G

Gast

Gast
  • #1

An die Frauen vor allem: Erotischer Flirt bedeutet?

Wenn eine Frau beim Mann den Flirt startet und erkennbar eindeutig die Frau hocherotisch flirtet, vom Mann erotisiert ist und das Flirten so fortsetzt. Kann das bedeuten, dass die Frau dennoch nur flirten will und nicht mehr? Wenn ja, warum? Oder ist das Quatsch und wer so fragt, ist nicht auf der Höhe?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Wenn ich erotisch flirte, ist das ein Abchecken des Interesses beim Mann. Dahinter können durchaus verschiedene Absichten stehen: entweder bin ich tatsächlich an ihm interessiert, oder aber ich will nur testen, was er für ein Typ Mann ist.

Wenn ich eine feste Beziehung will, flirte ich eher NICHT erotisch. Dann steht für mich im Vordergrund, herauszufinden, ob er für mich der beste Freund sein kann, mit dem ich auch das Bett teilen will - mein Verständnis von Liebe.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Was genau verstehst du unter "hocherotisch flirten"? Da fängst schon mal an - verstehen beide überhaupt dasselbe darunter? Sie meint vielleicht "normal" zu flirten (wenn überhaupt) und du fühlst dich massiv angebaggert. Das passiert relativ oft.

Macht sie das absichtlich und lässt dann nicht "mehr" zu, dann wollte sie wohl nur spielen. Dann hast du entweder nicht verstanden, dass es nur ein Spiel war oder sie steckt zurück, weil sie sich nur an dir ausprobieren wollte. Vielleicht hast du auch einen unguten Fehler gemacht und für sie hat sich die Sache erledigt. Vielleicht hat sie dich auch auf die Schippe genommen, weil du von deiner erotischen Ausstrahlung allzusehr überzeugt warst.

Ohne konkrete Beispiele können wir kaum etwas dazu sagen.
 
  • #4
Wenn ich mit einem Mann "erotisch flirte", dann will ich mit ihm ins Bett. Ich spiele das dann nicht. Das wird man bei mir allerdings nicht in Situationen erleben, wo Fremde oder fast Fremde aufeinander treffen (z.B. in einem Club, einer Party), sondern so flirte ich nur mit einem Mann, auf den ich schon länger stehe und bei dem eben für mich absolut klar ist: Den will ich.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Es ist oft genau wie mit der Körpersprache von Hund und Katze.....

Also solltest Du Dir sehr sicher sein, dass da erotische Signale zu Dir rüberkommen. Es gibt nämlich eine Menge Frauen, die sich dessen gar nicht bewußt sind und Männer, die in etwas in Dinge/Verhalten hineininterpretieren, dass so nie gemeint war.

Mir (w) sagt man(n) immer wieder eine erotische Ausstrahlung nach und es gab schon Männer, die sich da irgendwie animiert fühlten - dumm nur, dass es meinerseits gar nicht so gemeint war.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Für Frauen sind das häufig nur Spielchen. Den Marktwert testen und sich dadurch besser fühlen. Ernste Absichten werden sehr selten so offensiv von Frauen kommuniziert. Da zeigen sich die meisten ausserordentlich zurückhaltend.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Das kann heißen "Ich verstehe, dass Du Sex willst" (mit einem Fragezeichen), suche aber etwas Festes, mache daher keine weiteren Angebote und ziehe mich zurück. Es gibt ihm auch die Möglichkeit, seine Absichten zu verdeutlichen oder zu ändern.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Mir (w) sagt man(n) immer wieder eine erotische Ausstrahlung nach und es gab schon Männer, die sich da irgendwie animiert fühlten - dumm nur, dass es meinerseits gar nicht so gemeint war.

Oh ja, war letzes Wochenende wieder tanzen und will nur tanzen, schon kommen die Kerle und wollen einfach mehr. Die wollen mich abschleppen und wenn ich dann sage, dass ich nur tanzen will, gerne alleine, dann werde ich doof angeschaut.

