• #1

Alte Freundschaften aufleben lassen?

Hallihallo,

habt ihr euch schon mal bei früheren Freunden/Freundinnen gemeldet, zu denen ihr lange keinen Kontakt mehr hattet und die Freundschaft ist wieder sehr intensiv geworden?
Ich machte u.a. die Erfahrung, dass sich wahre Freunde nie komplett voneinander entfernen und dass man eigentlich jederzeit den Kontakt wieder aufnehmen kann (sofern man nicht in einem Streit auseinander ging, dann wäre natürlich eine möglichst gegenseitige Entschuldigung fällig).
Jedoch habe ich auch erlebt, dass sich Menschen auf einen Kontaktversuch meinerseits nicht zurückgemeldeten, obwohl wir nie Ärger miteinander hatten, sehr viel miteinander erlebt haben (durch dick und dünn gegangen, gelacht und geweint) und uns einfach aufgrund von Arbeit, Familie ect., aus den Augen verloren haben.

Ich habe mir dann Sorgen gemacht und mich immer wieder gefragt, warum die Person nicht antwortet, also überhaupt keine Reaktion zeigt...keine Antwort ist auch eine Antwort?

Was sind Gründe, die euch daran hindern würden, sich zurückzumelden bei einem alten Freund aus Jugendzeiten, der wieder Kontakt zu euch aufgenommen hat?

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass gerade die Freundschaften, die ich in der Jugend machte, die ehrlichsten und allerbesten Beziehungen in meinem Leben waren.
 
  • #2
Jedoch habe ich auch erlebt, dass sich Menschen auf einen Kontaktversuch meinerseits nicht zurückgemeldeten, obwohl wir nie Ärger miteinander hatten, sehr viel miteinander erlebt haben (durch dick und dünn gegangen, gelacht und geweint) und uns einfach aufgrund von Arbeit, Familie ect., aus den Augen verloren haben.
Ganz ehrlich. Auf so jemand kann ich getrost verzichten. Natürlich hat man nicht mehr so den Kontakt wie früher. Wenn sich derjenige nicht zurück meldet, dann habe ich es auch nicht nötig um Kontakt zu betteln.

Ich habe selbst wieder Kontakt mit denjenigen mit den ich früher im Kindergarten war. Ich fand da schön. Bin 44. Ich wurde über Facebook kontaktiert. Das habe ich auch schon gemacht. Wahre Freunde hat man ein Leben lang.
 
  • #3
Ganz ehrlich. Auf so jemand kann ich getrost verzichten. Natürlich hat man nicht mehr so den Kontakt wie früher. Wenn sich derjenige nicht zurück meldet, dann habe ich es auch nicht nötig um Kontakt zu betteln.

Ich habe selbst wieder Kontakt mit denjenigen mit den ich früher im Kindergarten war. Ich fand da schön. Bin 44. Ich wurde über Facebook kontaktiert. Das habe ich auch schon gemacht. Wahre Freunde hat man ein Leben lang.
das finde ich auch. Es scheint so ein unsichtbares Band zwischen Menschen zu geben, die sich immer wieder annähern, egal wie lange man getrennt war. Man denkt zwischendurch immer wieder an den anderen und wird an die Person immer wieder erinnert.
 
  • #4
Hallo Meeresbrandung!

Ich hab erst letztes Jahr eine Freundin wieder kontaktiert, nachdem wir uns 10 Jahre nicht gesehen hatten.
Ich war voller Erwartung, dachte wir haben uns sicher viel zu erzählen. Im Endeffekt hat sich bei ihr gar nichts getan, sie lebte immer noch auf der gleichen „Baustelle“ und ist in ihrer Entwicklung (aus meiner Sicht) stehen geblieben.
Ich hingegen habe sehr viel erlebt und meinen Weg in mein Innerstes angetreten. Im Endeffekt distanziere ich mich von dem Kontakt wieder, da ich keine freundschaftlichen Gefühle mehr entfachen konnte.

