G

Gast

Gast
  • #1

Ältere Freundin: Beziehung wegen Altersunterschied problematisch?

Auf einer Feier habe ich eine Frau kennengelernt. Wir haben uns unterhalten. Haben uns in ruhigerer Atmosphäre getroffen. Haben uns noch einmal getroffen. Noch einmal. Eigentlich ist alles gut, alles harmonisch, ich würde sagen: Alles passt.

Allerdings habe ich Bedenken wegen dem Alter. Sie ist 34, noch kinderlos. Ich bin dagegen ein junger Bursche, frische 30 Jahre alt, also jünger...Meint ihr, kann so etwas passen? Oder ist der Altersunterschied dann irgendwie doch zu krass?
 
  • #2
Du hast Geschrieben sie sei 34 Jahre und Du 30 jahre !? was ist daran so Suspekt? ich glaube in der Heutigenzeit ist das schon eher "Normal" gehe nach Deinem Gefühl und nicht nach irgend welchen Feebacks von EP usw. Wünsche viel Erfolg W31
 
  • #3
Na ja, vier Jahre sind nicht gerade "krass", aber in der inversen Situation schon etwas seltsam. Vier Jahre Altersdifferenz sind aber ansonsten kein Problem und wenn sie Dir gefällt, warum nicht? Überprüfe vorallem, ob Ihr bezüglich Reife und Lebensabschnitt zusammenpasst.

Bedenke, dass eine 34-jährige Frau wahrscheinlich schon in sehr wenigen Jahren Kinder wird kriegen wollen und Du dafür noch ziemlich jung bist. Gehe in Dich, ob das z.B. in zwei Jahren wirklich für Dich in Frage käme oder doch eher noch nicht.

Ansonsten gilt das gleiche wie immer: Unternehmt viel zusammen, wartet ab, ob Ihr Euch ineinander verliebt und schaue nicht nur darauf, ob es passt. Warte ab, bis echte Gefühle entstehen und zwar auf beiden Seiten.
 
  • #4
Sag mal gehts noch!
Sie ist 34, noch kinderlos...und du "frische" 30! und junger Bursche zudem! Interessant, dass die Frau außer dem Adjektiv Kinderlos kein weiteres zugeschrieben bekommen hat.

Ich kann jetzt den riesigen Alterssprung nicht wirklich erkennen. Wenn du "frische" 20 wärest und sie 25, wäre es etwas anderes. Aber in Eurem Alter sind die Entwicklungssprünge nun wirklich nicht mehr so groß.

Ich hoffe das Mädel erkennt wie Unreif du noch bist und sucht sich einen, der von ihr als Person begeistert ist.
 
G

Gast

Gast
  • #5
[mod] Lieber "junger Bursche" - du tust ja gerade so, als hättest du dich mit der Generation deiner Mutter eingelassen. Meine Tante hat schon seit über 40 Jahren einen Mann, der 2 Jahre jünger ist. Ok, 2 Jahre sind jetzt nicht ganz so krass wie vier, aber die Ehe hält schon ganz schön lang und hat zwei Kinder hervorgebracht! Es kann also gut gehen!

Viel Glück!

w, 40
 
G

Gast

Gast
  • #6
Lieber FS;

ich verstehe deine Bedenken. Ein Mann muss tun, was ein Mann tun muss! Es ist nicht leicht, aber tue es. Eine Frau muss jünger sein, damit sie noch gebärfreudig ist, wenn der Mann hinsichtlich seiner Triebphase endlich zur Besinnung kommt und als logische Schlussfolge nunendlich einen Kinderwunsch entwickelt. Da sollte die Frau noch gewehrfreudig sein, um einem Stammhalter das Leben zu schenken. Viel Erfolg bei der weiteren Suche!
 
G

Gast

Gast
  • #7
@ Mörchen:

[mod]

Seine Frage ist doch berechtigt. Wenn die Frau in diesem Alter ist, steht Familienplanung tatsächlich gerade an, und er hat eben Bedenken, dass es für ihn zu schnell gehen könnte, oder evtl. dann unter Druck steht. Das muss man sich eben erstmal durch den Kopf gehen lassen. Es bringt doch nichts, bei aller Liebe, seinen Kopf in Beziehungsfragen gänzlich auszuschalten, nur um dann am Ende nicht mit den Konsequenzen leben zu können. Ich persönlich könnte mich mit dem Gedanken anfreunden wenn es passt, aber trotzdem will es überlegt sein.

