G

Gast

  • #1

Begeisterungsfähig ab 40 plus - Fehlanzeige??

Hallo Leute, seit ich die 40 überschritten habe, gefällt mir irgendwie kein Mann mehr. Ich weiß auch nicht, früher war ich begeisterungsfähiger, konnte mich eher verlieben, hatte auch hier und da mal einen heimlichen "Schwarm" wie man so sagt. Aber heute? Man lernt hier und da Leute kennten, plaudert ein bißchen nett und das wars. Aber dieser Wow-Effekt der ist bei mir schon lange nicht mehr vorhanden. Irgendwie schade, aber was soll ich machen? Dieses für jemand begeistert sein, scheint bei mir einfach nicht mehr vorhanden zu sein und ich glaube, für eine Partnerschaft am Anfang sollte man sich schon für sein Gegenüber begeistern können. Ich habe irgendwie Bedenken, aus diesem Grund alleine zu bleiben. Was macht ihr denn für Erfahrungen?
 
G

Gast

  • #2
Warte ab, ich hatte mehr als zehn Jahre Männerpause, glaubte mich völlig cool, nur die Männer haben sich in mich verliebt- bis es mich mit 47 derartig erwischt hat... Leider eher unglücklich, aber das muss ja nicht immer so ausgehen. Die Gefühle fahren Achterbahn, wenn der Richtige kommt!
 
G

Gast

  • #3
Das hat was mit Erfahrung und Realitätsbezug zu tun. Weil Frau nicht mehr so naiv ist und das Gegenüber idealisiert und verklärt so wie es Teenager machen.

Zum Verlieben und dem Bltzeinschlag gehört Idealisierung und Verklärung der Realität. Deshalb mußt Du aber nicht gleich allein bleiben. In einem gewissen Alter verliebt Frau sicher halt erst nach gewisser Zeit, wenn sie den Partner besser kennen- und schätzen gelernt hat.
 
G

Gast

  • #4
Hallo!
Ich werde demnächst 40 und mir geht es ähnlich. Ich glaube aber, daß zum einen mein Anspruch auf Grund meiner Lebenserfahrung gewachsen ist und es gibt nicht mehr viel Männer "auf dem Markt, die mich beeindrucken", weil sie oft geprägt sind durch ihre Lebenserfahrung. Vielleicht müssen wir einfach umdenken.
 
G

Gast

  • #5
Naja, mir, w, 49 gehts etwas ähnlich. Ich finde, in dem Alter sind Männer auch oft nicht mehr so attraktiv. Faltig und so. Mit Bauch. Und haben häufig wenig dafür getan, geistig und seelisch beweglich zu bleiben.
Also es gibt Männer, die sind auch mit 55, 60 Jahren noch zum Verlieben toll...
Aber selten - oder?

Also: ja, ich kenne etwas von deinem Gefühl.
 
  • #6
Schade, das Leben so schön und hier ist soviel Blues!

Mal eine Frage: könnt Ihr Euch auch für anderes nicht mehr begeistern oder betrifft das nur uns Männer?
Das kommt mir so Deprimässig vor, und das wäre doch sehr schade.

Geht raus und lebt! Sucht etwas was Euch begeistert, was Ihr mit Leidenschaft tut und Ihr werdet auch das übrige Leben mit anderen Augen sehen. Und dann könnt Ihr, da bin ich mir sicher, Euch auch wieder für die Liebe begeistern.

m47, verliebt und begeistert von der Liebsten (auch Ü40)
 
G

Gast

  • #7
@FS: Mir geht es auch so. Aber sei mal ehrlich - denkst du dir nicht insgeheim auch, dass es an den anderen liegt ? Wenn die nur ein bisschen aufgeweckter, spritziger und kommunikativer wären, würdest du dich für sie begeistern können, oder... ? Tja, und so geht es eben allen ab einem bestimmten Alter !

Ein helles Gemüt ist nun mal nicht besonders erwünscht in unserer Gesellschaft, und bringt einem oft auch Nachteile, da man zum Ziel von Hinterhalt und Lüge wird. Da kann es doch nicht ausbleiben, dass die Leute depressiv werden, sich also von der Aktivität zurückziehen.

Es ist an jedem Menschen selbst, diesen fatalen Druck an sich vorbeizuleiten und es anders zu machen als die anderen.

m41
 
G

Gast

  • #8
Also Männer Ü 50 haben Altlasten, Probleme und sehen nicht mehr wirklich gut aus. Das Schlimme ist, sie überschätzen sich total und meinen die Welt und die Frauen liegen ihnen zu Füßen. Oft ist der Mail-Wechsel schon total langweilig und schleppend. Beim Date bin ich regelmäßig enttäuscht. Sie haben kein Power sind nicht spontan und ich bin jedes Mal nahe daran den Partnerwunsch zu begraben.
Ich sehe gottseidank noch gut aus fokussiere nun jüngere Männer. Da läuft der Mailwechsel schon aufregend und die Dates sind jedes Mal sehr fröhlich und spannend. Bis jetzt war mein persönlicher Mr. Big noch nicht darunter aber ich schöpfe wieder Hoffnung. w 49
 
