G

Gast

Gast
  • #1

40 mit Kinderwunsch - ein klares Knock Out hier bei EP?

ihr lieben, ich brauche mal eure tipps: ich bin 40 und ich habe trotzdem einen kinderwunsch. das scheint hier ein klares no go zu sein. dabei bin ich definitiv nicht wie andere 40-jährige, wirke laut aussage anderer wie 32 bis maximal 35 und gehe davon aus, dass meine eierstöcke noch ein paar jährchen mitmachen. habe also nicht vor, gleich beim ersten date eine besenkammer aufzusuchen und dem mann ein kind unterzujubeln! trotzdem scheint die kombination 40 und kinderwunsch hier krasse auswirkungen auf meinen "marktwert" zu haben! öhhhh.... nun meine frage: was soll ich nun tun? a) alles so ehrlich und direkt weiter machen b) mich jünger machen, 36 nimmt man mir locker ab c) kinderwunsch nicht konkretisieren d) samenbank kontaktieren ich freue mich auf ehrliche antworten, insbesondere von männern!!!! liebe grüße, d aus a bei m (w,40)
 
G

Gast

Gast
  • #2
Perfekt, da muss ich meine Suche nur um zwei Jahre erweitern! Vielleicht hören wir von einander...
 
V

VirginiaWoolf

Gast
  • #3
Ich empfehle Dir auf alle Fälle a), ehrlich währt am längsten, brauch allerdings auch Geduld.
bei b) und c) sind die Herren schneller weg als Du glaubst, und Du willst, wenn ich Dich richtig verstehe, nicht nur ein Kind.
 
B

Berliner30

Gast
  • #4
... ich seh jünger aus... -hört man einfach zu oft, bin was besonderes ... -sind wir das nicht alle?
Ich finde 40 zu spät, aber ich bin ja auch nicht deine Zielgruppe.

Punkt a sag ich nur dazu.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Mach dir keine Gedanken, ich bin 38 und will auf keinen Fall Kinder (und selbstverständlich schau auch ich jünger aus....haha)
Ist mindestens das gleiche Ausschlusskriterium hier, denn anscheinend muss man in meinem Alter unbedingt kinderfreudig und gebährfreudig sein.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Lass dich nicht beirren, vierzig ist ein gutes Alter - in meinem Profil würde ich das allerdings nicht konkretisieren - der Richtige muss erst gefunden werden, man sollte den zweiten Schritt nicht vor den ersten tuen.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Ich habe zwar als Mann in früheren Zeiten ähnlich gedacht, da auch bei mir im Kopf herumgegeistert ist, dass eine Frau in den Vierzigern körperlich dazu nicht mehr ohne Weiteres dazu in der Lage wäre (Wechseljahre). Meine ältere Schwester ( aus M) hat aber noch mit 42 Jahren einen Sohn bekommen; der ist jetzt 9 Jahre alt, gesund und munter und schiesst seine Tore. Und die ersten Jahre im Leben eines Menschen sind vielleicht eh die Wichtigsten in Bezug auf die erforderliche Sorgfalt und Aufmerksamkeit auf seine spätere Entwicklung als Mensch, seine schulischen Leistungen ;) etc. Und im Hinblick auf so manche jüngere Eltern sage ich da durchaus, dass sich Eltern im fortgeschrittenem Alter beileibe nicht zu verstecken brauchen, da ja hier grössere Reife und Lebenserfahrung offensichtlich sehr Vieles ausgleichen.
Auch einer Nachbarin von mir ging es "versehentlich" im noch fortgeschrittenerem Alter so. Auch Sie hat eine gesunde muntere Tochter, übrigens ebenfalls reifer als ihr Altersdurchschnitt.
Ich kann mir gut vorstellen, dass das jetzt ein sehr undankbares Thema für Dich ist. Vielleicht gehörst Du auch zu den Frauen, die von ihren früheren Lebenspartnern letztlich um ihren Kinderwunsch betrogen worden sind, meine aber trotzdem, Du solltest es auf ehrlichem Wege versuchen. Vielleicht denkt der eine oder andere Mann mittlerweile ähnlich wie ich. Versuch's noch einmal; ich wünsche Dir alles erdenklich Gute!

