• #1

An die Männer: Wie findet ihr kurze Haare bei Frauen?

Hallihallohallöchen.

Naja, wie im Titel schon steht, hmm?
Wie findet ihr kurze Haare bei Frauen? Ich selber ( Frau, versteht sich) habe kurze Haare und frage mich deshalb, was eigentlich "Die Außenwelt" *dramatische Musik* davon hält...

Würde mich mal interessieren, im Vorraus schonmal danke für die Antworten.
 
  • #2
Kommt darauf an WIE KURZ?

Raspelhaarschnitt oder nur ein paar Millimeter bis zur Kopfhaut, kahlrasierte Stellen o.ä. ein absolutes No Go, selbst für reine Bettbekanntschaften. Damit geht die Weiblichkeit flöten. Kein normaler Mann kann so etwas wollen.

Außerdem war es doch jahrhundertelang immer das CREDO schlechthin von Frauen, weil man mit längeren Haaren doch viel mehr verschiedene tolle Frisen zaubern kann. Ich denke, der "Klassiker" bleibt unschlagbar.
 
  • #3
Ich bin eine Frau, aber bei meinen männlichen Freunden würden die meisten wohl auf lange Haare stehen, jedenfalls hab ich das ziemlich häufig gehört. Aber, das ist eine allgemeine Aussage, und wenn sie dann eine Frau treffen mit kurzen Haaren, die sie toll finden, ist es ihnen auch egal.
Ich persönlich finde, dass kurze Haare durchaus manchen Frauentypen einfach besser stehen; vor allem so zarte Elfen sehen mit einer schönen Kurzhaarfrisur (da gibts große Unterschiede!) oft besser als mit langen Haaren, dann kommt der Nacken zur Geltung und das Gesicht. Und wenn Frauen sehr dünne Haare haben, dann sind kurze Haare oft doch die bessere Alternative, als so dünne ausgefranste Loden. Kommt aber sehr auf die Frisur an! Diese in Deutschland verbreiteten Kurzhaarfrisuren mit roten Strähnen bei Frauen im mittleren Alter sind meiner Meinung nach grausam, häufig noch so gegelte Stacheln und mehrfarbig wie ein Streifenhörnchen. Die sind sicher praktisch, aber ich hab bisher noch nie von Männern gehört, dass sie das sehr ansprechend finden.
(Ich selbst bin von meinem Vater auch beeinflusst, der offene Haare furchtbar findet in fast allen Fällen, weil er immer meinte, man sieht dann gar keine Halslinie und das staucht so den Kopf auf den Oberkörper und offene Haare sehen häufig nur kurzfristig wirklich gut aus, dann werden sie strähnig oder wirken schnell ungepflegt. Mein Freund sieht das genauso und ich bei anderen Frauen auch, bin kein Fan von offenen langen Haaren.)

Als Schlusswort: Natürlich sollte man aber vor allem die Frisur wählen, die einem selbst gefällt, unabhängig von den Männermeinungen. Aber man kann denen dann natürlich auch nicht vorschreiben, was sie attraktiv zu finden haben.

w, 36
 
  • #4
Ich sage dir aufrichtig und authentisch wie ich diese Frage beurteile, für mich ist die Schönheit und das allerwichtigste bei einer Frau, ihre ruhende Zufriedenheit mit sich selbst, dass sie diese in Wirklichkeit und auch in ganzer Natürlichkeit ausstrahlt, nichts anderes!!
Was mir nicht gefällt, wenn eine Frau nicht sich selbst ist, gekünstelt wirkt, sich anders zeigt, wie sie ursprünglich ist, anders erscheinen möchte, irgend eine Kopie der Mode/Trends ist, ausschließlich den Männer imponieren und gefallen möchte, echt grausam und absolut schlimm ein perfektes NOGO!
 
  • #5
Ich bin da nicht festgelegt. Eigentlich dachte ich mein Beuteschema sind eher längere Haare, aber in letzter Zeit scheine ich eine Vorliebe für Frauen mit kurzen Haaren zu entwickeln...Also ich denke Du brauchst Dir da keinen Kopf zu machen.
 
