Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

An die Männer: Wann ist denn nun der richtige Zeitpunkt für Sex?

Im Forum wird immer wieder davor gewarnt, zu schnell für Sex mit dem potentiellen neuen Partner bereit zu sein. Klar ist das im großen und ganzen immer wieder eine Frage der Situation, des Menschen und der eigenen Moral. Doch mich würden klare Fakten interessieren.

An die Männer:
Wie lang sollte eine Frau warten, damit sie nicht gleich als "leicht zu haben" abgestempelt und damit unter Umständen als Partnerin ausgeschlossen wird?
Wie lang wartet ihr mit dem Sex, bis ihr dann doch das Interesse verliert, weil sie euch augenscheinlich nur hinhält?

ich freue mich auf eure Antworten!
 
G

Gast

  • #2
Wie wär es denn, wenn Frau in sich schaut, wann sie bereit ist, sich einzulassen?

Auf jeden Fall vernünftiger, als dauernd ängstlich auf die Herren der Schöpfung zu schauen, ob denen das nun zu lange dauert und sie weglaufen und aus lauter Angst davor, etwas zu einem Zeitpunkt zu machen, an dem Frau innerlich noch gar nicht bereit ist.

Wenn jemand nicht warten kann, bis Frau auch möchte, hat es nicht gepasst. Ganz einfach!

(w)
 
G

Gast

  • #3
Warum warten ? Wenn es von beiden Seiten gewollt ist sollte man manchmal einfach den Kopf ausschalten.
Manchmal muss etwas nicht vernünftig und durchdacht sein. Hauptsache es macht Spaß.
 
G

Gast

  • #4
Sich zu verbiegen, zu taktieren und alles berechnen zu wollen bringt doch gar nichts. Es sollte einem klar sein, dass es NIEMALS eine Garantie auf eine beständige Beziehung gibt. Was ist, wenn einer Frau der Sex nicht gefällt? Oder der Mann in nacktem Zustand? Und was macht man dann, wenn man vorher "anständig" ein halbes Jahr lang gezickt hat?;-)
w-
 
G

Gast

  • #5
Diese Aussage mit dem "leicht zu haben" ist aus Männersicht doch völliger Schwachsinn!

Wenn ich eine Frau zum 1x sehe, mich treffe, mit ihr rede, sie mit mir ins Bett steigt, dann schmiede ich doch noch keine Lebenspläne sondern geniesse die Momente und freu mich einfach. Und wenn es schön war dann wird auch einer einmaligen, zweimaligen oder x-maligen Wiederholung nichts im Wege stehen. Und man kann dann auch andere Aktivitäten miteinander durchführen.

Als Partnerin ausgeschlossen wird sie erst wenn sich herausstellt das es für mehr eben nicht passt oder sie während dieser Phase auch noch für andere "leicht zu haben" ist.
Sprich wann der erste Sex mit mir ist, ist relativ unerheblich und kann sehr wohl beim 1x gleich erfolgen, sie kann sogar in all diesen Punkten die Initiative übernehmen, wenn es zu ihrem Charakter passt ist das ok, aber sie muss mir in der Folge durch ihr Verhalten klar machen das sie wirklich nur mich will und nicht bei jedem fortgehen gleich den nächsten Typen anhimmeln.
 
G

Gast

  • #6
Zwar hat hier die FS explizit die Männer um Antwort gebeten, aber ich wette, es fühlen sich wieder die Frauen bemüßigt für die Männer zu antworten ...