T(43)
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ich habe zwar als Mann in früheren Zeiten ähnlich gedacht, da auch bei mir im Kopf herumgegeistert ist, dass eine Frau in den Vierzigern körperlich dazu nicht mehr ohne Weiteres dazu in der Lage wäre (Wechseljahre). Meine ältere Schwester ( aus M) hat aber noch mit 42 Jahren einen Sohn bekommen; der ist jetzt 9 Jahre alt, gesund und munter und schiesst seine Tore. Und die ersten Jahre im Leben eines Menschen sind vielleicht eh die Wichtigsten in Bezug auf die erforderliche Sorgfalt und Aufmerksamkeit auf seine spätere Entwicklung als Mensch, seine schulischen Leistungen ;) etc. Und im Hinblick auf so manche jüngere Eltern sage ich da durchaus, dass sich Eltern im fortgeschrittenem Alter beileibe nicht zu verstecken brauchen, da ja hier grössere Reife und Lebenserfahrung offensichtlich sehr Vieles ausgleichen.
Auch einer Nachbarin von mir ging es "versehentlich" im noch fortgeschrittenerem Alter so. Auch Sie hat eine gesunde muntere Tochter, übrigens ebenfalls reifer als ihr Altersdurchschnitt.

Ich kann mir gut vorstellen, dass das jetzt ein sehr undankbares Thema für Dich ist. Vielleicht gehörst Du auch zu den Frauen, die von ihren früheren Lebenspartnern letztlich um ihren Kinderwunsch betrogen worden sind, meine aber trotzdem, Du solltest es auf ehrlichem Wege versuchen. Vielleicht denkt der eine oder andere Mann mittlerweile ähnlich wie ich. Versuch's noch einmal; ich wünsche Dir alles erdenklich Gute!

T(43)
 
F

Fräulein Smilla

Gast
  • #9
Mein erstes EP Date war ein Mann, der mit 48 auch gerne eine Familie gründen wollte, diese Männer gibt es hier anscheinend auch. Ich kenne einige Paare die erst über 40 Kinder bekommen haben, ich denke wenn es passt eigentlich kein Hinderungsgrund.
Direkt sagen was man möchte, gibt dem anderen die Freiheit sich klar zu entscheiden(a&c).Sich jünger zu machen kommt später nie gut an und ist eine doofe Lüge.Samenbank? Naja, es gibt auch nettere Methoden einen Papa für das Kind zu finden.
Fräulein Smilla 7E1DA741
 
G

Gast

Gast
  • #10
Wozu Samenbank? Eisprung ermitteln und ins Nachtleben stürzen; dumm genug sind viele ja... Am besten mit einem, der Dir vorher gesagt hat, Du wärst zu alt. Vielleicht hast Du dann als junge Mutter bessere Chancen hier bei den Herren.
 
G

Gast

Gast
  • #11
ich würde sagen d) - du willst ein Kind lese ich bei dir.
 
  • #12
Bleib bei a, alles andere ist ein schlechter Start.

Ich weiss, bin ein wenig sonderbar aber für mich ist Ü40 kein Grund keine Kinder haben zu wollen. Es gibt also auch Jungs die das nicht abschreckt und alle anderen kannste dann doch eh vergessen. Es schränkt die Auswahl ein wenig ein aber Du willst ja hoffentlich sowieso nicht den erstbesten.

Nur eines, lass die Nummer mit "jünger aussehen" ein solches Statement aktiviert bei mir den Absageknopfreflex. Steh zu Deinem Alter, ist nämlich völlig unwichtig.

Kalle aus h bei s (m, mitte40)
 
  • #13
Kurze Antwort: a, teilweise c (nicht zu früh und zu direkt drüber sprechen, das schreck Männer manchmal ab) und wenn du willst auch d.

