• #1

4 Dates und kaum körperliche Annäherung

Hi zusammen,
ich habe mich jetzt 4 Mal mit einer Frau getroffen (m27,w26). Wir mögen uns offensichtlich, sind auf einer Wellenlänge, können viel zusammen lachen, haben viele gemeinsame Interessen - aber meine dezenten Annäherungsversuche, hat sie bisher nicht großartig erwidert.

1. Date: Was trinken gegangen.
2. Date: Eislaufen + danach was trinken gegangen
3. Date: Was essen gegangen.
4. Date: Kino + danach was trinken gegangen
Alle Treffen gingen mindestens 3h und sie waren alle sehr schön.

Ich spreche mal ein Date an, mal sie. Sie macht von sich aus immer viele Vorschläge, was man zusammen machen könnte. Zwischen den Dates schreiben wir täglich aber nicht übermäßig viel. Sie schreibt auch oft von sich aus. Nach einem Date schreibt sie auch manchmal zuerst, dass es eben schön oder toll war usw. Nach dem 2. Date hat sie mich gefragt, wie es weiter geht. Es hält sich bei uns also wirklich die Waage.

Beim Eislaufen gab es den ersten Körperkontakt. Hab sie häufiger angeschoben, sie hat sich häufiger meinen Arm gekrallt usw. War übrigens ihr Vorschlag. War echt spaßig. Während dem 3. Date hab ich mal ihre Hand genommen und sie etwas gestreichelt, sie hat es gleichermaßen erwidert. Hinterher hat sie mir aber geschrieben, dass es ihr zu schnell geht. Wir haben das dann besprochen und ich habe deutlich gemacht, dass sie mir wichtig ist und ich mich ihrem Tempo anpassen möchte.

Beim 4. Treffen habe ich erstmal nicht versucht ihr körperlich näher zu kommen. Es gab nur flüchtige Berührungen. Mal kurz die Hand an ihrem Rücken beim rein- und rausgehen etc. Sowas in der Art. Sie ist 10 Monate Single und in ihrer letzten Beziehung wurde sie leider betrogen, daraufhin hat sie Schluss gemacht. Womöglich ist sie jetzt auch deswegen etwas zurückhaltend.

Frage: Was meint ihr dazu? Möchte sie es einfach nur langsam angehen lassen? Interesse an mir muss ja offensichtlich vorhanden sein?

Nächste Woche sehen wir uns wieder und ich merke eben, dass ich mir mehr mit ihr vorstellen kann. Ich habe das bislang nicht thematisiert aber sie weiß mit Sicherheit, dass ich echtes Interesse an ihr habe. Grundsätzlich hab ich kein Problem damit, dass es etwas langsamer geht. Aber es wäre schön zu wissen, ob es für uns beide in dieselbe Richtung geht. Nur nach dem sie gesagt hat, dass es ihr zu schnell geht – muss jetzt doch von ihr irgendwas kommen, oder nicht? Also irgendein Zeichen der Annäherung. Ist ja klar, dass ich mich da jetzt zurückhalte.

Freue mich über Meinungen.
 
  • #2
Sorry, aber du bist und wirst immer ein Freund bleiben, sie wird aber nie ein romantisches Interesse an dir haben.
 
  • #3
Du schreibst so sympathisch und ich versuche mir eure Situation vorzustellen. Es verletzt sehr, wenn man betrogen wurde. Da so was mit Lügen einhergeht, wird sie Mut brauchen, wieder zu vertrauen. Klar möchtest Du sie umarmen, wenn sie dir gefällt. Sie braucht noch Zeit, zeigt dir jedoch auch, dass sie grundsätzlich Interesse hat.

Nun zur Frage, wie Du dich verhalten könntest. Sie kann schlecht sagen: „Ich komme auf dich zu, wenn ich soweit bin“. Ihr müsst ganz offen miteinander umgehen, sonst werden euere künftigen Treffen verkrampft. Sie weiß, dass Du ihren Wunsch respektierst. Wenn ihr euch gut versteht, würde ich das Thema bei passender Gelegenheit spielerisch einfließen lassen. Vielleicht so: „Es ist so schön mit dir, ich würde dich am liebsten in den Arm nehmen. Ich will dich nicht bedrängen, deshalb traue ich mich nicht“. Das würde ihr die Handlungsfreiheit geben, dich von sich aus zu umarmen. Ansonsten immer mal wieder einen Versuch einfließen lassen. Oder beim Abschied die Frage: „Darf ich dich umarmen“? Das finde ich nicht aufdringlich. An ihrer Reaktion wirst Du merken, wie weit sie ist. Der flüchtige Wangenkuss wäre dann der nächste Schritt. Viel Glück für Euch und vor allem ihr einen Partner, dem sie wieder vertrauen kann..
 