Es gibt aber auch Freundschaften, bei denen es ausreicht, sich 1 Mal im Jahr oder seltener zu treffen und es ist immer wieder toll.

Es hängt von beiden Parteien ab und somit erfährt man erst, wenn man probiert hat, den Kontakt wieder herzustellen, ob es sich lohnt.
 
  • #5
Ich machte u.a. die Erfahrung, dass sich wahre Freunde nie komplett voneinander entfernen
Das sehe ich auch so, wenn sie sich jedoch nicht entfernen, dann braucht man ja nicht erneut einen Kontakt aufnehmen!
Und wenn man einseitig erneut Kontakt aufnehmen möchte, war es doch keine Freundschaft mehr!
Ich habe mir dann Sorgen gemacht und mich immer wieder gefragt, warum die Person nicht antwortet, also überhaupt keine Reaktion zeigt...keine Antwort ist auch eine Antwort?
Genau richtig, keine Antwort ist ganz klar auch eine Antwort, echte Freunde verhalten sich nicht so, ich werde keinem Menschen hinterher rennen, dass ist nicht gut, wer nicht will, der hat eben! Da lerne ich lieber neue Leute kennen, vielleicht sind diese Fremde, Freunde, die man noch nicht kennengelernt hat, wahre Freunde gibt es nur ganz wenige und um die geht es letztendlichl
 
  • #6
... uns einfach aufgrund von Arbeit, Familie ect., aus den Augen verloren haben.
Ich habe mir dann Sorgen gemacht und mich immer wieder gefragt, warum die Person nicht antwortet, also überhaupt keine Reaktion zeigt...keine Antwort ist auch eine Antwort?
Habe ich auch immer wieder mal. Das Leben geht weiter, andere Umgebung und wie Du schon schreibst, Arbeit, Familie, andere Prioritäten etc. Es kann sich auch schlicht die Adresse geändert haben. Kein Grund sich Sorgen zu machen...
 
  • #7
Über Facebook in Kontakt stehen, ist keine richtig Freundschaft.
Gerade die Lebensmitte in den 40ern ist oft schon recht voll mit Arbeitskollegen, Freunden, Schwiegerleuten und Freunden aus den Krabbelgruppen der Kinder, dass garnicht mehr so viel mehr Menschen ins Leben passen.

Es gab oft ja einen Grund für den nachlassenden Kontakt... oft fehlendes Interesse. Ich habe das Gefühl, da sollen alte Kontakte angezapft werden, weil keine neuen Freunde gefunden werden können.
 
  • #8
Jetzt sollten wir aber mal ganz ehrlich sein. Wenn sich die Person bei dir nicht zurückmeldet, kannst du das ganze vergessen. Die Person ob aus Schulzeit, Studium oder sonstwas will einfach nix mehr von dir wissen. Die anderen tauchen in sehr schöner Unregelmäßigkeit immer immer wieder auf. Warum belastet dich die Frage, bist du persönlich betroffen.
 
  • #10
Was sind Gründe, die euch daran hindern würden, sich zurückzumelden bei einem alten Freund aus Jugendzeiten, der wieder Kontakt zu euch aufgenommen hat?
Hatte ich zwei dreimal!
Wir waren, so hatte ich es in Erinnerung als Kids echt gut befreundet. Dann Zwanzig oder mehr Jahre wieder gesehen und erkannt.“ was für ein Hirni ist denn aus ihm geworden? Ging gar nicht, keine Verbindung mehr , keine Wellenlänge mehr.
Ich habe eine gute Hand voll echter Freunde. Wir würden füreinander ins Feuer springen, wie man so schön sagt. Der Rest sind gute Bekannte die ich auch sehr gerne mag.
Die Zeit verändert viele Menschen und manche eben nicht positiv oder gleichbleibend wir früher.
M49
 
