• #1

Abwarten oder sein lassen und weitergehen?

Hallo Zusammen!
Ich habe folgende Frage:
Ich habe vor etwa 3 Wochen mit einer Dame (25 Jahre) angefangen zu schreiben. Von Anfang an hatte ich ein gutes Gefühl und sie hat auch etwas Spezielles ausgelöst bei mir. Es war nicht wie bei den anderen Frauen wenn ich eine Nachricht erhalten habe, dann war es halt normal aber bei der jetzt hat es zum Teil ein Freudegefühl ausgelöst wenn ich von ihr eine Nachricht erhalten habe. Ich habe auch zum Teil gemerkt, dass Sie sehr verhalten geschrieben hat. Phasenweise manchmal las sie die Nachricht aber schrieb erst Stunden später zurück und dann gab es Phasen wo sie wie ganz befreit geschrieben immer sofort reagiert auf die Nachrichten und Interesse gezeigt hat. Nun kam aus dem Nichts die Nachricht von Ihr:
Sie könne so nicht weitermachen, weil sie jemand schon länger kennengelernt hat und nur fair gegenüber ihm sein will. Darum sei es besser, dass wir nicht weiterschreiben. Dies fällt ihr schwer, da ich sehr lieb und nett zu ihr war. Ich hatte sie zuvor noch gefragt ob, sie Lust hat was zu unternehmen nach der Corona Zeit und sie hat zugestimmt. Und zum schluss hat sie auch mir anständig alles gute gewünscht und vermerkt vielleicht sehen wir uns ja mal, wer weiss.
Naja jetzt war ich sprachlos vor dem Telefon. Da ich wirklich dran geglaubt habe ja sie ist (weil der Anfang schon sehr gepasst hat) für
mich.
Was meint ihr? Sein lassen oder auch abwarten? Hat sie auf ihr Herz gehört und einfach mit dem Kopf aus Fairness.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Wünsche ihr alles Gute, kannst vielleicht noch hinterherwerfen, dass sie sich gerne melden kann, wenn es nicht klappt. Fertig.
Denn erstmal hst sie sich entschieden und ich finde ihr Handeln sehr anständig.
 
  • #3
Von ihrer Seite alles ok. Gut und richtig gemacht.
Zeig dich souverän - wünsche ihr viel Glück. Du kannst ja dazu schreiben - Schade, ich hätte dich auch gerne getroffen.
Und dann - Lass sie in Ruhe. Sie hat sich entschieden.
 
  • #4
Verstehe ich richtig, dass du sie noch nie persönlich getroffen hast? In diesem Fall hast du dir irgendwas zusammengesponnen, sie hat es gemerkt und ist auf Abstand gegangen, weil kein normaler Mensch virtuelle Kontakte für Realität hält. Frauen spüren schnell, ob mann nur begeistert ist, weil er EINE Frau kennengelernt hat oder weil er DIE Frau kennengelernt hat. Und da du sie noch nicht gesehen hast, kannst du weder das eine noch das andere behaupten. Sie hat in dir wahrscheinlich einen unreifen, etwas wahllosen Mann gesehen, keinen, der nachdenkt, zuerst Fakten schafft und erst dann Entscheidungen trifft.
 
  • #5
Weitergehen!

Es läuft beim Online-Dating oft so wie Du es jetzt erlebt hast. Mit jemand aufgrund eines Profils über den virtuellen Raum Kontakt aufbauen hat eine weitaus geringere Qualität als das im realen Leben zu tun. Im Einzelnen:

Von Anfang an hatte ich ein gutes Gefühl und sie hat auch etwas Spezielles ausgelöst bei mir. Es war nicht wie bei den anderen Frauen wenn ich eine Nachricht erhalten habe, dann war es halt normal aber bei der jetzt hat es zum Teil ein Freudegefühl ausgelöst wenn ich von ihr eine Nachricht erhalten habe.
Bei Dir war dieses gute Gefühl vorhanden. Bei ihr aber wohl nur ansatzweise. Du siehst keine Mimik, keine Körperhaltung, nicht wo sie die Augen hat. Alle diese Informationen würden Dir ansonsten etwas signalisieren. Hier haben sie aber gefehlt und Du Dir ein Phantom aufgebaut.

