G

Gast

  • #1

30 und keine Beziehung. Ist das wirklich nicht normal?

Werde nächsten Monat 30, muss in alter Tradition das Rathaus fegen - da ich noch "keine abbekommen habe". Dabei bin ich nicht wirklich abgrundtief hässlich. Wohne auch nicht zu Hause, seit jüngstem jobbedingt sogar in einer Großstadt (ca. 400.000 EW).
Muss mir in der Heimat immer etwas anhören und ja - ES IST NICHT NORMAL. Auf dem Dorf munkelt man schnell mal, man sei schwul. Das ist es definitiv aber nicht.

In diesem Sommer bin ich z.B. bei drei Hochzeiten alter Schulfreunde eingeladen. Natürlich schön, alle wiederzusehen. Trotzdem hat man da nicht so den Bock, wenn alle fragen. Macht sich auch mit dem Selbstbewusstsein nicht gut und ist ein Teufelskreis. m
 
G

Gast

  • #2
Wer hat denn die Befugnis zu urteilen, was normal bzw. nicht normal ist!?

Du hattest wahrscheinlich Möglichkeiten, Frauen kennenzulernen, aber deine Herzensdame war nun mal nicht dabei. Also lass dich nicht unter Druck setzen und erfinde zu Not eine "Notlüge", damit die anderen nicht nerven, wie z.B. eine Fernbeziehung oder dergleichen!

Ich kenne reichlich Menschen, die von einer Bezeihung in die andere wechseln, um bloß nicht die Abende alleine zu verbringen. Da wäre mir ein Mann wie du 100mal lieber, der weiß, mit sich selbst umzugehen :)

Also Kopf hoch! Du bist wenigstens nicht verbraucht und beziehungsgeschädigt! Ein Mann ohne Ex-Freundinnen ist eine Rarität und gefragt!
 
G

Gast

  • #3
Du, ich glaube es ist eher normal, dass man sich so dumme Sprüche anhören muss, auch wenn die in keinster Weise sinnvoll sind. Naja, gesellschaftlicher Druck hat irgendwo auch seine Funktion, der kann aber auch wirklich kontraproduktiv sein.

Kenne im übrigen eine ganze Reihe Singles im selben Alter, die trotzdem ganz zufrieden mit ihrem Leben sind und sich dennoch ebenfalls denselben Mist anhören dürfen.

Hab diversen Leuten daher auch schon erzählt, dass ich überhaupt keinen Bock auf Partnerschaft habe, solange ich mir so ein dummes Geschwätz von denen anhören muss. Mir wäre es nämlich echt zu blöd, denen jemanden vorzustellen, falls es sich ergeben würde.
Und wann es soweit ist, dass ich wieder Interesse an sowas habe weil mir sowas nicht mehr anhören muss, das entscheide dann ich.

Ein bisschen hats was gebracht.

w/31
 
G

Gast

  • #4
Oh, dann könnte ich (w,30) mit dir das Rathaus schrubben. Was ist das denn bitte? Sei froh, dass du berufsbedingt nicht mehr in dem Dorf wohnst. Dort scheinen wirklich nur Hinterweltler zu leben, denn es ist üblich, dass der Anteil der Singles immer größer wird. Deshalb: Genieße die Vorteile des Singledaseins und suche dir in aller Ruhe eine Partnerin, die zu dir passt! Wenn dir Hochzeiten nicht passen (Ich gehe mal etwas von mir aus: Ich hasse Hochzeiten!), dann sag einfach ab und mach dir nen schönen Männerabend! Da hast du viel mehr Spaß und musst dir das Gequarke der Paare nicht anhören.
 
G

Gast

  • #5
Also ich weiß von mehreren Leuten (m und w), die sogar noch ein paar Jahre älter sind als du, die auch noch nie eine Partnerschaft hatten. Es kann zig Gründe dafür geben, dass man noch niemand gefunden hat, mit dem es richtig passt. Ich finde es eine Unverschämtheit, wenn andere Leute sich da so überheblich drüberstellen, was wissen die schon. Man kann bei jedem Menschen was finden was nicht als normal gilt, es sind halt nur vielleicht Eigenschaften die der Gesellschaft nicht so auffallen.
Ich würde dir aber trotzdem empfehlen, dich mal an einen guten Psychotherapeuten zu wenden - vielleicht gab es in der Vergangenheit zwischen dir und deiner Mutter Probleme (die dir vielleicht gar nicht bewußt sind). So etwas kann dann zu späteren Partnerschaftsproblemen führen, oder eben dass man gar nicht erst jemanden findet.
Alles Gute dir, und du findest schon eines Tages deine Partnerin, lass dich nicht unter Druck setzen!
w
 
G

Gast

  • #6
Lieber FS,

ich bin w und 45 und ich habe auch "keinen abgekriegt".
Ich greife mittlerweile zu einer Notlüge. Für meinen Kollegenkreis und Bekanntenkreis, die beide immer sehr interessiert an meinem Privatleben sind, habe ich einen Mann erfunden.