Noch nie hat mir einer dann gesagt, dass er mich dann gerne später nochmal sehen möchte, wenn ich mich ausgetanzt habe. Tja, den würde ich dann auch treffe, wenn er mir gefallen würde.

w
 
G

Gast

Gast
  • #9
Für alle Anfänger


Die Kunst des Flirtens besteht in graduellen Steigerungen der Intensität.
Man fällt nicht mit der Türe ins Haus.
Beim Flirten ist es immer wichtig auf die Signale des Gegenübers angemessen zu reagieren. Flirten ist eine Kunst, die mehr auf ein "Wir könnten wenn wir wollten" zielt als auf etwas so Handfestes wie Sex in der Besenkammer. Flirten meint Andeuten, Anreissen, aber nie zu deutlich und schon gar nicht obszön werden. Vorteil: ein Rückzug aus dem Flirt-Parcours ist jedem der beiden jederzeit möglich ohne dabei das Gesicht zu verlieren. Denn es war ja nur ein Spielen, ein Flirt. Man könnte wenn man wollte. Mehr auch nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Hier der FS.
Danke für bisherige Antworten. Mich interessiert bei meiner Frage wirklich nur die geschilderte Situation: Der Flirt geht von der Frau aus und wird von ihr fortgeführt, sie ist vom Mann tatsächlich und nicht eingebildet erotisiert. (Dass letzteres so ist, dafür habe ich schon lange, mich erstaunende, sehr genaue Antennen, über die ich hier nicht ins Detail gehe, denn darum geht es hier nicht. Ich weiß auch nicht, ob solche Antennen normal sind; hier aber egal.) Wenn die Frau also selbst den Flirt initiiert und bei vorhandenen Gelegenheiten, und selbst erotisiert seiend, von sich aus fortsetzt, kann es sein, dass sie auch in so einem Fall nur flirten will? Wenn ja, warum/ wie ist das ...?
 
G

Gast

Gast
  • #11
Weil flirten Spaß macht? Weil es unverbindlich ist? Weil die Frau Sex sucht? Vielleicht ist die Frau sich auch nicht im Klaren, dass sie flirtet. Sexy Kleidung, anlächeln, mal zu einem Mann rübergucken oder nett sein, hat NICHTS mit Flirten zu tun! Männer interpretieren das fast immer falsch! Eine Frau, die derart starkes Interesse hat, die hängt sich sofort an einen Mann dran, und läßt da auch nicht mehr so schnell locker. Ein Mann, wird das merken.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Wenn eine Frau beim Mann den Flirt startet und erkennbar eindeutig die Frau hocherotisch flirtet, vom Mann erotisiert ist und das Flirten so fortsetzt. Kann das bedeuten, dass die Frau dennoch nur flirten will und nicht mehr? Wenn ja, warum? Oder ist das Quatsch und wer so fragt, ist nicht auf der Höhe?

Und ewig lockt das Weib ;-)..naja zumindest wenn ich eindeutig flirte, was *hocherotsich* heißen soll weiß ich nicht was damit genau gemeint ist, ja dann mag ich schon, das es zu mehr kommt. Andere testen so ihren Marktwert, andere gehen auf Beutefang, und wieder andere testen so ihren Ehemann grins. Allerdings kannst Du nicht auf alle Frauen gleich schließen, da hat wohl so jede ihre "Tanktick" und hängt auch vom Beziehungsstatus ab.
W/53
 
G

Gast

Gast
  • #13
Hier der FS.
Danke für bisherige Antworten. Mich interessiert bei meiner Frage wirklich nur die geschilderte Situation: Der Flirt geht von der Frau aus und wird von ihr fortgeführt, sie ist vom Mann tatsächlich und nicht eingebildet erotisiert. (Dass letzteres so ist, dafür habe ich schon lange, mich erstaunende, sehr genaue Antennen, über die ich hier nicht ins Detail gehe, denn darum geht es hier nicht. Ich weiß auch nicht, ob solche Antennen normal sind; hier aber egal.) Wenn die Frau also selbst den Flirt initiiert und bei vorhandenen Gelegenheiten, und selbst erotisiert seiend, von sich aus fortsetzt, kann es sein, dass sie auch in so einem Fall nur flirten will? Wenn ja, warum/ wie ist das ...?

...was immer "erotisiert" bedeutet...aber gut. Lassen wird das so stehen.

@FS:
wenn du in der Situation so reagiert hast wie du hier rüberkommst - steif, sachlich, unbeweglich und emotionslos - dürfte jedem klar sein, warum die Frau nichts fortgesetzt hat. Wozu auch. Hast du erwartet, dass sie die ganze Arbeit macht und dir auch gleich die Kleider vom Leib reißt?
Du hast deine Chance offensichtlich verpasst!
 
Top