Ich möchte keine Affäre, sondern eine echte Beziehung mit Liebe, Freundschaft und was noch dazu gehören kann. Ich finde eine Frau sehr passend, die mit mir schnell Nähe aufbauen kann. Küssen kann relativ schnell gehen; ein Begüßungskuss beim ersten Treffen, wenn schon die Anbahnung zum ersten Treffen warm war, kann passend sein. Vielleicht küsst man sich dann richtig nach vier weiteren Dates. Richtigen Sex möchte ich nicht so schnell und er wird sich sicher nach und nach entwickeln. Ein Problem kann sein, wenn sie dabei denkt, ich wollte keinen Sex und sie es als Ablehnung empfindet. Nächstes Mal werde ich vielleicht noch etwas mehr als beim letzten Mal darüber reden. - Einen genauen Plan habe ich keinesfalls, vielleicht läuft es auch ganz anders als von mir beschrieben, aber dass der Sex im Bett ohne etwas Warten stattfindet, glaube ich kaum. Es gibt, was das Entwickeln und Warten angeht, bei mir keinen grundsätzlichen Unterschied zu mir früher als Jugendlicher, nur das ich entspannter und sicherer dabei bin. Das etwas Warten und vor allem Entwickeln ist etwas Schönes und wichtig für das Bilden fester Grundlagen. Vielleicht verzögere ich etwas, vielleicht schiebe ich an, je nachdem, wie es läuft.

Verlieben kann ich mich durchaus schnell, schon nach einigen Treffen und ein paar wenigen Wochen. Und dieses schnelle Verlieben ist auch meins, denn Beziehung ist nicht zuletzt auch Emotion und dafür passt die Frau oder sie passt nicht.

Der eine geht so heran, die andere so. Eine objektive Antwort gibt es für mich genauso wenig wie Höherbewertung oder Abwertung eines Weges durch andere. Die Langsameren mit den Langsameren, die Schnelleren mit den Schnelleren bzw. beim Mix ggf. Geduld des Schnelleren, ggf. Ruhe bewahren des Langsameren oder nicht. M 48
 
G

Gast

  • #7
Warum warten ? Wenn es von beiden Seiten gewollt ist sollte man manchmal einfach den Kopf ausschalten.
Manchmal muss etwas nicht vernünftig und durchdacht sein. Hauptsache es macht Spaß.

Ist das nicht der genaue Sachverhalt, bei dem es um Affären bzw. ONS geht?
Bei solchen Antworten fragt man sich noch eher, ob das wirklich die richtige Vorgehensweise ist.
Eine genauere Erklärung könnte dem aber auf die Sprünge helfen - vielleicht ist ja wirklich was dran.
 
G

Gast

  • #8
Der richtige Zeitpunkt ist dann genau gegeben, wenn beide dafür bereit sind.

Druck auf schnellen Sex - egal ob er vom Mann oder der Frau ausgeht - wirkt langfristig auf jeden Fall kontraproduktiv.

M
 
G

Gast

  • #9
Viele Frauen glauben, dass sie einen Mann durch Sex binden können. Das haut einfach nicht hin und macht eine Trennung nur noch schwerer für die Frau. Eindruck macht das jedenfalls nur auf Männer, die ohnehin nichts anderes von der Frau wollten und selbst bei der Art von Eindruck bin ich mir nicht sicher, ob sie positiv ist. Zudem muss man sich auch berechtigterweise fragen, ob sie das bei jedem macht, den sie gerade erst kennengelernt hat. Vorausgesetzt natürlich das passiert bei/nach den ersten Treffen.


Wie lang wartet ihr mit dem Sex, bis ihr dann doch das Interesse verliert, weil sie euch augenscheinlich nur hinhält?

Jemanden dadurch hinhalten, dass man keinen Sex mit ihm hat, kann man nur, wenn derjenige ausschließlich auf Sex aus ist. Wer solche Beziehungen im Sinn hat, der sollte natürlich auch nicht damit warten, aber wenn ich Dich richtig verstehe liebe FS, dann willst Du eigentlich eine Beziehung, die nicht nur auf Sex basiert. Solltest Du also keinen Partner haben wollen, der eine Beziehung dadurch definiert, würde ich Dir raten zu warten. Nach 3-5 Treffen kennt man einen Menschen schließlich noch nicht. Wer nach kürzester Zeit auf Sex zu sprechen kommt oder selbigen forciert, der darf euch einfach nicht verdienen, das schließt natürlich den Fall aus, dass ihr Frauen diejenigen seid, die es forcieren.


