H

Hello86

Gast
  • #1

Affäre wieder begonnen und verstehen?

Hallo,

Ich bin wieder in eine alte Affäre drin die vor 15 Jahren begann und vor 12 Jahren endete, sprich 3 Jahre ging diese damals, wo ich damals schon Single war und er vergeben. Heute ist er mit jemand anderem verheiratet und wir hatten uns wieder gesehen. Nunja und seit Mai läuft wieder eine Affäre. Was ich nicht so ganz verstehe, es ist ja von beiden nur Sexuell, aber mittlerweile schreibt er mich täglich an und fragt wie es mir geht und wie mein Tag war, immer mit so schmeichelnden Smileys. Wir haben aich viel Sexchat und treffen uns 1x die Woche, aber das er ständig wissen will was ich mache finde ich schon bedenklich. Dann erzählt er das er jetzt da und da hin fährt das er mit seinem Kind unterwegs ist und zeitgleich wissen will was ich mache. Über seine Frau und die Ehe redet er nicht, nur das er Geldsorgen hat wie zur Zeit jeder andere auch durch die enormen Kosten. Wenn er schreibt hört sich seine Schreibweise oft so an dls wäre er allein Erziehender Vater. Wenn wir uns mal zum Sex getroffen hatten, sagt er das ich mich melden soll wenn ich zu Hause angekommen bin, obwohl ich gerade 5 Minuten mit dem Auto von ihm entfernt wohne. Finde das einbisl seltsam und wollte mal wissen wie das bei euren Affären Männern/Frauen so ist?
 
  • #2
Ich finde es unmöglich von dir, dass du dich in eine Ehe einmischt, dass er nicht von seiner Frau spricht, ist ja wohl logisch, er will dir das Gefühl als freier Mann geben, was er nicht ist, was für eine Show! Macht dir da nichts aus, dass er mit seiner Frau daselbe macht, wie mit dir? Macht es dir nichts aus seine Zweitfrau und Schattenfrau zu sein? Hast du keinen Selbstwert, hast du kein Selbstbewusstsein und kein Selbstvertrauen? Ansonsten läuft dein alt bekannter Zirkus weiter, auf gewisse Zeit! Toll!
 
  • #3
Ich habe keine Affäre und will auch keine ;-) Ich hatte aber mal eine Freundschaft Plus oder wie auch immer man das benennen will. Ich habe penibel darauf geachtet, dass es nicht zu persönlich wurde. Kaum schreiben zwischen den Treffen, kein Austausch von zu viel persönlichem.
Davon abgesehen, lasse ich mich von niemandem kontrollieren. Da setze ich sofort ein großes P vor. Dein Affäre Mann hat keinen Anspruch. Das solltest du ihm klar machen. Grenze dich ab, wenn dir das schräg vor kommt oder du das so nicht willst.
Von Menschen die ich gerne habe, verabschiede ich mich auch mit den Worten: "melde dich kurz, wenn du gut angekommen bist". Bei mir ist das keine Frage der Kontrolle sondern fürsorglich gemeint. Wenn die Menschen das nicht tun, dann hinterfrage ich es nicht. Bei meinen engsten, läuft es automatisch.
 
  • #4
Ich finde es unmöglich von dir, dass du dich in eine Ehe einmischt, dass er nicht von seiner Frau spricht, ist ja wohl logisch, er will dir das Gefühl als freier Mann geben, was er nicht ist, was für eine Show! Macht dir da nichts aus, dass er mit seiner Frau daselbe macht, wie mit dir? Macht es dir nichts aus seine Zweitfrau und Schattenfrau zu sein? Hast du keinen Selbstwert, hast du kein Selbstbewusstsein und kein Selbstvertrauen? Ansonsten läuft dein alt bekannter Zirkus weiter, auf gewisse Zeit! Toll!
Fahr mal nen Gang runter! Die bösen Frauen wieder, die arme, schutzlose Männer verführen, was? So ein Hexenwerk aber auch…

Die FS ist solo und damit frei, sie ist der Ehefrau nichts schuldig. Der Film läuft zwischen Ehemann und Ehefrau, denen mangelt es vielleicht an Passung, Kommunikationsfähigkeit oder ähnlichem, wir wissen nicht, was die vereinbart haben.
 