Oft erzähle ich die Geschichten über ihn und mich so real, dass ich es fast selber glaube, dass er wirklich existiert. Es ist traurig und ich müsste mich für meine Feigheit schämen aber ich kann diese Fragen nicht mehr ertragen.
Obwohl ich denke, mit 30 ist das noch nicht so gravierend, wenn du die 40 überschritten hast, bekommst du noch ganz andere Kommentare, die oft sehr verletzend sein können.
 
G

Gast

  • #7
Beobachte doch mal, wer noch mit der ersten und einzigen Frau zusammen ist, die ihn überhaupt ranließ. Es sind die häßlichen, schwer zu vermittelten, die sich an die erste angeheftet haben und nie wieder los ließen. Genau die beurteilen Dich, der eben nicht ohne Liebe die erst beste Gelegenheit gleich zur Ewigkeit gemacht hat. Ein Mann mit 30 beginnt erst mal für Frauen interessant zu werden, weil jetzt endlich die Werte Erfahrung, Einkommen, fester Job, abgeschlossenes Studium und emotionale Reife stimmen. In den nächsten 8-10 Jahren ist es Deine Aufgabe, eine Frau zu finden, die Du wriklich gern hast und evtl. eine Familie zu gründen. Die vorhergehenden waren zum Erwachsenwerden und für die berufliche Orientierung nötig.

m, 38
 
G

Gast

  • #8
ich (w35) durfte mir neulich die wohlgemeinte Frage anhören "Hast Du eigentlich wieder einen Freund?" und nach dem Verneinen kam dann noch den Hinweis, dass ich "hinmachen" soll, weil ich "sonst noch eine alte Jungfer" werde. Nur weil ich es wage, im Moment ohne Beziehung zu sein. Der Fragende war mein Großvater, deshalb gab es von meiner Seite aus keine scharfe Erwiderung, wie sie eigentlich angebracht wäre, sondern nur ein "ich informiere Dich, wenn es etwas Wichtiges zu wissen gibt". Ich vermute, er sprach nur aus, was andere denken. Getroffen hat es trotzdem.

Stell bei solchen Fragen die Ohren auf Durchzug und grinse geheimnisvoll, das regt die Phantasie der Fragenden an. Die müssen auch nicht alles wissen. Oder sage etwas, wie, "es ist doch jammerschade, sich auf eine festzulegen".
 
G

Gast

  • #9
Mach dir keinen Kopf, das hilft entspannt zu bleiben. Nichts läuft falsch, wenn es dir sonst gut geht. Die Außenwelt will von deinem Modell nicht infrage gestellt werden, deswegen die Sprüche. Heisst ja auch immer, dass die anderen sich für was besseres halten. Mit dem Umzug in die Großstadt hast du deinen Horizont erweitert. Es entwickelt sich alles für dich.
 
G

Gast

  • #10
Ich habe vor kurzem einen sehr netten Mann kennengelernt, er ist 38 und hatte noch keine Beziehung. Ich finde , der beste Ausweg ist wie die #5 es beschreibt. Im Alter von ca. Mitte 20 habe ich auch so einen Freund erfunden und es hat echt SUPER funktioniert ! So findest du schneller eine Partnerin auch im RL, glaube mir! Wünsche Dir ganz viel Gück!
 
G

Gast

  • #11
Es ist immer wieder zu beobachten, dass andere Menschen sich nichts dabei denken, alles besser zu wissen. Sie haben wohl selbst kein aufregendes Leben, weil sie sich ständig über andere Gedanken machen.

Jeder, ausnahmslos jeder, hat Anspruch auf sein EIGENES Leben.
Manche haben einfach keine Empathie, und gerade unter deren Aussagen und Sticheleien leiden wir.
Mir geht es da nicht anders.

Ich finde es großartig, dass du nicht auf Biegen und Brechen eine Partnerin willst. Für mich gilt auch "Lieber keinen Partner, als irgendeinen, nur um nicht alleine zu sein bzw. nur um Ruhe zu haben vor blöden Sprüchen".
 