  • #11
Was sind Gründe, die euch daran hindern würden, sich zurückzumelden bei einem alten Freund aus Jugendzeiten, der wieder Kontakt zu euch aufgenommen hat?
Wenn du das so fragst, bei mir liegt so etwas meistens daran, dass wir eben doch nicht einfach nur so auseinander gegangen sind, uns nicht nur einfach aus den Augen verloren haben...
Ich gehe nicht auf Kontaktversuche von Leuten ein, auf die ich keine Lust habe. Sehr häufiges Beispiel ist bei mir, dass diese Leute damals den Kontakt grundlos abbrachen und sich nicht mehr meldeten, zB weil sie plötzlich in einer Beziehung waren. Dann müssen sie auch nach Jahren nicht mehr ankommen...
Bei einigen Freundinnen aus dem Studium haben wir nach Jahren wieder angeknüpft und mit manchen bin ich trotz 1000km Distanz wieder super in Kontakt, bei anderen hat man halt mal hallo gesagt, aber da passt es halt nicht. Aber gar nicht antworten tue ich wie gesagt nur, wenn ich wirklich einen Grund habe.
 
  • #12
Was sind Gründe, die euch daran hindern würden, sich zurückzumelden bei einem alten Freund aus Jugendzeiten, der wieder Kontakt zu euch aufgenommen hat?
Vielleicht sind sie tot?
Das ist mir zweimal passiert als ich versuchte Kontakt zu alten Freunden aufzunehmen. Einmal habe ich es dann über Freunde versucht und die haben mich informiert. Das andere mal habe ich die Sterbeanzeige im Internet gefunden.
Ich vermisse zwei weitere Freunde aus meiner Jugend. Aber ich suche nicht mehr, den die Wahrscheinlichkeit das sie nicht mehr leben ist recht hoch. Einer Alkoholiker, einer immer mit einem Fuß in der harten Drogenszene.
Überhaupt stelle ich fest, dass mich mit meinen 57 Jahren, doch schon recht viele Freunde, Bekannte und sogar mein kleiner Bruder für immer verlassen haben.
 
  • #13
Wenn du das so fragst, bei mir liegt so etwas meistens daran, dass wir eben doch nicht einfach nur so auseinander gegangen sind, uns nicht nur einfach aus den Augen verloren haben...
Ich gehe nicht auf Kontaktversuche von Leuten ein, auf die ich keine Lust habe. Sehr häufiges Beispiel ist bei mir, dass diese Leute damals den Kontakt grundlos abbrachen und sich nicht mehr meldeten, zB weil sie plötzlich in einer Beziehung waren.
ja das ist extrem illoyal, kenne ich leider auch von einigen Frauen, die, sobald sie in einer Beziehung sind, ihre Freundschaften auf Eis legen. Da wäre ich auch nicht mehr bereit, als eine Art Lückenbüßerin zu fungieren. Würde sich diese Freundin aber für ihr Verhalten entschuldigen, wäre es doch überdenkbar, denn dann hat sie ihr eigenes Verhalten reflektiert und erkennt, weshalb die Freundschaft auseinander ging.
 
  • #14
Vielleicht sind sie tot?
Das ist mir zweimal passiert als ich versuchte Kontakt zu alten Freunden aufzunehmen. Einmal habe ich es dann über Freunde versucht und die haben mich informiert. Das andere mal habe ich die Sterbeanzeige im Internet gefunden.
Ich vermisse zwei weitere Freunde aus meiner Jugend. Aber ich suche nicht mehr, den die Wahrscheinlichkeit das sie nicht mehr leben ist recht hoch. Einer Alkoholiker, einer immer mit einem Fuß in der harten Drogenszene.
Überhaupt stelle ich fest, dass mich mit meinen 57 Jahren, doch schon recht viele Freunde, Bekannte und sogar mein kleiner Bruder für immer verlassen haben.
Das tut mir sehr leid für dich, deine Zeilen machen mich sehr traurig. Plötzlich die Todesanzeige von einem alten Freund/Freundin zu lesen, wenn man nach ihm/Ihr sucht, klingt echt hart.
Die Freund/innen, die ich angeschrieben habe, sind definitiv noch am Leben.
Daher wäre ihnen eine freundliche Rückmeldung auf meinen Kontaktversuch her schon möglich. Ich finde es eher respektlos, dass keinerlei Antwort kommt. Wahrscheinlich habe ich mit dieser Gleichgültigkeit einfach nicht gerechnet.
Es waren früher sehr intensive und langjährige Freundschaften.
 