  • #5
Ich habe keine Affäre und will auch keine ;-) Ich hatte aber mal eine Freundschaft Plus oder wie auch immer man das benennen will. Ich habe penibel darauf geachtet, dass es nicht zu persönlich wurde. Kaum schreiben zwischen den Treffen, kein Austausch von zu viel persönlichem.
Davon abgesehen, lasse ich mich von niemandem kontrollieren. Da setze ich sofort ein großes P vor. Dein Affäre Mann hat keinen Anspruch. Das solltest du ihm klar machen. Grenze dich ab, wenn dir das schräg vor kommt oder du das so nicht willst.
Von Menschen die ich gerne habe, verabschiede ich mich auch mit den Worten: "melde dich kurz, wenn du gut angekommen bist". Bei mir ist das keine Frage der Kontrolle sondern fürsorglich gemeint. Wenn die Menschen das nicht tun, dann hinterfrage ich es nicht. Bei meinen engsten, läuft es automatisch.
Eine F+ ist eine Affäre!!! 😄 Sie hat nur nen besseren Namen. 🤦‍♀️ Da is nix mit Freundschaft, nix Vertrautes, nix Tiefes. Sagst du ja selbst. Was Leute heutzutage als Freundschaft bezeichnen ist echt gruselig!
 

Laleila

Cilia
  • #6
Wahrscheinlich denkt er, er muss die Kommunikation aufrecht erhalten, damit Du nicht abspringst.
Gleichzeitig will er aber auch keine Emotionen aufbauen.
Also erzählt er Belangloses.. " ich mach Dies und Jenes, was machst Du gerade?"
Dass er seine Frau aus den Gesprächen aussen vor lässt, ist völlig normal.
 
  • #7
Wenn er schreibt hört sich seine Schreibweise oft so an dls wäre er allein Erziehender Vater
Du bist eine Flucht.
Eine Flucht vor dem Druck der Verantwortung. Eine Ablenkung vom Ernst des Lebens und Bestätigung vom Außen. Ein Rettungsanker, falls alles zusammenbricht (denn er hat durch euer Revival die Gewissheit, dass wenigstens du bereit stehst, im Fall des Falles), trotz aller finanziellen Nöte z.B.
Das geht oft mit großem Selbstbetrug einher.
Es wird also eine "heile/andere Welt" simuliert.
Es ist die Simulation von Leichtigkeit.
Sich tatsächlich auf seine Gefühle und auf die Situation zu reflektieren, ist zu anstrengend und es überfordert ihn vermutlich.
Der Gedanke, man bleibt auf jeden Fall bei der Familie und wird seiner Verantwortung gerecht, nebenbei gönnt man sich das heimliche Vergnügen, bleibt dann der vorübergehend leichter erscheinende Weg, anstatt sich wirklich mit den Problemen nachhaltig auseinanderzusetzen.

Ok und nun zu dir...
Weshalb lässt du dich auf solche halben Sachen ein?
Was vermisst du so sehr, dass du dir bezüglich dieses Mannes erneut Hoffnungen machst?
Deine Frage zielt ein bisschen auf die Hoffnung ab, dass er mehr für dich empfinden könnte.
Es schwingt sogar ein bisschen die Vorstellung mit, dass euer Revival Schicksalsfügung wäre, weil euch irgendwas ganz Besonders verbinden würde. Auch hier ist das Selbstbetrug.
Denn eigentlich weißt du, dass er für dich nicht die Welt in Bewegung setzt, wie für diese anderen Frauen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #8
Das ist keine außergewöhnliche Situation. Ich habe viele Liebschaften oder F+ gesehen, wo der verheiratete Mann sich auch um die Freundin +/Geliebte gekümmert hat. Es bleibt halt nicht immer nur beim puren Sex, auch nicht beim Mann. Daß manche Männer mühelos zwei Beziehungen nebeneinander laufen lassen können, ist dir doch bekannt. Eine Sauerei ist es allemal, egal ob er sich sorgt oder nicht. Muß es denn unbedingt er sein?
 
