G

Gast

Gast
  • #1

Auf Hoffnung folgt die Ernüchterung - meistens?

Hallo liebe Leidensgenossen und Genossinen, oder glückliche Hobbydater!

Ich will jetzt mal nicht frustriert rüber kommen, aber gerade bin ich es ein bisschen. Geht es euch auch so, immer wieder diese Hoffnung, schöner Kontakt, schöner Schriftwechsel, schöne Telefonat, mal kürzer, mal länger das Ganze und dann Treffen und alles ist dahin.
Ich habe so einmal im Monat einen vielversprechenden Kontakt, aus dem dann aber leider nichts wird, meistens vielleicht sogar von mir aus. Jetzt hatte ich ein Date, der gefiel mir, also mit dem Herren hätte ich mich nochmal getroffen, da war aber dann Funkstille nach Date.
Geht es euch auch so? Ich meine das ist wahrscheinlich normal, bis der Prinz kommt, oder? Sonst wäre es ja längst erledigt. Auch wenn es von meiner Seite aus nicht gefunkt hat, fühle ich so eine Traurigkeit, weil ein Kontakt abbricht. Geht es euch auch so?
 
G

Gast

Gast
  • #2
was mich immer völlig wundert,Ich sehe ca. alle fünf Jahre eine Frau, in die ich mich so verlieben würde,daß daraus eine Beziehung entstehen könnte.

Du schaffst das im Monatstakt und wunderst dich,daß es eben nicht der Prinz aufm Roß ist ?
 
G

Gast

Gast
  • #3
Vermutlich es jedem mal so. Kopf hoch! Weiter suchen.
Was mir wirklich geholfen hat, so schnell wie möglich (binnen ca. einer Woche) ein reales Treffen zu vollziehen :). Das hilft ungemein. Man kann schneller die Streu vom Weizen trennen. Und das real life ist sowieso viel schöner :).
LG
w,26
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ich kann sehr gut nachvollziehen, wie es dir geht, da ich gerade das gleiche durchmache.
Habe jemanden auf einer SB kennengelernt, wo von mir aus alles passte. Hatte tatsächlich Schmetterlinge im Bauch. Wir haben uns ca. 3 Monate getroffen und alles mögliche unternommen. Leider zog sie sich irgendwann zurück. Als ich sie daraufhin ansprach, sagte sie mir, das es zu einer Beziehung leider nicht reichen würde.
Nach einiger Zeit habe ich dann wieder jemanden ebenfalls auf einer SB kennengelernt. Toller Schriftverkehr, aber mit dem ersten Treffen kam leider die große Ernüchterung.
Also, wieder weitersuchen. Es ist schon frustrierend.
Am liebsten würde ich natürlich im RL jemanden kennenlernen. Ich halte mich viel draußen auf, gehe in die Stadt, manchmal in ein Café.
Ich lese immer wieder, man soll nicht so verkrampft an die Suche herangehen, meist wird es etwas, wenn man gar nicht damit rechnet und auch gar nicht aktiv sucht.
Was aber tun, wenn man gerne wieder jemanden kennenlernen möchte?
So tun, als wurde man gar nicht suchen, um zu hoffen, dass jetzt die richtige meinen Weg kreuzt?
Ich glaube, auf SB kann man schneller jemanden kennenlernen als im RL, muß aber öfter mit Enttäuschungen leben.
Viel Glück weiterhin!
M46
 
G

Gast

Gast
  • #5
Was mir wirklich geholfen hat, so schnell wie möglich (binnen ca. einer Woche) ein reales Treffen zu vollziehen :). Das hilft ungemein. Man kann schneller die Streu vom Weizen trennen.

Und die, die sich nicht auch schnell treffen wollen, kann man nach meiner Erfahrung (>50 Dates) in zwei Gruppen einteilen:

1. Wollen nur ein wenig "rummachen"; eher eine Art Brieffreundschaft, oder testen ihren Marktwert, etc. Das geht nicht darum, einen Partner für das echte Leben zu finden!

2. Haben etwas zu verbergen. Oftmals Angaben geschönt, oder unvorteilhafte Angaben ausgelasen, etc. Wenn die Angaben stimmen, dann im sehr mäßigen Atraktivitätsbreich.

Ich breche inzwischen Kontakte, bei denen sich nicht zeitnah ein reales Treffen einrichten lässt (ich fliege aber auch für einen Viertelstunden-Kaffe, auf dem Flughafen, durch die Republik!), spätestens 2 Wochen nach Erstkontakt, wieder ab.

m43
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ernüchterung folgt nur, wenn die Erwartungen allzu groß sind.