An der Stelle mal eine Frage: Verstehe ich das denn richtig, dass ihr Frauen denkt, wir Männer würden nur eine Beziehung zu einer Frau aufbauen, damit wir eine Sexualpartnerin haben? Denn den Eindruck muss man beinahe gewinnen.
 
G

Gast

  • #10
Wie lang sollte eine Frau warten, damit sie nicht gleich als "leicht zu haben" abgestempelt und damit unter Umständen als Partnerin ausgeschlossen wird?
Wie lang wartet ihr mit dem Sex, bis ihr dann doch das Interesse verliert, weil sie euch augenscheinlich nur hinhält?

Das ist bei mir überhaupt kein Kriterium, außer ich merke, die Frau ist dauernd mit Bettgeschichten unterwegs. Spätestens, wenn es in Richung Beziehung geht, gehört Sex für mich dazu.

m, 46
 
  • #11
Wenn Beide Lust dazu haben. Das kann auch ganz spontan sein.

Ich verurteile keine Frau, wenn sie früh Sex wolle. Im Gegenteil.
Mir imponiert, wenn die Leute gleich sagen, was sie wollen.

Ich könnte als Mann bis zu drei Monate auf Sex warten. Der ist für mich sowieso nicht das Wichtigste.
Wäre dann aber verwundert, wenn bei einer festen Beziehung sie immer noch keinen Sex wolle.

(m,52)
 
  • #12
Kommt drauf an...

Du willst eine Richtschnur?

Nun, das Alter der probanten dividiert mit dem Koeffizienten der schlechten und guten Erfahrungen. Plus die Wurzel aus der Hirn/Sex relation ( je weniger Hirn desto schneller Sex anbieten). Dann müsste eine genaue Zahl zwischen einem und 100 Dates rauskommen....

Mal im Ernst- was zählt ist das individuelle Tempo. Dabei ist die Richtschnur der langsamere.
 
G

Gast

  • #13
Mein Vater hatte mit seinem online- Date beim ersten Treffen Sex, sie sind nach 3 Monaten zusammengezogen, haben nach einem halben Jahr ein Kind gezeugt.
Das ist 15 Jahre her, sie sind noch zusammen

Mein Ex und ich hatten bei der ersten Begegnung Sex... er wusste nicht ob er eine Beziehung wollte, wir hatten eine Affaire, dann eine Beziehung in der er nie richtig verliebt war in mich.
Das Problem war: ich war immer sicher, das prickelt nicht...
.. er suchte das aber...
Trennung
 
G

Gast

  • #14
Gute Frage!

Der FS geht es ja nicht um einen one-night-stand, sondern darum, dass sie halbwegs sicher sein will, dass der Mann sich auch eine Beziehung mit ihr wünscht.

Dafür ist der richtige Zeitpunkt dann, wenn 1. der Mann sich vorher festgelegt hat, indem er eine klare Aussage getroffen hat. Wer "Ich liebe dich" oder meinetwegen abgemildert "ich habe mich in dich verliebt" nicht sagen kann, fühlt es auch nicht. Und wenn der Mann 2. sich verbindlich gezeigt hat, d.h. Absprachen getroffen und eingehalten hat
Das kann anch dem 3. oder auch nach dem 52. Treffen der Fall sein.

Solange der Mann lediglich
Komplimente macht
Geld ausgibt
touchy ist
aufmerksam und unterhaltsam ist, aber noch niemals für irgendwas Unterstützung angeboten hat,

ist er auch nicht verliebt und will keine gleichberechtigte Beziehung.

