G

Gast

Gast
  • #1

Aufgeben oder dem Mann eine Chance geben?

Ich habe vor ca. 4 Wochen einen Mann in einer Singlebörse kennengelernt. Wir haben ein paar mal gechattet und unsere E-Mail-Adressen getauscht. Seitdem schreiben wir uns täglich haben und haben auch schon sehr lange und intensive Telefongespräche geführt. Das Problem ist nun, dass er ein liebevoller, geschiedener Vater ist, der seine Kinder gerne immer bei sich hätte. Er allerdings weit entfernt von seinem Wohnsitz arbeitet und uns auch ca. 400 km trennen. Wir mögen uns und können gut miteinander kommunizieren. Wir haben für morgen eine Verabredung und ich glaube, dass er kurzfristig absagt, weil er einfach momentan zu gestresst ist und körperlich ziemlich am Ende.

Ich kann das einerseits verstehen, habe aber keine Geduld mehr dafür das Treffen hinauszuschieben, wir haben uns ja noch nicht gesehen. Es besteht meinerseits die Angst meine Zeit zu vergeuden, weil wir uns evtl. garnicht mögen, wenn wir uns gegenüber stehen, obwohl alles dagegen spricht.

Wenn er absagt, möchte ich mich zurückziehen, da es mich wahnsinnig frustriert, nicht zu wissen, mit wem ich da schreibe, telefoniere (kenne nur Fotos und Stimme). Da ich aber merke wie sehr wir uns ähnlich sind, wie sehr wir uns mögen, habe ich Angst einen Fehler zu begehen. Was soll ich tun?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Ein evtl. zukünftiger Partner/IN der/die schon in den Anfängen keine Zeit hat, den/die vergesse ich ganz schnell, er/sie wird auch später keine Zeit haben, die Zeit ist nur verplempert! Erfahrene Leute wissen das! Keine Zeit haben heißt keine Lust haben! m/55
 
G

Gast

Gast
  • #3
Meine Erfahrung: Mit diesem Mann wirst Du immer dieses Problem haben. Ich neige auch dazu, einem Mann diese und jene Chance zu geben, aber leider zeigt sich, dass die anfängliche Zurückhaltung auf entsprechende Probleme in der Zukunft hinweist. Wenn er jetzt absagt, beende die Sache. Das wird alles zu zäh und frustrierend.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Liebe FS, mache es dir nicht so kompliziert, denke nicht so viel. Wenn er kommt, kommt er....mehr als schief gehen kann es nicht, oder es funkt.
ich habe schon länger als 4 Wochen gemailt und telefoniert und dann ein date gehabt.
Wenn dich allerdings jetzt schon die Zweifel plagen, dass das mit euch auf Grund der Entfernung, seinem Zustand, dem Job und den Kids nicht klappt, dann lass die Finger davon.
Aber bloß nie einen Mann bedrängen. Er kommt, wenn er es will und dann bleibe einfach locker!
 
G

Gast

Gast
  • #5
Hallo liebe Fragestellerin,
ich glaube nicht, dass ein längeres Warten auf ein erstes reales Treffen automatisch bedeutet, dass ein möglicher Partner nie Zeit für dich hätte. Mit meinem jetzigen Mann, der damals auch fast 300 km entfernt wohnte, habe ich auch etwa drei Monate gemailt und telefoniert - wir haben es langsam angehen lassen und hatten halt auch gerade in der Zeit sehr viel zu tun. Irgendwann passte es dann, und sieh da: es entwickelte sich sehr schnell eine intensive Beziehung. Inzwischen sind wir verheiratet und leben zusammen.
Uns selbst wenn aus euch kein Paar wird: warum ist die Zeit denn vergeudet, die du mit der Kommunikation mit ihm verbringst? Vielleicht ist die Kommunikation an sich auch wertvoll?
w55
 
G

Gast

Gast
  • #6
Wenn man sich noch nie gesehen hat, kann man noch überhaupt nichts sagen. Es kann zum Beispiel sein, dass er jetzt kein richtig großes Interesse hat. Wenn ihr euch dann aber seht, könnte er sich heftig in dich verlieben und von da an für dich stets zur Verfügung stehen, weil er dich von HErzen gerne sehen möchte. Es kann aber auch sein, dass ihr euch überhaupt nicht mögt und sich die Sache damit erledigt hat.

Ich würde also an deiner Stelle nicht so viel an ihn denken und ein Treffen (wann immer es dazu kommen mag) geduldig abwarten. Es hindert dich auch níemand daran, parallel noch andere Männer kennenzulernen. Treffen solltest du ihn aber auf alle Fälle!
 
  • #7
naja ... die fakten sind doch klar.

Wenn aus euch was werden sollte dann wirst du die sein, die umziehen muß weil es bei ihm nicht geht (das sagt er dir von anfang an) und du wirst diejenige sein, die auch mal eine ganze Zeit lang strohwittwe sein wird, weil er weiter weg arbeitet ...

wenn du ohne viel emotionen zu haben (also noch bevor ihr euch trefft) als wahrscheinlich glücklichmachend einstufst, dann intensiviere den kontakt, wenn nicht, dann beende ihn lieber jetzt als wenn beide wirklich verliebt sind.
 
Top