G

Gast

  • #9
Ging mir ganz genau so, wie allen die geschrieben haben,ich habe es dann auch mit jüngeren Männern versucht, war aber für mich auch einfach nur frustrierend, gib einfach die Hoffnung nicht auf,es dauert etwas länger, aber es gibt sie noch, die Männer mit Power.Bin jetzt in einer Beziehung 2 Jahre, er ist 60 und es passt alles,es hat nichts mit dem Alter zu tun, sondern mit den Menschen selbst.
Alles Gute w50
 
G

Gast

  • #10
Mir scheint eher, dass es ein ganz normaler Reifungsprozess ist. Schliesslich hängte man mit 14 das Poster eines Popstars übers Bett und schmachtete den an ;-) Das tut man spätestens ab 20 auch nicht mehr. Mit zunehmender Lebenserfahrung merkt man, dass Männer eben auch ganz normale Menschen wie Du und ich (oder fast) sind, sodass der Wow-Effekt tatsächlich abnimmt. Was nicht heißen soll, dass man sich nicht mit Haut und Haaren verlieben könnte - es passiert eben eher seltener.
Ein anderer Grund könnte sein, dass man beruflich sehr viel mit Männern zu tun hat. Bis zum 50 Lebensjahr arbeitete ich ausschließlich mit Männern - und die waren z. T. richtig lecker. Da im Business das Anbandeln aber unter no-go fällt, wird man da einfach immun. Man lernt die Männer allerdings im Alltag sehr gut kennen - sodass einem ein wenig das Geheimnisvolle am anderen Geschlecht abhanden kommt. Was aber auch Vorteile hat: man geheimnist nicht so viel in den Mann hinein, sondern nimmt ihn, wie er ist. Das erleichtert den Umgang miteinander ungemein ... und es liefert viel Stoff für den humorvollen Umgang in puncto "typisch Mann - typisch Frau". Also nimm es gelassen, weniger Geheimnis und mehr Realitätssinn mindern zwar den Wow-Effekt, aber hindern einen nicht am Verlieben.
 
  • #11
@7
Geiles Statement, die FS hat das Problem SELBST nicht mehr begeisterungsfähig zu sein und Du meinst es liegt an den Männern weil die ja alle soo träge werden und die Frauen ja alle noch so jung geblieben sind. Na, dann such mal weiter nach Deinem Mr.Big. Aber keine Eile, kann dauern

Weisst Du wo Du knackige Ü50 findest, in Masse? In den vielen Lauftreffs und Sportstudios in diesem Lande. Dort sind übrigens die Jungs in der Überzahl.

@6 Na ja, das unterstellt dass ein sonniges Gemüt gleichzeitig naiv ist. Ist nicht zwingend so.
 
G

Gast

  • #12
Liebe Fragestellerin, bei mir ist es ganz und gar anders. Ich begeistere mich/schwärme sehr häufig für einen Mann und verliebe mich auch, aber muss es dann nicht in Form einer Liebesbeziehung ausleben, weil ja auch anderes passen soll.

Allerdings halte ich das bei mir für nicht so normal und denke auch, dass es leider von einer gewissen Unreife zeugt. Aber Männer können mich halt nun mal in Begeisterung versetzen, auch wenn ich bei der Partnerwahl sehr stark auf meinen Verstand höre und mich von der Begeisterung/Verliebtheit nicht mitreissen lasse.

w/48
 
G

Gast

  • #13
Liebe FS, mir geht es genauso, und ich denke mal, es hat schon mit Reife zu tun. Ich habe ein Paar Hobbies und da bin ich schon eher begeisterungsfähig. Beim Shoppen übrigens auch. Aber bei Männern... ich sage mal, ich habe einige Männer kennengelernt, wo es theoretisch passen könnte, nur die Funken fehlen. Plane eine 10-jährige Männerpause (wie die #1) , die Pause habe ich schon mal eingelegt, hat mir sehr gut getan, danach können die Gefühle Achterbahn fahren.
 
G

Gast

  • #14
Bei mir sind die Männer ohnehin schon immer vorsichtig gewesen. Ich sehe zwar gut aus, bin aber ein eher lauter Typ und damit nicht unbedingt ein Männertraum. Außerdem habe ich keine Lust mehr, mich (obwohl ich schlank bin) ständig einer Figurkritik auszusetzen; damit sind bestimme Männer ja schnell bei der Hand - vor allem diejenigen, bei denen selbst so einiges im Argen liegt.

Zwar date ich immer noch, aber die Zurückhaltung ist auf beiden Seiten groß; und von den vielen Männern, die ich bisher über Online-Kontakte getroffen habe, haben mir exakt drei gefallen. (Na ja, und genau die konnten mit mir nicht so viel anfangen.)

Auch ich bin ratlos und hätte gern wieder die Begeisterungsfähigkeit vergangener Jahre.
 
G

Gast

  • #15
Ich w43 verliebe mich in den letzten Jahren ständig.
Früher fiel mir das eher schwer. Also ich glaube nicht, dass es etwas mit ü40 zu tun hat.
Jeder Mensch hat wahrscheinlich seine eigenen Zeiten, in denen er Verliebtheit und Gefühle zulassen kann.
 