  • #15
Ich gehe nicht auf Kontaktversuche von Leuten ein, auf die ich keine Lust habe. Sehr häufiges Beispiel ist bei mir, dass diese Leute damals den Kontakt grundlos abbrachen und sich nicht mehr meldeten, zB weil sie plötzlich in einer Beziehung waren. Dann müssen sie auch nach Jahren nicht mehr ankommen...
Das kann ich dir nur zustimmen. Das würde ich auch nicht machen. In dem Beispiel das ich allerdings schon genannt habe ist es auch was anderes. Wenn man zusammen im Kindergarten war und sich danach nicht mehr gesehen hat weil man auf unterschiedliche Schulen ging ist es natürlich auch was anderes. Wir hatten ja nicht mal die Telefonnummer und die Adresse. Wir haben uns zufällig über Facebook gefunden.
 
  • #17
Nein!

Ich lebe schon immer sehr stark im Hier und Jetzt. Menschen müssen mir so auch im Hier und Jetzt was "sagen" (können). Alles andere finde ich gekünstelt und lau aufgewärmt.
Alte Kontakte, die ich mal wieder aufgenommen habe, waren es auch: alt. Entweder das Band ist nie zerrissen oder es ist vorbei. Eine Beziehung lebt für mich vom Alltag und Alltäglichen.
So sitze ich gerade am Berg an einem Feuer bei einer Schutzhütte, viel nix um mich herum, aus dem Dorf schallt das Schlagen der Kirchturmuhr herauf und über mir ein traumhafter Sternenhimmel, als ob die Zeit stehen geblieben ist, und denke:"Es gibt sehr wenige Menschen mit denen ich diese Heimlichkeit und Innigkeit zu teilen vermag und sie mit mir, wenn dann ist es genau das.".

An Tagen wie diesen ...
 
  • #18
Über Facebook in Kontakt stehen, ist keine richtig Freundschaft.
Das natürlich nicht. Es hilft aber alte Bekannte zu suchen. Ich muss ehrlich gesagt bei vielen den Kopf schütteln. Sie haben in Facebook ein paar hundert Freunde. Mit so jemand habe ich auch keine Lust in Kontakt zu treten. Vor allem sind es auch dann diejenigen die jeden Sch... in Facebook posten. Das ist meiner Meinung nach richtig peinlich.
 
  • #19
Sehr guter Thread - danke!
Also ich habe die Erfahrung gemacht, dass man kalten Kaffee nicht mehr aufwärmen sollte. Mit 2 ehemaligen Freundinnen bin ich erneut auf die Nase gefallen sozuagen, wir hatten früher viel zusammen erlebt sind gemeinsam verreist und gewandert, das Ganze verlief sich dann aufgrund unterschiedlich gewordener Interessen. Jahre später begegnete man sich zufällig in der Stadt und nahm wieder Kontakt auf, was soll ich sagen, es ging ein zweites Mal schief, die alte Zeit konnte nicht wiederbelebt werden - heute sind wir definitiv geschiedene Leute sozusagen.

Enttäuscht war ich wie die FS auch von Kontaktanbahnungen bei denen ich mir freundschaftlich mehr erhofft hatte, Leute mit denen einfach die Chemie stimmte, wir uns super ohne Pause unterhalten konnten, den gleichen Humor und Ansichten ....aber....es ergab sich keine Freundschaft, es blieb oberflächlich und verlief im Sande, was ich sehr bedauerte.
Aber Freundschaften sind wie Liebschaften, man kann sie nicht erzwingen.

Heute frage ich nicht mehr nach dem warum...es gab immer einen Grund..evtl. wollten diese Leute nur nett sein, nicht mehr und nicht weniger und man hatte zuviel hineininterpretiert.