G

Gast

Gast
  • #4
Als Frau kann ich sagen, wenn ich behaupte, mir ginge etwas zu schnell, dann habe ich keine Lust und kein wirkliches Interesse an dem Mann und versuche ihn freundschaftlich nicht zu verletzen. So war es mit 16 und so ist noch bis heute. Und ich behaupte, so geht es fast jeder Frau, sofern sie nicht zu den oberprüden Tanten gehört.

Wir wurden alle mal betrogen (ab gewissem Alter), das sehe ich nicht als Entschuldigung an.

Was soll denn am Händchenhalten schon so schlimmes sein? Man geht doch nicht gleich ins Bett!

Frage dich allerdings auch, ob du in deinem Alter mit einer Frau in dem Alter bei diesem Tempo anfangen willst. Das führt doch unweigerlich wieder zum nächsten Fremdgehen.

Allerdings erwarten die meisten Frauen auch, dass Mann den ersten Schritt macht. Wenn du was von ihr willst, dann steh nicht dumm rum, sondern ergreif die Initiative. Man muss eben den richtigen Moment für einen Kuss abpassen können, z.b. bei einem heißen Kakao, Glühwein. Trinkt euch notfalls etwas Stimmung an, mit einem Glas Wein oder Sekt. Wenn sie das wieder ablehnt, dann vergiss die Frau vollkommen!
 
G

Gast

Gast
  • #5
Nein, es muss kein Interesse vorhanden sein... Viele Frauen gehen mit Männern aus, die nicht zwangsläufig als ihr potentiell Partner in Frage kommen! Schlichtweg weil sie lustig oder angenehm genug sind, dass man mit ihnen seine Zeit verbringt.

Eislaufen, Kino und Essen gehe ich auch mit meinen ganz normalen männlichen Kumpels. Das klappt also nicht, also vermeide eine Wiederholung, wenn du dich nicht in einem Teufelskreis bewegen willst!

Ich würde halt auch erst essen gehen, wenn man sich mal gemeinsam schon tief in die Augen geguckt hat. Wenn du es außerdem im Kino nicht schaffst, den Arm um sie zu legen oder sie dort zu küssen, dann lass die Nummer und geht nicht mehr ins Kino.

Wie lange willst du das Spiel noch mitmachen? Sie erwartet irgend eine Änderung/Steigerung von dir, um sich als potentiell richtiger Partner ins Auge zu fassen. Momentan tust du einfach zu wenig von dem Richtigen, was ein Lover tun würde, zu viel von dem, was ein guter Kumpel tut.
Wenn eine Frau so schwer zu knacken ist, dann erwartet sie bei dir ein äußerst hohe Programm und enorm viel Verbindlichkeit.

Frage sich doch mal, was sie braucht, um sich dir zu öffnen? Irgendwelche gemeinsame Gespräche, Aktivitäten? Bei welchen Themen lacht sie herzlich? Was geht ihr nahe? Das sind die Momente, wo du einen Kuss ergreifen sollst. Und wenn das nicht hinhaut, dann hat sie in Wirklichkeit kein Interesse an dir oder ihr passt einfach nicht zueinander. Tut mir leid. Ich finde ihr Verhalten mit 26 sehr seltsam.

w
 
E

Ein_Gast

Gast
  • #6
Schwer zu sagen. Vielleicht ist sie hochsensitiv und empfindet den körperlichen Kontakt viel intensiver.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Ich finde, sie klingt sehr interessiert. Vielleicht hat sie auch gelesen, dass sie, wenn sie zu schnell Sex mit dem Mann des Dates hat, in eine Schublade gesteckt wird, oder sie testet, ob es Dir nur darum geht, sie ins Bett zu kriegen.
Ich würde ihr einfach in einem passenden Moment sagen, und wenn ich es wirklich so empfinde, "ich würde dich jetzt wirklich gern küssen/umarmen, aber ich weiß nicht, wie du darüber denkst". Natürlich in ehrlichem, selbstbewussten Ton, nicht jammerich oder manipulierend.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Cora70 hat es gut beschrieben, wie du voran gehen solltest. Wenn du bei dieser Frau selber zu zurückhaltend bist und dich schnell entmutigen lässt, dann wird das nichts! Du wirst dich selber ein ganzes Stück weit öffnen müssen, indem du über deine Gefühle und Ängste sprichst. Sonst kann sie dir nicht vertrauen! Sie hat dir ihre Ängste genannt. Was sind deine Ängste? Ihr müsst auf gleicher Basis anfangen.

Vielleicht mal ein "ruhigeres" Date wählen, wo man unter 4 Augen gemütlich sitzt und keine äußeren Lärmquellen hat.
 
  • #9
Was, schon vier Dates und Sie dürfen noch nicht ran?

Ich weiß, in amerikanischen Seifenopern kommt Mann bereits beim 3. Date zum Zug, im wahren Leben sind 6 Monate aber realistischer.