Phasenweise manchmal las sie die Nachricht aber schrieb erst Stunden später zurück und dann gab es Phasen wo sie wie ganz befreit geschrieben immer sofort reagiert auf die Nachrichten und Interesse gezeigt hat.
Phasenweise hat sie parallel auch mit anderen geschrieben, phasenweise nur mit Dir. Die Entsprechung im realen Leben wäre eine Unterhaltung in der Gruppe. Da hättest Du sehr schnell gemerkt, wer ihre primäre Person für die Kommunikation ist.

Sie könne so nicht weitermachen, weil sie jemand schon länger kennengelernt hat und nur fair gegenüber ihm sein will. Darum sei es besser, dass wir nicht weiterschreiben. Dies fällt ihr schwer, da ich sehr lieb und nett zu ihr war. Ich hatte sie zuvor noch gefragt ob, sie Lust hat was zu unternehmen nach der Corona Zeit und sie hat zugestimmt. Und zum schluss hat sie auch mir anständig alles gute gewünscht und vermerkt vielleicht sehen wir uns ja mal, wer weiss.
Das ist ein höflich sauberer Ausstieg von ihr und vergiss das mit dem sich irgendwann vielleicht einmal treffen.

Ich empfehle Dir, die Geisterjagd zu beenden und sich in der virtuellen Welt nicht so sehr aufgrund eigener Projektionen in etwas hinein zu steigern. Gehe lieber öfter mal ins reale Leben hinaus, wenn diese Coronna-Zeit wieder vorbei ist.
 
  • #6
Vergiss diese Frau, sie hat es von Anfang an gewusst und hat dich zappeln lassen, finde ich nicht anständig, mache Kontaktabbruch für immer! Von dir aus hat es gestimmt, aber nicht von ihr aus, alles andere ist nur blabla...
 
  • #7
Genau das handeln ihrerseits habe ich sehr geschätzt und ihr auch gesagt.
Ja das habe ich erwähnt das ich sie gemocht hatte natürlich für den anfang und das sie sich aufjedenfall melden kann bei mir.
 
  • #8
Sie könne so nicht weitermachen, weil sie jemand schon länger kennengelernt hat und nur fair gegenüber ihm sein will. Darum sei es besser, dass wir nicht weiterschreiben. Dies fällt ihr schwer, da ich sehr lieb und nett zu ihr war.
Ich würde den Kontakt abbrechen. Oder willst du etwa der Lückenbüser sein. Ich glaube auch nicht, dass sie es mit der Treue so genau nimmt. Sonst hätte sie es dir ja gleich gesagt und nicht erst Wochen später.
Wünsche ihr alles Gute, kannst vielleicht noch hinterherwerfen, dass sie sich gerne melden kann, wenn es nicht klappt.
Das würde ich nie im Leben machen. Wenn man so mit mir umspringen würde dann würde ich sofort kommentarlos den Kontakt abbrechen. Ich lasse mich niemals zum Lückenbüser und Hampelmann machen.
Zeig dich souverän - wünsche ihr viel Glück. Du kannst ja dazu schreiben - Schade, ich hätte dich auch gerne getroffen.
Warum sollte er ihr Glück wünschen? Sie hätte doch gleich sagen können, dass sie bereits vergeben ist.
 
  • #9
Bewusst warten würde ich keinesfalls. Wenn sich noch mal was ergibt, ist es ja okay, aber darauf kannst Du nicht hoffen. Kannst nichts tun. Und das mit ihr ist zu unsicher, als drauf zu setzen.

Phasenweise manchmal las sie die Nachricht aber schrieb erst Stunden später zurück und dann gab es Phasen wo sie wie ganz befreit geschrieben immer sofort reagiert auf die Nachrichten und Interesse gezeigt hat
Da war wohl der Kennengelernte anwesend, wenn sie nicht gleich antwortete.