  • #6
Darf ich auch antworten? Dieses Thema hatten wir hier schonmal.Die Meinungen gehen in alle Richtungen. Es wird Dir nichts nützen, wenn Du hörst: Kurze Haare bei Frauen? Um Gottes Willen, geht gar nicht.
Ich finde kurze Haare, wenn es der richtige Schnitt ist und er zu der Frau passt, einfach sehr weiblich. Dann bin ich auch der Meinung, dass das Haar für langes Haar die passende Beschaffenheit haben sollte, damit es gut aussieht.
Es ist wirklich ganz individuell. Ich selber hatte bis vor 4 Jahren auch kurzes Haar. Dann hatte ich es auf knappe Schulterlänge wachsen lassen, von Rot nach Blond mit etwas Grau vermischt, was mir jetzt in meinem Alter wesentlich besser gefällt. Ich bin 65 und groß und sehr schlank. Meine Gesichtszüge sind eher herbe, also nicht so mädchenhaft.
Ich finde, dann ist etwas längeres Haar schöner. Also, trage es so, wie nur Du es willst. Alles Gute!
 
  • #7
Ich stehe selbst auf den weiblicheren, sinnlicherenn Typ Frau mit eher längeren dunkleren Haaren, mehr Rundungen, auslandere Hüften. Und was bringt dir das jetzt?
Du musst dich an den Männern orientieren, die auf deinen Typ Frau stehen.
 
  • #8
Es kommt drauf an:

Es gibt zwei Grundtypen von kurzen Haaren:
-die eher Avantgarde mässigen Frisuren mit einem guten Schnitt und einer gewissen Schlichtheit
-die Frisuren auf denen groß „praktisch“ steht, welche oft mit irgendwelchen bunten Strähnen aufgepeppt sind.

Erstere gefallen mir sehr gut, zweite weniger. Frau sollte mMn auch durchaus den Mut zu richtig kurzen Frisuren haben, manchen sieht man an, dass der Gedanke „kurz ja aber ich habe Angst, dass es zu männlich wirkt“ zu sehr dabei war und dann hört es auf modisch zu wirken.

Es muss natürlich auch zum Gesicht passen, wie jede Frisur (lange Haare genauso).

Ich mag kurze Haare sehr gerne, viel lieber als über die Schulter lange Haare, es sollte nur immer modisch und nicht praktisch wirken.
 
  • #9
Du kennst doch die Antwort schon: Die sog. "chice Kurzhaarfrisur" ist bei sehr vielen, wenn auch nicht allen Männern, nicht beliebt. Ist bei mir genauso und ich stehe dazu. Wirst Du in der Mehrheit immer wieder lesen können. Wenn Du lieber kurze Haare magst, steht dir das frei. Und natürlich gibt es Männer, die kurze Haare an Frauen mehr mögen. Alles Geschmackssache.
 
  • #10
Da werden unzählige Ansichten aufschlagen.
Ich bevorzuge Frauen mit langen Haaren, aber ein Ausschlusskriterium bei der Partnerwahl wären kurze Haare nicht.
Die Haarlänge soll stimmig zum Typ passen und die Trägerin soll sich damit wohlfühlen.
M/50
 
  • #11
Wir Männer sind vorwiegend am Charakter einer Frau interessiert, daher schaue ich einer Frau in der Regel zuerst auf die Brüste. Welche Frisur eine Frau trägt, ist zweitrangig. Also mach dir keine Gedanken.
 
  • #12
Die meisten Frauen sehen mit kurzen Haaren unvorteilhafter aus als mit halblangen (bis Schulterlänge) oder langen Haaren. Manchen Frauen stehen kurze Haare ausgezeichnet, die wären mit langen Haaren aber genauso schön.
Das wichtigste: Wenn der Mensch passt, sind die Haare komplett egal! Also mach` Dir keine Gedanken deswegen.
ErwinM, 50
 
  • #13
Meine Partnerin hat kurze Haare, es passt zu ihr.
Der einen stehen lange Haare, der anderen kurze.