Männer, die nicht einmal ein halbes Jahr werben wollen, habe ich immer ziehen lassen, da solche Männer gar kein ernsthaftes Interesse an meiner Person haben können, sondern irgendeine Frau suchen, die die Rolle "Freundin" ausfüllt.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Du solltest dir überlegen, ob du mit einer Frau zusammen sein willst, der es nach 4 Dates unangenehm ist, wenn du ihre Hand berührst oder sie umarmst. Geschweigedenn küsst.

In meinem ganzen Leben habe ich eine einzige Frau gedatet, die 6 Dates brauchte, um mit mir zu schlafen. Doch selbst diese Frau genoss es bereits beim dritten Date ausgiebig geküsst zu werden.

Sie war sehr schüchtern und unerfahren, aber sie wollte, dass ich ihr auch körperlich näher komme.

Dein Date hat eine andere Agenda. Vielleicht sucht sie einen Kumpel oder braucht Aufmerksamkeit, um eine Beziehung oder einen Korb zu verarbeiten.

Eine Frau die dich wirklich begehrt, will dich küssen, bzw. will dass du sie küsst.

Diese Frau will nicht einmal, dass du ihre Hand hälst. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie wirklich auf dich steht ist verschwindend gering.

Setz selber Grenzen. Bedränge sie nicht, aber zeig/sag ihr, dass du dir etwas anderes vorstestellt hast. Zieh dich zurück, lauf ihr nicht hinterher.

Und was in einem der letzten Beiträge geschrieben wurde, dass ein Mann eine Frau ruhig 6 Monate umwerben sollte..
Lach, das ist extrem. Sowas solltest du nie mit dir machen lassen. Das ist Zeitverschwendung. So eine Frau hat einfach kein Interesse an Männern bzw. Sex. Kein vernünftiger Mann warten vier Wochen um eine Frau zu küssen. Selbst 4 Wochen sind sehr lang.

Das habe ich wie gesagt auch noch nie erlebt. Triff sie noch einmal, berühr ihr Gesicht, sag ihr, dass sie total süß ist und küss sie. Wenn sie auch nach 5 Dates nicht dazu bereit ist, dann ist sie einfach nur langweilig, lesbisch oder sucht einen guten Freund, aber ist nicht an dir als Mann interessiert.

Dann bist du auf dem besten Weg Richtung Friendzone.
 
  • #11
Ich weiß, in amerikanischen Seifenopern kommt Mann bereits beim 3. Date zum Zug, im wahren Leben sind 6 Monate aber realistischer.

6 (in Worten Sechs!!) Monate? In welcher Welt lebst du denn?
Da freut sich ja auch der Mann, dass er gleichmal in der Beziehungsanbahnung bestraft wird. Und wenn er das nicht denkt, dann eben, dass die Frau nicht wirklich Bock auf ihn hat. Klasse Voraussetzungen, um sie zu umwerben. ;)
 
T

Tanja66

Gast
  • #12
Ob ein Mann für eine Frau auch körperlich anziehend ist, merkt sie nicht erst nach 4 Dates. Das geschieht in Sekunden und unbewusst. Hier scheint der Fall so zu liegen, dass sie Dich offenbar nett findet und mag. Mehr aber auch nicht. Das nennt man Friendzone. Da möchtest Du nicht hin, was verständlich ist. Nun gehst Du ja nicht ran, wie Max an die Möhren, sondern bist aufmerksam und bedrängst sie nicht. Trotzdem scheint sie etwas gegen Deine körperliche Nähe zu haben. Das sich das noch ändert, bezweifle ich. Zieh Dich zurück, sonst wirkst Du noch bedürftig. Körperliche Anziehungskraft lässt sich weder erzwingen, noch mit Geduld und Zeit herbei wünschen.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Kilian, stell dir vor, du hättest das erlebt, was die Frau erlebt hat? Betrug!

Was würdest du dir wünschen, wie die potentielle Next mit dir umgehen sollte?

Ausserdem frage dich bitte selbst. Gefällt dir die Frau, weil sie wirklich passend für dich sein könnte und du ihr daher näher kommen willst umd auch ihre Persönlichkeit kennenlernen willst oder gefällt sie dir nur als Frau und wäre somit austauschbar?

w 49
 
  • #14
Ich kann sagen, dass ich wirklich daran interessiert bin SIE näher kennenzulernen. Es passt bislang wunderbar, sind einfach auf einer Wellenlänge. Und wenn sie mich anstrahlt, macht sich schon ein gutes Gefühl breit. Von daher ist es grundsätzlich nicht so schlimm, wenn man sich etwas langsamer kennenlernt.

Zu dem Händchenhalten kann ich noch sagen, dass wir da schon nochmal drüber gesprochen haben. Wir haben uns eben bestimmt ne gute halbe Stunde gegenseitig etwas gestreichelt...also jetzt nicht mal eben flüchtig. Und das hat sie irritiert. Für sie war das schon zuviel "Pärchenmodus" wie sie es nannte und das ging ihr zu schnell. Klar, natürlich hätte ich nicht weitergemacht, wenn es Anzeichen gegeben hätte, dass es ihr nicht gefallen hätte. War jetzt eben so. Aber ich kann das im nachhinein schon irgendwie nachvollziehen. Es war für mich nicht mehr als ein erste körperliche Annäherung, um ihr zu zeigen, dass ich sie mag und Interesse an ihr habe. Das hab ich ihr auch nochmal gesagt. Sie hat mir dann auch gesagt, dass sie mich nicht so einschätzt, als ob ich nur das EINE im Sinn hätte.