(m, 37)
 
G

Gast

  • #15
Ehrliches Verlangen braucht etwas Zeit. Kann Wochen, bis Monate dauern, bis sich dieses persönliche Verlangen entwickelt. Das hängt schon damit zusammen, ob man miteinander reden und auch streiten kann. Naja, die Frau darf natürlich optisch frech daherkommen und sollte nicht zu zugeknöpft sein.
 
G

Gast

  • #16
Wenn jemand nicht warten kann, bis Frau auch möchte, hat es nicht gepasst. Ganz einfach!

(w)

Und was, wenn ich als Frau definitiv innerlich dazu bereit bin beim 2. Date? Und trotzdem an was Ernsthaftem interessiert bin!?
Laut Forum bin ich dann ja ne Schlampe und komme als ernsthafte Partnerin nicht mehr in Frage! Super!
Nicht, dass ich das bei jedem Mann machen würde, aber mir gefällt ja auch selten einer.
Aber ich hab dann keine Lust, 5 - 8 Dates abzuwarten.
Ich will den Mann auch im Bett kennenlernen.
Ich brauche dazu weder Wochen noch Monate.
Um einen Menschen wirklich kennenzulernen braucht man Wochen bis Monate, aber ich muss einen Mann nicht in und auswendig kennen bevor ich mit ihm schlafe,
Für mich ist Sex auch eine Art des Kennenlernens.
Deswegen habe ich trotzdem nicht viel Sex und hatte auch nicht wirklich viele Männer, auch wenn es viele Interessenten gibt.
w,40
 
G

Gast

  • #17
Der FS geht es darum, dass sie nicht zu schnell Sex macht, andererseits nicht zu langsam ist, weil sie nicht so oder so missverstanden werden will, dass sie den Mann gar nicht wolle.
Die Unsicherheit hatte ich meinerseits als M. auch. Wie schon geschrieben, werde ich das nächste Mal evtl. noch etwas mehr dazu kommunizieren. Wie genau, würde sich ggf. zeigen.
Allerdings mache ich mir da jetzt keine Gedanken, sondern lasse es positiv auf mich zukommen.

Es ist auch die Verantwortung desjenigen/ derjenigen, aus meinem Vorgehen nicht unkommuniziert falsche Rückschlüsse zu ziehen.
 
G

Gast

  • #18
Immer wieder interessant wie hunderte von Argumenten von Damen generiert werden.

Ich möchte mit einem Mann, der mir gefällt auch möglichst bald Sex. Das gehört zum Kennenlernen dazu.Die meisten Männer werden nicht denken `die ist leicht zu haben`, schlicht weil sie ähnlich denken.

Hinhaltetaktiken/ Prinzipien/Verunglimpfungen interessieren mich einen feuchten Kehricht.
Oh weiha:
`Ehrliches Verlangen braucht etwas Zeit. Kann Wochen, bis Monate dauern`

..`sondern darum, dass sie halbwegs sicher sein will, dass der Mann sich auch eine Beziehung mit ihr wünscht`

100% tige `Sicherheit` dass die Beziehung hält, gibt es nicht. Ich brauche auch nicht `mehrere Wochen/Monate` um Funkenflug zu identifizieren.
Ich möchte schlicht wissen ob wir auch in diesem Punkt harmonieren.

w
 
G

Gast

  • #19
Viele Frauen glauben, dass sie einen Mann durch Sex binden können.

Nicht "können", sondern sogar "müssen". Ich habe als Mann auch schon erlebt, daß die Frau sich mir anbot, obwohl ich mir gerne noch etwas mehr Zeit gelassen hätte, und sie sich ebenfalls. Zumindest waren das kurz vorher noch ihre Worte gewesen, und ich war von dem Widerspruch so sehr irritiert, daß wir von da an völlig aneinander vorbei dachten.
 