Mal was zu Dir:
Ich würde an Deiner Stelle mal abchecken, ob Du nur auf Frauen stehst, die Dich zappeln lassen. Es sind doch meist die vergebenen Menschen, die sehr souverän mit "Außen"menschen flirten, mit denen sie es nicht wirklich ernst meinen. Vielleicht stehst Du nicht auf Frauen, die unsicher sind und zu viel machen beim Kennenlernen.
 
  • #10
Alles in Ordnung. Sehr anständig von ihr. Kann man durchaus als professionell bezeichnen, jemanden reinen Wein einzuschenken. Zeugt von Stil!
Zumal ihr euch noch gar nicht persönlich begegnet seid.

Und das mit dem Schreiben. Ich gebe mir immer als Richtschnur: Zwei Tage dauert ein Brief. Bei der heutigen Post sogar manchmal drei.

Man darf und sollte nicht erwarten, dass man immer "stramm stehen" kann. Wir haben zwar eine vereinfachte Kommunikation, aber manchesmal bringt die einen nicht einander naeher. So meine Erfahrung! Aber man kennt seine Pappenheimer ja irgendwann!
 
  • #11
Warum sollte er ihr Glück wünschen? Sie hätte doch gleich sagen können, dass sie bereits vergeben ist
Jochen, die beiden haben miteinander geschrieben. Und sie hat sich verabschiedet, weil sie einen anderen Mann getroffen hat ..... Vielleicht hätte Toni ein Treffen anregen sollen .....
Deine "Möchtegern Rambo" Allüren zeigen im Grunde nur, wie armselig du dich selbst viel zu wichtig nimmst. Und kurz vor der Scheidung stehst, weil deine Frau nicht mit zum Schlittenfahren will ...
Toni fragt, weil er lernen möchte. Damit er sich nicht als armseliges Würstchen fühlt. Du und dein UNinspirierter ..... ihr beide lernt nie dazu. Niemals. Und nichts ... null ... nada ... niente
 
  • #12
Ich hatte auch einfach das Gefühl sie hat sehr gerne mit geschrieben nur das sie in einer zwickmühle war und durch das sie mit
Verstehe ich richtig, dass du sie noch nie persönlich getroffen hast? In diesem Fall hast du dir irgendwas zusammengesponnen, sie hat es gemerkt und ist auf Abstand gegangen, weil kein normaler Mensch virtuelle Kontakte für Realität hält. Frauen spüren schnell, ob mann nur begeistert ist, weil er EINE Frau kennengelernt hat oder weil er DIE Frau kennengelernt hat. Und da du sie noch nicht gesehen hast, kannst du weder das eine noch das andere behaupten. Sie hat in dir wahrscheinlich einen unreifen, etwas wahllosen Mann gesehen, keinen, der nachdenkt, zuerst Fakten schafft und erst dann Entscheidungen trifft.
Verstehe ich richtig, dass du sie noch nie persönlich getroffen hast? In diesem Fall hast du dir irgendwas zusammengesponnen, sie hat es gemerkt und ist auf Abstand gegangen, weil kein normaler Mensch virtuelle Kontakte für Realität hält. Frauen spüren schnell, ob mann nur begeistert ist, weil er EINE Frau kennengelernt hat oder weil er DIE Frau kennengelernt hat. Und da du sie noch nicht gesehen hast, kannst du weder das eine noch das andere behaupten. Sie hat in dir wahrscheinlich einen unreifen, etwas wahllosen Mann gesehen, keinen, der nachdenkt, zuerst Fakten schafft und erst dann Entscheidungen trifft.
Also das mit dem Treffen ist ja in dieser Coronaphase etwas schwierig oder triffst du dich mit allen Leuten trotz Lockdown?
Natürlich nach ein paar Tagen habe ich sie gefragt ob sie mit mir etwas unternehmen möchte sobald der Lockdown vorbei ist und sie hat gesagt ja gerne.
Aber ich verstehe was du meinst natürlich bevorzuge ich das reale Leben statt das virtuelle! Vorallem wieso fängst du mit jemanden an zu schreiben obwohl du schon an einem dran bist? Kann man auch gegen fragen, hat ja auch keine Logik:)
 
  • #13
Eine Frau mit einem solchen Verhalten hätte sich bei mir aussortiert. Niemals möchte ich dann für eine Frau interessant sein, wenn der aktuelle Freund nicht mehr interessant ist, mein Selbstwert würde das mir gar nicht erlauben, muss echt den Kopf schütteln, frage mich was sind das für schw Strohhalm Männer, die auf sowas hoffen! Die meisten Frauen würden das umgekehrt auch nicht haben wollen!
 