  • #9
Nettigkeiten wie man sie zwischen Menschen austauscht um ein angenehmes zwischenmenschliches Verhältnis völlig unabhängig von Sex zu haben aber auch um eure Beziehung stabil zu halten.
das er ständig wissen will was ich mache finde ich schon bedenklich. Dann erzählt er das er jetzt da und da hin fährt das er mit seinem Kind unterwegs ist und zeitgleich wissen will was ich mache.
Smalltalk. Den habe ich auch mit Kollegen, Verkäufern o.ä
wollte mal wissen wie das bei euren Affären Männern/Frauen so ist?
Ich habe und hatte noch nie Affären. Wenn ich mich langweile, lese ich, spiele was oder betätige mich künstlerisch bzw. treibe Sport.

Sexuelle Beziehungen habe ich nur in einer Partnerschaft oder im Versuch so eine aufzubauen.
 
  • #10
Eine F+ ist eine Affäre!!! 😄 Sie hat nur nen besseren Namen. 🤦‍♀️ Da is nix mit Freundschaft, nix Vertrautes, nix Tiefes. Sagst du ja selbst. Was Leute heutzutage als Freundschaft bezeichnen ist echt gruselig!
Facepalm nicht notwendig! Ich hatte nämlich einfach keine Muße das weiter auszuführen.
Mir ist außer Freundschaft Plus gerade nichts schlaueres eingefallen.... Und ich habe das damals einfach gar nicht benannt, weil ich den Begriff Freundschaft in dem Kontext auch nicht passend finde. Für mich gibt es trotzdem einen qualitativen Unterschied zwischen Affäre mit und ohne Betrug. Das habe ich versucht heraus zu stellen.
 
  • #11
Jeder Mensch hat ein Gewissen, dem er unbedingt folgen sollte, für das er eintreten sollte, das für ihn richtig ist! Es geht dabei um Werte, Moral und Charakter! Wer sich in eine Ehe einmischt, unterstützt eindeutig das Fremdgehen! So manche Frau fällt dabei in den Rücken, des eigenen Geschlechts, vielleicht versteht diese erst dann, wenn sie es selbst betrifft!
 
  • #12
Ich finde es unmöglich von dir, dass du dich in eine Ehe einmischt,
Ich will das nicht gutheißen, aber eigentlich könnte sie sich nicht einmischen, wenn der Mann seine Grenzen kennen und einhalten würde, sprich seiner Frau treu bleiben würde. Er sollte sich mal fragen was er für einen Charakter hat und ob seine Frau das verdient hat. Mensch, Mann kann sich doch kontrollieren, selbst wenn Frau sich ihm nackt auf den Bauch bindet. Richte deine Wut mal gegen den Kerl der hier sein bestes Stück nicht unter Kontrolle hat.

In meinen Augen führt diese Wurst aber seine Frau sowie seine Affaire an der Nase rum bzw. glaubt er müsse ihr besonders Interesse vorsäuseln.

Liebe Fragestellerin,
sag deinem tollen Mann doch einfach konkret, weshalb du dich auf die Affaire eingelassen hast, nämlich um Sex zu haben und dass du an nichts weiterem interessiert bist und gerne Sex mit ihm hast auch ohne seine Fürsorge und zig Nachrichten. Ich denke er wird froh sein, dass er nicht mehr so viel Aufwand betreiben muß, um einmal in der Woche Sex mit dir zu haben.

Deutlich kommunizieren was man erwartet und möchte und schon braucht man sich selbst seinen Kopf nicht zerbrechen oder ein Forum fragen.
 