G

Gast

  • #12
m32, in der größten Stadt:

Mit 30 keine nennenswerte Beziehung gehabt zu haben ist nicht ganz so schlimm, denn dieses Schicksal dürfte eine nicht unerheblich Anzahl an Personen mit dir teilen. Andererseits ist die Mehrheit diesbezüglich natürlich weiter und insofern ist das nicht ganz normal und wird tiefere Gründe haben. Meistens habe ich beobachtet, das solche Personen faul und zusätzlich schüchtern oder zu anspruchsvoll sind und keinen Weg gefunden haben einen der beiden Umstände zu ändern.
Wenn es jetzt nicht bald was wird, wird aus deinem Leben in Bezug auf Familie/ glückliche + lange Partnerschaft wohl eher nichts mehr. Das ist aber eine Definitions Sache, wobei schöndenken meiner Meinung nach kontraproduktiv wäre.
 
G

Gast

  • #13
@11
Wie bist du denn drauf?! Dieser Pessimismus hiflt dem FS wohl kaum weiter!

@FS:

Es gibt in unserem Alter relativ viele Singles, die, wie hier schon mehrfach geschrieben wurde, nicht zwingend irgendeine Beziehung auf Biegen und Brechen haben wollen. Du bist also nicht allein und je mehr du etwas suchst, umso weniger wirds was, das ist wie die Nadel im Heuhaufen.
Genieße dein Leben, lerne neue Leute kennen und hab Spaß! Das beeinflusst deine Ausstrahlung positiv und dadurch wirkst du interessant und anziehend auf andere Menschen!

w, 32
 
G

Gast

  • #14
Hey,du wirst ERST 30!!
Da ist überhaupt kein Problem!
Heutzutage "verlagert"sich doch eh alles,Heirat,Kinder....bei Meschen,die sich erst einmal ums berufliche kümmern,ist das völlig legitim.
Laß die anderen schnacken-wahrscheinlich sind das später mit 35-40J,diejenigen,die sich wieder scheiden lassen,währen du dann glücklich in einer Parnerschaft lebst...
30 Jahre....das ist noch nix,worüber man sich sorgen sollte...
Und das Gequatsche der anderen:Darüber stehen und das Leben genießen,wie es ist...alles andere kommt schon noch!
 
G

Gast

  • #15
Ich hab auch ein paar Mal den Spruch mit Rathaustreppe fegen gehört. Da der Spruch aber immer von Leuten kam die selber Single waren und im entsprechenden Alter war klar das das nicht ernst gemeint war. Von uns hat natürlich keiner den Besen geschwungen. m32
 
G

Gast

  • #16
Ich hab auch ein paar Mal den Spruch mit Rathaustreppe fegen gehört. Da der Spruch aber immer von Leuten kam die selber Single waren und im entsprechenden Alter war klar das das nicht ernst gemeint war. Von uns hat natürlich keiner den Besen geschwungen. m32
 
G

Gast

  • #17
Hmmm,

#4 sagt: Alles normal, aber suche doch mal einen Psychotherapeuten auf
#5 sagt: Alles normal, aber ich habe einen "virtuellen Freund", mit dem ich zusammen bin
#6 sagt: Alles normal, unter 30 bekommste eh' keinen Vernünftigen.

Nichts für ungut, aber die pure Verzweiflung in diesen Posts ist nicht zu übersehen. Die schönsten, wirklich schönsten Momente in meinem Leben habe ich in Gesellschaft eines Menschen erlebt, den ich geliebt habe. Wenn man es nicht erlebt hat, solche Momente mit einem geliebten Menschen zu erleben und - vor allen Dingen - zu teilen, tja ...
dann hat man wirklich etwas verpasst...

Aber 30 ist ja auch noch kein Alter...

So long,
m/42
 
G

Gast

  • #18
ICH fände es schlimm. Und mir würde es auch nicht helfen - im Gegenteil -, mich von anderen beschwichtigen zu lassen. Wie erträgt man da eine Sommernacht iim Jahre 2011 in einer deutschen Großstadt?

Was #16 sagt, stimmt. Das schönste im Leben sind die Momente, die man mit einer geliebten Frau hat. Natürlich gibt´s auch Beziehungen, in denen es nur oder hauptsächlich um Sex geht. Wirklich schön ist es, wenn beides da ist.