Heute konzentriere ich mich wirklich nur auf die Menschen, die auch Interesse an meiner Person zeigen und dies auch kommunizieren, die sich melden, lustige Nachrichten schicken und sich mit einem treffen wollen um gemeinsam die Freizeit zu verbringen. Illusionen mach ich mir heute nicht mehr in keinster Weise.
 
  • #20
Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass es gerade in Zeiten von Internet so richtiges aus-den-Augen-verlieren nicht gibt. Wenn man Kontakt will, hat man den auch, und sei es nur ein paarmal im Jahr. Wenn man eine gute „Grundlage“ hat und beide es wollen, kann man eine Freundschaft gut erhalten, auch mit Familie, Kindern usw.
Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass, wenn einer sich meldet und man wieder Kontakt hat und selbst wenn es ähnlich ist wie früher, es oft doch wieder abreißt. Vielen fällt es halt auch schwer, wenn die Person nicht in der selben Lebenssituation ist und präferieren dann eben Leute aus der Krabbelgruppe, aus dem Verein usw.
Aber wenn jemand sich nicht mal zurückmeldet, ist die Lage eindeutig, sie will nicht.
 
  • #21
Das tut mir sehr leid für dich, deine Zeilen machen mich sehr traurig. Plötzlich die Todesanzeige von einem alten Freund/Freundin zu lesen, wenn man nach ihm/Ihr sucht, klingt echt hart.
Die Freund/innen, die ich angeschrieben habe, sind definitiv noch am Leben.
Daher wäre ihnen eine freundliche Rückmeldung auf meinen Kontaktversuch her schon möglich. Ich finde es eher respektlos, dass keinerlei Antwort kommt. Wahrscheinlich habe ich mit dieser Gleichgültigkeit einfach nicht gerechnet.
Es waren früher sehr intensive und langjährige Freundschaften.
Ich habe hier schon mehrfach geschrieben, dass ich glaube, dieses "Ignorieren" von Nachrichten ist eine neue Zeit Erscheinung . im Dating, in Freundschaft oder sogar in Beziehungen (silent treatment).

Ich finde das total daneben und respektlos. Der andere zerbricht sich den Kopf was los ist. Mir ist das einmal mit einer Studienkollegin mit der ich lange befreundet war, passiert .Ich habe nachgehakt. Es stellte sich dann raus, dass sie den Kontakt nicht will, weil sie schon im Studium immer neidisch war, weil mir alles so leicht fiel (hat sie wörtlich als Begründung gesagt).
Da fiel mir dann das Loslassen nicht schwer.

Letztlich sehe ich es aber als totale Respektlosigkeit an, nicht zu antworten.
Man muss sich dann einfach klarmachen, dass der,die andere nicht die Eier und das Standing hat, zu sagen dass es wohl nimmer passt.
Das kann man ja freundlich und respektvoll tun und habe ich auch schonmal gemacht.
Ignorieren ist einfach entwürdigend fürs Gegenüber und respektlos, wenn man gut verbunden war.
Ausser natürlich bei Stalking, Gewalt o.a.
 
  • #22
Ich weiß gar nicht wie das gehen soll "Alte Freundschaften aufleben Lassen". Wer Freundschaften nicht pflegt hat doch gezeigt, dass das Interesse an der Person nicht besteht. Sich dann noch beschweren, dass sich die Personen nicht melden, finde ich schon mehr als dreist.
und uns einfach aufgrund von Arbeit, Familie ect., aus den Augen verloren haben.
Das sind alles Ausreden. Ich habe Freundschaften, die schon 40 Jahre bestehen. Diese Freundschaften bestehen aber auch nur deshalb weil ich sie immer gepflegt habe. Nicht immer mit der gleichen Intensivität, aber immer und stetig. w58
 
  • #23
Ich habe hier schon mehrfach geschrieben, dass ich glaube, dieses "Ignorieren" von Nachrichten ist eine neue Zeit Erscheinung . im Dating, in Freundschaft oder sogar in Beziehungen (silent treatment).