  • #14
Jetzt hört doch mal auf ewig über die alten Kamellen zu schreiben. Das mit dem Schlittenfahren war vor über einem Jahr Jahr. Da ist bereits viel Wasser den Fluss runter geflossen. Ich habe wirklichsschon X mal geschrieben, dass wir uns mehrfach ausgesprochen. Ich gehe nämlich davon aus, dass sie bereits zusammen war bevor sie bereits den FS kennen gelernt hat. Wir haben wirklich nicht vor uns scheiden zu lassen. Auch wenn ihr immer behauptet ich würde gleich zur Trennung raten. Ich bin nämlich nicht jemand der gleich beim ersten Konflikt mich trennen würde. Ich verstehe nicht warum das mancher immer behauptet.
 
  • #16
Jetzt hört doch mal auf ewig über die alten Kamellen zu schreiben. Das mit dem Schlittenfahren war vor über einem Jahr Jahr. Da ist bereits viel Wasser den Fluss runter geflossen. Ich habe wirklichsschon X mal geschrieben, dass wir uns mehrfach ausgesprochen. Ich gehe nämlich davon aus, dass sie bereits zusammen war bevor sie bereits den FS kennen gelernt hat. Wir haben wirklich nicht vor uns scheiden zu lassen. Auch wenn ihr immer behauptet ich würde gleich zur Trennung raten. Ich bin nämlich nicht jemand der gleich beim ersten Konflikt mich trennen würde. Ich verstehe nicht warum das mancher immer behauptet.
Trotzdem hat @Tom26 recht: es gibt absolut keinen nachvollziehbaren Grund, ihr nicht alles Gute zu wünschen. Das gebietet einfach mal der Anstand. Sicherlich muss man ihr nicht unbedingt signalisieren, noch zur Verfügung zu stehen, wenn das mit dem priorisierten Kontakt nicht klappt, klar. Aber eine höfliche Verabschiedung muss unter zivilisierten Menschen einfach drin sein. Die Frau hat nichts, aber auch gar nichts, falsch gemacht. Sie hat anfangs offenbar mit mehreren geschrieben (in einschlägigen Threads hier im Forum wurde das übrigens mehrheitlich ausdrücklich befürwortet), und als es mit einem Kontakt ernster wurde, hat sie dem FS dies eben mitgeteilt. Nicht mehr und nicht weniger. Damit kann man durchaus souverän umgehen und kann sich erwachsen verabschieden.
 
  • #17
Kann man auch gegen fragen, hat ja auch keine Logik:)
Kommunizierst du mit deiner Brieffreundin auch so? Statt hier Sarkasmus zu versprühen, lies noch mal meine Antwort und versuch zu verstehen , was ich meinen könnte - nämlich, du kennst die Person nicht, es könnte auch ein Teenager sich dahinter verstecken, der Spass macht, ein fetter Mann oder gelangweilte Ehefrau. Du kennst diese Person nicht, nur das, was sie erzählt hat, benimmst dich aber so, als ob deine langjährige Freundin mit dir Schluss gemacht hat. Du hast jede Menge projiziert und dazufantasiert. Du kannst weder sehnsüchtig sein noch Freudegefühl haben, weil da nichts ist, ausser paar Sätze mit einer unbekannten Person ausgetauscht.
Hat sie auf ihr Herz gehört und einfach mit dem Kopf aus Fairness.
Weder noch, sie hat ihren Kopf eingeschaltet, weil sie gemerkt hat, dass da ein Mann ist, der sich richtig reinsteigert, ohne sie zu kennen. Das wirkt befremdlich und zum Teil naiv und da hat sie noch rechtzeitig Bremse gezogen.
 