Längere Antwort:

Wenn man mit dir zusammenkommt, wird es noch ein paar Jahre dauern, bis du wirklich schwanger wirst. Man muss sich ja schließlich erstmal richtig kennenlernen. Dann bist du vielleicht 42 oder sogar 44. Und dann ist eben die Gefahr einer Risikoschwangerschaft schon erhöht. Die erste Frage, die man sich stellt, ist, ob du dann noch fruchtbar bist. Und falls es mit der Schwangerschaft klappt, besteht die Gefahr einer Fehlgeburt oder einer starken Behinderung (besonders Down-Syndrom). Für die Frau besteht dann auch noch die Gefahr der Schwangerschaftsdiabetes.

Ich mache mir schon Gedanken über solche Zusammenhänge und würde daher eine 40-jährige nicht als Partnerin in Erwägung ziehen.
 
J

JoeRe

Gast
  • #14
Wenn Du ein Kind willst und alles andere Nebensache ist: d)
Suchst Du einen Mann für eine gemeinsame Familie zusammen mit Kind: a)

Angenommen Fall 2 trifft zu: Beschreibe in Deinem Profil, was Du willst, was Du suchst, was Du fühlst. Dabei sollte der Vater schon eine Rolle spielen. Viele Männer wünschen sich eine eigene Familie, und es ist nicht sooo leicht, in Deiner Alterskategorie Frauen ohne vorherige Kinder zu finden.
Kein Mann sucht hier eine Frau, deren Samenspender er sein darf.

Ach so, lass den Satz "ich sehe wie 35 aus" weg. Er ist dermaßen abgedroschen. "ich fühle mich wie 35" ist etwas besser, am besten ist, wenn Du über Dein Profil Jugendlichkeit vermittelst, ohne auf das gefühlte Alter einzugehen.
 
G

Gast

Gast
  • #15
@ Fragestellerin
Einfach direkt und ehrlich weitermachen und dem Mann signalisieren, dass Du ihn nicht bloß zur Samenspende brauchst.
Frau, 41
 
G

Gast

Gast
  • #16
zico,m
#9Wovon träumst du denn,daß ist zwar eine Möglichkeit aber damit gewinnst du nichts....außer du möchtest dich dann so nebenbei in die Reihe der jammernden Alleinerziehenden mit einreihen.Wenn der Kinderwunsch bei Beiden da ist und die gesundheitlichen Vorraussetzungen es auch zulassen--steht dem Famielienglück auch jenseits der35/40Jahre nichts im Wege.Weitsicht,Umsicht,Verantwortung und Fairness trägt da am besten zu beider Glück bei,daß erwartet Weiblein wie Männlein gleichermaßen...vergesst das nicht!
 
  • #17
Auf jeden Fall: a.

Den Kinderwunsch würde ich im Profil auf jeden Fall stehenlassen, aber ihn nicht verbal konkretisieren. Du klingst vernünftig und erwachsen und willst das ganze nicht übereilig verwirklichen, das ist gut.

Auf keinen Fall jünger schummeln, denn nach so eine Lüge halten nur die totalen Armleuchter zu Dir, die anständigen Männern, die es wert wären, wenden sich gewiß ab. Außerdem sei bemerkt, dass sich heutzutage der Großteil für "jünger aussehend" hält, weil man eben heutzutage jünger aussieht. Wir müssen und Aussehensmaßstäbe anpassen und nicht davon sprechen, jünger auszusehen.

Zur Titelfrage selbst: Nein, ein Knockout-Kriterium ist es nicht, aber den Marktwert steigert es eben auch nicht. Natürlich ist es naheliegend und nachvollziehbar, dass ein Mann die Angst hat, Du würdest jetzt sehr schnell, noch vor Erreichen einer stabilen Beziehung, ein Kind wollen. Das schreckt ab, denn Männer laufen nun einmal faktisch immer die Gefahr, dass ihnen ein Kind "untergeschoben" wird. Ich kann diese Männer absolut verstehen, angesichts des Unterhaltsrechts sowieso. Ich empfehle klar zu signalisieren, dass Du Dir zwar prinzipiell noch ein Kind vorstellen könntest, aber erst in einer stabilen Beziehung und nur bei gegenseitigem Wunsch und ganz gezielt.
 
G

Gast

Gast
  • #18
Ich kannte mal eine und sagte ihr einen Zeitplan wie man es planen könnte ... wie lange Beziehung, wann man etwa heiratet und wann man versucht, sie schwanger zu kriegen. Schon der Gedanke führte dazu, daß sie sich zurückzog, obwohl sie 38 war und Kinderwunsch hatte.