Wenn Du im Monatstakt Begegnungen hast, die Du als vielversprechend siehst, solltest Du mal Deine Vorauswahl unter die Lupe nehmen. Lieber genauer hinschauen, keine überhöhten Erwartungen, ein paar Dates und enttäuschte Hoffnungen weniger. Das ist in jedem Fall besser.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Das hört sich von Deiner Seite aus sehr passiv an. Was tust Du denn dafür, dass es nicht zur Funkstille oder zum Kontaktabbruch kommt? Bei sich wiederholenden Mustern muss man die Verantwortung zuerst bei sich selbst suchen!

m.
 
G

Gast

Gast
  • #8
So geht es jedem am Anfang. Mein Tipp - WIRKLICH schnell treffen, dann fängt das "Kopfkino" gar nicht erst an. Paralleldaten hilft auch, sich nicht bei jedem Kontakt gleich die Hochzeitsfeier auszumalen, und sich vor allem in nichts hineinzusteigern, wo es noch gar keine Basis gibt. Ich habe mir das Telefonieren eigentlich immer erspart - da bekomme ich kaum Zusatzinformationen, die ich per Mail nicht auch habe, und es zögert den "Reality Check" nur noch mehr hinaus.

Nur, um klarzumachen, dass nicht alles Prinzen sind: Ich hatte 28 erste Dates... und 3 Männer, mit denen ich mich ernsthaft mehr als einmal getroffen habe. Verliebt habe ich mich in nur einen...

Viel Erfolg, und nicht frustrieren lassen - es gibt sie, die Prinzen und Goldstücke!
 
G

Gast

Gast
  • #9
Hallo Gast 1, ja, eben nicht, bei mir ist das auch so wie bei dir. Ich will damit sagen, dass mich so einmal im Monat jemand anschreibt, wo so die Eckdaten passen, wo mir das Foto gefällt, wo nett geschrieben wird, wo ich wirklich daten will und mich drauf freue, tja und das wars dann. Also wo ich halt hoffnungsvoll aufs Date gehe und dann wird nichts draus. Ich meine manche haben ja angeblich mehrere zugleich und können sich gar nicht entscheiden und ich finde nicht mal einen. Ja, wahrscheinlich ruckizucki daten und dann der nächste bitte, aber der muss ja auch erst nal da sein....weiter machen. ?.

FS
 
G

Gast

Gast
  • #10
Wenn ich rein nach Intuition gegangen wäre, hätte ich mich mit keinem Mann treffen müssen, denn die sagte mir schon vorher, dass irgendetwas nicht stimmig sein würde.
So hätte ich aber eine Menge interessanter Menschen nicht kennengelernt und ebensoviele spannende Gespräche verpasst.
Ich bin nun sehr sorgfältig in der Vorauswahl, aber "nehme mit", was der Kontakt hergibt... im platonischen Sinne - Ausnahmen bestätigen die Regel ;)
 
G

Gast

Gast
  • #11
Hallo Fs !
Mir m 39 geht es genauso, ziehe jedes We um "die Häuser" und lerne fast immer nette Frauen
kennen, aber treffen wollte ich mich bis jetzt nur mit einer,aber Sie nicht mit mir.
Finde die meisten ganz nett für "Small Talk" aber mehr nicht.

Bin jetzt seit 1 Jahr unterwegs und hab sehr viele Frauen kennengelernt die nicht "anziehend"
sind,du bist nicht alleine damit.
War am Anfang auch traurig darüber,sehe es jetzt entspannt und denke mir:
Auf ein neues nächste Woche...
Kopf hoch, und lass dich nicht entmutigen !
 
G

Gast

Gast
  • #12
@3 Hallo, du hast das sehr gut beschrieben, ja, so ist es. Bei mir kommt noch dazu, dass ich da am platten Land lebe, also viel draußen zu sein, wo was los ist, ist auch nicht. Deine Geschichte mit den drei Monaten tut mir leid, ich persönlich verstehe das gar nicht, ich hatte auch mal so was, das ging so zäh, der kam nicht in die Gange, das war alles so schwierig und kompliziert, das musste ich dann sein lassen. Sowas bringt nichts, nur Verletzungen. Ich will schon einen Mann der so richtig will, nicht so eine Schlafhaube. Und was war mit deinem Date? Wieso warst du enttäuscht?

@4 Hm...das könnte sein, so in etwa habe ich mir das auch schon mal gedacht. Das heißt wir müssen weiter suchen, es müsste so ein Mittelweg zwischen 1 und 2 sein. Beim Online daten finde ich so schade, dass man sich nicht irgendwo wieder zufällig trifft, um irgendwelche Missverständnisse auszumerzen. Also ich meine so nach dem ersten Date, könnte vielleicht doch was sein, Zeit verstreicht, dann traut man sich nicht mehr melden. Früher hat man sich halt dann in der Schule, oder in der Disko oder wo auch immer wieder getroffen. Da ist halt dann Ende.

@6 Ja, da hast du Recht. Ich schreibe eigentlich keine Männer an. Sollte ich vielleicht mal machen. Aber wolllt ihr das ? Aber nach dem Date, sollte sich der Mann melden.