  • #18
Sie hat anfangs offenbar mit mehreren geschrieben (in einschlägigen Threads hier im Forum wurde das übrigens mehrheitlich ausdrücklich befürwortet), und als es mit einem Kontakt ernster wurde, hat sie dem FS dies eben mitgeteilt. Nicht mehr und nicht weniger. Damit kann man durchaus souverän umgehen und kann sich erwachsen verabschieden.
Kann es aber nicht sein, dass sie schon viel länger in einer Beziehung ist und nebenbei mit anderen Männern schreibt? Davon wissen wir doch gar nichts. Der FS kann es natürlich nicht wissen. Trotzdem würde ich davon ausgehen, dass der FS nur als Lückenbüser herhalten soll.

Ich bin verheiratet. Das bedeutet für mich auch, dass ich den Teufel tun würde und mit anderen Frauen zu schreiben. Das mache ich auch aus Respekt zu meiner Frau.

Der Grund warum ich da genervt reagiere ist folgender. Ich habe damals, was schon über ein Jahr her ist lediglich 2 Fragen über meine Frau und mich geschrieben. Das ist also schon länger her. Trotzdem wird immer noch darüber geschrieben als wäre ich der größte Stinkstiefel. Ich gebe zu ich hatte damals meine Fehler. Natürlich hat jeder seine Fehler. Natürlich habe ich auch noch meine Fehler. Ich würde lügen wenn ich behaupten würde als wäre ich zu 100 Prozent perfekt. Ich habe mich in der Hinsicht aber wirklich geändert. ich mache viel alleine mit meinem Sohn. Das macht mir wirklich Spaß.

Ich verstehe nur nicht warum der ein oder andere immer noch über die Zeit von damals schreibt. Irgendwann muss es auch mal gut sein. Ich habe nämlich schon x mal geschrieben, dass wir uns ausgesprochen haben. Das auch mehrfach.

Würdest du dir da etwa nicht vera... vorkommen. Du lernst eine Frau kennen mit der du regelmäßig schreibst. sie scheibt dir auch. Plötzlich kommt eine Nachricht sie hat jemand anderes. So plötzlich kann das doch gar nicht sein. Meistens verfahren solche Frauen zweigleisig. Natürlich gibt es auch solche Männer. Keine Frage.
 
  • #19
Ihr habt euch nie getroffen und sie hat halt mit mehreren geschrieben und findet jemand anderen anziehender.
Dies hat sie dir mitgeteilt und das ist mehr als fair.
Ich würde ihr alles Gute wünschen!
Aber das mit dem "kannst dich ja melden wenn der andere doch nichts ist", würde ich mir schenken. Du bist ja kein Bittsteller oder Lückenbüsser und willst das auch nicht werden....
 
  • #20
Die Frau hat nichts, aber auch gar nichts, falsch gemacht. Sie hat anfangs offenbar mit mehreren geschrieben (in einschlägigen Threads hier im Forum wurde das übrigens mehrheitlich ausdrücklich befürwortet), und als es mit einem Kontakt ernster wurde, hat sie dem FS dies eben mitgeteilt. Nicht mehr und nicht weniger. Damit kann man durchaus souverän umgehen und kann sich erwachsen verabschieden.
Das macht auch Sinn, bei den ersten Kontaktaufnahmen ist ja nichts verbindlich. Wie oft hat es sich schon während dieses ersten Austausches erledigt, wieviele erste Dates gab es - wo man feststellte, nett, sympathisch, aber es wird nie mehr werden.
Da war sie vielleicht mit dem andern zwar auch schon ein paar Mails/Telefonate weiter, aber irgendetwas hattest Du.
Sie mochte wohl Deine Schreiben - und deswegen ging es etwas hin und her.
Bis sie merkte, dass es sich für sie nicht mehr richtig anfühlte,und dann sagte sie Dir ab.

Akzeptiere es, eine nette Antwort hat sie verdient - erwachsen, anständig - bitte ohne das "melde Dich..."
Wünsche Ihr alles Gute.