H

Hello86

Gast
  • #13
Du bist eine Flucht.
Eine Flucht vor dem Druck der Verantwortung. Eine Ablenkung vom Ernst des Lebens und Bestätigung vom Außen. Ein Rettungsanker, falls alles zusammenbricht (denn er hat durch euer Revival die Gewissheit, dass wenigstens du bereit stehst, im Fall des Falles), trotz aller finanziellen Nöte z.B.
Das geht oft mit großem Selbstbetrug einher.
Es wird also eine "heile/andere Welt" simuliert.
Es ist die Simulation von Leichtigkeit.
Sich tatsächlich auf seine Gefühle und auf die Situation zu reflektieren, ist zu anstrengend und es überfordert ihn vermutlich.
Der Gedanke, man bleibt auf jeden Fall bei der Familie und wird seiner Verantwortung gerecht, nebenbei gönnt man sich das heimliche Vergnügen, bleibt dann der vorübergehend leichter erscheinende Weg, anstatt sich wirklich mit den Problemen nachhaltig auseinanderzusetzen.
Danke das kann man nachvollziehen
Ok und nun zu dir...
Weshalb lässt du dich auf solche halben Sachen ein?
Die Affäre ist für mich nur ein Abenteuer, mehr nicht! Ich hatte in den letzten Jahren mich nur die Pflege meines Vaters gekümmert der im letzten Jahr verstorben ist. Auf eine feste Beziehung bin ich nicht aus und wenn die Affäre nur kurz weilt ist es auch ok. Er ust/war mir vertraut deswegen die Affäre, auf eine Beziehung habe ich zur Zeit auch kein Bedürfnis mit einem anderen. Ich wollte mich einfach nur selber wieder spüren, weil nach dem Tod meines Vaters bei mir ein Burnout Diagnostieziert wurde aufgrund des körperlichen Zusammenbruchs. Habe die letzten 10 Jahre keine Beziehung führen können, weil ich nur für die Pflege und nebenbei in meinem Beruf tätig war.
Was vermisst du so sehr, dass du dir bezüglich dieses Mannes erneut Hoffnungen machst?
Wie schon erwähnt mache ich mir jene Hoffnungen bezüglich dieses Mannes, ich möchte einfach nur verstehen warum er so ist ohne ihn gleich ansprechen zu müssen. Wenn es zuviel wird werd ich das aber machen.
Deine Frage zielt ein bisschen auf die Hoffnung ab, dass er mehr für dich empfinden könnte.
Nein so ust sie nicht gemeint gewesen, sondern ich will einfach nur kapieren warum er so sein könnte.
Es schwingt sogar ein bisschen die Vorstellung mit, dass euer Revival Schicksalsfügung wäre, weil euch irgendwas ganz Besonders verbinden würde.
Mit Sicherheit nicht, er wäre für mich kein Partner schon allein aufgrund des Fremd gehen nicht. Wir finden uns Sexuelle anziehend und leben ein paar Fantasien aus, weil wir da ähnlich sind, aber als Paar das würde nicht funktionieren, das war damals schon schnell feststellbar.
 
  • #15
Die FS ist solo und damit frei, sie ist der Ehefrau nichts schuldig.
Sorry, aber das sehe ich anders!

Nur weil es solche (vielen!) Frauen gibt, die das außereheliche Fremdgeh-Spiel mitmachen, können es sich die Ehemänner überhaupt erlauben Affären zu haben!

‚Was du nicht willst was man dir tu, das füg auch keinem anderen zu‘.

Die FS ist genauso mies wie der Ehemann!
 
  • #17
sag deinem tollen Mann doch einfach konkret, weshalb du dich auf die Affaire eingelassen hast, nämlich um Sex zu haben und dass du an nichts weiterem interessiert bist und gerne Sex mit ihm hast auch ohne seine Fürsorge und zig Nachrichten. Ich denke er wird froh sein, dass er nicht mehr so viel Aufwand betreiben muß, um einmal in der Woche Sex mit dir zu haben.
Niemals können so einuge Frauen Männer verstehen, das macht ihm doch absolut nichts aus, sie macht es ihm sehr leicht und bequem, er will doch ausschließlich nur Parallel-Sex mit ihr, sonst gar nichts! Seine Kontaktaktivitäten macht er nur deshalb, um sie dafür warm zu halten, solange wie möglich! Die einzige wichtige Frage lautet: warum sich FS so wenig wert ist, es sind mangelnde "S Werte plus," (Selbstliebe, Selbstwert, Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen etc.pp.)
Nur weil es solche (vielen!) Frauen gibt, die das außereheliche Fremdgeh-Spiel mitmachen, können es sich die Ehemänner überhaupt erlauben Affären zu haben!
‚Was du nicht willst was man dir tu, das füg auch keinem anderen zu‘.
Die FS ist genauso mies wie der Ehemann!
Das sebe ich genauso! Narzissten können sich nicht eingestehen, dass sie selbst für ihre Situation verantwortlich sind.
er wäre für mich kein Partner schon allein aufgrund des Fremd gehen nicht.
Ein absoluter Widerspruch in sich! (ein Oxymoron!) Da du es bewusst mit einem Fremdgänger zu tun hast, den du dazu bespaẞt, wirst du danach auch Männer als Fremdgänger anziehen! Der Bumerang kommt zurück!
 