Ich meine, es schnell entscheiden zu können. Trotz der vielen Zuneigung und Liebe kommen die Probleme eh. Und dann kommt es drauf an, daß mann zu dem steht was er sagt: "Ich bring Dich da durch durch diese andere Lebensphase."

Das ist der eine Punkt: Du brauchst einen Mann, der schnell entscheiden kann und der zu dem steht was er mal entschieden hat.

Der andere Punkt ist der des Zeitplans. Wie lange brauchst Du ? Wie willst es praktisch anstellen ? Wie lange Beziehung ? Was ist wenn Du den falschen Mann erwischt und wieder bei Null anfangen willst ?

Vor allem: Wie lange brauchst Du selber ?

Töten die vorgenannten Dinge nicht alles, was das spontane Anbandeln einer Beziehung einschließlich gelegentlichem Sex ausmacht ?

Schick mir bitte mal eine mail an mein Profil 7E2176FE auch wenn ich es nicht lesen kann, da ich im Moment nicht zahlendes Mitglied bin. Werde mir dann mal Dein Profil ansehen.
 
G

Gast

Gast
  • #19
@# 17
hiho, hier miss vierzig :)))

öh, wie lange ich brauche?
ich weiß, dass ich nach 3-4 monaten weiß, wenn es nicht passt!
und ich bin keine frau mit laaaaaaaaaaaaaaaaaaaangjährigen beziehungen...

sicher bin ich nicht der einfachste mensch und erwarte das auch nicht von meinem partner.
bislang war es nur so, dass ich mich mit "halb glücklich" nicht zufrieden geben wollte.
manch einer von euch wird jetzt sicher denken "beziehungsunfähig!", aber das glaube ich gar nicht mal. ich war bislang nur konsequent genug, lieber solo als mit dem falschen zusammen zu sein. viele paare sind einfach nur aus bequemlichkeit zusammen und gar nicht glücklich, ich wollte meinem partner da nie etwas vorspielen. die diversen anderen gründe, die nichts mit zwischenmenschlichem sondern mit karriere und co. zu tun haben, lasse ich hier mal aus...

jedenfalls suche ich keinen samenspender, sondern den mann, mit dem ich bereit bin, an einer beziehung zu arbeiten, denn von nix kommt nix und ich bin mittlerweile sogar aus der spätpubertären phase raus :)

vielleicht sollte ich einfach mehr zeit im supermarkt verbringen und männern mit tiefkühl-fertiggerichten und ohne familienpackungen im einkaufswagen in die hacken fahren?

mir wurde schon öfter von männern gesagt, ich hätte zu viel energie und wäre ne nummer zu groß, was auch immer damit gemeint war. sicher nicht die optik sondern eher selbstbewusstsein, erfolg, witz und solche sachen. aber soll ich jetzt kochkurse belegen und zum lachen in den keller gehen, um das perfekte weibchen zu werden? nö, ich bleibe frech und geradeaus!

irgendwo wird der richtige schon auftauchen - und dann kriegt er erstmal eine reingesemmelt, weil er sich so lange versteckt hat! (DAS war spaß!)

drückt mir die daumen, leute!
ich will doch einfach nur wir sagen und damit nicht meinen hund meinen :)))

p.s.: ich erwarte nicht, nach x monaten nägel mit köpfen zu machen. aber männer ohne kinderwunsch oder gar mit durchtrennten, entfernten samensträngen (jaja, sowas wurde mir sogar schon mal im plastikröhrchen gezeigt, räusper - hatte "er" im schrank aufbewahrt und hat mir fast die sprache verschlagen - aber mich in richtung anatomisches wissen über männer enoooooooorm weiter gebracht.... :))... öhhh, schachtelsatz, vorsicht! also, solche männer sind einfach nicht das richtige für mich.... hab ich ausprobiert, funzt nicht. auf beiden seiten ist unterschwellig da, dass der andere nicht geben/bekommen kann, was er/sie will...

greeets! D.
 