FS
 
G

Gast

Gast
  • #13
Mir geht es nicht so wie den Meisten hier! Meine Vorauswahl ist so topp, dass ich nicht so schnell auf ein Date abfahre, insofern habe ich so gut wie keine solche Probleme mit Hoffnung und Ernüchterung! Den schnellen Dateaktivisten geht es so!
 
G

Gast

Gast
  • #14
Bin jetzt seit 1 Jahr unterwegs und hab sehr viele Frauen kennengelernt die nicht "anziehend"
sind,du bist nicht alleine damit.
War am Anfang auch traurig darüber,sehe es jetzt entspannt und denke mir:
Auf ein neues nächste Woche...
Kopf hoch, und lass dich nicht entmutigen !

Mir geht es als Frau ähnlich. Nach langer AE-Zeit habe ich die letzten 2 Jahre nur damit verbracht, wieder locker flirten zu lernen, habe nicht wenige Männer kennengelernt, waren leider sehr viele Männer darunter, die nur Sex mitnehmen wollten, dann viele Bindungsunfähige. Aber für mich ist das eine Art Training, wie beim Kochen lernen, die Zutaten werden immer besser, ich finde immer eher raus, was gute Qualität ist, was ich schon auf den ersten Blick als gut sehe und sich dann auch als gut erweisst.

Es gab dabei sehr schöne wohltuende Begegnungen, ich nutzte jeden Augenblick um zu flirten, muss ja üben, locker zu werden und auch meine Grenzen zu setzen, Grenzen anzunehmen usw.

Ich entdecke mich neu, mein Ego wird von den Männern gepflegt, ich breche aber kein Herz, dazu bin ich zu anständig und kommuniziere das klar.

Wer mit mir respektvoll umgeht,mit dem tue ich das auch. Wer kindisch, unreif, respektlos und lieblos mit mir umgeht, muss halt mit den Konsequenzen leben.

Ich gebe noch zu Bedenken, dass bei vielen Männern die Selbstreflexion nicht ausreichend ausgeprägt ist. Viele merken gar nicht, wie unpassend und negativ sie sich verhalten, sich zeigen, sich kleiden usw.

Ich hoffe immer noch auf mein passendes Goldstück und hoffe, dass ich auch sein Goldstück bin. Das Level meiner Ernüchterung ist schon ziemlich hoch, ich fühle mich nicht abgestumpft, aber es tangiert mich alles nicht mehr so schlimm.

Wenn ich schlechte Tage habe, treibe ich viel Sport, der Frühling steht vor der Tür, mache mich hübsch und gehe tanzen. Dann geht es mir wieder viel besser.

w50
 
G

Gast

Gast
  • #15
@3 ....Und was war mit deinem Date? Wieso warst du enttäuscht?
Hier nochmal Gast #3

Zum einen ihr Aussehen. Obwohl wir Bilder ausgetauscht haben, wirkte sie in der Realität völlig anders.
Dann wurde aus einer Nichtraucherin eine Gelegenheitsraucherin, die wahrscheinlich direkt vor dem Date eine ganze Packung durchgezogen hatte. Zumindest roch sie danach.
Zu guter Letzt blieb aus den toll formulierten Nachrichten, die wir uns geschrieben hatten, nur eine recht "einfach gestrickte" Ausdrucksweise über.
Im Nachhinein kann ich Gast #2 und #7 nur zustimmen.
Man sollte sich möglichst schnell treffen, bevor man sich ein Bild von dem Gegenüber zurechtgebastelt hat, welches in der Realität nicht standhält.
Je genauer die Vorstellungen über den Kandidaten sind, desto größer werden die Enttäuschungen sein.
Ich werde ab jetzt darauf achten, möglichst schnell ein Treffen zu arrangieren.
M46
 
G

Gast

Gast
  • #16
@3 Hallo Gast 3, ohja, die Bilder, da kann schon mächtig Enttäuschung kommen. Ich glaube wenn die Bilder vom Fotoprofi sind, sind die Leute in natura bei weitem nicht so schön. Wenn sie selbst gemacht sind, sind die Leute in natura schöner. Also, denke ich. Aber allgemein stellt man halt so Fotos ein, wo man am besten getroffen ist, was halt wirklich gut ist und das ist ja auch logisch. Aber wenn dann die Bilder total abweichen, auch zu den Angaben, das ist schon ein dicker Hund. Ich traf einen, der war definitiv kleiner wie angegeben, o.k. das sieht man nicht auf Bildern, der andere war total dünn und hatte fast keine Haare, da habe ich mich dann schon gewundert, dann meinte er beim Date die Bilder wären von 2008. Na super. Von mir wollte er aber mehrere sehen, obwohl meins ziemlich aktuell ist. Jaja..

Und das mit dem Rauchen, die wissen halt das ist nichts und dann wird das halt geschönt usw..und dann kommt es raus.
 
Top