H

Hello86

Gast
  • #19
Ich finde es unmöglich von dir, dass du dich in eine Ehe einmischt, dass er nicht von seiner Frau spricht, ist ja wohl logisch, er will dir das Gefühl als freier Mann geben, was er nicht ist, was für eine Show! Macht dir da nichts aus, dass er mit seiner Frau daselbe macht, wie mit dir? Macht es dir nichts aus seine Zweitfrau und Schattenfrau zu sein? Hast du keinen Selbstwert, hast du kein Selbstbewusstsein und kein Selbstvertrauen? Ansonsten läuft dein alt bekannter Zirkus weiter, auf gewisse Zeit! Toll!
Nein, weil es für mich nur um den Sex geht. Sein Verhalten wirft mir Fragen auf.
 
  • #20
@Hello86
Also ich hatte bis dato eine kurze Affäre mit einem verheirateten Mann. Und zwei weitere mit alleinstehenden Männern. Also so ca. ein halbes Jahr jeweils und dass man Nettigkeiten geschrieben bekommt ist vollkommen normal.
Ich habe aber den Eindruck, dass du glaubst (oder hoffst) es würde mehr bedeuten. Sehe ich das richtig? Ich bezweifle es. Ich denke du bist einfach nur eine gefällige Affären-Frau, weshalb er mit dir erneut ins Bett gestiegen ist. Er will dich bei der Stange halten. Wenn du dachtest aus euch würde ein Paar, dann verabschiede dich besser schnell von dem Gedanken.
 
  • #21
Nur weil es solche (vielen!) Frauen gibt, die das außereheliche Fremdgeh-Spiel mitmachen, können es sich die Ehemänner überhaupt erlauben Affären zu haben!
Mir erschließt sich zum einen das Problem für die ungebundene Dritte dennoch nicht. Sie ist erwachsen, mündig und frei, und auch der Ehebrecher ist erwachsen und mündig.

Zweitens wirft man doch auch nicht Opfern von Diebstahl eine Mitschuld vor, weil sie Wertsachen dabei hatten („Nur weil es solche Leute gibt, die Wertsachen in der Tasche haben, können sich Diebe überhaupt erst diese nehmen!“).

Das sebe ich genauso! Narzissten können sich nicht eingestehen, dass sie selbst für ihre Situation verantwortlich sind.
Ein paarmal das Küchenpsychologie-Bullshit-Rad gedreht und alles aufgeschrieben, was dabei rausgekommen ist, ohne Sinn und Verstand?
 
  • #23
Und warum Gedanken darüber machen ? Was für Fragen stellen sich da genau ?

Selbst wenn ich der einsamste Mensch auf der Welt wäre, in eine aktive Beziehung so reinzugrätschen, nicht mein Stil. Das ist mir einmal mit Anfang 20 passiert, da wurde mir aber vorgegaukelt man sei getrennt.

Und dennoch beschämt mich das bis heute. Es gibt genug freie Männer auf der Welt..........

Es gibt etliche, die frei sind und auch nur etwas unverbindliches wollen.

Ich mag es wirklich nicht, wie Frauen Frauen den Mann abrennen.......
 
  • #24
Ich mag es wirklich nicht, wie Frauen Frauen den Mann abrennen.......
Diese einseitigen Sichtweisen immer.
Als würden Männer nicht mit verheirateten Frauen fremdgehen.

Der Mann grätscht da schon aktiv raus aus der wahrscheinlich nicht mehr so aktiven Beziehung.
Was die Ehefrau derweil treibt, bleibt unbekannt.