Und bitte für die Zukunft, vergiss den Schmarrn mit dem immer schnell antworten - man hat immer noch auch ein Leben und hängt nicht dauernd am Handy.
Draußen unterwegs, man macht gerade irgendwas... Für Mails wollte ich mir immer Zeit lassen und die Stimmung dafür haben.

Das mit dieser radikalen Kontaktsperre ist spätpubertär, was soll das immer?
Das ist so ein mir den Fuß Aufstampfen - menno, jetzt bin ich aber beleidigt...
Sie hat sich verabschiedet, es wird keinen Kontakt mehr geben.. Man macht sich nur klein.

Schreibe weiter für Dich interessante Frauen an, bleib locker - und wenn sich Dein Interesse vertieft - Telefon, Skype... Zur Not könnte ja man gleichzeitig irgendwo Sport machen, mit Abstand :), wenn man sich begegnen will, sonst halt warten. Es wird wieder anders werden.

W,50
 
  • #21
Warum sollte er ihr Glück wünschen? Sie hätte doch gleich sagen können, dass sie bereits vergeben ist.
Manchmal ist alles im Leben Zufall und überschneidet sich. Vielleicht hatte sie schon einen lockeren Kontakt, der sich aber zog und sie sich nicht sicher war, ob es was wird, aber der Kontakt war ganz nett und sie wollte sehen, wo es sie hinführt. ...und dann kam da noch jemand ins Spiel, der auch liebenswert und interessant war...manchmal dauert es, bis man merkt wo eine das eigene Herz dann vielleicht wirklich hinzieht.
Sobald es für sie klar schien, hat sie sich freundlich und auch wertschätzend verhalten, finde ich.
Da kann man doch Glück wünschen, das gehört für mich zur psychischen Reife dazu. Das differenzieren zu können.

Ich denke, ich würde sogar einem Partner, der sich fremd verliebt hat, nach einer Zeit der Schmerzverarbeitung und Genesung Glück wünschen, weil er ein Mensch ist und kein Besitz.
w45
 
  • #22
Ich denke, ich würde sogar einem Partner, der sich fremd verliebt hat, nach einer Zeit der Schmerzverarbeitung und Genesung Glück wünschen, weil er ein Mensch ist und kein Besitz.
Das könnte ich beim besten Willen nicht. Das muss man sich mal vorstellen. Da ist man vielleicht jahrelang zusammen und geht davon aus, dass alles perfekt ist und auf einmal verliebt der Mann bzw die Frau sich fremd. Natürlich sollte sowas auffallen. Meistens ist es aber, dass derjenige bzw diejenige wechselt obwohl man sich noch nicht mal richtig getrennt hat.

Ich persönlich würde niemals mit einer Frau zusammen kommen die nicht eine Zeit lang alleine war. Es sollte mindestens ein halbes Jahr am besten ein Jahr sein. Meiner Meinung nach halten Beziehungen eher wenn man eine Zeit lang alleine war.
 
  • #23
Das könnte ich beim besten Willen nicht. Das muss man sich mal vorstellen. Da ist man vielleicht jahrelang zusammen und geht davon aus, dass alles perfekt ist und auf einmal verliebt der Mann bzw die Frau sich fremd.
Ich kann nachvollziehen, dass Du das nicht könntest. Nur denke ich eben, ....auf einmal verliebt sich da eben keiner einfach mal so....
Dann würde ich versuchen, die Ursache zu ergründen. Es mag dann am mir liegen, am Partner, am Umgang mit einander. An der Vergangenheit oder Kindheit der Partner. Der Passung. Den psychischen Fähigkeiten eines jeden. Doch etwas ist nicht gut gelaufen, und der Partner hat für jemanden anderen Gefühle entwickelt. Das ist ein langer Prozess. Und bestimmte Dinge haben in der eigenen Beziehung nicht stattgefunden, um sie zu erhalten.
Das sollte man akzeptieren können. Ich würde dann loslassen, mich weiterentwickeln wollen und dem Anderen eben Glück wünschen, seinen für ihn passenden Weg zu finden. Aber das ist nur meine ganz persönliche Sicht.
w45
 