Außerdem: Ist man denn erst dann eine reife Person, wenn man fest an Familienplanung denkt?
 
G

Gast

Gast
  • #8
Man kann sich auch Probleme schaffen, wenn keine da sind. So ab 10 Jahren würde ich mir Gedanken machen, ob der Altersunterschied zu groß wird, aber doch nicht bei 4.
Und mit 30 würde ich dich nicht mehr als jung bezeichnen, da machen sich auch viele Männer schon Gedanken über Kinder. Ich würde mir eher überlegen, ob du schon, die für dein Alter angemessene Reife hast.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Hier der Fragesteller:

Wir sind seit neun Monaten mehr oder minder zusammen, also eigentlich relativ kurz.

Neulich kam indirekt zur Sprache, dass sie einen Kinderwunsch habe und die Zeit mit bald 35 enger wird. Darüber habe ich mir bisher überhaupt noch keine Gedanken gemacht und das lässt einen manchmal kalte Füße bekommen.

Andererseits habe ich viele Bekannte in meinem Alter und auch jünger, die bereits Kinder haben. Ist denn 30 (wie Frederika meinte) heutzutage noch zu jung oder wie sehr ihr das?
 
  • #10
@3: Statt dem FS so "blöd" zu kommen wäre ggf. zu überlegen, ob Du den Schuss Ironie in seiner Bemerkung mit dem "jungen Burschen" überlesen hast...! Warum werden die Frauen nur immer gleich so säuerlich bei der ewigen Altersunterschiedsfrage??

Aber item! Lieber FS, für mich wäre das nichts, aber das ist irrelevant - relevant ist, was ihr beide wollt, ob es für euch stimmt, ob es passt! Frederikas Bedenken scheinen mir jedoch zentral: Die Frau wird - so ein Kinderwunsch vorhanden ist - relativ bald mal Kinder wollen. Mehrere Jahre trauter Zweisamkeit sind da nicht mehr drin. Wenn Dich das nicht stresst, dann "ran an die Lisa"! ;-)
 
  • #11
Mein Partner und ich haben etwas über 20 Jahre Altersunterschied und es funktioniert. 4 Jahre sind für mich nicht viel. Aber da in deinem Fall die Frau in einem Alter ist wo das Thema Kinder groß geschrieben wird, solltest du dir Gedanken machen ob du da in absehbarer Zeit bereit für bist.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Lieber "junger Bursche" - du tust ja gerade so, als hättest du dich mit der Generation deiner Mutter eingelassen. Meine Tante hat schon seit über 40 Jahren einen Mann, der 2 Jahre jünger ist. Ok, 2 Jahre sind jetzt nicht ganz so krass wie vier, aber die Ehe hält schon ganz schön lang und hat zwei Kinder hervorgebracht! Es kann also gut gehen!
Man kann doch gar nicht so diskutieren, also ob es egal wäre, wer (F/M) nun jünger ist. Gerade in den 30igern steht das Thema Kinder ganz oben auf der Liste. Der TE hat theoretisch auch die Möglichkeit, eine 23 bis 30jährige Frau für sich zu gewinnen. Damit hat er die Möglichkeit den Kinderwunsch gegenüber der 34jährigen um 4 bis 11 Jahre herauszuzögern. Der TE erzählt ja selber, daß ihm etwas anders wird beim Gedanken jetzt! Kinder in die Welt zu setzten. Ich würde genau überlegen, ob mir Kinder als M mit 30 nicht zu früh wären und dann ggf. eine jüngere Partnerin suchen, die noch Zeit läßt.

m
 
G

Gast

Gast
  • #13
Wenn Mann die Richtige erwischt hat, spielt es keine Rolle und der Mann wäre sogar froh drüber, wenn die Frau Kinder will! Wenn der Mann seine Partnerin wirklich liebt, wird er nicht erbost oder verängstigt darüber sein, wenn die Frau sehr bald Kinder haben möchte!
 
  • #14
Neulich kam indirekt zur Sprache, dass sie einen Kinderwunsch habe und die Zeit mit bald 35 enger wird.
Na, da habe ich doch mit meinem ersten Postings gleich ins Schwarze getroffen: Es geht um Kinderwunsch.