Es ist immer etwas sinnlos aus der Ferne eine zerbrechende Beziehung beurteilen zu wollen. Die FS ist nur ein Symptom.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #25
Längere Affären oder F+ werden immer Smalltalk beinhalten, manchmal mehr als das, es wird nur seltenst eine Partnerschaft daraus. Das muss man nicht interpretieren, und erst recht nicht hinein interpretieren.
Es wird niemand sich beim anderen melden, und mitteilen, um 15h00 Treffen zum Sex und das dann so durchziehen.
Zum guten Sex gehört für die meisten eine Atmosphäre, und selbst beim ONs wird es nicht die reine Nummer sein, sondern ein bisschen Verpackung dazu. Moralisch kann man es sehen wie man will, erstmal hat der Seitenspringer die Verantwortung für den Seitensprung, denn er entscheidet zu betrügen.
 
  • #26
Ein paarmal das Küchenpsychologie-Bullshit-Rad gedreht und alles aufgeschrieben, was dabei rausgekommen ist, ohne Sinn und Verstand?
Wenn du meinst, dir es gut tut und dich es weiterbringt, nur zu? Was wir denken, glauben wir und was wir glauben, leben wir. Ich bin mit mir im Reinen, fühle mich gut, frei und unabhängig. Irgendwie fühlst du dich angesprochen durch meine reflektierten Erkenntnisse, da wird wohl mehr zu entdecken sein? Was wir denken ziehen wir in unser Leben. Es braucht eonige Zeit, bis das in seinem ganzen Ausmaß begriffen wird, wenn überhaupt. Konzentrieren wir uns auf das, was wahr, anständig und gerecht ist. Denken wir besser über das nach, was lebenswert und liebenswert für ein zufriedenes und glüvkliches Leben führt! Oft sind es ausschließlich die Gefühle, die entscheiden, wo es lang geht!
 
  • #27
Ja das ist verständlich.
Damit erklärt sich auch der unverbindliche Sex zum Stressabbau.
Gerade Menschen mit Burnout lassen sich gerne auf heiße Abendteuer ein, bei denen man sonst nichts "geben" muss, weil man es in der Situation gar nicht anders kann. Alles darüber hinaus ist zu anstrengend.
Interessante Feststellung. Darauf bin ich bisher nicht gekommen.

Das erklärt mir bestimmte Muster bzw. Kombinationen von Eigenschaften, Verfassung, Lebens- und Beziehungsstil. Warum z.B. bestimmte Workaholics auch eine Neigung zu Affären haben.

Sex bietet dabei etwas mehr als reines Auspowern per Sport, eben doch ein Quäntchen Zweisamkeit und Nähe.
 
  • #28
Frag ihn doch einfach selbst, warum er das tut, wenn es dich wirklich interessiert. 🤷🏻‍♀️

Vielleicht fühlt er sich einsam in seiner Ehe, vielleicht meint er, dass du das erwarten würdest, vielleicht möchte er dir ein gutes Gefühl geben usw.

Sein Handeln kann viele Gründe haben und schlussendlich kann man nur spekulieren, auf Basis eigener Erfahrungen und von sich selbst ausgehend.

Bedenke: je mehr du dich gedanklich mit solchen scheinbaren Widersprüchen beschäftigst, je mehr bindest du dich an ihn. Möchtest du das?
 
  • #29
Sex bietet dabei etwas mehr als reines Auspowern per Sport, eben doch ein Quäntchen Zweisamkeit und Nähe.
Ein Quäntchen Zweisamkeit, aber bloß keine anstrengende Gefühle, die einen durcheinanderbringen könnten, oder die "man" nicht aushält.
Man sagt ja auch "sich das Hirn rausvö...".
Der Spruch hat durchaus seine Berechtigung.
Wenn das Leben allgemein zu anstrengend/schrecklich ist, ist das dann der "Kick" zur Ablenkung und zum Leerlauf im Hirn.
Andere fangen mit Extremsport an für den Dopamin-Kick usw.
Es gibt ja auch jene Depressiven, die ständig Sport machen, bis sie umfallen.
Also denk dran, wenn einer so super aktiv und sportlich rüberkommt, bedeutet das noch lange nicht, dass es der Person auch wirklich gut geht.

Ja das menschliche Hirn ist lustig.
 
Top