Sie hat dann auch davon gesprochen, dass man sich erst besser kennenlernen und sie mehr Vertrauen aufbauen muss.
Zumindest können wir offen über sowas reden.

Auch im Kino haben sich unsere Arme dauerhaft berührt, das hat sie auch nicht gestört. Ich würde also nicht sagen, dass sie grundsätzlich was gegen Körperkontakt mit mir hat. Ich schätze sie eigentlich so ein, dass sie mir sagen würde, wenn es für sie nicht mehr als Freundschaft ist. Von daher gehe ich davon aus, dass sie in mir immernoch einen potenziellen Partner sieht.

Es ist eben schwierig. Vermutlich kann ich jetzt nicht erwarten, dass sie mir irgend eine Art Zeichen gibt, dass sie für mehr bereit ist. Aber ich möchte eben erstmal nicht die Initiative ergreifen und sie ggf. bedrängen. Blöde Situation. Vielleicht ist dann irgendwann der Zug abgefahren und darauf möchte ich auch nicht warten.
 
  • #15
ch kann sagen, dass ich wirklich daran interessiert bin SIE näher kennenzulernen. Es passt bislang wunderbar, sind einfach auf einer Wellenlänge. Und wenn sie mich anstrahlt, macht sich schon ein gutes Gefühl breit. Von daher ist es grundsätzlich nicht so schlimm, wenn man sich etwas langsamer kennenlernt.
Dann sag ihr das doch in so ziemlich der selben Art, da ihr ja körperliche Signale momentan zu schnell gehen. Vielleicht, weil sie eben selbst überrascht war, dass sich diese Berührungen so entwickelt haben und sie sich noch nicht selbst über den Weg traut.
Dann könnte sie dir ja zurückmelden, dass es ihr ähnlich geht.
Wie macht man Interesse/Zuneigung klar? Über Worte, Körperlichkeiten oder Aufmerksamkeiten (Verabredungen, Ideen für gemeinsames, kleine Geschenke) etc.
Sich körperlich nähern ist sicher das einfachste Signal. Wenn das halt momentan geblockt wird, bleiben nur die anderen Wege. Aber halt nicht nur von deiner Seite. Da sollte dann auch was von ihr kommen. Also die klare Botschaft an sie: Zeig mir, dass du mich magst. Ich tue das ja auch.
Wenn sie das nicht kann/will, dann gehen die Chancen auf mehr gegen Null.
 
  • #16
Es kann natürlich sein, dass sie dich für ihre Freizeitgestaltung ausnutzt, dich als ihre beste Freundin benutzt. Aber dann hätte sie das wohl bei eurem gemeinsamen Gespräch klargemacht.
Deshalb finde ich den Vorschlag von HommeFatale gut. Gib ihr Gelegenheit, dich zu vermissen, um dich zu kämpfen. Und geht doch mal tanzen oder in die Disco...
 
  • #17
Während dem 3. Date hab ich mal ihre Hand genommen und sie etwas gestreichelt, sie hat es gleichermaßen erwidert. Hinterher hat sie mir aber geschrieben, dass es ihr zu schnell geht. Wir haben das dann besprochen und ich habe deutlich gemacht, dass sie mir wichtig ist und ich mich ihrem Tempo anpassen möchte.

Beim 4. Treffen habe ich erstmal nicht versucht ihr körperlich näher zu kommen. Es gab nur flüchtige Berührungen. Mal kurz die Hand an ihrem Rücken beim rein- und rausgehen etc. Sowas in der Art.

<Mod.>

Das war ein Test. Du hättest sie beim 4. Date küssen sollen. Ihr geht das zu schnell. Fein. Und dir geht es zu langsam. Hat jetzt die Frau mehr recht? Du tanzt nach ihrer Pfeife. Rutschts in die Friendzone und die Erklärung der Frauen hier wird sein "du hättest noch zurückhaltender sein sollen". Immer der gleiche Quark.

Ein Frau, die dich nicht mag würde nicht mal die gleiche Luft auf der Eisbahn mit dir atmen wollen, oder ihre kostbare Zeit mit dir verschwenden. Sie lässt deine Berührungen zu? Dann eskaliere weiter bis zum Kuss, bzw. Sex. Sie testet ob du dich von ihr beeinflussen lässt.

Warme Worte von Frauen gibts en masse. Achte IMMER nur auf das Verhalten von Frauen. Nimm eine Frau nie wörtlich. Wenn eine Frau etwas deutlich machen will, dann macht sie das immer über das Verhalten.Warme Worte schützen eine Frau nicht, sie kann nur durch ihr Verhalten Schutz kriegen. Worte sind nur Hülsen.