Lies den Bartträger Thread.
Das ist das gleiche Thema.

M, 54
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #15
Ich selber ( Frau, versteht sich) habe kurze Haare und frage mich deshalb, was eigentlich "Die Außenwelt" *dramatische Musik* davon hält...
Aha - dramatische Musik - ist dir gerade die Mähne gestutzt worden ? Und die Aussenwelt sind wohl wir Männer ?
Nun ja, es gibt Männer, die lange Haare als Must Have einer Frau sehen.
Für viele Männer ist allerdings das Gesamtkunstwerk Frau entscheidend - auch bei der Optik. Und da macht ganz viel die Ausstrahlung aus. Darum haben selbst die "Streifenhörnchen" von @mokuyobi ihre Verehrer.
Also - ganz wichtig ist, dass du dir selbst gefällst. Nicht bereuen. Sondern mit kurzen Haaren die Frau sein, die du sein willst.
 
  • #16
Ich, 43 J alt habe kurze Haare seit ich 22 J bin. Was hab ich mir schon alles anhören müssen von der Männerwelt. Das härteste war mal: Du hast kurze Haare, bist also keine Frau.
Ich hab mir sie auch schon wachsen lassen, fand mich aber doof damit. Meine Umwelt findet mich mit kurzen Haaren schöner.
Und weißt Du was: Es ist mir egal, was andere sagen. Ich muss mich wohlfühlen und mich schön finden. Und das tue ich mit meinem Haar. Manchen steht kurzes Haar eben, manchen nicht.
Du solltest das nach deinem Belieben machen und nicht auf die Meinung anderer hören und dich verstellen.
 
  • #17
Kurze Haare sind für mich ein absolutes Ausschlusskriterium. Ich finde sie unästhetisch und nicht feminin. Jede, aber wirklich jede Frau (einschließlich z.B. Charlize Theron) sinkt auf der Attraktivitätsskala, wenn sie sich die Haare schneidet.
Stell Dir einfach den gleichen Mann mit trainiertem, muskulösen Körper und dann als abgemagerten Pimpf vor. Oder im Anzug von Tom Ford und dann in Shorts. Etwa so groß ist der Unterschied.
 
  • #18
Das sind ja schöne haarige Themen in letzter Zeit. Eigentlich lese ich zeitweise nur noch mit, aber bei diesem Thema schreibe ich doch gern meine Meinung.

So aus dem Stehgreif, fallen mir zwei kurzhaarige, rattenscharfe Frauen ein. Sharon Stone und Jamie Lee Curtis. Der Sex-Appeal wird also nicht größer mit wachsender Haarlänge. Überhaupt finde ich beim Sex kurze oder zusammengebundene Haare besser, die stören nur und wenn Frau die immer wieder zurückwerfen muss oder hochhalten muss kann das nerven.

M
 
  • #19
Meine Partnerin hat kurze Haare, es passt zu ihr.
Der einen stehen lange Haare, der anderen kurze.

Lies den Bartträger Thread.
Das ist das gleiche Thema.

M, 54
Das stimmt allerdings nicht ganz; beim Thema Bart haben ganz viele Frauen geschrieen, dass sie auf keinen Fall einen Bart wollen, dass dass das ein absolutes Ausschlusskriterium wäre usw. Die Männer hier haben bisher häufiger geschrieben, dass sie lange Haare eher mögen, aber dass es für sie kein No-Go ist. Scheinbar sind die Männer wohl doch toleranter :D
 
  • #20
Warum orientieren sich so viele Frauen am Geschmack der Männer, was ihr Outfit betrifft, genau gesagt finde ich das negativ!
 