  • #24
Ich kann nachvollziehen, dass Du das nicht könntest. Nur denke ich eben, ....auf einmal verliebt sich da eben keiner.
Dann würde ich versuchen, die Ursache zu ergründen. Es mag dann am mir liegen, am Partner, am Umgang mit einander. An der Vergangenheit oder Kindheit der Partner. Der Passung. Den psychischen Fähigkeiten eines jeden. Doch etwas ist nicht gut gelaufen, und der Partner hat für jemanden anderen Gefühle entwickelt. Das ist ein langer Prozess. Und bestimmte Dinge haben in der eigenen Beziehung nicht stattgefunden, um sie zu erhalten.
Das sollte man akzeptieren können. Ich würde dann loslassen, mich weiterentwickeln wollen und dem Anderen eben Glück wünschen, seinen für ihn passenden Weg zu finden. Aber das ist nur meine ganz persönliche Sicht.
w45
So denke ich auch. Beziehungen sind nie perfekt, und oft genug schleicht sich unmerklich etwas ein. Man merkt es nicht, kann/will nicht gegensteuern - und auf einmal ist der Graben groß. Manchmal kann man es retten, manchmal nicht.
Es geht dann auch nicht um Schuld - meistens liegt es sich an beiden, jede*r hat seinen Anteil, dass es nicht funktionierte.

Sortieren, Loslassen, Verabschieden - und dann ist man auch innerlich frei für etwas Neues. Ohne Verbitterung, und vielleicht hat man etwas dazu gelernt.
Man ist zusammen ein Stück Weg gegangen, und der Andere hatte seine Funktion auf diesem eigenen Weg.
Wenn man eine Trennung gut hinbekommt, dann kann man auch Glück wünschen. Es gab ja auch mal schöne Zeiten, und ein paar gute Erinnerungen?
Und dann geht jede*r seinen Weg, vielleicht bewährt sich die Bekanntschaft, eine Freundschaft, vielleicht verliert man sich ganz aus den Augen - das zeigt die Zukunft.

Hier war es jetzt viel weniger, ein kleiner Chat. Aber auch da kann man sich höflich verabschieden - und warum nicht auch alles Gute wünschen?

Freundliche Gedanken tun einem selbst gut...

W,50
 
  • #25
Ich kann nachvollziehen, dass Du das nicht könntest. Nur denke ich eben, ....auf einmal verliebt sich da eben keiner einfach mal so....
Das muss ich dir allerdings recht geben. Damit meinte ich, dass es für viele so vorkommt als hätte sich der Mann bzw die Frau in einen anderen verliebt. Natürlich verliebt man sich nicht einfach so in jemanden.

Was habe ich allerdings davon die Gründe zu erfahren. Meistens ist es dann doch so, dass man die wahren Gründe sowieso nicht erfährt und angelogen wird. Deshalb würde ich niemals fragen. Wenn ich in einer Beziehung bin und die Frau gehen würde dann würde ich sie niemals aufhalten. Genauso wenig würde ich die niemals mehr zurück nehmen.
 
  • #26
Vorallem wieso fängst du mit jemanden an zu schreiben obwohl du schon an einem dran bist?
Das hatte ich mich auch gefragt. Aber: WIE habt ihr denn angefangen zu schreiben (war sie etwa auf ner Partnerbörse?) und waren das wirklich Flirts, so dass Du hast denken können, es bahne sich was an? Manche Frauen denken "oh, ein neuer Kumpel" und begreifen gar nicht, dass der Mann sich für sie auf ganz andere Weise interessiert. Aber es klingt nicht so, als hätte sie das nicht gecheckt.

weil sie jemand schon länger kennengelernt hat und nur fair gegenüber ihm sein will.
DIR gegenüber finde ich die Frau nicht fair. Sie wollte sich sogar mit Dir treffen.

ich denke, sie kannte den anderen schon viel näher (dass sie ihn länger kennt, hat sie ja geschrieben) und es lief nicht so mit ihnen, aber dann hat er sich doch gemeldet, oder Dich als Kontakt entdeckt oder es ist ihr Ex, der wieder zurück wollte, oder es ist sogar ihr Partner, mit dem fast Schluss war. Sie hat sich gleich mal anderweitig umgesehen und war entsprechend der "entspanntere" Part, er sah daraufhin, dass er sich wieder ins Zeug legen muss und hat "um sie gekämpft". Ja, sind wilde Spekulationen, aber auch möglich.