G

Gast

Gast
  • #20
@18, von Heiko (45): Vielleicht solltest du doch einmal darüber nachdenken, wie du mit deinem Verhalten die Männer vor den Kopf stößt. Offensichtlich ist das so. "Frech und geradeaus" hört sich nicht gerade gefühlvoll an, und weibliche Feinfühligkeit ist das, was wir an euch Frauen lieben! Ein Verhalten, das mit süßen 17 noch charmant und liebenswert wirken kann, ist bei einer reifen Frau eher nur schockierend.
 
G

Gast

Gast
  • #21
@19, ich bin NICHT #18 (und nebenbei sogar m)

Deine Antwort klingt meiner Meinung nach so, als ob Du zum Lachen in den Keller gehst und als ob Dir jemand einen Stock in den Rücken (oder woanders hin) getrieben hat. Ich möchte Dich damit wirklich nicht angreifen, aber Deine Antwort klingt sowas von lebens-un-lustig, daß es mir schon fast die Tränen in die Augen treibt.

Schockierend wäre für mich eher, wenn eine Frau nur wie ein Püppchen auf dem Sofa sitzt und höchstens dann den Mund aufmacht, wenn sie eindeutig angesprochen bzw. gefragt wird. DAS ginge gar nicht!

Gefühlvoll...mangelnde weibliche Feinfühligkeit...also ich finde es klasse, wenn eine Frau (nicht nur, aber) AUCH eine solche Seite hat, die die Fragestellerin in ihrem Beitrag beschreibt.
 
G

Gast

Gast
  • #22
@#18
So wie du dich hier darstellst, empfehle ich nun doch die Samenbank - so viel "Energie" wie du hast und so "groß" wie du bist kannst du dein Kind auch alleine großziehen. Im übrigen schließe ich mich #19/Heikos Meinung an.
Generell: ich bin das Kind einer 40jährigen und es war definitiv nicht lustig, eine alte, wenngleich bemühte Mutter zu haben. Alter Vater ist auch nicht witziger. Es wird mir immer unbegreiflicher, was alle mit diesem "jetzt-noch-schnell-ein-Kind"-Wunsch in den vergangenen 20!!! Jahren gemacht und gedacht haben - Karriere ist eine faule Ausrede. Aus meiner Sicht ist es jedenfalls purer Egoismus, im Sinne von "das auch noch haben wollen, damit das Leben komplett ist". Man kann auch dazu stehen, keine Kinder zu haben - es macht nicht minderwertig!
 
G

Gast

Gast
  • #23
@20, von Heiko: Das ist doch beruhigend zu wissen, dass auf jeden Topf ein Deckel passt! Ihr solltet die Chiffre-Nummer austauschen!
( Und jetzt verziehe ich mich in den Keller, um laut zu lachen!)
 
G

Gast

Gast
  • #24
@ heiko:
fragestellerin hier ;-)
wer sagt denn, dass man nicht mal laut, frech und lustig und trotzdem genauso auch feinfühlig sein kann? wie vorurteilsbehaftet bist du eigentlich???
ich pass in keine schublade, ich bin ne ganze kommode!
und das hat nichts mit selbstdarstellung zu tun, das ist einfach nur ehrlich und offen! aber ich merke schon, dass hier doch mehr leute wie im katalog suchen als ich anfangs dachte... und by the way bin ich stolz darauf, eben nicht charakterlich katalogisiert werden zu können. aber dafür krieg ich jetzt sicher auch wieder einen reingewürgt!
und ja, ich finde mich insgesamt ziemlich klasse. es gibt vieles, woran ich arbeiten muss, aber insgesamt bin ich voll okay. wer das hier von sich selbst nicht sagen kann, dem wünsche ich noch mehr glück bei der partnersuche als mir selbst, denn: wie soll man einen anderen lieben und dessen liebe zulassen können, wenn man mit sich selbst nicht im reinen ist?!!!!!
so!

und nun @#21:
ich finde es sehr, sehr traurig, wie du über deine "alte" mutter redest! und ich hoffe, du hast sie das nicht zu sehr spüren lassen, denn sowas hat keine mutter verdient.
darüberhinaus sind die 40jährigen mütter aus den 60ern wohl kaum mit den heutigen vergleichbar. aber vielleicht bist du, nummer 21, ja irgendwann in deiner entwicklung stehen geblieben... ich entwickle mich noch mit 40 täglich weiter, lerne dazu, mache neue erfahrungen. auf die mit dir und deiner antwort kann ich aber gerne verzichten.