  • #21
Audrey Hepburn hatte kurze Haare und ihr lag die Welt zu Füßen, weil sie so schön aussah. Sicher nicht nur deswegen, aber auch.
Mach Dir keinen Kopf mit dem kurzen Schopf :)

Manche Frauen sehen viel interessanter mit kurzen Haaren aus, weil lange Haare auch ein Image haben. Ich glaube, sie machen die Frau "gefälliger" für den Angucker.
Als Pamela Anderson kurze Haare hatte, fand ich, dass sie ihr Image damit kaputt gemacht hatte und kein neues, besseres "installieren" konnte.
Marilyn Monroe hatte auch kein langes Haar später, und ich fand, das sah viel mehr nach Frau mit Selbstbewusstsein aus im Vergleich zu den Bildern und Filmen (ich kenne nur einen), in dem sie langes Haar hatte.

Soll heißen, es muss passen. Die einen Frauen machen aus sich erst einen Typ mit kürzerem/kurzem Haar, die anderen sind eben der Typ für lang. Manche können beides (da ich gerade hier den Namen Sharon Stone gelesen habe. Ihr steht beides und man nimmt ihr beides auch ab, persönlichkeitsmäßig gesehen, finde ich. Ich finde sie am schönsten mit etwas längerem Haar.)
Das sehe ich anders und würde eine Frau mit pfiffig-praktischer Kurzhaarfrisur jeder langmähnigen „Schönheit” vorziehen. Ganz einfach, weil ich die Frau nicht nur anschauen, sondern auch etwas mit ihr unternehmen will.
Dann würde ich Dir dringend empfehlen, auch mal zu gucken, ob sie viel Make Up trägt. Lange Haare waschen, fönen und zusammenfassen, dauert vielleicht ne halbe Stunde und nicht jede langhaarige Frau hat eine Fönfrisur, für die sie ne Stunde braucht und die nicht nass werden darf. Aber es gibt Frauen, die der Mann nicht herzen geschweige denn küssen darf, wenn sie sich gesichtsmäßig tageslichttauglich machte.

w
 
  • #22
Raspelhaarschnitt oder nur ein paar Millimeter bis zur Kopfhaut, kahlrasierte Stellen o.ä. ein absolutes No Go, selbst für reine Bettbekanntschaften. Damit geht die Weiblichkeit flöten. Kein normaler Mann kann so etwas wollen.
Mir gefällt sowas gar nicht. Es muss natürlich nicht richtig lang sein. Schulterlang ist auch noch in Ordnung.

Ich unterscheide aber. Wenn ich mit einer Frau zusammen bin und sie beispielsweise ihre Haare durch eine Krankheit verliert dann wäre das natürlich was anderes. Also durch eine Chemo beispielsweise. Wenn ein Mann sich deshalb trennen würde dann hätte er einen ganz miesen Charakter.

Ich war selbst mal mit einer Frau mit kürzeren Haaren zusammen. Ich mag es nur nicht wenn sie ganz kurz rasiert sind.
 
  • #23
Auf Deiner.Damit können die schönen Frauen mit kurzen Haaren sehr gut leben. Du siehst ja hier, die Meinungen gehen auseinander. Ich mag z. B. auch Männer mit langen (gepflegten) Haaren.
Stell Dir einfach den gleichen Mann mit trainiertem, muskulösen Körper und dann als abgemagerten Pimpf vor.
Was ist das denn für ein Vergleich? Auch für hagere Männer gibt es Frauen, die das mögen. Keiner kann etwas für seinen Körper. Haare wachsen nach und können geschnitten werden. Mir muss es gefallen, sonst keinem. Meine Ex- Beziehung kannte mich nur mit kurzen Haaren und fand es superschön. Seine Neue hat noch kürzere Haare. Nicht dass Du denkst, es lag an meinen kurzen Haaren, dass es nicht hielt.
Ich merke schon, hier liegen wir uns wieder in den Haaren..:)
 
  • #24
Ich mag es nicht wenn meine Frau längere Haare wie ich habe!
Zum Glück habe ich eine mächtige Mähne.
 
  • #25
Das steht manchen Frauen außerordentlich gut. Es ist aber nicht generalisierbar, welcher Typus das ist. Es kommt auf den einzelnen Fall an. Damit kann man Dir hier abstrakt nicht weiterhelfen, ob das auch für Dich in Frage käme.
 