Wenn sie nicht berührt werden möchte, würde sie bei Berührung ihr Bein weg ziehen oder sich niemals freiwillig bei dir einhaken. Das wäre KONGRUENTES Verhalten zu ihren Worten. Aber sie macht genau das Gegenteil. Sie ist INKONGRUENT. Das bedeutet es ist ein Test. Ignorieren und weitermachen.

Wir hatten hier mal einen Thread, da sprang eine Frau nackt in die Dusche zu einem Mann und wollte nur platonisch mit ihm duschen. Damit du mal eine Vorstellung davon hast, wie abstrus Tests seien können.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
T

Tanja66

Gast
  • #18
Lieber Kilian, Ihr zerredet bereits jetzt alles. Meiner Meinung nach wird das nichts mehr. Bei GEGESEITIGEM Interesse passiert zum Beispiel Händchenhalten von allein und darüber muss man keine halbstündige Grundsatzdiskussion führen. Du achtest genauestens auf jedes noch so kleine Signal oder Nichtsignal und analysierst und diskutierst. Das schreckt doch ab. Mach Dich bei der nächsten Frau mal bisschen locker und lass die Sache einfach laufen.
 
  • #19
Es kann natürlich sein, dass sie dich für ihre Freizeitgestaltung ausnutzt, dich als ihre beste Freundin benutzt. Aber dann hätte sie das wohl bei eurem gemeinsamen Gespräch klargemacht.
Deshalb finde ich den Vorschlag von HommeFatale gut. Gib ihr Gelegenheit, dich zu vermissen, um dich zu kämpfen. Und geht doch mal tanzen oder in die Disco...

Denke ich auch. Sie hätte genug Gelegenheit gehabt das im Zweifel klarzustellen. Wir sind beide eigentlich ganz gut eingespannt, also Langeweile hat sie bestimmt nicht. Ne beste Freundin hat sie auch ;)

Ich habe mir die anderen Antworten kurz durchgelesen. So ein Quatsch.
War auch wieder zu erwarten. Das war ein Test. Du hättest sie beim 4. Date küssen sollen. Ihr geht das zu schnell. Fein. Und dir geht es zu langsam. Hat jetzt die Frau mehr recht? Du tanzt nach ihrer Pfeife. Rutschts in die Friendzone und die Erklärung der Frauen hier wird sein "du hättest noch zurückhaltender sein sollen"
Immer der gleiche Quark.....

Ich weiß nicht. Sie hat bislang keine Spielchen gemacht, wieso sollte sie jetzt damit anfangen? Sie hat bisher eigentlich immer gesagt, was Sache ist. Und sie macht, wonach es ihr ist. Nach einem Treffen schreibt auch sie mal zuerst und äußert, wie schön der Abend war. Oder sie spricht das nächste Treffen an, macht Vorschläge usw. Wie gesagt: Das hält sich bei uns ziemlich die Waage. Das finde ich auch sehr angenehm. Von daher glaube ich nicht, dass das irgendein Test ist nach dem Motto: Komm, jetzt leg dich mal ins Zeug. Zumindest schätze ich das so ein aber kann mich natürlich auch irren. Aber wenn sie jedenfalls sagt, dass ihr das zu schnell geht – dann muss ich ja erstmal mit Verständnis reagieren und es respektieren, wenn sie mir wichtig genug ist. Was auch der Fall wäre. Das hat ja nix damit zu tun, dass sie mich beeinflussen kann.
 
  • #20
Dann sag ihr das doch in so ziemlich der selben Art, da ihr ja körperliche Signale momentan zu schnell gehen. Vielleicht, weil sie eben selbst überrascht war, dass sich diese Berührungen so entwickelt haben und sie sich noch nicht selbst über den Weg traut. Dann könnte sie dir ja zurückmelden, dass es ihr ähnlich geht.
Wie macht man Interesse/Zuneigung klar? Über Worte, Körperlichkeiten oder Aufmerksamkeiten....

Ich mache das auch mit Worten und Aufmerksamkeiten deutlich. Bringe ihr mal ne schöne Blume mit (wo sie auch hinterher nen Bild von Zuhause geschickt hat, wie sie in ner Vase steht) oder was mit eher emotionalem Wert. Bspw. ne ganz bestimmte Schokolade von der sie mal erzählt und ich ihr die mitgebracht hatte, da hat sie z.B. auch einen Tag später geschrieben, dass sie jetzt ein Stück der leckeren Schokolade isst. Also sie zeigt mir dann schon immer, wie sehr ihr diese Aufmerksamkeiten gefallen und das finde ich auch ziemlich süß. Dadurch und dass sie eben mal nach Treffen fragt, hinterher mal zuerst schreibt, immer Vorschläge für Unternehmungen macht, zeigt sie mir ja definitiv ihr Interesse.

