er ist absolut reinlich. Ich bin offen für Kritik, aber nicht bezüglich Verhaltensweisen, die ich nicht habe. Ich sehe das eher als unwahre Behauptung. .......Eigentlich wolte ich nur wissen, ob es vielleicht wirklich Männer gibt, denen es schwer fällt, sich gut an zu ziehen, sich zu stylen, selbst wenn es nur für die Freundin ist, um für sie attraktiv, auch in sexualler Hinsicht zu sein....

Ja, ich habe ihm durch die Blume das gesagt. Ich habe ihm auch Sachen gekauft, aber ich habe nicht das Geld, seinen Kleiderschrank zu ersetzen. Er hasst shoppen, ob online oder im Laden. Ich habe auch einmal deutlich gesagt, dass mich seine derzeitige Erscheinung stört. Ich habe es dennoch lieb formuliert. Dann hat sich etwas ein paar Tage gebessert und dann wars das.

PS "Sind alle Männer so" war einfach eine kleine Provokation....Ich weiß jetzt, dass hier alles auf die Goldwaage kommt....die Elite also....
 
G

Gast

  • #30
Also ich könnte mir vorstellen, dass er vielleicht Depressionen oder irgendwelche großen Sorgen hat. Wenn das nicht der Fall ist - mach Nägel mit Köpfen und geh mit ihm Shoppen. Oder mach einen Termin für eine Stilberatung für ihn.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.