G

Gast

  • #20
Ich habe Sex mit einer Frau, wenn die Chemie stimmt, also absolut nicht zeitabhängig.
Liebe entwickelt sich und geht keinesfalls parallel zum Sex einher, also warum sich ewig mit warten eine Zeitbarriere schaffen.
Eine Ehe und eine Langzeitbeziehung(besteht noch), jeweils 13J. entstanden bei mir aus schnellem Sex, also so verkehrt kann der schnelle Sprung in die Kiste nicht sein.
Wer sein Leben im Griff hat, keine Rosinenpickerei betreibt, ist sich auch nicht zu schade eine Beziehung mit schnellem Sex zu beginnen.
Die Gewinne liegen nun einmal nicht immer unten, sondern oft sogar leicht zu ergreifen oben!

51m
 
G

Gast

  • #21
Der FS geht es ja nicht um einen one-night-stand, sondern darum, dass sie halbwegs sicher sein will, dass der Mann sich auch eine Beziehung mit ihr wünscht.
Und wie sollte das gehen? Kennenlernen ist meiner Meinung nach immer Risiko, es gibt keine Garantien. Bsp.: Ich (m, 27) bin beim Neu-Kennenlernen schnell richtig enthusiastisch, setze dabei vl falsche Signale - nach wenigen Wochen sieht das dann vl anders aus, manche Damen verstehen die Welt nicht mehr. Dabei will ich nicht bewusst 'zielführend' täuschen, ich zeige nur meine eben meine jeweils situativen Gefühle. Selbst wenn man am Anfang aufrichtig überzeugt ist, ist die Wahrscheinlichkeit nicht gering, dass man mit besserem Kennenlernen seine Meinung ändert.

Dafür ist der richtige Zeitpunkt dann, wenn 1. der Mann sich vorher festgelegt hat, indem er eine klare Aussage getroffen hat. Wer "Ich liebe dich" oder meinetwegen abgemildert "ich habe mich in dich verliebt" nicht sagen kann, fühlt es auch nicht.
"Festgelegt", oh weh. Am besten mit Vertrag. Und warum muss sich zwingend der Mann (zuerst) festlegen? Wollen den Sex und später die Beziehung nicht beide? Und mal ehrlich: Wenn man zu mir nach wenigen Wochen des Kennens "ich liebe dich" sagt, zeugt das für mich eher von einem etw. unreifen Gegenüber...
 
G

Gast

  • #22
... und um auf die Frage zurückzukommen:
Ich (m, 27) denke nicht, dass es einen Zusammenhang zwischen Beziehungschancen und dem Zeitpunkt des ersten Sex gibt...!!!
Kann ich mir eine langfristige Beziehung mit jedem Treffen besser vorstellen, werde ich sicher nicht umdenken, weil ich schon nach dem ersten Date Sex hatte.
Umgekehrt wird schneller Sex auch nichts ändern, wenn ich feststelle, dass es wohl nichts werden wird...
Wenn ich allerdings von der Dame begeistert bin, jedoch über mehrere Treffen keine Körperlichkeit entsteht, fange ich schon zu grübeln an, ob mein Gegenüber zu mir passt (hinsichtlich Spaß am Sex, Aufgeschlossenheit, usw.)
 
G

Gast

  • #23
Ich (36, Frau) kann mir gar nicht vorstellen, mich in einen Mann zu verlieben und mir über eine Beziehung Gedanken zu machen, mit dem ich noch keinen Sex hatte.
Was umgekehrt natürlich weder heißen soll,
a) dass ich wahllos mit jedem ins Bett gehe, um zu schauen, ob ich mich dann vielleicht in ihn verliebe,
noch
b) dass ich mich in jeden verliebe, mit dem ich Sex hatte.