Nur in Sachen Körperkontakt hält sie sich eben noch bedeckt. Für mich gehört das dann einfach mal relativ „schnell“ mal dazu, für sie offensichtlich erstmal nicht. Sie hat bisher ja nichts direkt abgeblockt, wir berühren uns ja ständig mal. Im Kino lagen unsere Arme auch die ganze Zeit aneinander, ich berühre sie mal flüchtig am Arm oder lege meinen Arm kurz um sie, wenn wir irgendwo rein- oder rausgehen. Da hat sie offensichtlich auch überhaupt nichts dagegen.

Nur irgendwann müsste man(n) eben schon mal den nächsten Schritt machen. Will sie aber halt nicht bedrängen.
 
  • #21
Lieber Kilian, Ihr zerredet bereits jetzt alles. Meiner Meinung nach wird das nichts mehr. Bei GEGESEITIGEM Interesse passiert zum Beispiel Händchenhalten von allein und darüber muss man keine halbstündige Grundsatzdiskussion führen. Du achtest genauestens auf jedes noch so kleine Signal oder Nichtsignal und analysierst und diskutierst. Das schreckt doch ab. Mach Dich bei der nächsten Frau mal bisschen locker und lass die Sache einfach laufen.

Wir zerreden das ja nicht. Wir haben dann nochmal DARÜBER geredet, ja. Und ich bin auch froh, dass man das mit ihr problemlos kann. Ihr gegenüber bin ich ja relativ locker...die Treffen waren alle ziemlich schön und sicher keinesfalls verkrampft. Ich lasse es ja gerade laufen aber Gedanken darf man sich ja noch machen. Ich war es bisher einfach nicht gewohnt, dass man sich nach 4 Treffen körperlich nicht großartig näher kommt (sind ja keine 60, sondern Mitte 20) und das hat mich zunächst mal etwas irritiert, evtl. nachvollziehbar. Sie zeigt mir ja ständig ihr Interesse (s.o.) von daher schau ich mir das natürlich einfach mal weiter an.
 
  • #22
wenn ich behaupte, mir ginge etwas zu schnell, dann habe ich keine Lust und kein wirkliches Interesse an dem Mann und versuche ihn freundschaftlich nicht zu verletzen.

Ok, und warum trifft eine Frau sich dann weiterhin mit dem Kandidaten? Die Folgen sind ja klar: entweder der Mann bremst sich wunschgemäß, dann ist er erotisch nicht mehr interessant. Oder er bremst sich nicht, dann fühlt die Frau sich nicht ernst genommen, und es ist ebenfalls aus. Also könnte man es doch auch gleich ganz bleiben lassen.
 
  • #23
Denke ich auch. Sie hätte genug Gelegenheit gehabt das im Zweifel klarzustellen. Wir sind beide eigentlich ganz gut eingespannt, also Langeweile hat sie bestimmt nicht. Ne beste Freundin hat sie auch ;)



Ich weiß nicht. Sie hat bislang keine Spielchen gemacht, wieso sollte sie jetzt damit anfangen? Sie hat bisher eigentlich immer gesagt, was Sache ist. Und sie macht, wonach es ihr ist. Nach einem Treffen schreibt auch sie mal zuerst und äußert, wie schön der Abend war. Oder sie spricht das nächste Treffen an, macht Vorschläge usw. Wie gesagt: Das hält sich bei uns ziemlich die Waage. Das finde ich auch sehr angenehm.


Ich habe ein bißchen Erfahrung mit Frauen. Die Frau testet dich.
Und sie testen immer. Der Grad ihrer sonstigen Offenheit ist gut und spricht
für euch beide. Sie muss auf einer biologisch unterbewussten Ebene testen
bevor es in Richtung Bett geht.

Frauen legen dem Mann gerne asexuelle Stöckchen in den Weg.

"So eine bin ich aber nicht" "mir ist monatelanges Händchenhalten seeeehr wichtig" Ja, ja.

Frauen müssen Verantwortung für Sexualität abgeben. Eine zu offensive Frau
ist sowohl Männer als auch Frauen suspekt.

Und sie testet dich, wie groß die Lust des Mannes ist. Frauen fühlen sich geschmeichelt, wenn der Mann jagt. (nur der Richtige, alle anderen sind
perverse)

Eskaliere. Und triff dich in einer privaten Umgebung zu Hause und mach Butter bei die Fische.

Sollte es dann nicht klappen, warst du nicht zu offensiv, sondern vorher zu sehr
Weichei. Das ist ein grosser Unterschied. Das ist der soziale Rahmen,
in dem eine Frau immer Schutz suchen kann. Deswegen gibt es auch den hohlen
Begriff der "Rape culture". Es ist eine massive Übertreibung des Schutzraumes
für Frauen.

Keine Frau wird dir ins Gesicht sagen: "Du bist ein unselbstständiges Weichei
ohne richtige Sexualität, dass nicht mal meine Hand halten kann und
sich von drei Worten meinerseits komplett aus dem Konzept bringen lässt.
Wie soll dieser Mann später meinen Nachwuchs beschützen?"