Ich finde das total daneben und respektlos.

Letztlich sehe ich es aber als totale Respektlosigkeit an, nicht zu antworten.
Man muss sich dann einfach klarmachen, dass der,die andere nicht die Eier und das Standing hat, zu sagen dass es wohl nimmer passt.
Das kann man ja freundlich und respektvoll tun und habe ich auch schonmal gemacht.
Ignorieren ist einfach entwürdigend fürs Gegenüber und respektlos, wenn man gut verbunden war.
Ausser natürlich bei Stalking, Gewalt o.a.
ja, das sehe ich ebenso. Ich finde, es wird beim Anfragenden ein ungutes Gefühl hinterlassen, eine Art Machtspiel kann es auch sein. Derjenige, der nicht antwortet hat also die Zügel in der Hand und der andere, der auf eine Rückmeldung wartet, macht sich Gedanken, weshalb die Person, mit der man ja nie im Streit auseinander ging, nicht zurückschreibt. Ist er/sie schwer krank oder in einer sehr schwierigen Lebenssituation und meldet sich deshalb nicht? Nur weil ich jemanden freundlich kontaktiere, heißt dies nicht, dass ich eine alte Freundschaft zu 100% wieder herstellen möchte und dies auch sofort vom Gegenüber erwarte. Ich denke, das wäre auch zu viel verlangt, wenn man sich jahrelang nicht gesehen hat. Es geht einfach um Kontakt an sich, -wie geht es der anderen Person, wie lebt sie/er. Es ist doch zunächst eine Art "Beschnuppern", was draus wird, haben beide dann in der Hand,- alles kann, aber nichts muss.
Ich weiß gar nicht wie das gehen soll "Alte Freundschaften aufleben Lassen". Wer Freundschaften nicht pflegt hat doch gezeigt, dass das Interesse an der Person nicht besteht. Sich dann noch beschweren, dass sich die Personen nicht melden, finde ich schon mehr als dreist.
Ich habe schon Verständnis dafür, dass man sich aus den Augen verlieren kann, weil die Lebenswege sich sehr unterscheiden. ich bin auch nicht böse auf die Menschen, die sich lange nicht gemeldet haben. Es ist aber einen Versuch wert, den Kontakt aufleben zu lassen, egal wie es ausgeht.
 
  • #24
Ich habe mal zwei Freundinnen aus der Schulzeit wiedergetroffen, die ich aus den Augen verloren hatte. Bei beiden wurde nichts längerfristiges draus, irgendwie waren unsere Lebenssituationen zu unterschiedlich, der "Flow" war weg, wir hatten uns nichts mehr zu sagen, waren uns fremd geworden.

Und ewig über Vergangenes zu reden ist auch nicht unbedingt meins.

Wir haben es dann auch beidseitig dabei belassen.
 
  • #25
Ich weiß gar nicht wie das gehen soll "Alte Freundschaften aufleben Lassen". Wer Freundschaften nicht pflegt hat doch gezeigt, dass das Interesse an der Person nicht besteht. Sich dann noch beschweren, dass sich die Personen nicht melden, finde ich schon mehr als dreist.
Ja aber die anderen haben doch die Freundschaften genauso wenig gepflegt. Das ist dann genauso dreist. Sie haben sich schließlich auch nie bein FS gemeldet. Deshalb finde ich es nicht in Ordnung wenn man nur die Schuld dem FS zuschiebt.
 
  • #26
Ich machte u.a. die Erfahrung, dass sich wahre Freunde nie komplett voneinander entfernen und dass man eigentlich jederzeit den Kontakt wieder aufnehmen kann
Diese Erfahrung mache ich nicht, eher im Gegenteil, dass Leuten, die nach Jahren oder Jahrzehnten angetanzt kommen nur langweilig ist, weil sie aktuell keine Kontakte haben, weil sie diese nicht pflegen können und dass dahinter keine wahre Freundschaft sondern große Beliebigkeit steckt.