Bin übrigens damit auch noch nie auf die Nase gefallen, was das Verhalten bzw meine Vorstellungen über die Absichten der jeweiligen Männer anging. Also ONS und reine Sexaffären waren für mich auch immer von Anfang an als solche zu erkennen, diese anscheinend so häufige Geschichte von wegen "Mann gaukelt Frau ernsthaftes Interesse vor, um sie ins Bett zu kriegen, und sobald sie naiv genug war, darauf einzugehen, serviert er sie ab" ist mir noch nie passiert. Und ich glaube nicht, dass es daran liegt, dass ich eine so ganz und gar außergewöhnliche Menschenkenntnis hätte - eher, dass die Männer gar nicht so schlimm sind :D .

w (36)
 
  • #24
Wenn es beim ersten Date dazu kommt, ist das kein Hinderungsgrund für etwas längerfristiges.
Allerdings kann es natürlich trotzdem sein, dass man nicht zusammen passt, unabhängig vom Sex.

Du solltest den Sex loslösen von der Bindungsfrage. Es ist weder eine Garantie noch ein Hindernis für etwas längerfristiges. Mach es in deinem Tempo, wenn dir danach ist, dann mach es, aber erwarte nicht, dass er sich deshalb Hals über Kopf verliebt. Gerade für die begehrten Männer braucht es dazu wesentlich mehr als einen schönen Körper, davon können sie genug haben.
 
G

Gast

  • #25
Ich bin ein sexorientierter, bzw. stark erotischer Mensch. Jemand, der erst ein halbes Jahr warten will, mit dem werde ich nicht warm, auch nicht für eine Beziehung. Zu mir passt nur ein eben solcher Mensch, dem Sex auch wichtig ist. Eine teils platonische Beziehung möchte ich nicht. Und regelmäßiger Sex gehört nun mal von Anfang an dazu, oder soll ich mir den zwischenzeitlich woanders holen, bis der Mensch endlich mal soweit ist?

Sprich, jemand dem Sex wichtig ist, der wird immer auch schnelleren Sex bevorzugen. Dass man dabei an schwarze Schafe gerät, die es nicht ernst mit einem meinen oder nur eine Affäre wollen, gibt es natürlich auch. Da muss man dann einfach mal bisschem mehr Intiution walten lassen.

Was willst du denn als Frau? Eine Frau, die gerne Sex hat, wird sich auch problemlos schnell auf Sex einlassen, weil es IHR Spaß macht. Ist mir immer noch lieber, als wenn ich nach Jahren immer noch nicht an den Rock darf oder erst "Prüfungen" bestehen muss. Es geht doch darum, dass beide, bei dem was sie tun, Spaß haben und dann ist es völlig egal, wann man miteinander ins Bett geht.
 
G

Gast

  • #26
Ich (m, 27) denke nicht, dass es einen Zusammenhang zwischen Beziehungschancen und dem Zeitpunkt des ersten Sex gibt...!!!
Kann ich mir eine langfristige Beziehung mit jedem Treffen besser vorstellen, werde ich sicher nicht umdenken, weil ich schon nach dem ersten Date Sex hatte.
Umgekehrt wird schneller Sex auch nichts ändern, wenn ich feststelle, dass es wohl nichts werden wird...

Dem stimme ich zu. Wenn ich merke, dass es für eine Beziehung nicht reicht, können wir Sex haben, also eine gute Zeit miteinander verbringen, oder es gibt eben keinen Sex. Aber dadurch steigen die Beziehungschancen nicht!


Ein großer Minuspunkt bei einer Frau ist für mich, wenn ich merke, dass sie nach irgendwelchen Regeln taktiert, das brauche ich nicht. Es muss einfach passen. Sex beim zweiten Date muss nicht sein, aber länger als zwei, drei Wochen würde ich nicht warten wollen, wofür? Da fehlt mir das Feuer.

Ich suche eine Frau, der Sex genauso wichtig ist wie mir, zu einer glücklichen Beziehung gehört für mich viel Sex dazu, da muss ich "sie" nicht erst ein halbes Jahr kennenlernen um dann zu merken, dass ich mich im Bett mit ihr langweile.


Im Übrigen will ich auch nicht hören, wieviel Männer eine Frau schon hatte, sie darf sich ausgelebt haben, Enthaltsamkeit macht nicht glücklich. Treu kann sie trotzdem sein, getreu dem Motto, "Bis der Richtige kommt...".
 