G

Gast

  • #16
Nun wissen wir Männer dank #7 wie es um uns steht. Ich bin zwar erst 48, aber diese Meinung habe ich schon sehr oft erlebt. Sicher denken wir anders wie ein Mensch um die 20, haben ein paar Falten und hier und da graue Haare. Man sollte aber bedenken das Alle ( Frauen wie Männer) ein Leben gelebt haben und das Männer öfters dazu stehen
Mich würde mal #7 rein optisch interessieren. Es bestimmt eine von den Frauen die beim Date die Klamotten der Tochter anziehen und sich dann wundern das die Männer die Kurve bekommen.
Habe das schon erlebt, einfach nur peinlich.
Das es auch anders geht zeigt meine Beziehung, Wir (Sie 43 ) haben uns bei EP gefunden, telefoniert, getroffen und beim 2.Mal hat es auf beiden Seiten gefunkt.
 
G

Gast

  • #17
an #15. Ich bin zwar nicht die #7, aber warum Klamotten der Tochter ein Problem ist, vor allem wenn man darein passt? Ich gehe oft shoppen mit meiner Tochter und es macht mir (uns) sehr viel Spass. Theoretisch kann ich mir vorstellen, dass wenn sie erwachsen wird, werde ich Klamotten von ihr ausleihen, bis jetzt haben wir zumind. das gleiche Geschmack. Ob die Männer dabei die Kurve kriegen ist mir eigentlich egal, ich habe jedenfalls nicht vor, mit jemand auszugehen, der meine Klamotten kritisiert, auch wenn sie von meiner Tochter stammen. Und das mit dem Alter gar nichts zu tun. w,35
 
G

Gast

  • #18
die Mehrzahl der Frauen um die 40 begeistert mich aber auch nicht. Nicht etwa
weil es nicht auch hübsche ü-40-Frauen gibt, sondern weil sich viele von denen
innerlich (nicht äußerlich) gehen lassen, mit übertriebender Geschäftsfrau-
Mannhaftigkeit, gemischt mit Esoterik-Gefasel und übertriebenem materiellem Anspruchsdenken die totale Langeweile von Wellness-Clubs, in die ich selbst frühestens mit 78 gehe, verbreiten.Viele Omis die ich im familiären Umfeld kenne zeigen da jenseits der 70 mehr Power
und sind allemals interessantere Gesprächspartner meine Damen, ganz ehrlich.
M 43
 
G

Gast

  • #19
Lass mal den Kopf nicht hängen.

Es sind einfach Phasen, in denen Du nicht bereit bist, eine Beziehung einzugehen. Ist doch völlig in Ordnung. Wer sagt denn, dass Du unbedingt jetzt einen Partner haben musst? Und per Knopfdruck die große Liebe finden, geht nicht. Vielleicht ist Deine Erwartungshaltung zu hoch.

In erster Linie triffst Du beim ersten Date einen Fremden. Da kannst Du vorher noch so viele Mails, SMS oder Telefonate ausgestauscht haben. Er ist einfach ein fremder Mann. Wenn er nett ist, war es ein netter Abend. Wenn es nicht passt, war es ein netter Versuch.

Und lebe Dein Leben, kümmere Dich um Dich, sorge für Dich, damit es Dir gut geht. Dann datest Du ab und an und eines Tages kommt ein Mann, der Dir im normalen Leben gar nicht mal aufgefallen wäre, in das Cafe, das Ihr verabredet habt, und Du denkst nur

"Das ist ER."

Ohne Aufregung. Mit einem Gefühl der Sicherheit. Eine Feststellung. Und für ihn bist Du der Volltreffer.

Dann lernst Ihr Euch kennen, offen und ehrlich, und meistert sämtliche Phasen des Kennenlernens.

So dass Ihr auch nach dem ersten Jahr denkt: "Dieser Kerl macht mich einfach glücklich."

In der Zwischenzeit hilft viel Sport, gesundes Essen, Freunde, neue Hobbies, im Job austoben ganz gut.

Ich weiss, wovon ich spreche. Wir sind mehr als 1 Jahr zusammen und haben so viele No Go`s a la Forum, dass wir eigentlich tot umfallen müssten :) Es ist WUNDERBAR!

w45
 
  • #20
hallo FS,
mir geht's genauso....mich interessiert selten ein Mann und meistens nach gewisse Nähe merke ich, da fehlt was und genau brauche ich einen der mehr kann als ich......ich bin gerade 40 geworden habe aber aufgrund erfahrungsreiches Leben schon mit 35 dieses Gefühl gehabt, manschmal treffe ich einen, lern ihn kennen, gefällt er mir aber er sieht sich zurück da er mit meine Stärke nicht aushalten kann....ich bin direkt und sehr gerade aus und genau das "ersreckt" die meisten!....habe ich zumindest erlebt.

Wir sind aber so und irgendwann werden wir Mr. Big finden der unsere "Stärke" positiv wahrnimmt!

ich wünsche alle Ü40 hier alles Gute
 
Top