Sondern die nehmen die drei magischen Worten in die Hand: "Ich brauche noch Zeit" Das ist viel eleganter und die Frau hat dir keinen wirklichen Korb gegeben.
So trennen Frauen Alpha von Beta.

Am Ende werden Frauen verführt. Sie übertragen Verantwortung für Sexualität
auf den Mann. Alles andere ist Feministenhumbug oder gestörte Sexualität.
 
G

Gast

Gast
  • #24
Ok, und warum trifft eine Frau sich dann weiterhin mit dem Kandidaten? Die Folgen sind ja klar: entweder der Mann bremst sich wunschgemäß, dann ist er erotisch nicht mehr interessant. Oder er bremst sich nicht, dann fühlt die Frau sich nicht ernst genommen, und es ist ebenfalls aus. Also könnte man es doch auch gleich ganz bleiben lassen.


Gut analysiert. Eine Zwickmühle. Kopf du verlierst, Zahl sie gewinnt.

Diese Zwickmühle wurde konstruiert, um den Mann zu testen. Es ist letztendlich
ein Rätsel. Laut Spielregeln wird er in beiden Situationen verlieren.

Tut er aber gar nicht. Er muss nur die Spielregeln der Frau von sich weisen.

Damit am Ende BEIDE gewinnen.

Eine Frau die kein Interesse hat, baut keine Zwickmühle auf.
 
  • #25
Gut analysiert. Eine Zwickmühle. Kopf du verlierst, Zahl sie gewinnt.

Diese Zwickmühle wurde konstruiert, um den Mann zu testen. Es ist letztendlich
ein Rätsel. Laut Spielregeln wird er in beiden Situationen verlieren.

Tut er aber gar nicht. Er muss nur die Spielregeln der Frau von sich weisen.

Damit am Ende BEIDE gewinnen.

Eine Frau die kein Interesse hat, baut keine Zwickmühle auf.

Mh, ja. Das ist dann wohl mein derzeitiges Dilemma. Sie hat gesagt, ihr geht es zu schnell. Da ich echtes Interesse an ihr habe und sie mir wichtig ist, respektiere ich das natürlich. Andererseits möchte ich ihr ja schon in absehbarer Zeit auch körperlich näher kommen, bevor der Zug dann irgendwann mal abgefahren ist - sie aber gleichzeitig eben nicht bedrängen.

Sie könnte die Sache natürlich zu Gunsten beider vereinfachen, wenn von ihr in der Richtung was kommen würde und sie mir ein entsprechendes Zeichen gibt. Von ihr aus mal offensichtlich meine Hand berühren oder sonst was. Darauf würde ich mich dann aber wohl nicht verlassen wollen ;)
 
  • #26
Sie übertragen Verantwortung für Sexualität auf den Mann.

Richtig. Und dieses „Spiel das du nicht gewinnen kannst” ist ihr Test:

Laut Spielregeln wird er in beiden Situationen verlieren. Tut er aber gar nicht. Er muss nur die Spielregeln der Frau von sich weisen.

Denn würde er die Regeln der Frau spielen, bräuchte sie ihn nicht. Ein männlicher Partner muß die Souveränität haben, ihre Vorgaben außer Kraft zu setzen, wenn sie ihm unpassend erscheinen.

Beispiel: ein Paar hat sich verlaufen. Die Frau will rechts abbiegen, ist sich aber nicht sicher. Sagt der Mann nun „ok, gehen wir nach rechts”, obwohl er zu links tendiert, kommen sie wahrscheinlich nie an. Trennt er sich von der Frau, damit sie nach rechts gehen kann und er nach links, kommt sie auch nie an. Die männliche Lösung lautet daher: wir gehen nach links, und basta!

Genauso ist es mit dem „geht mir zu schnell”: die Frau erwartet vom Mann einfach nur, daß er sie emotional an der Hand nimmt und den Weg, den er für richtig hält, weitergeht – ihr auf diese Weise die Unsicherheit nehmend, die sie ihm mit ihren Worten offenbart hat. Nicht zu schnell, versteht sich, aber eben zielstrebig und ohne sich von ihren Zweifeln anstecken zu lassen.
 