Ich mache die Erfahrung, dass wahre Freunde sich nicht über Jahre aus den Augen verlieren, sondern unter widrigsten Bedingungen miteinander im Kontakt bleiben - nicht zwangsläufig oft und regelmäßige Treffen, aber zumindest für ein paar lange Telefonate im Jahr, sodass man immer weiß, was beim anderen läuft und nie die Verbindung verliert, nicht wegen Job, Familie etc.

Jedoch habe ich auch erlebt, dass sich Menschen auf einen Kontaktversuch meinerseits nicht zurückgemeldeten.... Ich habe mir dann Sorgen gemacht und mich immer wieder gefragt, warum die Person nicht antwortet, also überhaupt keine Reaktion zeigt...keine Antwort ist auch eine Antwort?
Warum machst Du Dir Sorgen um Menschen zu denen Du über Jahre bis Jahrzehnte keinen Kontakt hattest?
Ja, keine Antwort ist auch eine Antwort.
- Entweder meldet sich derjenige nicht, weil er nicht mehr lebt und dann brauchst Du Dir jetzt auch keine Sorgen mehr um ihn machen. Hast Du ja vorher auch nicht.
- Oder er will einfach keinen Kontakt mehr weil er sozial ausgelastet ist und niemanden in seinem Leben will, der alle paar Jahre angezockelt kommt, wenn ihm anderes weggebrochen ist. Das ist auch kein Grund, sich Sorgen zu machen.

Was sind Gründe, die euch daran hindern würden, sich zurückzumelden bei einem alten Freund aus Jugendzeiten, der wieder Kontakt zu euch aufgenommen hat?
Ich habe einige Male erlebt, dass Leute von vor mehr als 30, 40 Jahren mit einem Mal ankamen und über das Elternhaus, Geschwister mit einem Mal Kontakt suchten oder nach Presseberichten über meine Projekte über die Firma. In sozialen Medien bin ich nicht vertreten, da kann man mich nicht erwischen.
Warum habe ich nicht reagiert, noch nichtmal abgesagt, ausser dass ich darüber befremdet war, dass jemand wieder ankommt nach solchen Zeiten ohne Kontakt:
1. Entfremdung und Desinteresse.
Derjenige war nie wirklich mein "wahrer" Freund, sonst wäre der Kontakt nicht so sang - und klanglos eingeschlafen. Man war sich lediglich mehr oder weniger wichtiger Zeitvertreib. Es gibt einfach keinen Grund, so einen Kontakt wiederzubeleben - noch nichtmal abzusagen.
2. Genug, ausreichend intensive Kontakte im hier und jetzt und kein Interesse zu klären, was jemand von mir will, dem ich so lange egal war und der mir egal ist. Ich bin da zu wenig neugierig auf andere Menschen.
 
  • #27
Wichtig sind nicht die negativen Erfahrungen, sondern die sehr wenigen positiven.
Manche haben einfach ein völlig anderes Leben, genug zu tun, Freude, Sorgen, egal was...
Wer sich nicht meldet ist in dem Moment auch nicht wichtig.

Dann die, die man vielleicht sogar wieder trifft...
Sich verändert haben oder wie sich herausstellt, leider gar nicht und man erinnert sich warum es geendet hat.

Mich wollten zwei unbedingt wieder sehen.
Eine war direkt wieder weg...und noch mehr Drama als früher, eine andere hat auch nach ein paar Monaten wieder das selbe gemacht....neuer Mann und sofort alle ( nicht nur zu mir) Kontakte sonst abgebrochen.

Aber zwei schöne Beispiele!
Damals neu bei FB meldet sich jemand von früher, dicke befreundet waren wir gar nicht, sind zusammen Vespa gefahren etc.
Aus nett aber oberflächlich von früher, ist seit 5Jahren ein Freund geworden, der auch in der Not da ist.