ich denke mittlerweile, hier fragen zu stellen, bringt nichts. ich hab meine meinung, menschen wie #21 haben ihre. gott sei uns gnädig, dass wir einander hier niemals versehentlich anschreiben!
und - lieber #21 - das "wenngleich bemüht" in bezug auf deine ma würde ihr echt das herz brechen! erst letzte woche stand wieder in der zeitung, dass eine in den 20ern ihr kind hat verhungern lassen. vielen kindern wäre mit sicherheit eine beschissene kindheit erspart geblieben, wenn deren eltern vorher drüber nachgedacht hätten, ob sie reif für eine solche verantwortung sind. 40jährigen mit kinderwunsch hier egoismus zu unterstellen, finde ich echt unter die gürtellinie platziert!
aber ist okay! ich bin ja ein großes mädchen, so einen wie dich steck ich locker weg!
und ja , ich fühle mich persönlich angegriffen! natürlich nehme ich das persönlich, wie denn sonst...
 
G

Gast

Gast
  • #25
@ Fragestellerin:
Ich bin auch eine Frau, daher falle ich aus deinem Schema.
Aber denkst du wirklich, dass es der Kinderwunsch ist, der dich ins Abseits schiesst?
Ich glaube eher, dass es an deiner sehr eigenen Art ist, dich auszudrücken.
Mich als Mann würde es abschrecken, wenn eine -vom Alter her- erwachsene Frau derart überzogen und auf Jugendlich getrimmt schreibt.
Huch, und alles klein schreiben und dann noch die 60jährige Mutter zur "Ma" machen-
sorry, aber mich als erwachsene Frau schreckt diess -ich bin ja so jugendlich und toll und gehe auch mit 58 noch mit meiner Tochter in die Disco-Manier -schon ab, dass die Männer flüchten, ist verständlich!
Aber prima, bleiben schon mehr für mich übrig!
 
G

Gast

Gast
  • #26
@#23von #21:
Wenn du dich persönlich angegriffen fühlst, dann scheint ja doch ein Körnchen Wahrheit in meinen Ausführungen zu stecken.
Deine Frage lautet: "40 mit Kinderwunsch - ein klares Knock Out hier bei EP????" und ich habe mit Ja geantwortet und begründet, warum ich für mich persönlich das so sehe. Weiteres Zitat aus deiner Anfrage: "ich freue mich auf ehrliche antworten, insbesondere von männern!!!!" Du hast von mir eine ehrliche Antwort bekommen, dann nimm sie so an, wie sie ist und erspare DIR die Peinlichkeit, mich mit Sätzen wie "du bist in deiner Entwicklung stehen geblieben" entwerten zu wollen. Hier im Forum Fragen zu stellen bringt dann nichts, wenn man ausschließlich eine Bestätigung der eigenen Ansichten sucht und nichts anderes hören/lesen will - mir kommt vor, dass das bei dir der Fall ist.
 
G

Gast

Gast
  • #27
@Fragestellerin
Wenn Du Deine richtige Zielgruppe, die über Sechzigjährigen und mindestens 15 Jahre jünger wirkenden Herren, anschreibst, dann klappt es bestimmt ganz schnell mit dem Nachwuchs. So manch einer möchte noch einmal mit so einer so tollen Frau wie mit Dir ein Kind zeugen, damit seine Potenz ersichtlich und die Gene noch einmal weitergegeben werden. Über derartige Wünsche wurde hier schon oft geschrieben. An das arme Kind, was dann im Jugendalter mit seinen alten Eltern zurechtkommen muss, bitte erst einmal nicht denken.
Ich habe mein erstes Kind mit 24 bekommen, was dadurch keine beschissene Kindheit erlebt hat. Der Mensch wächst eben mit seinen Aufgaben. Viel peinlicher finde ich es für die Kinder, wenn der Kindergartenkumpel fragt, warum Dein Kind immer von Oma und Opa abgeholt werden oder warum Du es nicht packst, ihm sein Lieblingsessen selbst zu kochen. So ein großes Mädchen wie Du sollte sich überlegen, ob es nicht lieber weiter ihr Leben lebt und Spaß hat anstatt sich Verantwortung aufzuladen.
Frau, 41
 
  • #28
@ an die Fragestellerin: So richtig weiß ich nicht, ob du auch gleichzeitig "hiho" #18 bist. Jetzt gehe ich einfach mal davon aus.