Aber die meisten haben irgendwo ein Problem. Schüchternheit, Versagensangst, von der Partnerin verlassen etc. Das Leben ist wirklich kein Ponyhof. Das kann ich aus eigener Erfahrung sagen. Pack es an, was sonst. Ich finde es gut, dass du trotzdem ziemlich cool bist.
 
G

Gast

  • #19
Besser mit 30 noch keine Beziehung als einige, die aber nicht gerade sehr erfreulich waren...

(z. B. bei mir zwischen 28 und 40:

Du hast Kinderwunsch und erfährst nach einigen Monaten, dass er sich sterilisieren hat lassen, was er Dir verschwiegen hat, um Dich zu kriegen - oder, du erfährst nach 3 Monaten, dass seine Frau nun doch die Kur überlebt hat, er also verheiratet ist, was er Dir verschwiegen hat - oder er verunglückt beim Motorradrennen - oder er verreist ins Ausland und ist nicht wieder gesehen - oder er brennt mit Deiner besten Freundin durch - oder Du sorgst dafür, dass er seinen Job nicht verliert, und er sorgt dafür, dass Du den Deinen verlierst...)

==> Man spart dann wenigstens Zeit, Geld und vor allem Nerven.....
 
G

Gast

  • #20
Kenne einige Personen, die in diesem Alter noch nie eine Beziehung gehabt hatten. Ich selber (bald 30) hatte meine erste vor einem halben Jahr, die hat aber nicht lange gedauert. Man muss doch nicht alles schon als Teenager ausprobiert haben, es ist doch viel besser, später im Leben und dafür eine "echte" Partnerschaft aufzubauen, als in diesem Alter schon zweimal geschieden zu sein. Viel Glück! Lass dich nicht stressen, es ist DEIN Leben!
 
G

Gast

  • #21
Hallo an Alle ..

Ist ja umwerfend nett, was Ihr hier alle so antwortet.
Ich kann mich dem nur anschließen.

Der gesellschaftliche Druck ging ja schon damals mit 16 los, wenn man noch ungeküßt war.

Für die Interessierten zwei wirklich liebevoll recherchierte Bücher zum Thema :

"Unberührt : Menschen ohne Beziehungserfahrung" von Arne Hoffmann und

"Grundformen der Angst" (wirklich ein SUPER-Buch, danach hat man keine Fragen mehr zur sogenannten Beziehungsunfähigkeit und der guten alten Angst vor Nähe; der Autor schreibt zudem sehr väterlich, nicht wissenschaftlich-belehrend) von Fritz Riemann.

Beide Bücher gibt´s bei Amazon.

Habt noch einen schönen Tag.
 
G

Gast

  • #22
Ein Mann ohne Ex-Freundinnen ist eine Rarität und gefragt!

Der grösste Blödsinnn den ich je gehört habe. Ich bin 38 und hatte noch nie eine Freundin und jede Frau mit der ich in Kontakt komme fragt früher oder später wie es mit meinen bisherigen Beziehungen war. Ich sag dann natürlich ich hatte noch nie eine und es ist unglaublich wie schnell jede Frau dann plötzlich weg ist.
Einziger Ausweg: zum Lügner werden. Das werde ich aber sicherlich nicht.
 
G

Gast

  • #23
Tja kann ich ebenfalls so bestätigen. Hatte mit einer Internetbekanntschaft eine Date. War auch ganz nett. Irgendwann hat sie mich dann nach meinen früheren Beziehungen gefragt. Wahrheitsgemäß antwortete ich, dass ich noch in keiner richtigen Beziehung war. Das hat sie, die schon mehrere gescheiterte Beziehungen hinter sich hat, wohl erstaunt und abgeschreckt. Obwohl wir uns nett verabschiedeten und sie ein Wiedersehen vorgeschlagen hat, kam es zu keinem weiteren Treffen. Anscheinend muss ich mir, wenn wieder so eine Frage kommt, ein paar nette Geschichten erfinden oder auf die Frage erstmal nicht eingehen. Anscheinend wollen Frauen um die 30 nur Männer mit Altlasten, da sie von denen mehr Erfahrung erwarten.
 
