G

Gast

  • #1

An die Männer: EM--> Fußballgucken mit der Liebsten oder alleine?

Mal ehrlich, Männer, auch wenn eure Liebste ähnlich fußballbegeistert ist wie ihr (also tatsächlich vom Spiel und nicht von den Sixpacks der Spieler begeistert ist), guckt ihr nicht trotdem lieber alleine bw. mit Kumpels die Spiele im TV an?
Und wenn ja, was stört am meisten beim Fußball gucken mit der Freundin?
Danke für eure ehrlichen Antworten.
w 28
 
G

Gast

  • #2
Das kommt wohl eher auf die Freundin/Frau drauf an.

Wenn es sie interessiert und sie das Spiel auch sehen will, dann ist zwischen kumpels und Bier aufm Sofa auch noch Platz für Freundin.
[meine Exfreundin war auch sehr oft mit im Stadion]

Wenn sie es eigendlich garnicht sehen will, dann gibt es auch keinen Grund für ein Fußballspiel aufeinander zu glucken.


Ansonsten stört mich aber bereits diese Fragestellung !

"Mal ehrlich, Männer .... guckt ihr nicht trotzdem lieber alleine...Und wenn ja"

Die Fragestellung ist vergleichbar mit "willst du etwa um himmels willen das letzte Stück Pizza?"
 
  • #3
Mal ehrlich, Männer, auch wenn eure Liebste ähnlich fußballbegeistert ist wie ihr (also tatsächlich vom Spiel und nicht von den Sixpacks der Spieler begeistert ist), guckt ihr nicht trotdem lieber alleine bw. mit Kumpels die Spiele im TV an?
Sehr befremdliche Fragestellung! Welchen einleutenden Grund sollte es denn geben, bei einer gleichgesinnten Partnerin lieber alleine oder nur mit 'Kumpels' schauen zu wollen...? Sollte das nicht viel eher ein Grund sein, sich besonders zu freuen, dass es eine Gemeinsamkeit mehr gibt?

Wahrscheinlich muss man ein Mann sein, um das zu verstehen. Es wird doch immer behauptet, dass gleiche Interessen so sehr verbinden; wieso sollte das bei Fussball anders sein?

Mein verstorbener Mann war immer sehr stolz darauf, dass Fußball bei uns nie ein Streitpunkt war, sondern wir gemeinsam (alleine oder mit Freunden) Spaß daran hatten. Wenn andere Männer bez. der häuslichen Diskussionen nur noch genervt waren, hatte er immer ein zufriedenes Lächeln im Gesicht...
 
G

Gast

  • #4
Bei den großen Turnieren (EM/WM) schauen eigentlich immer unsere Frauen mit , allerdings abgetrennt an einen separaten Tisch !! Man verfolgt zwar mit den Augen irgendwie das Spiel aber die Themen am Tisch sind dann doch eher Nagellack , Schuhe und Kinder :)
 
G

Gast

  • #5
Wahrscheinlich muss man ein Mann sein, um das zu verstehen.

Nein, die Frage stammt von einer Frau. Ich glaube, dass man eine Frau sein muss, um das zu verstehen. Das ist wieder so ein furchtbar einfach gestricktes, holzschnittartiges Männerbild. Grausam!

Mir geht es auch so, wenn sich eine Frau wirklich für das Spiel interessiert, dann freue ich mich, wenn sie dabei ist. Wenn man ihr aber anmerkt, dass sie eigentlich gelangweilt ist und nur meinetwegen mitsieht, dann sollte sie das besser bleiben lassen. Nicht jeder ist fußballbegeistert (inzwischen sowieso geschlechtsunspezifisch) und das ist auch kein Problem. Man mag Fußball oder eben nicht. Hauptsache man verbiegt sich nicht.

P.S.: Fußballgucken werde ich bei dieser EM vermutlich zum ersten Mal überhaupt nicht, jedenfalls die Spiele in der Ukraine.
 
G

Gast

  • #6
Gerne mit Partnerin wenn sie was für Fusbbal übrig hat..

Ausnahme: Ich will mit meinen Freunden dannach noch richtig trinken, gröhlen und abfeiern..

Das macht alleine unter Männern mehr spass.-.) das geht aber nicht "gegen" die Partnerin und wird leider oft missverstanden..
 
G

Gast

  • #7
Fussball würd ich nicht einmal im Zustand allergrösster Verliebtheit gucken, weder alleine noch mit irgendeinem anderen Wesen.
M52
 
  • #8
Liebe FS

Ich verstehe durchaus worauf diese Frage rausläuft- die meisten Männer sinds einfach gewohnt dass Frau beim Kick ziemlich ignorant ist. Da wird zwar geguckt weils ein tolles Gemeinschaftserlebnis ist- aber nebenher getratscht über Gott und die Welt. Spätestens wenn dann auch noch von uns verlangt wird dass wir Ihrem Gespräch geistig folgen und sinnvolle Antworten auf was auch immer geben nehmt Ihr uns den Spass dran.
Wenn Sie, wie meine Liebste, Fussball schaut wie wir Jungs- also während des Spiels das Spiel zählt und nix anderes- dann ist eine Frau absolut willkommen! Wenn wir uns gemeinsam über ein böses Foul aufregen (Gegenspieler) oder einen unglaublichen Schauspieler (natürlich auch nur der gegenspieler) mit Schimpftiraden zudecken- Dann ist Fussball schauen zusammen mit den Mädels absolut in Ordnung.

@4
P.S.: Fußballgucken werde ich bei dieser EM vermutlich zum ersten Mal überhaupt nicht, jedenfalls die Spiele in der Ukraine.
Nett, politisch korrekt. Aber der Opposition und den Menschen in der Ukraine hilfst Du mehr wenn Du hinschaust. Wenn Du die Gelegenheit nutzt in den Vorberichten auch Infos über die Ukraine zu bekommen.
Schaut hin! Kritisch und genau!
 
Top