M

Mathilda

  • #1

Angst vorm alleine sein?

Meine Schwester hat einen, nicht nur in meinen Augen, fürchterlichen Freund, der sie ziemlich shlecht behandelt (zieht vor anderen über sie her, flirtet vor ihren Augen mit anderen Frauen). Ich denke sie trennt sich nur nicht, weil sie angst vorm alleine sein hat. Da ich selber schon länger verheiratet bin weiß ich nicht, wie ich sie davon überzeugen soll, dass eine Trennung besser ist (ich hab ja gut reden!). Mit ihm zusammen ist sie aber auch auf gar keinen Fall glücklich.
 
G

Gast

  • #2
Sei für sie da! Kümmer dich so viel wie möglich um sie, damit sie merkt, dass sie auch ohne Kerl nicht allein dasteht...
 
G

Gast

  • #3
Hallo,

ich kann das Problem gut verstehen, ich befinde mich in einer ähnlichen Situation. Eines ist sicher, je mehr du ihr den Mann ausreden willst, desto dichter wird sie machen. Ich spreche aus Erfahrung, Irgendwann wird der Zeitpunkt kommen, aber die Zeit muss einfach reif sein, Dann schafft sie den Absprung. Bis dahin kannst du meiner Meinung nur versuchen, für sie da zu sein und sie auf andere Gedanken zu bringen, vielleicht mal mit ihr auszugehen um ihr vor Augen zu führen, dass es auch noch andere Männer gibt. Bei mir hat dieser ganze Prozess 2 Jahre gedauert.
 
G

Gast

  • #4
Es ist wirklich traurig. So viele Frauen haben immer wieder das Problem sich von ihrem Partner zu lösen, wenn dieser sie schlecht behandelt. Dabei ist es doch wirklich besser alleine glücklich als unglücklich zu zweit zu sein!

LG, Flo
 
G

Gast

  • #5
Hallo Flo,

das gibt es aber auch umgekehrt. Männer sind auch nicht immer fähig einen Schlussstrich zu ziehen, auch wenn es ihnen in der Beziehung nicht sonderlich gut geht.

Ich glaube nicht, dass es sich hierbei um ein frauenspezifisches Problem handelt.
 
G

Gast

  • #6
#2 das hat funktioniert!
der Mann war angesagt von einer wichtigen Persönlichkeit, deshalb keine Trennung. Nur, angesagt setzt keine Liebe voraus bzw. erzeugt keine Liebe. Warum? frag ich mich heute noch, nach so vielen Jahren.