G

Gast

  • #61
Gast Nr. 58:

Wenn der Thread jetzt anders herum heißen würde "10 Dinge, die Männer an Frauen erotisch finden" - ich glaube eher nicht, dass Männer da von den inneren Werten der Frauen schwärmen würden.

Da würden sicher fast 100 % nur auf die Optik der Frauen eingehen. Also mindestens jung und wunderschön.

Da wären sicher auch viele Frauen traurig, weil sie sich in den Beschreibungen so gar nicht wiedererkennen würden.

Aber: von schönen Männern/Frauen TRÄUMEN ist ja erlaubt. Die Realität sieht nun mal doch anders aus.

Einzig und allein wichtig in diesem Zusammenhang ist doch der gegenseitige Respekt.
 
G

Gast

  • #62
Wenn der Thread jetzt anders herum heißen würde "10 Dinge, die Männer an Frauen erotisch finden" - ich glaube eher nicht, dass Männer da von den inneren Werten der Frauen schwärmen würden.
Hier ist sogar ein Thread:
https://www.elitepartner.de/forum/10-dinge-die-maenner-an-frauen-erotisch-finden-35075.html

Wir Männer haben uns nicht so detailliert geäußert ... und sind tatsächlich bei 10 Dingen geblieben.
 
G

Gast

  • #63
zu 60


ich glaube nicht ,dass man das als ein Problem der Gleichberechtigung sehen muss.
Die meisten Männer sind wohl verwundert, dass ein großer Penis eben ein wünschenswertes Merkmal ist bzw. das klein "eben nicht geht", wie es oben formuliert wurde.
Damit fallen ja quasi schon mal 50 Prozent der Männer aus.
Wenn dann Angaben ,wie die von 57 dazu kommen, dass eben nur ein Penis in Frage kommt, den vermutlich weniger als 1 von 100 Männern vorweisen kann, bekommt mancher Zeitgenosse eben schnell Komplexe.

Bei Frauen ist die Attraktivität eben auch weniger "fest gesetzt" sozusagen..Sie können definitv mehr verändern als Männer
 
G

Gast

  • #64
Hi, ich bins nochmal die #50.

Manche beschreiben zwar sehr explizit, was sie sich wünschen, aber es muss ja auch nicht alles auf einmal zutreffen. Meine Aufzählung mag vielleicht auch teilweise sehr genau klingen, aber wenn man es sich so anschaut, passen sehr viele Männer darein. Wobei ich persönlich 19 cm als "Muss" unnötig finde, das zählt bei mir gar nicht (bevor die Männer Koplexe kriegen ^^).

Aber da sieht man mal, wie unterschiedlich die Meinungen sind - was ja auch gut ist! Die eine mag lieber den markant männlichen Typ mit Muskeln, die nächste lieber einen androgynen Typ und wieder die nächste mag den typischen Durchschnittsmann mit Bauchansatz etc. Wo ist da das Problem? - es ist also für jeden Topf das passende Deckelchen da ;)

Und natürlich zählen die inneren Werte viel! Sehr viel sogar bei mir. Die äußeren Dinge sind doch nur Beiwerk, zunächst nimmt doch der Charakter einen großen Stellenwert ein.

LG & ich denke die Themenfrage ist doch wie man sieht von Frau zu Frau / Mann zu Mann unterschiedlich.
 
G

Gast

  • #65
-ausdrucksvolle Augen, die funkeln/strahlen/blitzen (je nach Stimmung)
-ein Mann der gerne lacht (ohne ständig blöde Witze zu machen) und der mich zum lachen bringt
-ein männlicher Körper (durchtrainiert, keine dünne Ärmchen und Beine, aber nicht "aufgepumpt")
-ein gepflegtes Äußeres ist sehr wichtig, auf keinen Fall lange Haare
-Intelligenz (was bringt einem Schönheit, wenn der Kerl den IQ einer Stubenfliege hat?)
-Selbstsicherheit
-ein Mann, der keine Angst hat vor starken Frauen (z.B. wenn Sie mehr verdient als Er)
-leichte Dominanz im Schlafzimmer, ein Kerl, der einen einfach packt und mitreißt, ist wahnsinnig sexy!
-ein Mann, der wenn er mit mir zusammen ist, nur mich sieht und nicht der hübschen Kellnerin hinterhersieht o.ä. (wenn ich nicht dabei bin, kann er gerne gucken)
-ein Mann, der nicht immer an mir klebt und auch eigene Freunde hat
-bedingungslose Treue (alles, was über ansehen hinausgeht ist ein No-Go)
w/37

@#58 Ich glaube, daß hier die Frauen ihre Ideal-Vorstellung beschreiben, aber ich denke nicht, daß damit ein Mann automatisch abgelehnt wird, wenn 1 (oder mehrere) Merkmale fehlen.