  • #26
Paperlapap....
Kurz gesagt.
Farbe, Länge und Schnitt muss zum Typ Frau passen, dann ist sie immer eine Granate.
Ist doch bei uns Kerlen nicht anders.
Ich kenne beides und viele davon.
Individuell ist das Zauberwort :)
M49
 
  • #27
Wir Männer sind vorwiegend am Charakter einer Frau interessiert, daher schaue ich einer Frau in der Regel zuerst auf die Brüste. Welche Frisur eine Frau trägt, ist zweitrangig. Also mach dir keine Gedanken.
Topantwort, Laubsk ;-))

Wenn ihr die kurzhaarigen Frauen nicht wollt, ich nehme sie gerne.

Und wenn wir schon von Charlize Theron reden. Die sieht mit langen haaren einfach nur langweilig aus.

Ich stehe ganz klar auf Frauen mit kurzen Haaren.
Ist mein Beuteschema.
Sportlich, schlank, kleiner B, kurze Haare, freier Nacken. Sexy.
 
  • #28
Das stimmt allerdings nicht ganz; beim Thema Bart haben ganz viele Frauen geschrieen, dass sie auf keinen Fall einen Bart wollen, dass dass das ein absolutes Ausschlusskriterium wäre usw. Die Männer hier haben bisher häufiger geschrieben, dass sie lange Haare eher mögen, aber dass es für sie kein No-Go ist. Scheinbar sind die Männer wohl doch toleranter :D
Nicht beim Damenbart ;)

Tja mit langen Haaren kann Frau mehr machen. Offen tragen, hoch stecken, Zöpfe. Solche Variabilität kann attraktiver sein als das Anpassen per Färbung.

Dank meiner eigenen Krebserkrankungen habe ich verschiedene Frauen kennengelernt die nach der Rückkehr ihrer Haare (nach einer Chemotherapie) bei kurzen Haaren blieben. Wie attraktiv diese Frauen waren war von der Länge ihrer Haare völlig unabhängig.

Auch graue Haare sind nicht unattraktiv sofern es sich nicht um eine künstliche Färbung handelt.
 
  • #29
Ich unterscheide aber. Wenn ich mit einer Frau zusammen bin und sie beispielsweise ihre Haare durch eine Krankheit verliert dann wäre das natürlich was anderes. Also durch eine Chemo beispielsweise. Wenn ein Mann sich deshalb trennen würde dann hätte er einen ganz miesen Charakter.
Das ist klar. Aber wir gehen erst mal von gesunden Menschen aus.

Wegen Monroe und Hepburn, die genannt wurden hier im Thread: Die haben in meinen Augen eher schon längeres Haar, da könnte man überlegen, bis wann ist es kurz, ab wann ist es lang?!

Schulterlang und mehr ist für mich lang, alles darunter kurz, was nur auf der Kopfhaut ist ("Raspellang, rasiert" ), betrachte ich als unzumutbar, Chemotherapien u.a. aus gesundheitlichen Gründen reduzierte Haarlängen ausgenommen.

Was auch nicht geht, sind diese Rastalocken, vor allem die megalangen Dinger (erinnern an Aale) oder die künstlich aufgesetzten und/oder verlängerten Haarteile. Sieht alles unsexy und unweiblich aus.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #30
Warum orientieren sich so viele Frauen am Geschmack der Männer, was ihr Outfit betrifft, genau gesagt finde ich das negativ!
Ja, nicht nur daran, auch an den komischsten Modetrends, egal, ob sie der Frau stehen oder nicht.

Am wichtigsten bei der Frisur ist es doch, dass sie der Trägerin gut steht und sie sich damit wohlfühlt. DANN ist man auch für viele Männer attraktiv.

Klar mögen viele Männer lange Haare und wallende Mähnen. Aber wenn es die Haarqualität nicht hergibt, wird feines Haar dann nur zur fusselig, strähnigen Frise, weit entfernt von erotisch. Dann besser nur halblang.