Genau das ist das typische Problem, wenn die Frauen älter als die Männer sind. Die Reife und der Kinderwunsch verlaufen genau umgekehrt, also der Mann reift später und bekommt später einen Kinderwunsch. Wenn die Frau ein paar jünger ist, dann gleicht sich das aus, wenn die Frau aber älter ist, dann verstärkt sich der Effekt negativ. Genau in diese Falle tappt Ihr jetzt gerade.

Darüber habe ich mir bisher überhaupt noch keine Gedanken gemacht und das lässt einen manchmal kalte Füße bekommen.
Verständlich, wenn man erst 9 Monate zusammen ist. Rede mit Deiner Freundin und sage ihr ganz klar: Erst mal zusammenziehen und ein Jahr erfolgreich und glücklich zusammen wohnen und dann über alles weitere beginnen nachzudenken.

Andererseits habe ich viele Bekannte in meinem Alter und auch jünger, die bereits Kinder haben. Ist denn 30 (wie Frederika meinte) heutzutage noch zu jung oder wie sehr ihr das?
Viel zu früh ist es auf jeden Fall, bereits nach 9 Monaten Beziehung über Kinder nachzudenken. Ganz egal wie alt die Eltern wären. Zieht erst mal zusammen, führt gemeinsam einen Haushalt und schaut, ob sich das alles gut anfühlt und nach 1-2 Jahren Zusammenwohnen kann man dann über weiteres nachdenken.

Ob ein Mann mit 30 heutzutage zu jung für Kinder ist, ist eine schwierige Frage, die vorallem von der individuellen Lebenssituation abhängt, also ob und wielange er schon volltags berufstätig ist, ob noch Umzüge, Arbeitsplatzwechsl anstehen, wie gesichert seine Position ist. Für einen Handwerker mit fester Anstellung kann 30 schon alt sein, für einen Akademiker, der gerade frisch in seinem Beruf startet, ist es definitiv zu jung.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Sorry, aber mir sind hier viele der Antworten viel zu kopfgesteuert. Ich war z. B. 10 Jahre single, in der Zeit hat sich nichts, aber auch überhaupt nichts an qualitativ vernünftigen Beziehungen ergeben. Jetzt lernt der FS eine Frau kennen, die ihn interessiert. FS, was sagt denn also dein Bauchgefühl? Hast du Schmetterlinge im Bauch, wenn du sie siehst? Fühlst du dich vertraut und aufgehoben bei ihr? DAS sind doch entscheidenden Kritierien, um erstmal eine Beziehung einzugehen.

Wenn du der Meinung bist, die nächste potenzielle Partnerin wartet an der Ecke, dann vergiss die Frau. Wenn du aber meinen Erfahrungshintergrund hättest, würdest du eine sich neu anbahnende Liebe eher nicht im Keim ersticken, zumal du nicht einmal weißt, wie sie zum Thema Kinder steht. Eine neue Liebe kann man nicht nach dem 10-Punkte-Plan angehen, Punkt 5 Kinderwunsch ja/nein abhaken oder weitermachen.

Man kann im Leben nicht immer alles vorausplanen und berechnen. Vielleicht will sie keine Kinder. Vielleicht klappt es später aus welchen Gründen auch immer ohnehin nicht. Vielleicht ist sie so sehr die perfekte Partnerin für dich, dass der Kinderwunsch sich ganz schnell entwickelt. Das weißt du alles erst, wenn du es probierst. Wenn dieses Kriterium schon im Vorfeld für dich zu dominant ist, dann ist sie nicht die richtige Frau für dich. Beim richtigen Partner ändert sich vieles. Das Leben ist dynamisch.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Mein Exmann war 6 jahre jünger als ich (er war 22, als wir geheiratet haben) und wollte Kinder. Dass die Ehe nach 17 Jahren gescheitert ist, lag definitiv nicht am Altersunterschied. Seine aktuelle Partnerin ist ebenfalls etwas älter als er.
Mit 30 Jahren ist man(n) kein naiver Teenie mehr und man sollte schon wissen, ob die Zukunft in Richtung Familienplanung geht oder nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Mein Mann war auch 30 und ich 34 als wir uns kennenlernten. Wenn Du richtig verliebt wärst, würdest Du nicht hier nach unserer Meinung fragen. Ich denke irgendwann wird sie Dir zu
alt sein. Es liegt nicht am Alter der Frau, sondern an Deiner Einstellung.
Wenn alles passen würde, würdet ihr dieses lächerliche Thema gemeinsam meistern.
Ich wünsche Deiner Freundin einen Mann der es ernster meint wie Du.
 