Manche vertreten hier die Meinung, dass du mit 40 zu alt bist, um dir noch den Kinderwunsch zu erfüllen. Lass dich mal da nicht beirren! Du kannst als Frau niemals zu alt für eine Schwangerschaft sein. Die Natur selbst schiebt einen Riegel vor, wenn es nicht mehr sein soll, und du da hast du immer noch gute Chancen, dass es klappt!!

Du hast Recht mit deiner Aussage: Nur wer mit sich selbst im Reinen ist, kann Liebe geben und annehmen.
Nun kann ich natürlich nur beurteilen, was du hier gefragt und gepostet hast, und danach wirkst du auf mich total anders! Statt gesundes Selbstbewusstsein auszustrahlen, erscheinst du hier eher arrogant, laut und frech.- So möchtest du ja selbst auch (unter anderem) gesehen werden!
Dieses Image passt zu einer pubertierenden 14-Jährigen, aber nicht zu einer erwachsenen Frau. Da muss ich # Heiko wirklich Recht geben. Deshalb nehme ich dir nicht so ganz ab, dass du deine Identität schon gefunden hast.

Ich nehme deshalb an,dass dein Kinderwunsch nicht am Alter scheitert, auch nicht an deiner Ehrlichkeit im Profil, sondern an deiner ganz "speziellen" Art.

Dir trotzdem viel Glück, dass sich dein Kinderwunsch noch erfüllt.
 
G

Gast

Gast
  • #29
fragestellerin hier, hallo...


@26
???????????? warum sollte ich es nicht packen, ihm sein lieblingsessen zu kochen???
kann man ab einem gewissen alter den kochlöffel nicht mehr halten????
ich bin da jetzt etwas verwirrt....
und du meinst, die qualität der kindheit deines kindes hängt von deinem alter ab??????
meine mutter war mitte 30 - und mir hat's nicht geschadet...


p.s. an miss #24:
ja, ich schreibe wieder alles klein. das ist weder auf jugendlich getrimmt noch hat es mit fehlendem respekt zu tun, das ist einfach bequem ;-)
dass ich mich angeblich auf jugendlich trimme, auch im sprachgebrauch, finde ich sehr amüsant. ist auch gut möglich, dass mein jargon jugendlich klingt, ich schreibe immerhin beruflich für jugendliche... dass ich mich hier jetzt verstellen soll um altersgerecht zu wirken, ist doch wohl blödsinn! ich schreibe so wie ich bin...
 
G

Gast

Gast
  • #30
Hier ist Nr. 17 nochmal: 7E2176FE

Habe mir meine Besucherliste angeguckt und den Verdacht, daß Du das Profil 7E????5F hast.

Satte 91 MP.

Leider schreibst etwas wenig in Deinem Profil, vieles ist nicht ausgefüllt.

Ich habe mir Deine postings wieder und wieder angesehen.

Ich hab das gleiche Problem wie Du: Viele Beziehungen gabs nicht und ich hatte mit 32 eine echte Lebenskrise: Dick, fett, träge, unausgeglichen, die Probleme der Kindheit mit rumgeschleppt, leidend unter Sexlos und wenig Freunden und vor allem single, ich saß nur noch bei einem singleserver vor dem Bildschirm, der kostenlos & umsonst war, war joblos und hatte die Steuerberaterprüfung vor mir, für die ich nix lernena weil einfach die Kraft fehlte.

Ich bin aus den Problemen raus, bin heute in Nürnberg einen Halbmarathon mit 1:26:5? Stunden gelaufen, es bleibt nur wenig Freunde und wenig Sex und Single, aber ich hab gelernt, mein Leben als glückliches Leben zu führen.