G

Gast

  • #24
Hi @ FS
es ist teilweise richtig, was meine beiden Vorgänger sagen. Auf der einen Seite möchten Frauen gerne einen reifen und stilvollen Mann mit gesichertem hohem Einkommen (als ob Geld alles wäre...) und auf der anderen Seite scheckt es sie ab, wenn man erzählt, dass man noch keine Beziehung hatte.
Ich für meinen Teil hatte bisher nur eine Beziehung, welche leider scheiterte. Danach dachte ich auch, dass ich nie eine finden würde und nach vielen Fehlversuchen (weiteste Entfernung zu einem Date waren 350 km!!!) schmiss ich das Handtuch hin und machte mein Hobby zum Beruf und bin nun viel glücklicher als je zuvor.
Mein Tipp: geb die Hoffnung nie auf, aber verzweifelt nach der Richtigen suchen ist auch nicht der richtige Weg. Bleib einfach du selbst und geniese das Leben und das was es zu bieten hat.

m30
 
G

Gast

  • #25
Also ich finde es überhaupt nicht schlimm mit 30 Jahren Single zu sein, irgendwann kommt schon der oder die Passende... Zumal man besser auf den oder die Richtige/n warten kann, als in einer unglücklichen Beziehung zu sein. Ich kenne viel zu viele Päarchen, die unglücklich sind, sich aber nicht trennen, da keiner der Beiden mehr allein sein kann... Aus Liebe ist Gewohnheit geworden... Nein danke!!
 
G

Gast

  • #26
Sei froh, dass du noch keine abbekommen hast, so triffst du eines Tages die Frau, für die du dich bewusst entscheidest. Bis dahin, lebe dein Leben so, wie du es für richtig hälst. Du musst übrigends auch nicht die Treppen auf dem Rathaus fegen, auch das ist deine Entscheidung. Du kannst auch mit 40 noch bei deinen Eltern wohnen, hat Rembrand auch gemacht. Es ist immer deine Entscheidung, ob du dich dem Schubladendenken anderer Menschen unterwirfst, oder nach deinen eigenen Wertvorstellungen handelst.

m/33
 
G

Gast

  • #27
Statistisch gesehen kommen mit Anfang 30 die meisten Leute sowieso aus ihrer ersten längeren Jugendbeziehung oder Ehe. Nicht umsonst boomen ü30 Partys. Mit 30 verändert sich sehr viel. Man studiert nicht mehr, Wege trennen sich, man verändert sich und ein neuer Lebensabschnittspartner muss her. Es ist also relativ unwahrscheinlich, unter 30 schon en Partner fürs Leben gefunden zu haben. Auf andere Leute solltest du daher gar nicht hören, denn die führen in der Regel selbst keine Traumbeziehung.

Was kritisch sein könnte, wenn ein Mann in höherem Alter noch keine Beziehung hatte und sich als Versager fühlt, könnte Frau denken, du gehst eben in den Puff, weils schön bequem ist und um sein Selbstwertgefühl aufzupolieren und das ist für viele noch abstoßender als ein Kerl, der jede Woche in der Disko eine Frau abschleppt.
Und da man das eben nicht wissen kann, und auch nie erfahren wird, nehmen Frauen lieber Abstand.

Wenn ein Mann alles zu bieten hat, was ich brauche, wäre es mir egal, ob er noch keine Erfahrung hat - es hängt eben wie immer vom Typ und von seinem Verhalten ab. Wäre mir auch lieber, als ein Mann, der überall herumpoppt, weil er seine Triebe nicht unter Kontrolle hat.
 
G

Gast

  • #28
Heiraten wird ohnehin überbewertet und das sollte man sich zweimal überlegen. Was das lange Single-Dasein betrifft, würde mir ein solcher Mann eher gefallen als einer, der schon x Frauen hatte.

w28
 
G

Gast

  • #29
Ich (m, 31) hat bis erst eine kurze Beziehung von ein paar Monaten. Ich habe mich auch lange gefragt, woran das liegt. Natürlich habe ich meine Schwächen (bin sehr zurückhaltend), aber schluessendlich glaube ich, dass ich meiner Traumfrau einfach noch nicht begegnet bin. Ich habe zwar schon einige Frauen kennen gelernt, die ich toll gefunden hab und etwas empfunden habe, aber ein bisschen verliebt sein reicht nun mal nicht aus.
Ich finde es deswegen wichtig, dass Du nicht den Eindruck bekommst, Du seist nicht normal und müsstet gerade zum Psychologen.

Ich wünsche Dir auf deiner Suche alles Gute.

(m, 31)
 
G

Gast

  • #30
m37
Letztens meinte eine Frau bei einem Gespräch, sie würde lieber einen Mann ohne Beziehung nehmen als einen mit Altlasten.
 
Top