G

Gast

Gast
  • #18
hhm seltsam dass hier immer geschrieben wird dass frauen ab 35 kinder planen. meine weiblichen freunde und bekannten die kinder wollten und haben, haben diese mit mitte/ende 20 bekommen, für die wären kinder mit 30-35 extrem spät gewesen, hätten sich alle nicht vorstellen können.
 
G

Gast

Gast
  • #19
Ich habe mich mit 32 in einen 27jährigen Mann verliebt. Mit 36 habe ich dann das erste Mind bekommen, mit 38 das 2. Kind. Das war für uns beide der ideale Zeitpunkt. Die Ehe hat immerhin 27 Jahre gehalten.
Also - 4 Jahre sind absolut nichts und eine Frau kann locker noch ein paar Jahre mit dem Kinderkriegen warten, ein Mann ist aber oft auch mit Anfang 30 soweit, dass er eine Familie haben möchte.
Also keine Aufregung wegen ein paar Jahren. Warum muss die Frau unbedingt weniger Jahre zählen - denn Alter ist nicht immer eine Anzahl von Jahren sondern eine Einstellung.
 
  • #20
Dr Altersunterschied von 4 Jahren ist irrelevant. Die meisten Frauen. Mit Ende 20 Anfang 30 haben kinderwunsch und mit 30 ist genau das richtige Alter für Kinder. Aber du musst für dich wissen, ob du welche willst oder nicht. Dine Freundin ist Jung genug noch ein paar Jahre zu warten bist du auch willst, wenn du aber gar nicht willst wäre es fair die ihr zu sagen, dann kann sie entscheiden ob sie verzichtet oder jemand anderen sucht.
 
G

Gast

Gast
  • #21
Ich finde die Frau sollte jünger bis max. gleichaltrig sein. Vier Jahre älter würde ich ausschließen. Du merkst es krass wenn Du vierzig wirst und sie in die Wechseljahre kommt. Für ein Abenteuer ist es sicher kein Problem aber für eine langfristige Beziehung ist sie zu alt für Dich. Viel Glück.
 
G

Gast

Gast
  • #22
Dr Altersunterschied von 4 Jahren ist irrelevant. Die meisten Frauen. Mit Ende 20 Anfang 30 haben kinderwunsch und mit 30 ist genau das richtige Alter für Kinder.

Für die Frau, aber nicht für den Mann. Er kann sich locker noch bis 40 Zeit lassen. Genau das ist ja der Grund, warum die Paarung älterer Mann/jüngere Frau wesentlich unproblematischer ist, als andersrum.
 
G

Gast

Gast
  • #23
Es muss sich hier generell um einen Scherz handeln....
Ich habe Frauen in meiner Umgebung, die haben mit 40 noch Kinder bekommen und haben heute - mit 50 (und zum Teil einem jüngeren Partner) - eine frischere und jugendlichere Ausstrahlung als so manche 30Jährige.

Ich weiß, es geht um den Kinderwunsch... Aber was ist dein Problem, lieber Fragesteller? Wohl nur, dass du genau weißt, dass deine Freundin 4Jahre älter ist. Wenn du es nicht wüsstest....was wäre dann? Frag dich das! Wenn du dann auch noch Zweifel hättest, geht es nicht nur um diese Sache...
 
G

Gast

Gast
  • #24
Ich finde die Frau sollte jünger bis max. gleichaltrig sein. Vier Jahre älter würde ich ausschließen. Du merkst es krass wenn Du vierzig wirst und sie in die Wechseljahre kommt. Für ein Abenteuer ist es sicher kein Problem aber für eine langfristige Beziehung ist sie zu alt für Dich. Viel Glück.

Wie bittte? Lass es doch, wenn du keine Ahnung hast. Wenn du 40 bist, dann wäre die Frau 44 und noch meilenweit von den Wechseljahren entfernt. Bis auf sehr wenige Ausnahmen beginnt das so ab Mitte-Ende 50 und dann merkt man das auch nicht immer.
Kannst du auch nur einen einzigen ernsthaften Grund nennen, warum eine Frau jünger sein muss? Mag sein, dass das in sehr jungen Jahren zutrifft, wenn Mädchen einfach schon mehr Reife haben als Jungs. Aber spätestens mit Mitte 20 hat sich das ausgeglichen, da ist es völlig belanglos, wer älter ist. Und 4 Jahre merkst du überhaupt nicht. 4 Jahre, das ist eine normale Schwankung, du merkst doch auch bei deinen männlichen Bekannten keinen Unterschied, ob sie 40 oder 44 sind- So merkst du es bei einer Frau auch nicht. Um ca. 5 Jahre kann man sich extrem leicht verschätzen - in beide Richtungen. Also kann ein 30jähriger Mann gut älter wirken als eine 35jährige Frau. Umgekehrt natürlich auch.
 