Du fandest sie auch auch gut passend, obwohl das nach 3 Wochen und ohne RL-Treffen schon recht gewagt ist. Vielleicht war das ihre entspannte Art (da sie ja schon wen hatte, der interessiert war), die Dich angezogen hat, weil sie Dich dazu brachte, dass Du Dich bemühen musst. Und dasselbe machte dieser Schon-länger-Gekannte und hat nun gewonnen.

Fazit: Mich stört zweierlei: Sie hat wen, der sie interessiert, beginnt aber trotzdem, einen anderen Mann schriftlich anzubaggern, als sei sie ernsthaft interessiert.
Ihre Behauptung, fair zu sein, obwohl sie Dir gegenüber nicht fair ist.

Beides vorausgesetzt, dass Du hier nicht was reininterpretiert hast an Interesse ihrerseits, das es gar nicht gibt in den Nachrichten.
 
  • #27
Ich finde es sehr korrekt von ihr dir ehrlich zu sagen, dass es einen anderen gibt. Wenn sie dich hätte zappeln lassen vollen, dann hätte sie mit dir weitergeschrieben und wär mit dem anderen Typen ausgegangen.
Nun hast du Zeit was anderes zu machen :D
 
  • #28
Fazit: Mich stört zweierlei: Sie hat wen, der sie interessiert, beginnt aber trotzdem, einen anderen Mann schriftlich anzubaggern, als sei sie ernsthaft interessiert.
Ich überlege das noch mal ganz andersrum. Vielleicht hatte sie zwar schon jemanden, aber derjenige hat auch rumgeeiert, und sich nicht klar positioniert. In diesem Fall ging es ihr mit demjenigen, wie jetzt dem FS mit dieser Frau. Da war schon jemand, aber der hat sich zu ihr erst nicht so richtig klar bekannt. So dass sie erst mal vage weitergesucht hat, und nun hat sich der Erstere ausgeeiert und möchte sie weiter kennen lernen. Und nun hat sie abgesagt. Kann sein.
Was habe ich allerdings davon die Gründe zu erfahren. Meistens ist es dann doch so, dass man die wahren Gründe sowieso nicht erfährt und angelogen wird. Deshalb würde ich niemals fragen.
Ich würde die Gründe immer erfragen. Weil ich meine, es würde mir helfen in der nächsten Beziehung. Vielleicht muss auch erst eine ganze Weil vergehen, wenn man Glück hat kann man um einiges später erfahren, was im Anderen wirklich vorging.
 
  • #29
Ich überlege das noch mal ganz andersrum. Vielleicht hatte sie zwar schon jemanden, aber derjenige hat auch rumgeeiert, und sich nicht klar positioniert.
Ja, sowas habe ich ja in Erwägung gezogen. Und dachte mir: In dem Moment, wo sie sich woanders umguckt, ist dieser Eiermann dann doch wieder interessiert und sie steigt drauf ein.
So dass sie erst mal vage weitergesucht hat, und nun hat sich der Erstere ausgeeiert und möchte sie weiter kennen lernen. Und nun hat sie abgesagt. Kann sein.
Kann es.
Aber diese ganzen Beiträge mit "sie ist fair", "sie hat Stil" waren mir zu sehr drauf aus, dass die Frau das wirklich ist.

Vielleicht ist es spitzfindig, aber sie hätte auch zum FS sagen können, "ich bin fair, wenn ich dir jetzt sage, da ist noch jemand". Aber gut, er ist nach DREI Wochen Schreiberei und einem Treffenversprechen schon so ernst verliebt. Da gehe ich mit, dass es für sie nur Geplänkel gewesen sein könnte und sie keineswegs schon dachte, dass sie sich in ihn verlieben könnte und sicher auch nicht drüber nachgedacht hat, dass er ernsthaft interessiert ist. Immerhin war sie gefühlsmäßig ja sowieso besetzt durch den anderen.