G

Gast

  • #27
Ich (36, Frau) kann mir gar nicht vorstellen, mich in einen Mann zu verlieben und mir über eine Beziehung Gedanken zu machen, mit dem ich noch keinen Sex hatte.

Und ich als Mann kann mir nicht vorstellen, mit einer Frau Sex zu haben, in die ich nicht verliebt bin, oder die für eine Beziehung generell nicht in Frage käme.

Fazit: der richtige Zeitpunkt hängt von Persönlichkeitsmerkmalen ab, und wenn diese so konträr sind wie "kein Verlieben ohne Sex" hier und "kein Sex ohne Verliebtsein" dort, dann gibt es schlichtweg überhaupt keinen richtigen Zeitpunkt.
 
G

Gast

  • #28
ganz klare Ansage: Je schneller geklärt ist, ob man im Bett zueinander passt, umso schneller ist auch klar, ob es was wird miteinander.
Das soll jetzt nicht heißen, daß Frau sofort dem Mann an die Hose geht, doch nachdem die Frage eines miteinander geklärt ist, sollte das Andere auch geklärt werden.
ich hatte schon viele Dates mit Frauen, die eigentlich ganz sympathisch waren und mit denen ich mir mehr hätte vorstellen können und in der körperlichen Liebe haben sie sich dann als völlig unkompatibel erwiesen, zumeist weil sie nicht mal Ahnung hatten von ihrem eigenen Körper.
leider sind die meisten Frauen immer noch der Meinung oder eben so erzogen, daß Frau in der körperlichen Liebe passiv sein sollten.
 
G

Gast

  • #29
Also ich w32 möchte erst Sex, wenn ich spüre, dass es der Eine für immer ist. So kann es auch ganz gut sein sein, dass es länger dauert. Vielleicht .... auch bis zur Verlobung. Ich brauche keine Beziehung auf Probe. Das heisst nicht, dass mir das Körperliche in einer Beziehung nicht wichtig ist.
Und wenn da der Mann nicht warten kann, ist er wohl nicht der Richtige und wohl auch nicht wirklich verliebt. Ich möchte zuerst die Charakterlichen Seiten kennenlernen.
 
G

Gast

  • #30
Und ich als Mann kann mir nicht vorstellen, mit einer Frau Sex zu haben, in die ich nicht verliebt bin, oder die für eine Beziehung generell nicht in Frage käme.

Fazit: der richtige Zeitpunkt hängt von Persönlichkeitsmerkmalen ab, und wenn diese so konträr sind wie "kein Verlieben ohne Sex" hier und "kein Sex ohne Verliebtsein" dort, dann gibt es schlichtweg überhaupt keinen richtigen Zeitpunkt.
Man stelle sich, dass zwei sich richtig mögen und bald der Meinung sind, dass sie toll zusammenpassen - erstmal unabhãngig vom Sex. Wenn sie dann aber so wie hier beschrieben nicht (ganz) gleich ticken, wäre es doch nicht schlau, nicht trotzdem zusammenkommen zu wollen.
Vielleicht kann sich der/diejenige "kein Sex ohne Verliebtsein" schon bald verlieben und dann eben Sex starten, in dem der/die andere schaut, ob es auch passt. Dann hat sich erstere(r) früherer verliebt und muss hoffen, dass zweiter(er) nachkommt. Das ist dann aber ein anderes Thema, nämlich dass man sich nicht punkt zeitgleich verliebt hat. Wenn man sich verliebt, könnte man das (Selbst)Vertrauen haben, dass der andere es auch noch tut oder nicht.

Eines fände ich - der nichts gegen baldige sexuelle Annãherung hat - z. B. auch nicht schlau: zu meinen, ich warte aus Sicherheitsgründen mit Verlieben, bis ich getestet habe, ob der Sex passt.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top