G

Gast

Gast
  • #27
Mir kommt da auch gerade eine Episode in den Sinn.
Nach und während ein paar spontanen Dates mit Spaß (z.B. Festival) und netten Gesprächen (Bar) hab ich mein Interesse deutlich gemacht. Sie hatte noch eine Beziehung zu verdauen und mich immer gewarnt, dass sie es langsam möchte etc.
Die Signale empfand ich aber durchaus anders. Und wie heißt es so schön. Wenn du dir nicht sicher bist, interpretiere sie positiv, denn dann bist du es selber ja auch.
Jedenfalls fühlte sie sich dann mal genötigt, mir zu schreiben, dass sie mir momentan "nur" was freundschaftliches (platonisches) anbieten könne. Ohne Not. Es war jetzt nicht so, als hätte ich versucht, es körperlich eskalieren zu lassen.
Ich teilte ihr mit, dass ich an platonischen Kontakten kein großes Interesse habe und ich auch aufgrund ihrer Signale überrascht war. Sie meinte, es könnte sich auch irgendwann ändern, aber die Wahrscheinlichkeit ist sich nicht klein, dass es nicht so ist.
Ich antwortete, dass es kein Problem ist, falls eine gewisse körperliche Anziehung vorhanden ist. Ansonsten hat es wenig Sinn. Darauf konnte/wollte sie mir aber nicht antworten und fühlte sich, als müsse sie sich entscheiden (Pistole auf der Brust), dabei weiß sie es doch. Clever gemacht. Sie macht ohne Not ein Thema auf und stellt mich vor eine Entscheidung. Mal sehen, wie er darauf reagiert. Als ich dann den Spieß umgedreht habe, war ich dann der Böse. Spielchen eben, die ich nicht mitspielen wollte.

@FS
Wenn du spielen willst, dann bleib körperlich dran, wie schon von anderen geraten. Lass es eskalieren.
Oder frag eben nach, so wie ich. Sie weiß, ob sie generelle Lust hätte, dich zu küssen. Vielleicht hat sie noch nicht darüber nachgedacht, dann soll sie es eben mal tun. Bring sie dazu.
 
G

Gast

Gast
  • #28
Tanja hat Recht. Und Bigger auch.

Anziehung kann man nicht herbeireden. Sie hätte sich nicht mit dir getroffen, wenn sie nicht zumindest daran gedacht hat dich zu küssen und mit dir zu schlafen. Hätte sie sich das auf keinen Fall vorstellen können, hätte sie sich nie mit dir getroffen.

Wie Bigger meinte ist nur das Verhalten ausschlaggebend. Vorsichtig Händchen halten nach 4 Dates ist zu wenig.

Hör nicht auf das, was viele Frauen hier raten (abgesehen von z.B. Tanja). Noch vorsichtiger und abwartender handeln ist genau der falsche Weg. Du wirst zu einem guten Freund oder bist es schon.

Küss sie. Versuche es zumindest. Wenn sie ablehnt (sich körperlich distanziert) versuchst du es eine halbe Std. später wieder.

Bleib locker, lächel sie an und tu so als ob nichts passiert ist, nachdem sie dich zunächst abgelehnt hat. Aber großer Gott, zeig ihr, dass du ein Mann bist. 4 Dates sind eine krass lange Zeit. Ihre Hand berühren bedeutet absolut gar nichts.

Wenn du nicht eskalierst, dann hast du schon verloren. Und selbst, wenn diese Frau eine Ausnahme sein sollte, wirst du so bei 9 von 10 Frauen in der Friendzone landen.

Frauen wollen einen selbstbewussten Mann der sie tatsächlich begehrt und keine Angst hat das ganz natürlich zu zeigen. So ein Mann wartet keine 4 Dates. Er würde das spätestens beim zweiten Date versuchen.

Wenn sie wirklich an dir interessiert ist, dann will sie, dass du ihr sehr viel näher kommst, als du das bisher getan hat. Egal, was sie sagt. Sie würde sich nicht mit dir treffen, wenn das nicht so wäre. Und wenn sie wirklich nur einen guten Freund suchst, dann weisst du woran du bist, wenn du ein paar Mal versuchst sie zu küssen.

6 Monate warten ist lächerlich und weltfremd. Selbst ein Monat (bzw. + - 4 Dates) ist schon viel zu lang.

Du bist so zögerlich, weil du Angst hast, dein Verhalten könnte deine Chancen torpedieren. Doch genau das Gegenteil ist fast immer der Fall. Dieses Zögern und abwarten, stets darauf Bedacht genau das zu tun, was sie dir sagt....das ist es, was deine Chancen in den meisten Fällen zunichte machen wird.

Glaub es.
 
G

Gast

Gast
  • #29
Das hört sich sehr unsensibel an. Ich denke, du solltest es so machen, dass du ihr mal mindestens noch3 Monate Zeit gibt's, on sich aus auf dich zuzugehen. Und danach würde ich nochmal klar Interesse bekunden.
 
G

Gast

Gast
  • #30
ganz genau. Oder es geht eben nur um Sex. Kämpft denn heute keiner mehr um eine Frau?

Was, schon vier Dates und Sie dürfen noch nicht ran?

Ich weiß, in amerikanischen Seifenopern kommt Mann bereits beim 3. Date zum Zug, im wahren Leben sind 6 Monate aber realistischer.

Männer, die nicht einmal ein halbes Jahr werben wollen, habe ich immer ziehen lassen, da solche Männer gar kein ernsthaftes Interesse an meiner Person haben können, sondern irgendeine Frau suchen, die die Rolle "Freundin" ausfüllt.
 
Top