Meine Mutter war früher die beste Freundin meiner Tante =Schwester meines Erzeugers.
Von 16-28...
Dann ist meine Mama mit mir in eine andere Stadt abgehauen, später fand sie niemanden hier wieder etc
Egal ich erkenn im Supermarkt die Stimme meiner Tante und jetzt sind sie wieder seit über 20Jahren beste Freundinnen.
 
  • #28
Was mich auch bei manchen "Singles" im Umfeld wunderte, immer hörte ich, ach hätte ich nur jemanden für ne Unternehmung, ich bin soooo alleine....
Und wenn ich mich melde und frage, hast Du Lust dies oder jenes mitzumachen, sagen sie och, grad jetzt hab ich keine Zeit...hm....
Also ich hab mich immer gefreut wenn jemand anrief und sagte, hast Du Lust auf Konzert oder Theater oder Stadtfest oder sonstwas.
Und wenn es wirklich nicht ging, meldete ich mich immer zurück.
Im Grunde hatte ich bestimmte Werte von anderen erwartet welche ich selbst hatte das war falsch. Nur wer zuviel erwartet wird enttäuscht.
 
  • #29
  • #30
Ich habe hier schon mehrfach geschrieben, dass ich glaube, dieses "Ignorieren" von Nachrichten ist eine neue Zeit Erscheinung . im Dating, in Freundschaft oder sogar in Beziehungen (silent treatment).
Ich denke, das Medium ist das Neue, aber dieses Nicht-Reagieren gab es früher genauso. Vielleicht musste es mehr werden an "Fällen", weil jemandem einen Brief zu schreiben oder seine Nummer rauszufinden, um ihn anzurufen, mühsamer ist, als ihn bei den sozialen Medien anzupiepen. Daher haben die Leute heute mehr Anfragen nach Kontakt.
Ich finde das total daneben und respektlos. Der andere zerbricht sich den Kopf was los ist.
Wenn man wirklich noch nahe in Kontakt stand und sich der andere auf einmal nicht mehr meldet, sehe ich das auch so. Aber wenn sich nach Ewigkeiten irgendwer aus der Vergangenheit meldet, finde ich das anders zu betrachten. Wie sollte er eine Reaktion einfordern können, ich meine, man lebte ohne diesen Kontakt seit langer Zeit und auf einmal fällt demjenigen ein, dass er wieder Kontakt haben will und der andere soll nun überlegen, was er damit macht.

Klar ist eine Absage höflicher als Schweigen, aber in diesem Fall irgendwelche bösen Verhaltensweisen wie silent treatment zu sehen, fände ich falsch. Es sei denn, der Schweiger hat noch eine Rechnung offen, weil er sich auch mal sehr um Kontakt bemüht hatte und "abgetropft" wurde damals. Ansonsten halte ich es einfach für Sich-keine-Mühe-machen-Wollen, sich hier noch ne freundliche Absage auszudenken, oder man will es nicht, weil das eine Tür zuschlägt, über die man noch gar nicht richtig nachgedacht hatte. Vielleicht steht der Schweiger dem ganzen recht neutral gegenüber und denkt, er will sich noch melden, aber tut es dann nicht, weil er es auch aus dem Blick verliert.
Letztlich sehe ich es aber als totale Respektlosigkeit an, nicht zu antworten.
Man muss sich dann einfach klarmachen, dass der,die andere nicht die Eier und das Standing hat, zu sagen dass es wohl nimmer passt.
Nee, vielleicht ist er sich nicht schlüssig und hat keine Zeit drüber nachzudenken, ob er den Kontakt noch will. Es hat keine große Bedeutung für ihn und er hat so viel anderes in seinem Leben, dass er nicht mehr dran denkt.

Ich finde, nach so super viel Interesse an der Person sieht das auch gar nicht aus (auch nicht, wenn es das wäre), wenn jemand sich nach Ewigkeiten wieder meldet und meint, man könne doch mal wieder in Kontakt treten. Es sieht für den anderen bestenfalls aus wie zufällig beim Einkaufen getroffen. Da denkt man doch auch nicht noch Stunden drüber nach oder fragt sich, ob das wieder eine enge Freundschaft werden kann.