Wieder alles umstellen ? Diese Frage wurde hier schon gestellt und ich stelle sie mir und ich glaube sie ist auch bei Dir berechtigt, nur gibt es einen Grund für eine Frau für Kinder, den man nicht wegdiskutieren kann: Wissen, wie das ist.

Mit dem was Du beruflich erreicht hast - Respekt, viele kommen nicht so weit. Und mir wäre ein kompliziertes Weib viel lieber weil das bringt erstens die Probleme auf den Tisch, zweitens aber wird es nicht langweilig.

Du schreibst es so schön:

Beginn Zitat:

sicher bin ich nicht der einfachste mensch und erwarte das auch nicht von meinem partner.
bislang war es nur so, dass ich mich mit "halb glücklich" nicht zufrieden geben wollte.
manch einer von euch wird jetzt sicher denken "beziehungsunfähig!", aber das glaube ich gar nicht mal. ich war bislang nur konsequent genug, lieber solo als mit dem falschen zusammen zu sein. viele paare sind einfach nur aus bequemlichkeit zusammen und gar nicht glücklich, ich wollte meinem partner da nie etwas vorspielen. die diversen anderen gründe, die nichts mit zwischenmenschlichem sondern mit karriere und co. zu tun haben, lasse ich hier mal aus...

Ende Zitat.

Ich könnte es nicht anders formulieren, schaffst Du es doch mit Deinem Ehrgeiz, der Dich durchs Leben führt, die Partnersuche rational zu steuern. Besser keine Beziehung als eine mit dem falschen Mann. Der Mensch ist nur glücklich, wenn er sich von allem trennt, was ihn belasten könnte. Nur er kann sein Umfeld so gestalten, die andern Lebewesen können das nicht.

Aber schau Dich mal an, beruflich und privat: Du bist den übrigen Frauen um einiges voraus.

Du hast nun zwei Wege:

1. den bisherigen Weg weiter gehen

2. dich auf das Niveau der anderen herab begeben

Nur wenn Du Weg 2 gehst, vergewaltigst Dich quasi selber. Nimm mal einen begabten Menschen, zielstrebig und kreativ und intelligent, und eine Gruppe anderer Menschen. Der begabte Mensch stellt sich hin und sagt: Man könnte dieses und jenes machen, was meint ihr, was die beste Lösung ist - oder gibt es noch eine andere." Die Gruppe Leute macht nicht mit sondern sagt "Laß den Idioten davorn rumspinnen"

Und so wirst so lange blutig anecken bis Du das niedere Niveau erreicht hast. Bloß kannst dann Deine Ideale von einem besonders glücklichen und erfolgreichen Leben gleich abschreiben.

Was tun also :

Ich würde einfach die Kontakte und Treffen intensivieren, mehr reden und ehrlich sein. Wenn Du auf einen ehrlichen Typen triffst, ok, wenn nicht, vergiß ihn, denn er paßt nicht in Deine Art. Wenn Du nun ein Klasseweib bist, darfst nicht zum 0815 Weib mutieren, um Kinder zu kriegen. Du bist so.

Auf der anderen Seite ist natürlich auch das Problem da, daß eine Beziehung Anpassungsfähigkeit bei Dir voraussetzt. Ich meine aber, daß es ein intellektuelles Problem ist. Der Partner muß bei der Entscheidungsfindung eines Menschen ähnliches Gewicht innerhalb der eigenen Überlegungen haben.

Das schränkt Deine Zielgruppe weiter ein, denn es bringt nichts, Menschen zu haben, die Deine Zielstrebigkeit, Direktheit, Stärke und Rationalität nicht haben. Die würde ich zielgerichtet ansprechen und treffen.

Überlege mal, ob das Merkmal "bevorzugter Kontakt zu älteren Menschen" auf Dein Leben zutrifft. Die geben nämlich mehr Input und können diese intellektuelle Stellung die Du wohl brauchst bei dir, die Führung Deiner Intelligenz, bieten. Wenn ja, dann suche mal in dieser Alterklasse.

gib mir bitte kurz Bescheid, ob Du diese mail gelesen hast.
 
Top