G

Gast

Gast
  • #25
Für die Frau, aber nicht für den Mann. Er kann sich locker noch bis 40 Zeit lassen. Genau das ist ja der Grund, warum die Paarung älterer Mann/jüngere Frau wesentlich unproblematischer ist, als andersrum.

Er k a n n sich Zeit lassen, theoretisch auch bis 80. Aber es gibt sehr viele Männer, die das eben nicht wollen, die ihre Kinder gerade in den Jahren zwischen 30 und 40 möchten, wenn sie selbst noch junge Väter sind. Warum muss ein Mann bis über 40 warten? Also in meinem Bekanntenkreis war mit 40 für alle Männer die Familienplanung abgeschlossen.
 
  • #26
Ich begreife immer weniger diese Intoleranz bei diesem Thema. Da wird immer so aufgeschlossen getan, z. B. beim Thema Sex. Da ist doch auch alles OK, was beiden Partnern Spaß macht!

Warum nicht auch die Altersfrage? Kann man diese Beurteilung nicht einfach den Betroffenen überlassen? Wer sich mit so einer ganz persönlichen Entscheidung/Frage an fremde Menschen wenden muss, der ist zuerst doch einmal mit sich selbst überhaupt nicht im reinen.

Ich kann mir für mich auch keinen jüngeren Mann vorstellen, aber wenn ich das könnte und wollte, käme ich niemals auf die Idee, meine Entscheidung dafür oder dagegen von der Meinung anderer Menschen (die mich/uns noch nicht einmal kennen würden) abhängig zu machen. Wer fragen muss, steht wahrscheinlich auch nicht wirklich zu seinem Partner(in) - und zu sich selbst. Alles nur eine Frage des Selbstwertes.

Dieses ganze Getue um die Für und Wider, das geht doch eigentlich keinen Dritten etwas an. Erlaubt ist, was Spaß macht - in beide Richtungen. Jeder so, wie er will und kann. Voraussetzung ist doch nur, dass jeder 100 %ig zu seiner Entscheidung steht (also immer das Paar gleich denkt).

Ich würde niemanden erlauben, mir zu sagen, für welchen Partner (älter, gleich alt oder jünger) ich mich entscheiden darf/soll/muss.
 
G

Gast

Gast
  • #27
Also vor 40 wollte ich keine Kinder und meine Frau sollte dann so ca. 25 sein, was anderes käme für mich nicht in Frage! Das Problem würde sonst später kommen, wenn Frau in Wechseljahre kommt! m/35
 
G

Gast

Gast
  • #28
Also vor 40 wollte ich keine Kinder und meine Frau sollte dann so ca. 25 sein, was anderes käme für mich nicht in Frage! Das Problem würde sonst später kommen, wenn Frau in Wechseljahre kommt! m/35

Na, dann viel Erfolg bei deiner Suche! Und was machst du, wenn du jetzt schon eine nette 25-Jährige findest? Schießt du sie dann ab, weil sie dann zu alt ist?

w26
 
G

Gast

Gast
  • #29
Also vor 40 wollte ich keine Kinder und meine Frau sollte dann so ca. 25 sein, was anderes käme für mich nicht in Frage! Das Problem würde sonst später kommen, wenn Frau in Wechseljahre kommt! m/35

Ach so, jetzt kommen die Wechseljahre wohl schon mit 30 ?
Ach Jungchen, du brauchst wirklich eine sehr junge Frau, denn du bist selbst wohl nioch nicht erwachsen. Ob das aber in 5 Jahren der Fall sein wird?
Dann viel Glück, denn das brauchst du, wenn du mit 40 eine 25jährige suchst.
 
G

Gast

Gast
  • #30
Bin #26 zu #27:
na, das war ja nur eine so gewünschte Ca.Angabe! Natürlich wenn es passt, kribbelt und stimmt, ist dann auch ca. 10 Jahre Unterschied ok!
 
Top